Zurück

Küchenschelle / Pulsatilla richtig pflanzen und pflegen

Inhaltsverzeichnis

 

Wie wird die Küchenschelle / Pulsatilla richtig gepflanzt?

Packen Sie die Pflanzen aus der Transportverpackung aus und pflanzen Sie sie in die vorbereiteten Pflanzlöcher. Halten Sie dabei einen Pflanzabstand von ca. 30 cm ein. Wichtig: Füllen Sie die Pflanzlöcher mit frischer, lockerer Qualitäts-Blumenerde auf. Das ist die Grundlage für ein gesundes Wachstum! Bei schweren Gartenböden sollten Sie zusätzlich am besten etwas Kies oder Sand beimischen, damit die Erde insgesamt im Pflanzbereich durchlässiger wird. So können die Pflanzen schnell Wurzeln bilden und anwachsen, außerdem vermeiden Sie damit Staunässe. So werden die Pflanzen den Winter unbeschadet überstehen! Gießen Sie nur, wenn die Erde abgetrocknet ist. 

 

Wie wird die Küchenschelle / Pulsatilla gepflegt?

An einem sonnigen Standort mit gut durchlässiger, humoser Erde gedeihen die winterharten, mehrjährigen Pflanzen am besten. Sie sind sehr pflegeleicht und kommen mit trockenem Wetter gut zurecht. Nur bei längeren Trockenperioden sollten die winterharten Stauden gegossen werden. Staunässe ist dabei unbedingt zu vermeiden. Die Küchenschelle benötigt keinen Dünger.

Im Herbst sollte die Küchenschelle nicht zurückgeschnitten werden. Die Behaarung des Laubes dient der Pflanze als Winterschutz.

Im Frühjahr vor dem Austrieb sollte sie dann bodennah zurückgeschnitten werden.

 

Welche Verwendung hat die Küchenschelle / Pulsatilla?

Die Küchenschelle, auch als Kuhschelle bekannt, wächst auf Wiesen in ganz Europa. Sie eignet sich perfekt für Kies- und Steingärten, Bauerngärten und Naturgärten sowie für die Dachbegrünung. Auch als trockenheitsverträglicher Bodendecker ist sie sehr gut geeignet. Mit ihren zauberhaften Blüten bereichert sie auch Kübel auf Balkon und Terrasse. Die nektarreichen Blüten werden gerne von Bienen und anderen Bestäubern besucht.

Deutschland TEST - Bester Online-Shop