Frucht-Feige 'Rouge de Bordeaux' groß

 
Frucht-Feige 'Rouge de Bordeaux' groß
Frucht-Feige 'Rouge de Bordeaux' groß
Frucht-Feige 'Rouge de Bordeaux' groß
Frucht-Feige 'Rouge de Bordeaux' groß
Frucht-Feige 'Rouge de Bordeaux' groß
Frucht-Feige 'Rouge de Bordeaux' groß
Frucht-Feige 'Rouge de Bordeaux' groß
Frucht-Feige 'Rouge de Bordeaux' groß

Frucht-Feige 'Rouge de Bordeaux' groß

Die Frucht-Feige Rouge de Bordeaux ist eine besondere Züchtung, die sich hervorragend für den Hausgarten eignet. Denn die Frucht-Feige Rouge de Bordeaux bringt nicht nur in großen Mengen extrem appetitliche & köstliche Feigen, sondern kommt aufgrund ihrer Winterhärte (bis minus 15° C) selbst mit frostigen Temperaturen sehr gut zurecht! Die stark gelappten Blätter sind ein attraktiver Blickfang und vermitteln im Garten einen Hauch des Südens! Die Größe & Farbe der Früchte ist beeindruckend! Ein echter Blickfang im Kübel & im Gartenbeet! (Ficus carica)

Die Frucht-Feige Rouge de Bordeaux gedeiht an einem sonnigen bis halbschattigen & windgeschützten Platz.

Art.-Nr.: 7004724

Liefergröße: 2-Liter Containertopf, ca. 30-40 cm hoch

'Frucht-Feige' Pflege-Tipps

Frucht-Feige 'Rouge de Bordeaux' groß

 
Wuchshöhe
bis 2,5 m
 
Standort
Sonne
 
Pflanzabstand
80-100 cm
 
Erntezeit
Ende Juli
 
Pflegeaufwand
gering
 
Wasserbedarf
mittel - hoch
 
Winterhart
ja
 
Lebensdauer
mehrjährig

Meinungen unserer Kunden

Frucht-Feige 'Rouge de Bordeaux' groß

aus Wien schrieb am :

Ich habe vorigen Spätsommer diese Feigenpflanze gekauft und sie über den Winter im Haus, an einem recht kühlen, hellen Ort überwintert. - Ca im März begann der Austrieb mit ca 8 kleinsten feigen, die ca 4 cm groß wurden, dann aber abfielen. Normal?

Antwort von Baldur:

Sobald die Pflanze wieder austreibt, hell und warm stellen und Temperaturschwankungen vermeiden. Bitte achten Sie auf eine ausreichende Bewässerung.

aus Bad König schrieb am :

meine Feige ist 2 Jahre alt und trägt super Früchte. leider wachsen Blätter und Früchte nur an den Astenden, der ganze untere Ast ist kahl. Kann man da was machen, soll ich die Feige schneiden?

Antwort von Baldur:

Bitte direkt nach der Ernte etwas einkürzen, damit die Pflanze sich besser verzweigt und buschiger wird.

aus Slowenien schrieb am :

Hallo, habe im April 2015 die Feige gepflanzt. super gewachsen und jetzt im September sind grüne, walnussgrosse, steinharte Feigen dran. Werden sie noch Reif? in der Beschreibung steht Erntezeit Juli?!?

Antwort von Baldur:

Bitte achten Sie auf einen sonnigen Standort und die Blätter sollten die Früchte nicht zu stark beschatten.

aus Abstetten schrieb am :

Ich habe gestern meinen feigen baum, bzw Bäumchen erhalten, er treibt von der Wurzel mit einem größeren und seitlich mit einem etwas kleineren Stamm aus. Ich möchte aber einen Baum ud keinen Busch haben. Soll ich den kleineren Austrieb wegschneiden

Antwort von Baldur:

Ja, Sie können den kleineren Austrieb vorsichtig entfernen.

aus Strausberg schrieb am :

Ich habe in 2014 eine solche Feige erstanden. Sie entwickelte sich recht gut hat den ersten Winter überstanden, in diesem Frühjahr waren die alten Hölzer "tot". Nach einer Wartezeit trieb sie neu und hat wieder kleine Früchte. Was kann passiert sein?

