Winterharte Banane 'rot'

 
 
Winterharte Banane 'rot'
Winterharte Banane 'rot'
Winterharte Banane 'rot'
Winterharte Banane 'rot'

Winterharte Banane 'rot'

Die winterharte Banane, rot hat mit ihren roten Blattstielen und den saftig-grünen Blättern einen hohen Schmuckwert im Garten, auf Balkon & Terrasse. Während viele Bananenpflanzen nur in warmen, tropischen Ländern wachsen, ist die rote, winterharte Banane (Musa sikkemensis Red Tiger) absolut winterhart bis ca. -10° C und kann daher auch in unseren Breiten im Winter im Garten bleiben – dort treibt die Pflanze Jahr für Jahr wieder, wie eine Staude, auf eine Höhe von 2 bis 3,5 Metern aus. Die winterharte Banane, rot ist eine attraktive Zierde in Ihrem Beet & Kübel. Wie alle Bananenarten wächst auch die Musa sikkemensis sehr schnell, wenn sie genügend Platz, guten Boden & sehr viel Wasser bekommt. (Musa sikkemensis Red Tiger)

Art.-Nr.: 4551

Liefergröße: 12 cm-Topf, ca. 20-30 cm hoch

'Winterharte Banane' Pflege-Tipps

Winterharte Banane 'rot'

 
Wuchshöhe
200-350 cm
 
Zuwachs pro Jahr
ca. 140-200 cm
 
Standort
Sonne bis Halbschatten
 
Pflanzabstand
1-2 m
 
Pflegeaufwand
gering - mittel
 
Wasserbedarf
mittel - hoch
 
Winterhart
ja
 
Lebensdauer
mehrjährig

Meinungen unserer Kunden

Winterharte Banane 'rot'

aus Fernwald schrieb am :

Hallo, Wann kann ich denn mit Früchten rechnen? Gibt es Tipps und Tricks?

Antwort von Baldur:

Damit die Pflanze ca. ab dem 3. Standjahr trägt, muss diese im Herbst in ein warmes, helles Winterquartier umziehen.

aus Graz schrieb am :

Seit einem Monat habe ich die Musa im freien eingesetzt. Bis jetzt sind 3 Neublätter ausgetrieben, ab wann gewinnt die Pflanze an Höhe und Stammstärke, bis jetzt merkt man noch keinen Wuchs in die Höhe.

Antwort von Baldur:

Das hängt ganz von der Witterung ab. Sobald die Pflanze "Fuß gefasst" hat, geht es dann sehr schnell.

aus halberstadt schrieb am :

meine bananen Pflanze ist anfang 18 gut gewassen im winter abgedeckt und bis eben keine sicht an wachstum nicht ein stück und es ist warm

Antwort von Baldur:

Da werden Sie noch etwas Geduld haben müssen, da der Boden über Nacht noch zu stark abkühlt.

aus Aidlingen schrieb am :

Was da angekommen ist, ist ausgesprochen mickrig und sieht auch (noch?) nicht richtig nach Bananenstaude aus. Da ich Pflanzen ungern zurückgehen lasse (2 x Postweg) habe ich sie dennoch in einem entfernteren Gartenbereich ausgepflanzt.

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen treiben zur Zeit erst aus. Bei wärmeren Temperaturen entwickeln sich sehr schnell die typischen Bananenblätter.

aus Esslingen schrieb am :

Wie groß wird die Pflanze im ersten Jahr?

Antwort von Baldur:

Das kommt ganz auf die Witterung an. Wir hatten Pflanzen, die erreichten in einem guten Sommer bereits 180 cm. In anderen Jahren wurden die Pflanzen nur 100cm.

aus Berlin schrieb am :

Ich Habe vor mir die Rote Bananenstaude zu bestellen,Meine Frage kann ich darauf vertrauen das es die Musa Sikkimensis `Red tiger ' ist Da sie ja letztes Jahr noch Musa Basjoo Red hieß Vielen Dank im vorraus

Antwort von Baldur:

Dieses Jahr führen wir die Sorte Musa Sikkimensis `Red tiger .

aus zürich schrieb am :

welcher ph wert der erde ist ideal?

Antwort von Baldur:

Der optimale pH-Wert liegt bei 5.5 bis 7.0. Ist der ph-Wert höher, gehen die Pflanzen ein.

aus Offenbach am Main schrieb am :

Die Staude war von Beginn an eher mickrig und ist bei geringen Minusgraden kaputt gegangen. Der zweite "Exot" von Baldur, der mir eingeht, wobei ich eine Unmenge von Pflanzen hege und pflege.

Antwort von Baldur:

Bereits bei geringen Minustemperaturen sterben die Blätter ab und werden weich. Diese können dann eingekürzt werden. Sobald die Erde sich ausreichend erwärmt hat, treibt die Staude aus der Wurzel wieder neu aus.

aus Balgach sg schrieb am :

Kann man die rote Bananenstaude auch ganzjährig drinnen lassen? also im wohnzimmer... wenn ja, wie sollte der Standort sein, Wasser, etc. ?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze benötigt einen hellen Standort, ausreichend Luftfeuchtigkeit. Bitte passen Sie die Bewässerung der jeweiligen Raumtemperatur an. Die Erde sollte nicht austrocknen.

aus Neumünster schrieb am :

Hallo kann ich jetzt noch die rote bananen staude pflanzen ??

Antwort von Baldur:

Eine Pflanzung ist noch problemlos möglich. Winterschutz ist empfehlenswert.

aus Gattendorf schrieb am :

Wie lange dauert es bis die Banane Früchte bekommt? Im Freien stehend

Antwort von Baldur:

Im Freien ist der Sommer leider zur kurz, dass die Pflanze blüht bzw. das Früchte ausreifen.

aus ZUg schrieb am :

Hallo! Kann ich diese Bananepalme auch als Zimmerpflanzen verwenden?

