Speise-Pilz 'Parasol'

 
 
Speise-Pilz 'Parasol'
Speise-Pilz 'Parasol'
Speise-Pilz 'Parasol'
Speise-Pilz 'Parasol'

Speise-Pilz 'Parasol'

Der Speisepilz 'Parasol', so edel wie Spargel! Diesen beliebten & äußerst schmackhaften Speisepilz können Sie jetzt im eigenen Garten kultivieren! Die Pilze sehen aus wie kleine Sonnenschirme - daher der Name! Der Durchmesser kann bis zu 30 cm betragen! Die große Ernte erwartet Sie im Oktober!

Für den Speisepilz 'Parasol' benötigen Sie lediglich einen halb- bis vollschattigen Platz (60 x 40 x 20 cm L x B x T) im Garten, unter einem Busch oder Baum, aber auch Rasen eignet sich sehr gut. Wenn sich der Speisepilz 'Parasol' bei Ihnen wohlfühlt, siedelt er sich dauerhaft an. Geringer Pflegeaufwand. (Macrolepiota procera)

Art.-Nr.: 4878

Liefergröße: 1 Kulturset

'Parasol-Pilz' Pflege-Tipps

Speise-Pilz 'Parasol'

Pflege-Tipps
 
Standort
Halbschatten bis Schatten
 
Erntezeit
Juli-Oktober
 
Pflegeaufwand
gering
 
Wasserbedarf
gering - mittel
 
Winterhart
ja
 
Lebensdauer
mehrjährig
 
Liefergröße
1 Kulturset

Meinungen unserer Kunden

Speise-Pilz 'Parasol'

aus Berlin schrieb am :

Ich habe die Pilze letzten Spätsommer in einem großen Balkonkübel gepflanzt. Leider ist den ganzen Winter nichts passiert. Ich habe wie im Tipp vorher nachgesehen, es gibt kleine Stellen, die wie Spinnweben aussehen. Kommt da noch was nächstes Jahr?

Antwort von Baldur:

Der Parasol-Pilz wächst nur in der Zeit von Juli bis Oktober. Das Myzel breitet sich erst bei wärmeren Bodentemperaturen aus. Bitte vermeiden Sie eine Überhitzung des Kübels und Staunässe.

aus Grettstadt schrieb am :

Hallo, wir haben eine größere Fläche mit Rindenmulch, in dem sehr breit angelegt auch ein paar Bäume und Büsche stehen. Kann ich die Pilzkultur auch im Rindenmulch einsetzen ? Danke

Antwort von Baldur:

Nein, leider nicht.

aus Lich schrieb am :

Hallo Baldur Team, ich würde die Pilzkultur von Parasol gerne auf den Balkon in den Kübel von einen Säulenkirschbaum pflanzen. Kann man das machen? In dem Kübel ist Bioerde Torfrei.Ist das möglich?

Antwort von Baldur:

Der Platz wird nicht ganz ausreichen. Die Kultur benötigt ca. 60x40x20 cm. Durch die Wurzeln des Baumes kann es zu Nährstoffkonkurrenz kommen.

aus Mauthausen schrieb am :

Hallo. Ich habe mir die Pilze schon mal vor 2 jahren bestellt die sind leider nichts geworden jetzt wollte ich nachfragen ob es möglich ist sie auf den balkon in einem großen topf zu pflanzen? Lg antje

Antwort von Baldur:

Ist der Topf ausreichend groß (ca. 60x40 cm und etwa 20 cm tief) und heizt nicht auf, ist eine Anlage der Kultur möglich. Bitte achten Sie auf einen ausgeglichenen Wasserhaushalt.

aus Wülfrath schrieb am :

Hallo, ich habe die Pilzzucht im April in einem Hochbeet eingesetzt und gegen die starke Sonneneinstrahlung mit einer wasserdurchlässigen Decke geschützt sowie ab und zu gegossen, da es so trocken war. Es tut sich rein gar nichts, kommt da noch was?

Antwort von Baldur:

Bitte vorsichtig die Erde auseinander ziehen und prüfen, ob sich hier das Myzel ausgebreitet hat (sieht ähnlich aus wie Spinnweben).

aus Randegg schrieb am :

Ich möchte die Parasol-Pilze bestellen. Kann ich diese in mein Hochbeet zu den Himbeeren setzen? Standort ist Halbschattig, die Erde sehr locker. Danke für Ihre Antwort.