Antwort von Baldur:

Gerade in den ersten Jahren ist es empfehlenswert, die Pflanze etwas zu schützen, damit die Triebe nicht zurückgefrieren und absterben.

aus Reinbek schrieb am :

Ich habe die Pflanze im letzten Jahr gekauft, habe sie im Frühjahr in einen großen Kübel gepflanzt. Sie hat sich super entwickelt. Ich wollte die Pflanze, wenn die ersten Fröste kommen, ins Treppenhaus bringen. Wie oft sollte sie gegossen werden?

Antwort von Baldur:

Das hängt von der jeweiligen Temperatur ab. Am Besten Sie machen die "Fingerprobe". Die Erde sollte immer leicht feucht sein.

aus Riedstadt schrieb am :

Ich habe diesen Baum 2013 gekauft. Im ersten Jahr habe ich ihm im Topf gehalten. Nun ist er seit 2 Jahren im Garten eingepflanzt. Er ist riesig und wunderschön. Allerdings hat er bisher keine Früchte getragen. Muss ich ihn speziell düngen?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze bildet ihre Fruchtansätze für das Folgejahr im Herbst aus und trägt am "alten" Holz, daher bitte im Frühjahr nicht einkürzen. Für eine Versorgung mit Dünger für Obstbäume, ist die Pflanze dankbar.

aus Chemnitz schrieb am :

Ich habe eine Frage. Wenn ich die Pflanze heute kaufe, kann ich sie schon morgen ins Beet einpflanzen oder soll ich bis zum Herbst warten?

Antwort von Baldur:

Bei ausreichender Bewässerung ist eine Pflanzung zur Zeit kein Problem.

aus Paderborn schrieb am :

Habe vor Jahren einen Feigenbaum gekauft, der schon 2,5m hoch ist, die Winter ohne Schäden überstanden hat und viele Früchte trägt. Nun sprießen von unten viele gesunde Triebe. Soll man diese lassen oder entfernen? Entsteht somit ein Strauch? mfg.

Antwort von Baldur:

Werden die Triebe nicht entfernt, entwickelt sich mit der Zeit ein Strauch.

aus Magdeburg schrieb am :

Habe die Feige seit 2013. Sie ist enorm gewachsen. Im Frühjahr sind sehr viel Früchte dran, die auch schön gewachsen sind. Wann sind die Früchte reif? Bis jetzt sind sie noch steinhart und es sind schon wieder hunderte neue, noch kleine Früchte dran.

Antwort von Baldur:

Sind die Früchte reif, verfärben diese sich violett und die Schale gibt auf Druck leicht nach. Die kleinen Früchte werden erst im nächsten Jahr reifen. Bitte an der Pflanze belassen.

aus St. Wendel schrieb am :

Hallo, ich habe mir vor etwa 5 Jahren einen Feigenbaum bei Ihnen gekauft, hat auch schon etliche Früchte angesetzt. Nun meine Frage:Ich habe die Pflanze noch im Topf, kann ich sie jetzt noch einpflanzen in meinen Garten oder ist das schon zu spät?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen die Pflanze während der Ruhephase, entweder im Herbst nach der Entlaubung oder im Frühjahr vor dem Neuaustrieb, umzupflanzen.

aus Unterneukirchen schrieb am :

Trägt nach einem Jahr schon die ersten Früchte. Die Befruchter sind so weit ich weiß kleine Mini-Bienen, die wir im Garten haben.

aus Wolfsburg schrieb am :

Der Feigenstrauch steht nun im zweiten Jahr bei uns. Dieses Jahr hat er einen mächtigen Schuss gemacht und hat auch eine Menge Früchte dran. Allerdings frage ich mich, wann man diese ernten kann? Sie sind alle noch grün.