Antwort von Baldur:

Bei ausreichender Luftfeuchtigkeit, ist eine Kultivierung im Zimmer möglich.

aus Pfungstadt schrieb am :

Ich hab 4 Bananenpflanzen eine rote und eine grüne wachsen prächtig. Die anderen beiden habe ich jetzt in spezielle Erde gepflanzt und jetzt wachsen die auch. Meine Frage aber, wann bzw wo muss ich die Bananen kürzen um sie über den Winter zu bekomm

Antwort von Baldur:

Im Freiland sterben die Blätter bereits bei geringen Minusgraden ab und können dann eingekürzt werden. Den verholzten Stumpf dann bitte gut einpacken (kein Plastik).

aus Stubaital schrieb am :

Wir haben drei Bananenpflanzen bestellt. Eine für meine Mutter eine für meinen Bruder und eine für uns Leider hat keine der Pflanzen nach dem Winter wieder ausgedrieben

Antwort von Baldur:

Die Winterhärte bis -10°C bezieht sich auf den Wurzelbereich der Pflanze. In sehr kalten Regionen ist eine frostfreie Überwinterung bzw. ausreichend Winterschutz des Wurzelbereiches empfehlenswert.

aus colditz schrieb am :

Ich nochmal, aber die Ableger sind meines Erachtens fest an der Mutterpflanze angewachsen. Lösen die sich noch von Ihr? Oder muss man sie abschneiden?

Antwort von Baldur:

Sind die Ableger zu dicht an der Pflanze, sollten Sie diese dort belassen. Ohne eigene Wurzeln wird es schwierig, die Pflanzen weiter zu kultivieren.

aus colditz schrieb am :

Hallo Baldur Team, ich habe seit ca. 3 Monaten eine rote Banane. Sie ist jetzt ca. einen Meter hoch und hat seitlich 2 Ableger bekommen. Diese sind auch schon 15 cm hoch. Ab wann kann man die Ableger entfernen um neu zu pflanzen?

Antwort von Baldur:

Die Ableger müssen eigene Wurzeln haben.

aus Ludwigsfelde schrieb am :

Also, der Wurzelballen ist fest, es gehen auch starke Wurzeln in die Erde. Nur Triebe sind nicht zu sehen. Ich dachte auch, dass sie aus der Mitte des abgetrockneten Ballens wieder treibt.

Antwort von Baldur:

Nicht unbedingt, die neuen Austriebe können auch etwas entfernt von der Mutterpflanze wachsen.

aus Ludwigsfelde schrieb am :

Hallo, hatte mir letzten Sommer eine rote Banane gekauft. Auf dem Balkon im Topf. Im Frühjahr drastisch gekürzt,weil geiltriebig. Jetzt der stumpf trocken, aber sie will nicht neu austreiben. Ich halte sie noch etwas trockener. Passiert da noch was?

Antwort von Baldur:

Mittlerweile sollte bereits ein Neuaustrieb aus der Wurzel erfolgt sein. Vielleicht prüfen Sie einmal vorsichtig den Wurzelbereich, ob dieser noch intakt ist.

aus Löningen schrieb am :

Hallo meine Banane ist heut gekommen. In den Garten oder lieber im Kübel? Erst im Schatten angewöhnen? Wenn im Kübel welche Erde? Mit freundlichen Grüßen

Antwort von Baldur:

Die Pflanze wächst in jeder nährstoffreichen, durchlässigen Erde. Bitte langsam an die Sonne gewöhnen. Da die Pflanze mit der Zeit groß wird, bitte auf einen ausreichend großen Kübel achten.

aus Solothurn schrieb am :

Halli,was ist denn den perfekten Wasser und Düngerbedarf Welcher Dünger ist besser Mediteran,Obst und Gemüse oder Wuxal Blütenpracht

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen hier einen Dünger für Obst mit Stickstoffanteil zu verwenden.

aus Solothurn schrieb am :

Hallo,ich habe eine Pflanze bekommen und sie umgetopft und rausgestellt nach ca.2 Wochen nahm ich sie wieder rein und jetzt hat es ein Krypel Blatt gegeben das etwa halb entwickelt ist indem schon das Neue Blatt kommt???Wieso ist das

Antwort von Baldur:

Es kann sich um einen sogenannten Blattstau handeln. Verursacht wird dieser in der Regel durch Lichtmangel.

aus Maintal schrieb am :

Hallo, ich möchte die Pflanze gerne dieses Jahr noch in den Garten Pflanzen. Geht das oder ist es ratsam, die Pflanze erst in einen Topf zu Pflanzen und erst nächstes Jahr raus zusetzen? Und kann man die Frucht Essen? Danke für die Rückmeldung

Antwort von Baldur:

Sie können die Pflanze bereits in Freiland pflanzen. Die Früchte sind essbar.

aus Schifferstadt schrieb am :

Hallo liebes Baldur-Team ich habe letztes Jahr die Rote-Banane bei euch erworben und war überglücklich. Jetzt nach dem Winter allerdings sieht es garnicht gut aus. Das was vom Stamm übrig ist verfault. Was tun sie treibt auch nicht aus.

Antwort von Baldur:

Die Winterhärte bis -10°C bezieht sich auf die Wurzeln der Pflanze. Die Blätter/der Stamm sterben bereits bei 0°C ab und können eingekürzt werden. Sobald der Boden sich erwärmt hat, erfolgt der Neuaustrieb.

aus Altenkirchen schrieb am :

Ich interessiere mich für diese Banane. Ist der Stamm und der Blattrand wirklich so rot oder wurde hier wieder im Foto nachgeschönt? Welche Pflanze sieht besser aus, die grüne oder die rote Sorte?

Antwort von Baldur:

Je nach Witterung verfärbt sich der Stamm mehr oder weniger rot. Welche Pflanze besser aussieht, sollte letztendlich der Kunde entscheiden :-)

aus Mannheim schrieb am :

Wäre ein Kübel mit den Ausmaßen L80 x B30 x H40 für diese Pflanze geeignet? Würden aufgrund der länglichen Form sogar zwei Pflanzen hineinpassen?