Antwort von Baldur:

Der Parasol gedeiht besonders gut an einem schattigen Rasenplatz, da er ja auch in der Natur stets am Waldrand und da meist im Gras wächst! Unter Himbeeren ist die Erde zu stark verwurzelt, so dass es zu Nährstoffkonkurrenz kommt.

aus München schrieb am :

Nein ich meinte ob sie das Parazol Myzel in Stroh oder Erde schicken. Und ob ich dann einen Strohballen oder eben Erde bei mir im Garten eingraben muss. Oder kommt das Myzel ganz anders ? Schöne sonnige Grüße aus München

Antwort von Baldur:

Das Myzel kommt in einem Folienbeutel. Dieser wird nach Erhalt entfernt und das Myzel kommt dann in die Erde. Einen Link mit der genauen Anleitung finden Sie unter dem Artikel-Text 'Parasol-Pilz' Pflege-Tipps.

aus München schrieb am :

Kommt die Parasol Kultur auf Stroh oder Erde ?

Antwort von Baldur:

Diese Kultur ist für eine Anlage in der Erde.

aus Görlitz schrieb am :

Habe die Parasol- und Braunkappenpilze im April dieses Jahres nach Anleitung angebaut. Leider bis jetzt noch kein einziger Pilz. Kann ich noch hoffen auf eine Ernte dieses Jahr?

Antwort von Baldur:

Bitte prüfen Sie vorsichtig (z.B. einem Spaten in die Erde stechen und leicht auseinander ziehen), ob sich das Myzel ausgebreitet hat. Sind in der Erde "Fäden" zu erkennen, werden sicher noch Pilze wachsen.

aus München schrieb am :

Sollte man auf die verbudelten Pilze Baummulch legen, damit sie vor Unkraut geschüzt sind oder auch Lavamulch aus Lavakiessteinchen? Das habe ich auch bei Blumen verwendet. Oder ist es am besten darauf garnichts zu machen? Vielen Dank im Vorraus

Antwort von Baldur:

Bitte nicht abdecken, damit ausreichend Luft an die Kultur kommt und diese nicht unter der Schicht Staunässe bekommt.

aus Andover schrieb am :

Hallo, Was fuer einen Boden benoetigt der Parasol? Wir haben Sandboden, dort wo mal Gras gesaet wurde sehr viel Moos. Muss ich den Boden verbessern bevor ich die Kultur einbringe oder gedeiht sie auch auf Sand? Danke

Antwort von Baldur:

Optimal ist lockerer Mutterboden, reiner Sandboden ist nicht geeignet.

aus 42489 Wülfrath schrieb am :

Hallo, ich habe vor, die Pilzkultur in einem Hochbeet anzusetzen (ich las hier, dass das geht). Kann ich das Beet gegen zu starke Sonneneinstrahlung mit einer Art Leinenvlies abdecken? Viele Grüße

Antwort von Baldur:

Ja, das ist möglich.

aus Wien schrieb am :

Frage: wächst der Parasol auch in einem dunklen Keller, der ca. 15 Grad hat?

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um keine Fertigkultur. Die Brut muss in Erde eingearbeitet werden. Haben Sie diese Möglichkeit in Ihrem Keller bzw. sind ausreichend Licht und Luftfeuchtigkeit vorhanden, können die Pilze bei ca. +15°C wachsen.

aus Sprockhövel schrieb am :

Frage: ist es möglich, in ein und demselben Beet, mehrere verschiedene Pilzkulturen einzusetzen?

Antwort von Baldur:

Ja, das ist möglich.

aus Spiez schrieb am :

Frage: Wann ist der ideale Zeitpunkt zum Anlegen der Parasol-Kultur? Geht das das ganze Jahr über?

Antwort von Baldur:

Der Boden sollte für die Anlage frostfrei und nicht zu trocken sein.

aus Bad Saulgau schrieb am :

Frage zu den Pilzkulturen, insbesondere Parasolpilz.Können parallel auch nach Einbringen der Pilzbrut Giftpilze sprießen? Z.B. Knollenblätterpilz?, Möchte schon lange eine Pilzbrut, habe mich aber nicht getraut. Habe immer wieder ungenießbare P.

Antwort von Baldur:

Es ist ausgeschlossen, dass sich aus der Pilzbrut Giftpilze entwickeln. Das Erdreich sollte allerdings nicht vorbelastet sein.

aus heitersheim schrieb am :

Frage: Kann man den Parasolpiz auch im Blumenbeet anpflanzen oder gibt es dann Schwierigkeiten mit anderen Pflanzen, Stauden??