Antwort von Baldur:

Sind die Früchte reif, verfärben diese sich violett und die Schale gibt auf Druck leicht nach.

aus Hittnau schrieb am :

Habe den Feigenbaum seit 3 Jahren, er gedeiht wunderbar wird jedes Jahr kräftiger, aber Früchte habe ich noch keine gesehen. Schneide Ihn nicht zurück, nur abgestorbene Aestchen und decke Ihn im Winter leicht ab. Woran kann das liegen? MfG R. Huser

Antwort von Baldur:

Es kann durchaus sein, dass die Pflanze 2-3 Jahre benötigt, bis sie das erste Mal fruchtet. Die Fruchtansätze bilden sich im Herbst, so dass wir davon ausgehen, dass dies in diesem Jahr der Fall ist und Sie im nächsten Jahr ernten können.

aus 03222 Lübbenau/Lehde schrieb am :

Ich habe diese Feige letzten Sommer gepflanzt.Sie wachsen sehr gut aber haben noch keine Früchte. Wann kann ich das erste mal damit rechnen. Kommen erst die Früchte und dann wachsen die Blätter?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze setzt ihre Fruchtansätze bereits im Herbst an und sollte daher dann nicht mehr zurückgeschnitten werden. Bitte in kalten Regionen etwas schützen, damit diese nicht abfrieren.

aus Eferding schrieb am :

Mein Feigenbaum den ich letztes Jahr gesetzt habe ist richtig schön gewachsen, aber er bekommt jetzt erst Früchte! Geht das gut? Liebe Grüße Anita

Antwort von Baldur:

Es kommt ganz auf die Wetterlage in den nächsten Tagen an. Sind die Früchte voll ausgebildet, reifen diese auch im Winterquartier nach.

aus Oberösterreich schrieb am :

Liebes Team, hab mir letztes Jahr das Feigenbäumchen gekauft! Er ist auch sehr schön und groß geworden! Hab Ihn sogar im Freien überwintert! Jedoch bekommt er erst jetzt Fruchtansätze! Ist das so OK?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze setzt im Herbst die Fruchtansätze für die Ernte im Folgejahr an. Bitte diese gut vor Frost schützen.

aus Wendelstein schrieb am :

Hallo, mein Feigenbäumchen steht seit Mai im Kübel auf der Terrasse. Im Herbst soll er ins Haus umziehen, an eine großes Fenster (also viel Licht und Sonne). Wann ist die beste Zeit zum Beschneiden (muss das überhaupt sein?) und zum umtopfen? Danke

Antwort von Baldur:

Die Pflanze legt bereits im Herbst ihre Fruchtansätze an. Um einen Ernteausfall zu vermeiden, daher immer erst nach der Ernte zurückschneiden.

aus Hamburg schrieb am :

Mich interesiert das beschneiden des Säulenobstes, wann, wie, wo.????? an wen kann ich mich wenden.

Antwort von Baldur:

Die Pflanze wächst nicht in Säulenform. Die Fruchtansätze bilden sich bereits im Herbst, daher bitte immer direkt nach der Ernte zurückschneiden.

aus Ritzing schrieb am :

Mein Feigenbaum hat schöne grose Früchte . u.jetzt kommen kleine nach: soll ich die kleinen Feigen endfernen ???? oder nichtt?

Antwort von Baldur:

Sind es sehr viele kleine Früchte, sollten Sie einen Teil entfernen, damit die Pflanze nicht zuviel Kraft zu Lasten der großen Früchte investieren muss.

aus Neusiedl am See schrieb am :

Liebes Team, nachdem ich mich zum wiederholten Male über die Erreichbarkeit der kostenlosen Hotline, nur über Festnetz, in Zeiten wo fast jeder nur noch ein Handy besitzt ärgere anbei meine Frage: Welche Pflanzen kann ich bei Feigen unterpflanzen?

Antwort von Baldur:

Bei ausreichender Nährstoffversorgung und Bewässerung würden sich z.B. Art. 2990 Gebirgs-Thymian oder Art. 2949 Iberis eignen.

aus Zürich schrieb am :

Guten Tag meine Blumen wachsen prächtig.Die Feigenbäumchen habe ich im Topf gut überwintert, machen Blätter wie verrückt(2.Jahr)aber keine Früchte? woran kann das liegen? muss ich zurückschneiden? Grüsse aus der Schweiz

Antwort von Baldur:

Die Fruchtansätze bilden sich bereits im Herbst, daher bitte dann nicht mehr zurückschneiden. Gefrieren die Triebe zurück, sterben die Fruchtansätze ab. In kalten Regionen ist daher Winterschutz empfehlenswert.

aus Dresden schrieb am :

Meine Feige hatte viele klein Früchte aber leider hat sie durch Nachtfrost die Blätter verloren. Wie und wann muß man die Feige schneiden?