Antwort von Baldur:

Zu Beginn können Sie auch 2 Pflanzen einsetzen. Mit der Zeit werden die Pflanzen Ableger bilden und kompakter werden, so dass der Platz knapp werden kann.

aus Bottrop schrieb am :

Im Juli haben wir die Bananenpflanze bekommen , ich war sehr enttäuscht, dachte das sie eingeht. Dann kamen die ersten Blätter und im Winter haben wir sie in der Wohnung gestellt sie sieht traumhaft schön jaus,sie geht jetzt bald nach draussen :)

aus Flawil schrieb am :

Guten Tag. Ich würde mir gerne eine rote Banane anschaffen. Sie würde aber sehr sonnig stehen, verträgt sie das? welche Kübelgrösse ist nötig? danke und freundliche Grüsse

Antwort von Baldur:

Ist eine ausreichende Wasserversorgung gewährleistet, ist ein sonniger Standort kein Problem. Bitte langsam an die Sonne gewöhnen. Damit die Erde nicht zu schnell austrocknet, empfehlen wir einen Kübel mit ca. 40 cm Durchmesser.

aus Bad Vöslau schrieb am :

Trägt diese Bananen Staude auch Früchte ?

Antwort von Baldur:

Es dauert ca. 3 Jahre bis die Staude Blüte und Früchte bildet. Um eine Fruchtbildung zu erreichen, sollte die Staude im Spätherbst ins warme Winterquartier umziehen

aus Ludwigsfelde schrieb am :

Noch einmal zur roten Banane. Danke für die schnelle Antwort. Sie wirkt nur geiltriebig. Also der Stamm ist dünn. Soll sie dann einfach so wieder auf den Balkon? Ohne zu stutzen?im Moment ist sie ca 160 cm groß.

Antwort von Baldur:

Vielleicht steht die Pflanze etwas zu dunkel? Sie können die Pflanze im Frühjahr einfach rausstellen. Ist Ihnen der Stamm zu dünn, können Sie die Pflanze natürlich einkürzen.

aus Ludwigsfelde schrieb am :

Hallo Ich hatte mir im Frühjahr eine rote Banane gekauft und sie stand auf dem Balkon. Zum Überwintern steht sie im Kübel im Schlafzimmer. Sie treibt immer noch Blätter aus. Was kann ich machen? Schlafzimmer ist kühl.

Antwort von Baldur:

Einfach wachsen lassen und sich daran freuen :-)

aus mitteldachstetten schrieb am :

ich habe eine Pflanze gekauft und würde gern wissen ob ich auch Rindenmulch nehmen kann um meine Bananenpflanze winterfest zu machen. Ich habe sie schon halb abgeschnitten und rundherum Rindenmulch gemacht ist das ok oder sollte ich was anderes mache

Antwort von Baldur:

Rindenmulch gibt Gerbsäure ab, welche von den Wurzeln nicht gut vertragen wird. Außerdem kann es bei einer zu dicken Schicht zu Staunässe kommen. Besser ist atmungsaktive Materialen wie z.B. Laub oder Stroh verwenden.

aus Ludwigshafen am Rhein schrieb am :

Sollte man den beim einpacken oder reicht das heizkabel

Antwort von Baldur:

Der oberirdische Teil stirbt bereits bei Temperaturen um den Gefrierpunkt ab. Auch mit einem Heizkabel ist es daher empfehlenswert, die Pflanze licht- und luftdurchlässig einzupacken.

aus Ludwigshafen am Rhein schrieb am :

Habe jetzt schon 6 Triebe an meiner meine Frage ist nur zur überwinterung geht es auch wenn ich ein heizkabel verlege ?

Antwort von Baldur:

Ja, das ist möglich.

aus 69469 schrieb am :

Wir hatten letzten Winter 3 Wochen dauerfrost von -12 grad. Ist eine auspflanzung denoch möglich?Wie am besten den Wurzel Bereich schützen ohne das es schimmelt ?

Antwort von Baldur:

Bei dauerhaften Temperaturen unter -10°C sollen Sie in Erwägung ziehen, die Pflanze in einen Kübel zu pflanzen und frostfrei unterzubringen. Als Winterschutz im Freiland hat sich Laub oder Stroh bewährt.

aus Düsseldorf schrieb am :

Meine Pflanze steht im Kübel mit guter Drainage. Bei dem ganzen Regen ist dieses Jahr jedoch bereits 2mal der Neuaustrieb (als das neue Blatt ca. 2-3cm groß war) verfault. Nach dem Köpfen der Pflanze ist sie gesund ausgetrieben. Was kann ich da tun?

Antwort von Baldur:

Nässe über einen längeren Zeitraum führt leider dazu, dass die Triebe/Blätter faulen. Trotz Drainage sollte gewährleistet sein, dass das Wasser gut ablaufen kann und die Erde nicht zu nass ist.

aus Herne schrieb am :

Je nach Winter kann der erste Frost bereits im Oktober oder auch erst nach Weihnachten erfolgen. Daher die Frage, muss der Winterschutz erst zum ersten Frost erfolgen und man kann so lange warten? Oder lieber einfach mitte Oktober direkt einpacken?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze dankt es Ihnen, wenn Sie bis zum ersten Frost noch etwas Sonne erhält und erst kurz vorher eingepackt wird.

aus Garbsen schrieb am :

Habe die Pflanze vor kurzem bestellt und will sie noch nicht direkt der kommenden kalten jahreszeit aussetzen. Ist es sinnvoll die banane nach kauf eine sesaion drinnen zu überwintern und welche topf/kübelgröße ist dafür zu empfehlen?

Antwort von Baldur:

Eine frostfreie Überwinterung an einem hellen Ort ist im 1. Jahr sicher kein Fehler. Wir empfehlen einen Kübel mit ca. 30 cm Durchmesser.

aus St. Pölten schrieb am :

Hallo liebes Baldur -Team, Ich habe im Frühling eine rote Bananenpflanze gekauft Sind das Selbstbefruchter, oder soll ich eine zweite Pflanze kaufen? Lg Judith

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind selbstfruchtend. Eine zweite Pflanze ist nicht erforderlich.

aus Gleisdorf schrieb am :

Hallo, die rote banane ist super angewachsen und gedeiht gut. Leider werden die untersten blätter braun -die blätter oben sehen sehr gut aus. Soll ich mehr düngen oder anderes? Danke Lg

Antwort von Baldur:

Stimmt die Wasserversorgung und Luftfeuchtigkeit, besteht kein Grund zur Sorge. Die unteren Blätter sterben teilweise ab, da die Pflanze so ihren Stamm bildet.

aus Langenselbold schrieb am :

Meine Banane wächst prächtig und nun bekommt sie sogar kindel/Ableger wie trenne ich diese den am besten u wie verfahre ich dann am besten weiter mit Ihnen?

