Goji 'Sweet Lifeberry®'

 
Goji 'Sweet Lifeberry®'
Goji 'Sweet Lifeberry®'
Goji 'Sweet Lifeberry®'
Goji 'Sweet Lifeberry®'
Goji 'Sweet Lifeberry®'
Goji 'Sweet Lifeberry®'

Goji 'Sweet Lifeberry®'

Die Goji-Frucht ist in aller Munde! Als sogenannte Superfruit wird die Goji Sweet Lifeberry® wegen ihres hohen Anteils an Antioxidantien sehr geschätzt. Die vitaminreiche und mineralreiche Pflanzensorte Goji Sweet Lifeberry® wächst kompakter und bringt sehr viele Früchte mit vergleichsweise süßer Note! Die Pflanze ist gut winterhart und pflegeleicht. Über dem grünen Laub hängen an langen Trauben die Früchte.

Die Blütezeit der Goji Sweet Lifeberry® ist von Juni bis Juli. Im August setzt die Erntezeit der Goji-Beeren ein. Der Strauch der Beere ist mehrjährig und besonders winterhart, selbstfruchtend & pflegeleicht. Sie bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Die Pflanze wächst bis zu 300 cm hoch, gedeiht auf jedem Boden und ist auch für die Kübelbepflanzung auf Balkon oder Terrasse geeignet. (Lycium barbarum Sweet Lifeberry®)

Art.-Nr.: 2719

Liefergröße: 9x9 cm-Topf, ca. 15-20 cm hoch

'Goji 'Sweet Lifeberry®'' Pflege-Tipps

Goji 'Sweet Lifeberry®'

Pflege-TippsHier klicken
 
Blütezeit
Juni-Juli
 
Wuchshöhe
bis zu 300 cm
 
Zuwachs pro Jahr
bis zu 90 cm
 
Standort
Sonne bis Halbschatten
 
Pflanzabstand
50-80 cm
 
Erntezeit
August-Oktober
 
Pflegeaufwand
gering
 
Wasserbedarf
gering - mittel
 
Winterhart
ja
 
Lebensdauer
mehrjährig
 
Besonderheiten
selbstfruchtend
 
Liefergröße
9x9 cm-Topf, ca. 15-20 cm hoch

Meinungen unserer Kunden

Goji 'Sweet Lifeberry®'

aus Oberneukirchen schrieb am :
Verifizierter Kunde

Sie wächst und gedeiht. Habe sie vor ca. 1 Monat im Garten gepflanzt und sehe täglich nach, wie es ihr geht. Ich hoffe, es bleibt so! :-)

aus Graz-Straßgang schrieb am :

habe die goji voriges jahr bekommen, in einen topf gesetzt und gut überwintert .. sie ist in dem 1 jahr ca um das 4 fache in höhe und breite gewachsen und blüht schon, alles voll mit knospen, das freut mich sehr! sind die beeren heuer noch essbar?

Antwort von Baldur:

Je nach Witterung sollten die Beeren noch reif werden und können dann auch verzehrt werden.

aus Wetzikon schrieb am :

Die Goji Pflanze kam heute bei uns an. Im Internet wird geschrieben, dass eine Wurzelsperre von 30cm empfohlen wird, jedoch nicht bei allen Goji Pflanzen. Kann ich die von Baldur ohne Wurzelsperre im Garten pflanzen?

Antwort von Baldur:

Auch hier ist eine Wurzelsperre empfehlenswert.

aus Brande-Hornerkirchen schrieb am :

Die Pflanzen wuchsen sehr schön und hoch. Kann ich empfehlen. Ich hatte dieses Jahr schon viele Blüten und auch kleine Beeren die rot wurden aber alle sehr ungeniessbar schmeckten. Liegt das an der Sorte oder weil es das erste Jahr war?

Antwort von Baldur:

Vielleicht waren die Früchte noch nicht ganz ausgereift.

aus Dortmund schrieb am :

Ist eine Wurzelsperre nötig?Kann man im Herbst gepflanzt werden? Danke

Antwort von Baldur:

Eine Wurzelsperre ist empfehlenswert. Bei frostfreiem Boden ist eine Pflanzung bis November möglich.

aus 53505 Altenahr schrieb am :

1) Ist die Goji Sweet Liveberry selbstfruchtend? 2) Sie kommt wohl ursprünglich aus China. Nehmen unsere heimischen, befruchtenden Insekten die Blüten an?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist selbstfruchtend und wird von heimischen Bienen/Insekten bestäubt.

aus 53505 Altenahr schrieb am :

Die Goji ist Flachwurzler, schreiben Sie, bis 3 m hoch. Braucht sie ein Stützgerüst? Hin und wieder kommt schließlich auch Wind vor ... D:

Antwort von Baldur:

Eine Rankhilfe ist empfehlenswert.

aus Unterhaching schrieb am :

Hallo liebes Baldur Team, meine Schweet lifeberry ist schön groß geworden, hat saftige grüne Blätter, allerdings ist keine einzige Blüte gekommen. Kommen die erst im zweiten Jahr, oder gibt’s einen Tipp dazu ?

Antwort von Baldur:

Mit der ersten Ernte können Sie ab dem 3. Standjahr rechnen. Wir empfehlen 5-6 Haupttriebe stehen zu lassen, damit die Kraft nicht nur in das Wachstum geht

aus 89443 Schwenningen schrieb am :

Guten Tag, ist die Goji Beere tiefwurzelnd? Wie weit gehen die Wurzeln nach unten? Vielen Dank. Michaela

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um einen Flachwurzler, die Pflanze bildet Ausläufer. Eine Wurzelsperre ist empfehlenswert.

aus Schweiz schrieb am :

Muss man für den Goji eine Würzelsperre machen?

Antwort von Baldur:

Ja, eine Wurzelsperre ist empfehlenswert.

aus Hannover schrieb am :

Hallo liebes Baldur Team, bedarf die Pflanze einen Rückschnitt und wann sollte dieser in welcher Art (wenig/viel) erfolgen? Danke

Antwort von Baldur:

Da die Pflanze sehr stark wächst, empfehlen wir nach der ersten Ernte nur noch ca. 5 Triebe stehen zu lassen.

aus Berlin schrieb am :
Verifizierter Kunde

Liebes Baldur - Team, ich habe im Frühjahr die 2 Gojibeeren gepflanzt. Eine Pflanze sah aus als wenn sie eingeht, hat sich dann aber doch überlegt zu wachsen. Die zweite ist bestimmt 1,20 m hoch, hat wunderbar geblüht und trägt sehr viele Früchte.

aus Zellingen schrieb am :

Habe vor einiger Zeit welche bestellt. Sie wachsen wirklich gut und blühen. Nach der Blüte fallen die Blüten und auch schon vorhandene Früchte ab. Die Blätter der Pflanze sind gelb. Woran kann das liegen? Zu viel oder zu wenig gegossen?

Antwort von Baldur:

Es kann sich um Wasser- und Nährstoffmangel handeln. Die Erde sollte nicht austrocknen und die Pflanze mit ausreichend Dünger versorgt werden.

aus Preußisch Oldendorf schrieb am :

Die Goji-Pflanze ist vor ein paar Tagen angekommen und machte bereits beim Auspacken einen vertrockneten und toten Eindruck. Bildet die Pflanze erst später Blätter aus oder habe ich da eine tote Pflanze erhalten?

Antwort von Baldur:

Bitte kratzen Sie leicht an der Rinde. Ist diese noch grün, wird die Pflanze sicher noch austreiben.

nach oben