Antwort von Baldur:

Im Frühjahr ab ca. Ende Febr./Anfang März evtl. vom Frost geschädigten Äste entfernen und den gewünschten Formschnitt vornehmen

aus 3604 Thun schrieb am :

Habe diesen Frühling einen Feigenbaum bei ihnen gekauft. Nun wird es kälter und er ist voll mit Früchten, die jedoch nicht reif sind. Frage: fallen die Blätter ab, da sie flecken haben? Muss ich die Früchte wegnehemen? Muss ich ihn zurückschneiden?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist nicht immergrün und entlaubt sich im Herbst. Ein Rückschnitt ist nicht erforderlich. Die Früchte können Sie abnehmen und bei Zimmertemperatur nachreifen lassen.

aus 18109 Rostock schrieb am :

Habe mal eine Frage , habe mir einen Feienbaum selbst gezogen , jetzt ist er zu groß für den Balkon , wie und wann kann ich den Baum zurück schneiden ?,will ihn jetzt zum Garten bringen er aberzu groß ist beinahe 2m .

Antwort von Baldur:

Nach der Entlaubung kann der Baum umgepflanzt und zurückgeschnitten werden.

aus Sulzfeld schrieb am :

Ich habe diese Jahr eine Fruchtfeige "Rouge de Bordeaux " bei Baldur Garten gekauft. Nach welcher Zeit trägt diese Pflanze Früchte ? Danke im Voraus. NG Sturm-Michels

Antwort von Baldur:

Mit der ersten Ernte können Sie ab dem 2. Standjahr rechnen.

aus Goldau schrieb am :

Haben einen Feigenbaum für Kübel bei ihnen gekauft . Wie oft muss Mann den Baum düngen .

Antwort von Baldur:

Der Nährstoffbedarf ist hoch. Gedüngt wird mit Beginn des Austriebs bis Ende August. Später sollten Sie nicht mehr düngen, damit das Holz gut ausreifen kann. Sie können mit Flüssigdünger oder Langzeitdünger düngen.

aus Goldau schrieb am :

Habe Feigenbaum diesen Frühling gesetzt , hat jetzt vor 3-4tagen braune Flecken an den Blättern

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind nicht immergrün und entlauben sich im Herbst. Wir gehen davon aus, dass es sich um die natürliche Rückzugsphase handelt.

aus Althofen schrieb am :

Hallo! Ich habe die Pflanze im Juli gepflanzt. Bei uns ist es im Winter manchmal sehr kalt. Würde ein Winterflies die Pflanze auch über -15 Grad schützen?

Antwort von Baldur:

Wird es kälter als -15°C empfehlen wir junge Pflanzen frostfrei zu überwintern. Ältere Pflanzen sollten dann mit einem Schutz aus Winter-Garten-Vlies zurecht kommen.

aus Rogätz schrieb am :

An der in diesem Jahr gesetzten Feige entstehen schon zwei Wurzelschosser. Soll ich diese wachsen lassen und die Pflanze dann mehrstämmig bzw. buschartig ziehen?

Antwort von Baldur:

Wir gehen von Wildtrieben aus. Diese sollten Sie entfernen.

aus Frankfurt am Main schrieb am :

Ich habe die Pflanze das 3.Jahr. Sie hat 2 Winter gut überstanden und ist recht stattlich geworden, ca.170 cm im Kübel. Sie steht auf der Südseite und hat viel Sonne. Leider trägt sie nicht 1 einzige Frucht. Was mache ich falsch?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze setzt bereits im Herbst ihre Früchte an. Daher bitte im Frühjahr nicht zurückschneiden, damit diese nicht entfernt werden. Junge Triebe vor Frost schützen, damit diese nicht zurückgefrieren.

aus Gross-Rohrheim schrieb am :

Ich habe die Feige nun schon das 2 Jahr und habe 21 große Feigen und nun kommen sogar noch kleine Nachzügler. Meine Frage - die großen Früchte sind zum Teil (Drucktest) weich aber nicht dunkel gefärbt. Soll ich noch warten bis zur Ernte? Vielen Dank

Antwort von Baldur:

Sind die Früchte weich, sollten diese bereits reif sein. Eventuell bekommen die Früchte nicht genügend Sonne, so dass diese sich deshalb nicht richtig verfärben.

aus Linz schrieb am :

Meine nach dem Frost fast aufgegebene Feige ist wieder wunderschön geworden!

aus Mainz schrieb am :

Kann es sein dass die Feigen an meinem Baum grün bleiben und nicht weiter reifen . Ich habe 6 kleine grüne Früchte.