Antwort von Baldur:

Sind an den Kindeln Wurzeln vorhanden, bitte vorsichtig entfernen und in ein Sand-Erd-Gemisch pflanzen. Im ersten Winter bitte frostfrei und hell unterbringen.

aus Bottrop schrieb am :

Ich habe die Pflanze am Freitag erhalten und war erst mal sehr begeistert wie toll sie verpackt war, da ich in Zukunft noch mehr bestellen wollte Samstag haben die Pflanze in einen großen Topf umgepflanzt &jetzt lässt sie leider alle Blätter hängen

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen kommen aus dem Gewächshaus. Bitte langsam an die Sonne gewöhnen und passen Sie die Bewässerung der jeweiligen Temperatur an.

aus St. Pölten schrieb am :

Hallo, habe die Banane in den Garten neben Blumen gepflanzt. Mit welchen Blumen verträgt sie sich? Braucht sie eine zweite Pflanze zur Bestäubung?

Antwort von Baldur:

Eine zweite Pflanzung zur Bestäubung ist nicht erforderlich.

aus Zwingenberg schrieb am :

Guten Tag, Ich möchte mir gerne so eine Pflanze anschaffen, kann ich diese ohne Probleme jetzt noch in den Garten pflanzen? Lg

Antwort von Baldur:

Das ist gar kein Problem. Winterschutz ist empfehlenswert.

aus 64839 Münster schrieb am :

Hallo! Habe die Rote Banane im Mai bekommen. Sie macht mir ein wenig Sorgen. Sie wächst zwar fleißig, jedoch sterben die unteren Blätter ab, werden braun, obwohl ich gut gieße. Ist im Kübel 40 x 40 cm

Antwort von Baldur:

Sterben nur die unteren Blätter ab, besteht kein Grund zur Sorge, da die Pflanze so ihren Stamm bildet.

aus Gabersdorf schrieb am :

Habe kürzlich meine Bananenpflanzen erhalten. Habe Sie sofort im freien eingesetzt mit blaukorn gedüngt und auch gegossen. Nun nach 2 Tagen sind sie ziemlich welk . Was tun . Bitte um Rat. Ich denke die überleben es nicht.

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen kommen aus dem Gewächshaus, daher bitte langsam an die Sonne gewöhnen. Betroffene Blätter sterben ab, die Pflanze treibt wieder neu aus.

aus Schüpfen schrieb am :

Tragen diese Pflanzen essbare Bananen?

Antwort von Baldur:

Die Früchte sind essbar.

aus 3419 schrieb am :

Hallo Diese Bananenpflanze würde mich sehr interessieren. Ich habe Katzen ist diese giftig für Tiere? Und ich wohne auf ca. 800m. Ü. M. Wenn ich sie vor Kälte schütze kommt sie mir auch? Danke für eure Hilfe!

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind für Haustiere nicht giftig. Die Wurzeln sind bis -10°C winterhart. Sinken die Bodentemperaturen darunter, kann es zu Frostschäden kommen.

aus Wörth am Rhein schrieb am :

Hallo, ich habe ein Problem mit meiner Banane, die Blätter werden abgefressen was kann ich tun, die Banane hat keine Chance zu wachsen.

Antwort von Baldur:

Da hilft es nur, den Schädling, ausfindig zu machen und zu bekämpfen. Handelt es sich z.B. um Wildtiere, sollte es helfen, die Pflanze etwas mit Maschendrahtzaun einzupacken.

aus Schaffhausen schrieb am :

Hatte die Bananen im Garten nun habe ich sie in Töpfe gemacht, hoffe habe die Wurzeln nicht zu sehr beschädigt, denn nun sieht es aus als kommt nichts mehr. Wie sehe ich dass sie noch ok sind? Die Mitte sieht sehr trocken aus, giesse immer.

Antwort von Baldur:

Die Wurzeln müssen weiß sein und sollten keine Beschädigungen (Bruch/Abschürfung) aufweisen.

aus zürich schrieb am :

ich habe einen roten Bananenbaum musa bekommen. Er ist etwa einen halben Meter gross und ich weis nicht genau wie viel und wie oft ich ihn giessen und mit dünger versorgen soll können sie mir weiter helfen ?

Antwort von Baldur:

Im Sommer regelmäßig alle zwei Wochen mit Flüssigdünger düngen, dies fördert das Wachstum. Immer gleichmäßig feucht halten.

aus hamburg schrieb am :

ich habe kürzlich die winterharte rote Banane gekauft. Eingepflanzt in einem geossen Kübel steht sie in sonniger Südlage. Zwei der drei bei Lieferung vorhandenen Blätter sehen gelb braun aus-sterben ab. Was tun? Bitte um Hilfe. Danke schön

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen kommen aus dem Gewächshaus und sollten langsam an die Sonne gewöhnt werden. Bitte passen Sie die Bewässerung der jeweiligen Temperatur an und vermeiden Sie bitte Staunässe.

aus Stuttgart schrieb am :

Die Pflanzen sind bei uns sehr schnell gewachsen, allerdings haben sie den ersten Frost leider nicht überstanden. Ich musste sie rein ins Wohnzimmer bringen, aber bis Frühling überlebten die beiden leider nicht...Sehr Schade.

Antwort von Baldur:

Die Blätter vertragen keinen Frost und sterben dann ab. Im Frühjahr erfolgt dann der Neuaustrieb aus der Wurzel bzw. dem verholzten Stamm.

aus Straning schrieb am :

Hallo Wie groß sollten die Töpfe sein in dem ich die Bananenpflanzen einsetze ? Und kann man sie immer in Töpfe lassen oder sollte man sie auspflanzen ?