Antwort von Baldur:

Die Pilze sollten an einem halbschattigen/schattigen Standort kultiviert und nicht zu nass gehalten werden. Eine gemeinsame Kultivierung mit Stauden ist daher nicht empfehlenswert.

aus Mülheim an der Ruhr schrieb am :

Ich habe im Frühjahr den Parasol Pilz am Wiesenland gepflanzt. Nun ist dort eine kahle Stelle. Darf ich Gras drüber Pflanzen und schadet Grasdünger der Kultur?

Antwort von Baldur:

Da Sie die Pilze sicher essen möchten, sollten Sie auf Kunstdünger verzichten.

aus Gladbeck schrieb am :

Ab wann kann ich die Parasol Pilze im Garten pflanzen bzw. aussähen ?

Antwort von Baldur:

Der Boden sollte frostfrei sein.

aus 89407 Dillingen schrieb am :

Im Moment ist der Boden gefroren. Wenn der Frost nach Lieferung bis in den März geht, was mach ich mit der Kultur? überlebt sie die Temperaturen? bzw. wie schnell muss ich die Kultur einpflanzen?

Antwort von Baldur:

Die Pilzbrut kann im Kühlschrank bei +2° C bis +6° C ca. 4 Wochen aufbewahrt werden. Eine längere Aufbewahrung ist nicht möglich.

aus 63457 schrieb am :

Letztes Jahr habe ich eine Parasol-Pilzkultur im Garten angelegt.Die Pilze sind zum Vorschein gekommen, leider alle wurden von Wurm befallen. Gibt es irgendwelche Naturmittel (z.B. Blümchen oder Gräser), die die Würme von den Pilzen fern halten?

Antwort von Baldur:

Wir gehen davon aus, dass der rote Pilzkurzflügler in den Pilzen seine Eier abgelegt hat. Gegen diesen kann man leider nichts machen kann, außer die Pilze so früh als möglich zu ernten.

aus CH-3270 Aarberg schrieb am :

Vor einer Woche habe ich die ersten Champignions geerntet. Alle total verwurmt (siehe mein Beitrag vom 05.10.2014). Habe nachher die Kultur mit einem dünnen Flies abgedeckt und konnte heute,1 Woche später, schöne, grosse, gesunde Pilze ernten.

aus Hamm schrieb am :

Am 14.03.2014 eingebuddelt. Bei meinem Rundgang im Garten dachte ich, ich träume. Ca. 10 Pilze schießen aus dem Boden.

aus Dinkelscherben schrieb am :

Habe im letzten Herbst die Parasolkultur am Gehölzrand unter der Grasnabe gepflanzt. Nun wachsen dort viele Champignons. Siedeln die sich auch dauerhaft an, oder wachsen sie nur einmalig?

Antwort von Baldur:

Da Champignons in dem selben Substrat wachsen, kann es sein, dass diese sich auch längerfristig ansiedeln.

aus Graz schrieb am :

Muß ich die Pilzkulturen beim Einpflanzen eingießen, ich konnte das aus der Beschreibung nicht entnehmen. Herzlichen Dank!

Antwort von Baldur:

Es ist nicht erforderlich, die Pilzbrut beim Anlegen nochmals extra zu wässern.

aus Göppingen schrieb am :

Kann ich Parasol oder Champignon Kulturen in einer runden Mörtelkieste Höhe 50cm, Durchmesser 60cm, anpflanzen,

Antwort von Baldur:

Ist es gewährleistet, dass überschüssiges Wasser ablaufen kann, können Sie die Kultur auch in einer Mörtelkiste ansetzen. Bitte achten Sie auf Winterschutz.

aus Bielefeld schrieb am :

hallo !meine frage ist kann ich den parasol auch in einem hellen keller ziehen,der garten und terasse liegen in der sonne.

Antwort von Baldur:

Die Pilze können auch im Keller an einem kühlen und hellen Platz bei +10° bis +18° kultiviert werden.

aus Villach schrieb am :

Habe 2 Sets angepflanzt, an beiden Stellen wunderschönes Exemplar geerntet, bin schon auf die heurige Ausbeute gespannt!!

aus Hohenems schrieb am :

Hallo. Kann ich ein Kulturset auch im Hochbeet einsetzen? Oder verbreitet sich der Pilz in ein paar Jahren extrem weiter? Danke!

Antwort von Baldur:

Eine Pflanzung in ein Hochbeet ist problemlos möglich.

aus Wien schrieb am :

Wachsen die Parasole auch auf dem Balkon (welche Erde) und könnte man das Kulturset auseinanderschneiden und getrennt einpflanzen, wenn der Platz nicht gegeben ist? Danke!

