Immertragender Rhabarber 'Livingstone'

 
 
Immertragender Rhabarber 'Livingstone'
Immertragender Rhabarber 'Livingstone'
Immertragender Rhabarber 'Livingstone'
Immertragender Rhabarber 'Livingstone'

Immertragender Rhabarber 'Livingstone'

✓ Von Mai bis Oktober leckeren Rhabarber ernten
✓ Angenehm mild-säuerlicher Geschmack 
✓ Winterhart & mehrjährig

Der immertragende Rhabarber Livingstone ermöglicht es Ihnen endlich, das ganze Gartenjahr über leckeren Rhabarber zu ernten! Mit dieser neuen Sorte geht die Ernte von Mai bis Oktober. Die Haupternten der leuchtend rosaroten, grünfleischigen Stängel mit angenehm mild-säuerlichem Geschmack sind im Frühjahr und Herbst. Die Pflanzen von immertragender Rhabarber Livingstone (Rheum rhabarbarum) liefern Ihnen eine reiche Ernte an vitaminreichen Stielen, mit denen Sie Kuchen, Kompott & Marmelade zubereiten können.

Immertragender Rhabarber Livingstone wird an einem sonnigen bis halbschattigen Standort 60 bis 80 cm hoch. Ab Mai können die köstlichen Rhabarber-Stiele geerntet werden. Die winterharten, mehrjährigen Stauden sind sehr pflegeleicht & benötigen geringe bis mittlere Mengen Wasser. (Rheum rhabarbarum)

Art.-Nr.: 3980

Liefergröße: 2-Liter Containertopf

'Immertragender Rhabarber 'Livingstone'' Pflege-Tipps

Immertragender Rhabarber 'Livingstone'

Pflege-TippsHier klicken
 
Wuchshöhe
60-80 cm
 
Standort
Sonne bis Halbschatten
 
Pflanzabstand
ca. 80 cm
 
Erntezeit
Mai-Oktober
 
Pflegeaufwand
gering
 
Wasserbedarf
gering - mittel
 
Winterhart
ja
 
Schnittblume
ja
 
Lebensdauer
mehrjährig
 
Besonderheiten
nur Stiele, nicht die Blätter verwenden
 
Liefergröße
2-Liter Containertopf

Meinungen unserer Kunden

Immertragender Rhabarber 'Livingstone'

aus 8733 Eschenbach schrieb am :

ich habe bei Ihnen den Rhabarber gekauft nun habe ich an den blättern rostflecken und wachsen tut er auch sehr spärlich bitte teile Sie mir eine behandlung mit die uns helfen könnte wir haben uns ja so auf den eigenen Rhabarber gefreut.

Antwort von Baldur:

Bitte betroffene Blätter entfernen. Eine Lösung aus Wasser und Backpulver kann als Sprühmittel verwendet werden. Backpulver kann helfen, den Rostbefall zu reduzieren.

aus Augustusburg schrieb am :

Hallo liebes Bladur Team, mein Rhabarber Livingstone ist super gewachsen aber leider werden die Stangen trotz Sonne bis jetzt nicht grün. Ich dünge und wässer regelmäßig. Woran kann das liegen? Kann ich ihn trotzdem ernten?

Antwort von Baldur:

Die Stiele sind rosarot gefärbt, das Fruchtfleisch ist grün mit leichtem rosafarbigen Touch. Gerne können Sie uns ein Foto zu Klärung mailen.

aus Tamins schrieb am :

Mein Rhabarber wächst sehr schnell und richtig wuchtig. Er entwickelt riesige Blätter. Leider bleiben die Stängel grün auch im 3. Jahr . Was mache ich falsch ?

Antwort von Baldur:

Hat die Pflanze ausreichend Licht/Sonne?

aus Rheinberg schrieb am :

Leider ist der rahbarber nur im ersten Jahr ausgetrieben nach Pflanzung, in diesem Jahr ist nichts vom rahbarber zu sehen. Was hab ich falsch gemacht? Ärgerlich habe mich dieses Jahr endlich auf eine Ernte gefreut die dann leider ausbleibt.

Antwort von Baldur:

Wichtig ist ein ausgewogenes Dünger- und Wasserverhältnis. Bei zuviel oder auch zu wenig kann es passieren, dass die Wurzelstöcke absterben.

aus Mistelgau schrieb am :

Hallo, Unser Ende Mai gepflanzter Rhabarber hat bis jetzt nur die kleinen Blätter, die er schon bei der Lieferung hatte. Bei der aktuellen Hitze gießen wir ihn täglich gut, aber es ist keinerlei Wachstum erkennbar. Sollten wir ihn düngen? Womit?

Antwort von Baldur:

Hat die Pflanze zu wenig Platz, wächst diese nur langsam. Düngen können Sie mit organischem Gemüsedünger oder Hornspänen.

aus Grasbrunn schrieb am :

Ich liebe Rhabarber und würde ihn auch wirklich gerne länger ernten. Wie verhält es sich denn mit dem Livingstone bezüglich der Oxalsäure? Die soll ja ab ca. 24. Juni witterungsbedingt vermehrt gebildet werden.