Antwort von Baldur:

Bei ausreichender Größe des Topfes (z.B. ein Maurerkübel) und regelmäßiger Nährstoffversorgung ist eine dauerhafte Pflanzung möglich.

aus Neuhof schrieb am :

Ich würde gerne eine Banane pflanzen. Wächst sie auch im Kübel Südseite? Könnte man sie auch kleiner halten ? Nicht größer als 1,5 m? Lässt sich auch Spalierobst oder Säulenobst im Kübel Pflanzen? Alles in Süd bzw.Südwest Ausrichtung?

Antwort von Baldur:

Die Banane, sowie Säulenobst wächst sehr gut im Kübel auf einer Südseite. Bitte achten Sie auf eine ausreichende Bewässerung. Die Banane lässt sich durch Schnitt leider nicht kleiner halten.

aus Innsbruck schrieb am :

Ich habe zwei Stück Bananen bei euch gekauft. habe aber sie noch im Zimmer stehen. Sind noch kaum gewachsen. Sie werden aber regelmäßig gepflegt. Im Mai möchte ich sie ins Freie setzten. Was mache ich falsch?

Antwort von Baldur:

Wenn Sie die Pflanzen nach Erhalt im November in größere Töpfe gepflanzt haben, kann es nur damit zusammen hängen, dass die Pflanzen im Winter auch eine Art von Winterruhe haben und weniger wachsen.

aus Köthen schrieb am :

Hallo, kann man die Banane auch mit Rinderdung und Hornspänen düngen? Es geht mir dabei mehr um die langfristige Düngung. Grüße

Antwort von Baldur:

Ja, das ist kein Problem.

aus hartberg schrieb am :

Habe bei euch voriges Jahr 13 winterharde Bananen Bäume gekauft haben sie im Garten Dann gut Winterdicht gemacht ja dann hatten wir die volle Kälte Und jetzt sind alle Bäume Stamm bis zur Erde abgefault sind die jetzt ganz kaputt?

Antwort von Baldur:

Im Herbst/Winter stirbt der oberirdische Teil ab. Bitte einfach einkürzen, die Pflanzen treiben, sobald der Boden sich ausreichend erwärmt hat, wieder neu aus.

aus Fiersbach schrieb am :

Im März 2015 habe ich eine Basjoo"red" bei Ihnen gekauft. Es würde mich freuen, wenn Sie mir den eigentlichen Namen nennen könnten, da es eine Musa Basjoo red nicht gibt. PS:sehr schöne Banane.Im Moment 2,80 m hoch

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um Musa Sikkemensis Red Tiger.

aus 57234 Wilnsdorf schrieb am :

Hallo, wir haben uns im Frühjahr ein "rote" Bananenpflanze zugelegt. Wächst prächtig. Nun meine Frage: Wie lange sollte diese vor der Winterruhe gedüngt und gegossen werden?

Antwort von Baldur:

Bitte ab September bis April nicht mehr düngen. Gießen sollten Sie die Pflanze bis zum ersten Frost und bei einer frostfreien Überwinterung auch im Winterquartier.

aus Zweibrücken schrieb am :

Meine rote Banane hat seitlich neue Austriebe gebildet, kann man diese abstechen und neu verpflanzen

Antwort von Baldur:

Sobald diese eigene Wurzeln gebildet haben, können Sie die Pflanzen vorsichtig entfernen und weiterkultivieren.

aus bünzen schrieb am :

eine rote Bananenpflanz habe ich bestellt, aber sie ist grün!!??

Antwort von Baldur:

Diese Bananensorte wächst mit roten Blattader. Die Blattunterseiten sind rötlich, die Blattoberseite rot-grün gefärbt. Der Neuaustrieb ist grün, die Verfärbung erfolgt im Laufe des Sommers.

aus Braunau schrieb am :

Dazu noch eine Frage: Sie schreiben, dass kein Wasser in die Stämme eindringen soll. Wenn ich aber nur mit Stroh oder Laub abdecke, bleiben diese nicht trocken. Sollte man sie vor dem Abdecken abschneiden?

Antwort von Baldur:

Bitte die verholzten Stämme stehen lassen und erst im Frühjahr einkürzen. Etwas Feuchtigkeit ist kein Problem, nur sollten die Stämme vor dauerhafter Nässe (atmungsaktiv) geschützt werden.

aus Rapperswil schrieb am :

Wie tief wurzelt die Banane? Ist es möglich, diese auf einem Garagendach mit nur gerade ca. einem Meter Erdtiefe einzupflanzen?

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um Flachwurzler, wobei zu bedenken ist, dass auch Flachwurzler mit den Jahren einen gewissen Wurzeldruck aufbauen und es durchaus zu Schäden kommen kann.

aus Einbeck schrieb am :

Meine Bananenstaude wächst vor sich hin und fühlt sich wohl, denn sie hat 4 Babys ☺️-ab 10cm kann man die Babys entfernen ... Aber wie? Sie war fest an Mutter angewachsen, abgebrochen.. 20cm groß..Wie trenne ich und bekommt sie in Vase noch Wurzeln?

Antwort von Baldur:

Der Ableger muss bereits eigene Wurzeln haben und kann dann in ein Erd-Sand-Gemisch gepflanzt werden. Im Wasser bilden sich keine Wurzeln. Zu dicht an der Mutterpflanze, sollten Sie die kleine Pflanze noch einige Zeit dort belassen.

aus Braunau schrieb am :

Ich hatte meine Bananenpflanzen im Winter mit Stroh und Plastik zugedeckt. Der Hauptstamm hat, trotz Einkürzen, nicht mehr ausgetrieben. Eine Pflanze blieb ganz aus. Wie sollte man die Pflanzen zum Überwintern schützen?

Antwort von Baldur:

Bitte nicht mit Plastik abdecken, da diese zu luftdicht ist und es schnell zu Fäulnis kommt. Stroh, Laub oder auch Jute sind als Winterschutz gut geeignet.

aus Pöttsching schrieb am :

Banane treibt nun das dritte Jahr aus (im Freien), war jedes Jahr eine Freude, doch heuer treibt die Banane nur spärlich rund um den Hauptstamm, aus den dicken (im Herbst auf Bodenhöhe abgeschnittenen Stämmen)kommt kein Trieb!Was ist dafür der Grund?