Antwort von Baldur:

Bitte wählen Sie einen möglichst schattigen Standort. Volle Sonne wird nicht vertragen. Wir empfehlen humosen Gartenboden. Die Kultur sollte möglichst komplett angelegt werden.

aus Nürnberg schrieb am :

Hallo an Alle, wenn ihr euch überlegt die Parasol-Pilze zu pflanzen, kann ich euch sagen... Probiert's einfach aus. Kenne die Pilze noch aus meiner Kindheit. Sehr lecker! Habe mir das Set zuschicken lassen und es sieht vielversprechend aus.

aus Strullendorf schrieb am :

Können Sie mir bitte sagen, ob der Parasol auch jetzt im Oktober noch in den Boden eingebracht werden kann? Vielen Dank!

Antwort von Baldur:

Eine Anlage der Kultur im Oktober ist bei frostfreiem Boden durchaus möglich. Wir empfehlen die Kultur mit z.B. Tannenreisig oder Laub vor Frost zu schützen.

aus Bebra schrieb am :

hallo, kann ich die Kultur jetzt noch im Oktober im Garten eipflanzen

Antwort von Baldur:

Ist der Boden frostfrei, ist eine Pflanzung noch möglich. Bei Temperaturen unter -10°C empfehlen wir die Kultur mit Laub o.ä. abzudecken.

aus Cordast schrieb am :

Vor zwei Jahren habe ich den Parasol geimpft. Vor zwei Wochen, nun der erste Erfolg. Nicht dort wo ich die Brut ausgebracht hatte, sondern einige Meter weiter unter einem Birnbaum spriessen die Dinger jetzt wie wild. Riesenteile!

aus Hamburg schrieb am :

hallo, ich bin sher zufrieden mit dem braunkappen-set und überlege nun, es auch mit diesem zu versuchen. wie schmecken diese pilze eigentlich? kann ich sie unter eine tanne pflanzen? dort ist es unter den farnen schön geschützt.

Antwort von Baldur:

Parasolpilze riechen und schmecken nussig. Die Kultur kann auch unter Tannenbäumen angelegt werden.

aus Tuttlingen schrieb am :

Hallo liebes Baldur-Garten Team . Wenn man ein Waldgrundstück besitzt,kann man dann Parasol unter einen Apfelbaum pflanzen.Danke für ihre Rückmeldung.

Antwort von Baldur:

Ist der Boden unter dem Apfelbaum nicht zu stark verwurzelt ist eine Pflanzung problemlos möglich.

aus Mattsee schrieb am :

kann ich die parasol-pilze auch in einem topf einpflanzen?

Antwort von Baldur:

Das Myzel breitet sich in der Erde aus und benötigt mindestens 50x50 cm Fläche für die Entwicklung.

aus Wien schrieb am :

habe vor einem jahr parasolkultur laut anleitung angesetzt, leider bis jetzt kein einziger pilz.

Antwort von Baldur:

Der Parasol wächst nur in der Zeit von ca. Juli bis Oktober. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

aus Berlin schrieb am :

Ich habe vor etwa einem Monat die Kultur eingesetzt. Jetzt wachsen tatsächlich die ersten zwei Pilze, vermutlich aber Champignons. Welche Art Champignon ist das? Wiesen-, Wald- oder eine andere Champigonart?

Antwort von Baldur:

Der Hut wächst zu Beginn kugelig wie ein Champignon. Später breitet sich der schuppige Hut mit einem stumpfen Höcker in der Mitte flach aus. Der Stiel wird mit der Reife hohl und bildet dann an der Basis eine Knolle.

aus Düsseldorf schrieb am :

Hi. Ich bin sehr froh, noch vor Oktober sind 2 Parasole gewachsen nur leider wurden sie von irgendwelchen Tieren von allen ecken verfressen. Meine Frage: Können sie mir einen Tipp geben oder sagen wie ich die Kultur vergrößern kann, damit was übrig ist?

Antwort von Baldur:

Schnecken lieben Pilze. Verhindern kann man den Besuch der gefräßigen Tiere, wenn Sie z.B. einen Kreis aus Sägespänen oder Holzasche um die Kultur anlegen. Die Kultur breitet sich von alleine aus.

Packung
1 Kultur-Set
 
29,95 €
Wieder bestellbar ab Januar 2020.
Benachrichtigen Sie mich bitte, wenn der Artikel wieder lieferbar ist

100 JAHRE ERFAHRUNG

GÄRTNERQUALITÄT

KAUF AUF RECHNUNG

RÜCKVERSAND KOSTENLOS

nach oben