Säulen-Aprikose 'Armi Col®'

 
 
Säulen-Aprikose 'Armi Col®'
Säulen-Aprikose 'Armi Col®'
Säulen-Aprikose 'Armi Col®'
Säulen-Aprikose 'Armi Col®'

Säulen-Aprikose 'Armi Col®'

Die Säulen-Aprikose Armi-Col® ist eine Neuzüchtung mit aufrechtem, schmalen Wuchs, daher ist sie auch ideal für kleine Gärten, Balkon & Terrasse geeignet. Die großen Früchte sind Hellorange, haben schöne rote Bäckchen & können im Juli geerntet werden. Ihr Geschmack ist herrlich süß und wird Ihre ganze Familie begeistern. Die leckeren & gesunden Früchte lassen sich zu Marmelade verarbeiten & als Kuchenbelag verwenden. Die Säulen-Aprikose Armi-Col® (Prunus armeniaca) ist selbstfruchtend, gut frosthart, scharkafest & wenig anfällig für Monilia – also perfekt für Ihren Hausgarten!

Die Säulen-Aprikose Armi-Col® wird ca. 250 cm hoch. Der Pflanzabstand des mehrjährigen, winterharten Obstgehölzes zu anderen Pflanzen in Ihrem Garten sollte 60-80 cm betragen. (Prunus armeniaca)

Doppelter Nutzen:

  • winterhart bis -15° C
  • Blüht bis zu 12 Monate

Art.-Nr.: 7002296

Liefergröße: 5-Liter Containertopf, ca. 80-100 cm hoch

'Säulen-Aprikose 'Armi Col®'' Pflege-Tipps

Säulen-Aprikose 'Armi Col®'

Pflege-Tipps
 
Blütezeit
Sommer
 
Wuchshöhe
150-250 cm
 
Standort
Sonne bis Halbschatten
 
Pflanzabstand
60-80 cm
 
Erntezeit
Sommer
 
Pflegeaufwand
gering - mittel
 
Wasserbedarf
gering - mittel
 
Winterhart
ja
 
Lebensdauer
mehrjährig
 
Liefergröße
5-Liter Containertopf, ca. 80-100 cm hoch

Meinungen unserer Kunden

Säulen-Aprikose 'Armi Col®'

aus Wiesbaden schrieb am :

Hallo liebes Baldur Team ! Verliert die Säulenaprikose im Winter ihre Blätter oder ist sie immergrün? Viele liebe Grüße B. Wolf

Antwort von Baldur:

Die Aprikose ist nicht immergrün, verliert im Winter die Blätter.

aus Bechhofen schrieb am :

Liebe Baldur Team Ich möchte diese Aprikosenbaum gerne bestellen, kann ich die jetzt noch einpflanzen ? In umdüstere Gärten ist Lähmboden was muss ich da beachten ? Danke

Antwort von Baldur:

Der Boden sollte durchlässig, tiefgründig, warm und feucht sein. Reiner Lehmboden wird nicht vertragen und sollte mit reichlich Humus angereichert werden.

nach oben