Antwort von Baldur:

Eventuell ist Wasser in die Stämme eingedrungen und hat zu Fäulnis geführt. Bitte einfach etwas einkürzen.

aus München schrieb am :

Ich habe zwei pflanzen bestellt, die eine habe ich im Halbschatten im Garten in der Erde die Andere im Topf am Balkon volle Sonne. Beide Pflanzen haben anscheinend Sonndenbrand bekommen. Auf alle Fälle sind bei beiden die Blätter nach der Sonne braun

Antwort von Baldur:

Da die Pflanzen bei uns aus dem Gewächshaus kommen, bitte langsam an die Sonne gewöhnen. Bitte achten Sie auf ausreichend Luftfeuchtigkeit (öfter besprühen).

aus Haag schrieb am :

auch mit diesem Artikel bin ich nicht zufrieden.es gibt nie Bananen weil er nicht gekommen ist.

Antwort von Baldur:

Bananen treiben relativ spät aus, bitte haben Sie noch etwas Geduld. Um Früchte zu ernten, muss die Pflanze im Herbst in ein warmes Winterquartier umziehen.

aus Mauriac schrieb am :

Hallo, wir hätten gerne mehrere Pflanzen bestellt. Wir wohnen in Frankreich in einem Mittelgebirge auf etwa 600m Höhe. Wenn bei den Pflanzen winterhart steht, bis wieviel Minusgrade halten die das aus? Mit freunlichen Grüssen Frau Ortet

Antwort von Baldur:

Die Wurzeln der Stauden sind bis -10°C winterhart, der oberirdische Teil stirbt nach dem ersten Frost ab.

aus schrieb am :

Es wurden zwei schöne, kräftige Pflanzen geliefert. Bin sehr zufrieden !

aus Grainau schrieb am :

Die rote Bananepflanze hat letztes Jahr nicht gut gewachsen und jetzt hat nicht zürückgekommen. Ist die grüne Bananepflanze ein bessere Auswahl, bitte?

Antwort von Baldur:

Egal ob es sich um die grüne oder rote Banane handelt, beide Sorten treiben spät aus. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

aus Berlin schrieb am :

Hallo, die Banane ist winterhart, jedoch bin ich nicht sicher, ob sie diesen Winter überlebt hat. Der sichtbare Teil des Rhizoms sieht sehr vertrocknet aus. Woran erkenne ich, dass die Banane wieder austreiben wird?

Antwort von Baldur:

Es ist normal, dass der sichtbare Teil abtrocknet. Um die Pflanze nicht zu stören, ist es schwierig, zu prüfen, ob der Wurzelbereich noch intakt ist. Bitte warten Sie doch einfach noch etwas die wärmeren Temperaturen ab.

aus Ottobrunn schrieb am :

Ab welchem Jahr kann man mit Früchten rechnen?

Antwort von Baldur:

Es dauert ca. 3 Jahre bis die Staude Blüte und Früchte bildet. Um eine Blüten- bzw. Fruchtbildung zu erreichen, sollte die Staude im Spätherbst ins warme Winterquartier umziehen

aus Göppingen schrieb am :

Wie groß muss denn der Kübel sein, wenn ich sie im Kübel halten möchte?

Antwort von Baldur:

Die Banane entwickelt ein starkes Wurzelsystem. Der Kübel sollte daher mindestens 50-60 cm Durchmesser (Maurerkübel) haben.

aus Bruck/Leitha schrieb am :

Hallo, was ist der richtige Dünger für diese Bananensorte ?

Antwort von Baldur:

Sie können jeden Volldünger z.B. Art. 797 Blaukorn verwenden.

aus Ulm schrieb am :

Ich möchte mir nächstes Jahr eine Bananenpflanze kaufen und in meinen Sonnengeküssten Garten stellen. Freut sie sich beim umtopfen über Mediterane Erde oder reicht Palmenerde auch aus um sie zufrieden zu stimmen.

Antwort von Baldur:

Die Pflanze wächst in jeder nährstoffreichen Erde, ist aber auch für spezielle mediterrane Erde sehr dankbar.

aus Berlin schrieb am :

In Ihrer Beschreibung steht,dass die Pfl. bis-10 Grad Winterhart ist u. man sie auch ins Beet setzten kann. Wir haben aber mittlerweile in unseren Breitengraden unter -10 Grad. Sollte man die Pfl. dann lieber in Kübel pflanzen u.in den Keller stellen

Antwort von Baldur:

In kälteren Regionen ist es sicher besser, die Pflanze frostfrei (an einem hellen) Standort zu überwintern.

aus Weiz schrieb am :

Habe 2grüne u.2rote winterharte bananen von ihnen im garten-wachsen wie verrückt-ein traum frage-darf ich auch auf früchte hoffen?

Antwort von Baldur:

Es dauert ca. 3 Jahre bis die Staude Blüte und Früchte bildet. Um eine Blüten- bzw. Fruchtbildung zu erreichen, sollte die Staude im Spätherbst ins warme Winterquartier umziehen

aus Bremen schrieb am :

Ich habe letztes Jahr den Bananenbaum gekauft und wuchs sehr toll. Nach dem Frost war alles weg, der Stamm sah wie vergammelt aus und nun habe ich 4 Ableger davon aber der Hauptstamm kommt nicht wieder. Ist das so korrekt?

Antwort von Baldur:

Es ist normal, dass der oberirdische Teil abstirbt. Wenn Sie den Hauptstamm bis zum verholzten Teil einkürzen, sollte dieser aus dem Inneren wieder neue Blätter treiben.

aus Rastatt schrieb am :

Hallo, ich möchte meine Bananenstaude auspflanzen. Spricht etwas dagegen, diese ins Gras einzupflanzen? Oder ist hierbei etwas bestimmtes zu beachten? Welche Erde nehme ich am besten? Unsere Erde ist leider etwas lehmig. Sonnige Grüße

Antwort von Baldur:

Bitte achten Sie darauf, dass eine ausreichend Wasser- und Nährstoffversorgung gewährleistet ist. Stark lehmhaltigen Boden sollten Sie z.B. mit etwas Kompost und/oder Sand verbessern.

aus Augsburg schrieb am :

Habe meine Musa bei euch vor etwas mehr als einem Jahr gekauft. Sie ist super schön geworden (ca.1,7m Stamm)doch leider werden nun die neuen Triebe von Nacktschnecken zerfressen.

