Zurück

Säulenobst schneiden & pflegen

Inhaltsverzeichnis

 

Wie wird Säulenobst richtig gepflanzt?

Packen Sie die Pflanzen aus der Transportverpackung aus und wässern Sie diese falls nötig, wenn die Erde trocken erscheint. Säulenobst benötigt einen sonnigen Standort und ein lockeres, nährstoffreiches Substrat. Heben Sie im Garten ein Pflanzloch von 60 bis 80 cm Höhe und Breite aus und verbessern Sie den Aushub mit Kompost. Bei schweren Lehm- oder Tonböden lockert man den Grund der Pflanzgrube und drainiert die ausgehobene Erde mit Sand oder Kies. Das sorgt für eine bessere Durchlüftung im Boden und verbessert die Bodenerwärmung. Die Pflanzen werden anschließend gerade und keinesfalls zu tief ins Pflanzloch eingesetzt. Man füllt die Grube mit Erde auf, tritt sie vorsichtig fest und wässert das Gehölz an. Ein Stützpfahl gibt den Bäumchen die notwendige Stabilität. Im Freiland sollten sie in einem Abstand von 60-80 cm eingepflanzt werden.

Säulenobst ist auch sehr gut für die Kultur im Kübel geeignet. Damit die Obstgehölze ausreichend mit Nährstoffen versorgt werden können und genug Platz zum Wachsen haben, sollte das Pflanzgefäß mindestens 30 Liter Fassungsvermögen haben. Dann muss das Säulenobst auch erst nach vier bis sechs Jahren umgetopft werden. Setzen Sie die Pflanzen in eine Mischung aus Universalerde und Kompost und gießen Sie diese gut an. Durch ein Abflussloch im Topf kann überschüssiges Gießwasser ablaufen und Staunässe wird vermieden.

 

Wie wird Säulenobst richtig gepflegt?

Junge Obstbäume benötigen, je nach Witterung, ausreichend Wasser, ohne dass sie dabei in Staunässe versinken. Eine jährliche Düngung im Frühjahr mit Kompost oder einem organischen Langzeitdünger unterstützt eine optimale Entwicklung Ihres Säulenbaumes, damit Sie schon bald die ersten Früchte ernten können.

Durch das Schneiden des Säulenobsts im Frühjahr oder Sommer (je nach Obst-Sorte) behält diese Baumform über Jahre ihre typische, dekorative Säulenform. Wenn Sie das Säulenobst schneiden & richtig pflegen, werden Sie anschließend mit einer reichen Ernte belohnt.

So pflegen & schneiden Sie Säulenobst

Säulen-Apfel Braeburn: Ein Rückschnitt ist nur bei zu langen Seitentrieben notwendig, dann werden Mitte/Ende Juni alle Seitentriebe auf 2-3 Augen eingekürzt. Diese Triebe entwickeln sich noch im gleichen Jahr zu Fruchtholz. Säulen-Apfel Braeburn braucht einen Befruchter, wie zum Beispiel Gala (Art.Nr.: 4790),  Golden Delicious (Art.Nr.: 4782),  Elstar oder Idared. Die Befruchtung erfolgt durch Wind und Bienen. Sollten in der Nähe viele Obstbäume stehen, ist es meistens nicht nötig einen Befruchter zu pflanzen, da man davon ausgehen kann, dass ein geeigneter Pollenspender dabei ist.

Säulen-Birne Doyenné du Comice: Sommerschnitt Mitte/Ende Juni, alle Seitentriebe werden auf 2-3 Augen eingekürzt. Diese Triebe entwickeln sich noch im gleichen Jahr zu Fruchtholz. Säulen-Birne Doyenné du Comice braucht einen Befruchter, wie zum Beispiel Conference (Art.Nr.: 4801), Concorde (Art.Nr.: 4515), Gute Luise und Williams Christ. Die Befruchtung erfolgt durch Wind und Bienen. Sollten in der Nähe viele Obstbäume stehen, ist es meistens nicht nötig einen Befruchter zu pflanzen, da man davon ausgehen kann, dass ein geeigneter Pollenspender dabei ist.

Säulen-Kirsche Stella: Sie ist sehr anspruchslos, trägt aber regelmäßiger und größere Früchte, wenn sie gedüngt, gemulcht, geschnitten und gegossen wird. Bei Pflanzung in Kübeln bitte sandig-lehmigen Boden verwenden. Nach der Ernte erfolgt ein Sommerschnitt, bei dem alle Seitentriebe auf 2-3 Augen eingekürzt werden. Diese Triebe entwickeln sich noch im gleichen Jahr zu Fruchtholz. Außerdem sollte schwaches Holz entfernt und der Leittrieb angeschnitten werden, falls dieser eingetrocknet ist. Säulen-Kirsche Stella ist selbstfruchtend.

Säulen-Zwetschge Black Amber: Dieses Säulenobst schneiden Sie im Juni, alle Seitentriebe werden auf 2-3 Augen eingekürzt. Diese Triebe entwickeln sich noch im gleichen Jahr zu Fruchtholz. Säulen-Zwetschge Black Amber ist selbstfruchtend.

 

Welche Verwendung hat Säulenobst?

Die Säulenobst-Sorten wachsen schön schlank und säulenförmig und sind daher ideal für Kübel auf Balkon & Terrasse und für kleine Gärten oder auch Obstbaumhecken. Säulenobst kombiniert den Vorteil großer Winterhärte mit großen Erträgen aromatischer Früchte. Das frische Obst ist knackig und süß und kann vielseitig verwendet werden: Für Obstsalate, Desserts, Kuchen, Saft oder einfach als Snack zwischendurch.

Deutschland TEST - Bester Online-Shop