Antwort von Baldur:

Die Früchte benötigen ausreichend Sonne + Wärme für die Reife bzw. farbliche Veränderung. Kommt nicht genügend Sonne an die Früchte, ggf. größere Blätter entfernen.

aus Mindelheim schrieb am :

Können Sie mir bitte sagen, wie breit die Pflanze ausgewachsen ca. sein wird? Vielen Dank im Voraus.

Antwort von Baldur:

Je nach Schnitt kann die Wuchsbreite 60 cm bis 220 cm betragen.

aus Groß Gerungs schrieb am :

Wie kann ich die Pflanze schützen, dass sie auch -25°C übersteht?

Antwort von Baldur:

Bei Temperaturen unter -15°C empfehlen wir eine Pflanzung in einen Kübel und eine frostfreie Unterbringung.

aus Essen schrieb am :

Ich habe das Bäumchen im letzten Jahr gekauft. Es hat den Winter gut überstanden (auch Frost)Boden war mit einer Kokosmatte abgedeckt. Jetzt trägt er 6 Früchte und ich wüßte gerne, woran ich erkennen kann, dass die Früchte reif sind (oder Monat)LG

Antwort von Baldur:

Die Früchte verfärben sich dunkellila und geben auf Druck leicht nach.

aus Berlin schrieb am :

Kann ich den Feigenbaum auf den Balkon stellen? Der Standort ist vormittags Sonne, nachmittags Schatten.

Antwort von Baldur:

Bei ausreichender Wasserversorgung ist der Standort gut geeignet.

aus Rhede schrieb am :

Frage: Kann ich die Feige an einem Spalier hochranken lassen / hochbinden? Oder ist sie hierzu trotz der Höhe von bis zu 2,5 m ungeeignet, eher buschig??

Antwort von Baldur:

In der Regel wächst die Pflanze strauchartig. Durch Schnitt können Sie die Pflanze auch an einem Spalier wachsen lassen.

aus Igensdorf schrieb am :

Hab mir letztes Jahr die Feige gekauft und die ist auch super gewachsen. Hab sie auf dem Dachboden überwintert wo sie Früchte angesetzt hat, sind aber nach dem rausstellen alle abgefallen. Und jetzt tut sich nichts mehr. Was kann ich tun?

Antwort von Baldur:

Leider werden Sie in diesem Jahr keine Früchte mehr ernten können. Bitte achten Sie auf eine ausreichende Bewässerung, da die Pflanze bei Trockenheit die Fruchtansätze abwirft.

aus Köthen schrieb am :

Hab das schöne Bäumchen heute bekommen,sehr gute Qualität,kräftige Pflanze,bin sehr zufrieden.Vielen Dank !

aus Strullendorf schrieb am :

kann ich die Feige auch in einem großen Topf auf dem Balkon halten? Brauchen die Feigen einen speziellen Boden?

Antwort von Baldur:

Sie können die Feige auch in einen großen Kübel (ca. 50 cm Durchmesser) pflanzen. Bitte verwenden Sie hierzu gute Qualitätserde/Gartenerde (keine Blumenerde).

aus Teufenthal schrieb am :

ich habe im Mai den Feigenbaum bestellt. Er entwickelt sich gut,und trägt bereits drei Feigelchen.

aus Meggen schrieb am :

ab welchem Jahr trägt der Baum Früchte?

Antwort von Baldur:

Die ersten Früchte erscheinen ab dem 2. Standjahr.

aus Nü schrieb am :

Wenn ich die Pflanze jetzt kaufe, kann ich dann noch in diesem Jahr mit Früchten rechnen? Oder muss die Pflanze eine gewisse Größe erst erreichen, um Früchte zu tragen?

Antwort von Baldur:

Sie können ab dem 2. Standjahr mit Früchten rechnen.

nach oben