Antwort von Baldur:

Es ist uns neu, dass Schnecken Bananenpflanzen abfressen, doch wahrscheinlich machen diese vor gar nichts halt. Bitte z.B. Art. 990 zum Schutz um die Pflanze streuen.

aus Villach schrieb am :

leider gibt es auf meinem Grundstück kaum windstille plätze wie windempfindlich ist die Banane?

Antwort von Baldur:

An einem windigen Standort reißen Blätter ein.

aus Bonn schrieb am :

Meine Bananen Pflanze ist leider von Ameisen befallen!!! Was kann ich dagegen tun? ??

Antwort von Baldur:

Ameisen werden von Blattläusen angezogen. Sie sollten die Pflanze mit einem Mittel gegen Blattläuse behandeln. Sind diese verschwunden, löst sich das Ameisenproblem von alleine.

aus Leipzig schrieb am :

Meine Banane ist seit dem Einpflanzen richtig schlapp und bekommt ganz farblose Blaetter. Was kann ich tun

Antwort von Baldur:

Bananen sind Starkzehrer und benötigen ausreichend Wasser- und Nährstoffe. Bitte versorgen Sie die Pflanze mit einem Volldünger.

aus Heide schrieb am :

Hallo Baldur . Ich habe Letztest Jahr 2 Bananen von Ihnen Gepflanzt die Leider Kaputt gegangen sind. Jetzt habe ich wieder 2 Bananen von Ihnen und Leider sind die auch wieder Kaputt gegangen ?. was mache Ich Falsch ?

Antwort von Baldur:

Der oberirdische Teil stirbt bereits bei 0°C ab und kann zurückgeschnitten werden. Die Pflanzen treiben aus der Wurzel dann wieder neu aus. Wurden die Pflanzen vielleicht zu früh ins Freiland gestellt/gepflanzt?

aus Rheinstetten schrieb am :

Habe die Pflanze seit letztem Jahr. Da schoss sie so toll und riesig hoch und hatte mind. 5 Ableger. Aber jetzt treibt sie nicht wieder aus. Oder bin ich zu ungeduldig?!

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen treiben relativ spät aus. Bitte haben Sie einfach noch etwas Geduld.

aus Willisau schrieb am :

Hallo Baldur-Team ich möchte mir einen Bananen Baum kaufen. Muss ich 2 kaufen um die Ernte zu kriegen oder reicht auch einer.(Bestäubung)

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind selbstfruchtend.

aus Sigmarszell schrieb am :

Hallo Baldur-Team ! Habe die winterharten Bananen seit zwei Jahren im Freien, sehnen super aus, nur das Wachstum (Höhe) könnte besser sein. Nun meine Frage: Kann man die Bananen mit altem (Pferde)Mist düngen? Bin kein Fan von Chemiedünger.

Antwort von Baldur:

Eine Düngung mit gut abgelagertem Mist im Frühjahr ist sehr gut möglich.

aus Wr.Neustadt schrieb am :

Habe 4 Winterharte Bannanen ich schueze sie im Winter mit strohballen ca.80.80.hoehe ca.60 cm sie haten temberaturen bis 15 grat minus aus

aus Einsiedeln schrieb am :

Ich habe die Banane in diesem Jahr gekauft. Sie ist im Kübel super gewachsen. Wie muss ich diese im Winter im freien überwintern? Geht dies auch im Kübel? Bei uns herrschen manchmal bis zu minus 20 Grad im Winter. Danke für die kurze Info.

Antwort von Baldur:

In sehr kalten Regionen empfehlen wir bei einer Kübelpflanzung eine frostfreie Überwinterung, da die Wurzel nur bis -10°C winterhart ist.

aus Sangerhausen schrieb am :

Hallöchen miteinander, ich würde mir diese Bananenpflanzen gerne zulegen. Ist es in unseren Breiten möglich,das die Pflanzen Früchte tragen?

Antwort von Baldur:

Es dauert ca. 3 Jahre bis die Staude Blüte und Früchte bildet. Um eine Fruchtbildung zu erreichen, sollte die Staude im Spätherbst ins warme Winterquartier umziehen

aus Remseck schrieb am :

Hallo Baldurteam, vor 2 Jahren habe ich bei euch eine Banane gekauft. Sie war immer im Freien also auch im Winter. Nun ist sie fast 4 Meter hoch und hat dieses Jahr 5 Kindl die auch schon 2 Meter groß sind! Soll ich die Kindl vorm Winter entfernen ?

Antwort von Baldur:

Sind die Kindl bereits verwurzelt, können Sie diese vorsichtig entfernen und frostfrei kultivieren. Sie müssen diese aber nicht unbedingt entfernen.

aus Winterthur schrieb am :

Hallo Muss ich auch ende September aufhören zu düngen wie bei den anderen Pflanzen oder kann ich länger düngen. Reicht ein Universaldünger oder ist ein MediterranDünger besser? Habe beides und gebe MediterranDünger. besten Dank

Antwort von Baldur:

Bitte im Herbst nicht mehr düngen, damit der Pflanze bis zum Frühling eine Ruhephase gewährt wird.

aus winterthur schrieb am :

Hallo Habe kleine Baybystauden bekommen... Wie kann ich erkennen das die kleinen eigene wurzeln haben? Muss ich die kleinen im Winter in die Wohnung nehmen oder kann ich sie gut geschützt draussen lassen? Danke

Antwort von Baldur:

Sobald die Ableger anfangen zu wachsen, sollte auch eine Wurzelbildung vorhanden sein. Bitte dann in ein Erd-Sand-Gemisch (1:1) pflanzen und im ersten Winter frostfrei überwintern.

aus Hespe schrieb am :

Hallo, muss ich im Winter nur die Blätter entfernen, oder kann ich die Pflanze bis über den Boden zurückschneiden und dann nur die Wurzel vor Frost schützen?