Antwort von Baldur:

Bei den immertragenden Sorten (Ernte bis zum Herbst) bildet sich durch das starke Wachstum weniger Oxalsäure. Speist man nur 1x die Woche Rhabarber ist die Oxalsäure kein Problem.

aus Bielefeld schrieb am :

Hallo, ich habe letztes Jahr den Rhabarber hier gekauft und dieser hat den Winter gut überstanden, allerdings frage ich mich jetzt ob es richtig ist, dass von den ganzen Stangen noch keine roten Stangen zu erkennen sind. Sind alle grün.

Antwort von Baldur:

Die Stiele sind zur Hälfte grün + rot. Je nach Sonne färben diese sich dann stärker. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

aus dem Kraichgau schrieb am :

Hallo, mein dieses Jahr gepflanzter Rhabarber Livingstone treibt aktuell eine Blütenknospe. Darf diese dran bleiben oder lieber entfernen damit mehr Kraft in den Blättern bleibt?

Antwort von Baldur:

Bitte die Blütenknospe entfernen.

aus Gardelegen schrieb am :

Ich habe keinen Garten nur ein Balkon und würde aber gerne rhabarber haben, gibt es da eine Möglichkeit?

Antwort von Baldur:

An einem sonnigen Standort, in einem großen Kübel mit nährstoffreicher Erde, ist dies kein Problem.

aus Obernbreit schrieb am :

Hallo, mein Rhabarber hat auf dem Transportweg leider einen Schaden erlitten, etliche Blätter sind abgeknickt und verdorrt. Von unten treiben aber schon kleine Blätter nach. Was mache ich jetzt mit den blattlosen Stängeln?

Antwort von Baldur:

Die Stängel können Sie vorsichtig entfernen.

aus Niedermohr schrieb am :

Hallo, ich habe den Rhabarber Livingstone bestellt und wissen , ob ich ihn schon ins Freie pflanzen kann, obwohl im Moment noch Nachtfrost ist?

Antwort von Baldur:

Ist der Boden frostfrei, können Sie bereits pflanzen. Wir empfehlen in kalten Nächten einfach ein Winter-Garten-Vlies über die jungen Austriebe zu legen.

aus Homburg schrieb am :

Guten Tag, ich hätte gerne gewusst, ob ich den Wurzelballen vom Rhabarber mit Hasendraht umwickeln und einpflanzen kann, da ich Wühlmäuse in meinem Garten habe. Grüße

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen das Pflanzloch großflächig mit Hasendraht auszulegen. Bitte nicht die Wurzel direkt einwickeln, damit diese sich gut entwickeln kann.

aus Kapple-Grafenhausen schrieb am :

Mein Rhabarber ist super angewachsen und jetzt schon schön dicke Stängel. Könnte ich den dieses Jahr schon ernten? Bei uns sagt man sonst im ersten Jahr noch nicht ernten.

Antwort von Baldur:

In der Regel können Sie bereits ernten. Wir empfehlen einige Stängel stehen zu lassen, damit die Pflanze noch kräftiger wird.

aus Hartha schrieb am :
Verifizierter Kunde

Nach 3 Jahre konnte ich die ersten Stängel ernten. Die roten Stängel sind super lecker. Ich hoffe das ich dieses Jahr noch was ernten kann, ist ja noch Zeit bis Oktober. Sonst ist es im großen und ganzen eine gut Pflanze.

aus Weinheim schrieb am :

Kann ich den Rhabarber bis zum Herbst im Topf halten bis das Beet frei wird (Einpflanzen im frostfreien November) um ihm einen Vorsprung zu geben und hoffentlich im nächsten Jahr schon zu ernten? Wie groß sollte der Topf dafür sein?

Antwort von Baldur:

Eine Unterbringung bis zum Herbst in einen Kübel mit ca. 30 cm Durchmesser ist möglich.

aus Fulda schrieb am :

Liebes Baldur-team,kann ich im november gelieferten rhabarber im liefertopf belassen und im mai in den garten setzen? Schöne adventszeit,frohe weihnachten und ein gesundes jahr 2021 ihnen allen und allen Baldur-kunden!!!

Antwort von Baldur:

Bitte frostfrei unterbringen, dann kann die Pflanzen in dem gelieferten Topf überwintern.

aus Recklinghausen schrieb am :

Hallo ich wollte ein Beet in 1m*1m für den rahbarbar machen da ich nur sehr sauren Boden habe geht das und wie hoch muss die Erde sein wegen der Wurzeln????

Antwort von Baldur:

Die Wurzeln bitte nicht zu tief einpflanzen, die Austriebsknospen werden nur dünn mit Erde bedeckt. Bei einem zu tiefen Stand faulen diese. Sauren Boden bitte mit Kalk neutralisieren.

aus Heiligkreuz (Mels) schrieb am :

ich habe jetzt diesen rharbarber bestellt, wie pflanze ich den am besten? und wann?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen können bereits in die Erde. Einfach ca. 1 Handbreite tiefer einpflanzen, als diese im Topf gewachsen ist. Die Knospen sollten mit Erde bedeckt sein.

nach oben