Antwort von Baldur:

Sobald die Temperaturen unter 0°C sinken, stirbt der oberirdische Teil ab und kann zurückgeschnitten werden. Bitte den Wurzelbereich dann gut vor Frost schützen.

aus Mörfelden schrieb am :

Haben 2, eine bereitet uns bischen Sorgen. Seit neustem wirkt sie eher schlapp. sie lässt die Blätter extrem hängen, sind nach unten zusammen geklappt und der rote Strich in der Blattmitte fehlt. Die ander ist super in Form, was können wir machen?

Antwort von Baldur:

Wir gehen davon aus, dass die Pflanze sehr sonnig steht und so als Schutz vor Verdunstung die Blätter klappt bzw. rollt. Bitte achten Sie auf eine ausreichende Bewässerung, da die Verdunstung über die großen Blätter hoch ist.

aus Zürich schrieb am :

unsere rote Banane gedeiht prächtig im Topf. Nun möchten wir sie gerne auspflanzen, wann ist der ideale Zeitpunkt? Was muss ich beachten, verträgt sie Halbschatten? Y. Scarpelli

Antwort von Baldur:

Die Pflanze wächst auch an einem halbschattigen Standort. Dieser sollte windgeschützt sein, damit die Blätter nicht reißen. Sie können die Pflanze jetzt noch sehr gut ins Freiland setzen. Ausreichend Winterschutz ist empfehlenswert.

aus Bisingen schrieb am :

hallo Baldur - Team. Die winterharte Bananenpflanze hat meine Neugier geweckt. Frage 1 : Sind Schnecken sehr an diesen schönen großen Blättern interessiert? Frage 2 : Wie grß sollten die Kübel für eine Pflanze sein? Ade Grüße....Lucia

Antwort von Baldur:

Eine Kübelpflanzung ist problemlos möglich. Dieser sollte mindestens 40 cm Durchmesser haben. Die Blätter werden in der Regel von Schnecken verschont.

aus Schenklengsfeld schrieb am :

Meine Banane hat mir in diesem Jahr gelich 4 neue "Babys" geschenkt.Die andere bekommt 3.Ich finde den Topf für 5 Pflanzen etwas eng. Kann ich die schon jetzt voneinander trennen,mitten im "Wachstum". Die kleinen sind ca 10 cm groß...

Antwort von Baldur:

Sobald die Pflanzen eigene Wurzeln haben, können Sie diese jederzeit entfernen. Bitte achten Sie darauf, dass Sie die Mutterpflanze nicht verletzen.

aus Waldmünchen schrieb am :

Hallo, ich möchte mir gerne eine Bananenpflanze zulegen. Ich habe einen Wintergarten. Zum Schutz vor der prallen Sonne hat dieser eine Jalousie. Es sind aber Zeitweise bis zu 45° im Wintergarten. Verträgt die Bananenpflanze diese Temperaturen?

Antwort von Baldur:

Bei ausreichend Luftfeuchtigkeit, sollte die Pflanze an dem Standort gut zurecht kommen.

aus Neumünster schrieb am :

Hallo habe 2 Bananenstauden gekauft. Nach kurzer Zeit klappen sich die Blätter zusammen. Stehen beide im Wintergarten. Woran kanns liegen? Pralle Sonne war in letzter Zeit nicht.

Antwort von Baldur:

Rollen sich die Blätter ein, kann dies ein Zeichen von Wassermangel sein, da die Pflanze sich so vor Verdunstung schickt. Bitte prüfen Sie die Blätter auch auf Schädlinge (z.B. Blattläuse).

aus Affalterbach schrieb am :

Alles prima. Banane wächst und gedeiht prächtig - Jahr für Jahr. Jedoch hat sie dieses Jahr 5 neue Austriebe am unteren Stamm. Sollte ich diese kappen oder austreiben lassen? Meine Banane sitzt in einem großen Kübel und überwintert in der Garage...

Antwort von Baldur:

Bei einer Kübelpflanzung ist es empfehlenswert, die Ableger, sobald diese eigene Wurzeln haben, zu entfernen und als eigene Pflanze zu kultivieren.

aus Alberswil schrieb am :

Guten Tag Gibt es von diesen winterharten Bananen auch Frücht, die gegessen werden können? Oder sind die Bananenstauden eher als Zierpflanzen zu betrachten?

Antwort von Baldur:

Die Früchte sind essbar.

aus Nürnberg schrieb am :

Hallo, wir haben zwei Banane gekauft und im Garten eingepflanzt. Leider hat es in den letzten zwei Wochen sehr viel geregnet und die Blätter haben braune Flecken bekommen. Was haben wir falsch gemacht und wie kann ich den Bananen helfen?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen benötigen gut durchlässigen Boden, damit es nicht zu Staunässe kommt. Braune Blattflecken sind aber kein Grund zur Beunruhigung, die Pflanze wird sicher weiterwachsen.

aus Roding schrieb am :

Hallo, ich würde mir gerne die rote und die grüne Bananenpflanze bestellen.....mit welcher Erde soll ich sie am besten einpflanzen?

Antwort von Baldur:

Bananen schätzen durchlässige und zugleich nährstoffreiche Erde. Optimal ist Gartenerde mit etwas Sand vermischt.

aus 9400 WOLFSBERG schrieb am :

möchte fragen wann der Bananenbaum austreibt? bei meunem ist noch nichts zu sehen. Bitte antwort Danke.

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen treiben relativ spät aus. Der Boden muss konstant erwärmt sein. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

aus Waakirchen schrieb am :

Hallo, kann man diese Pflanze auch gänzlich in den Garten pflanzen? Wenn tiefer Frost kommt, lässt sich der Stock ja abdecken oder?

Antwort von Baldur:

Eine Auspflanzung in den Garten ist durchaus möglich. Dennoch ist es so, dass die Wurzeln nur bis -10°C winterhart sind. Gefriert die Erde trotz Winterschutz stärker durch, kann es zu Frostschäden kommen.

Packung
1 Pflanze
 
8,95 €
inkl. 7% MwSt.  zzgl. Versandkosten
lieferbar
 
 

100 JAHRE ERFAHRUNG

GÄRTNERQUALITÄT

KAUF AUF RECHNUNG

RÜCKVERSAND KOSTENLOS

Unsere Empfehlung für Sie
nach oben