Rambler-Rose 'Paul's Himalayan Musk Rambler'

 
 
Rambler-Rose 'Paul's Himalayan Musk Rambler'
Rambler-Rose 'Paul's Himalayan Musk Rambler'
Rambler-Rose 'Paul's Himalayan Musk Rambler'
Rambler-Rose 'Paul's Himalayan Musk Rambler'
Rambler-Rose 'Paul's Himalayan Musk Rambler'
Rambler-Rose 'Paul's Himalayan Musk Rambler'

Rambler-Rose 'Paul's Himalayan Musk Rambler'

Die Ramblerrose Paul's Himalayan Musk Rambler gehört zur neuen Generation an Kletterrosen! Dieser in England bereits weit verbreiteten Schlingrosen-Art können Sie beim Wachsen regelrecht zuschauen & Sie werden sich wundern, wie schnell die Ramblerrose Zäune, Pergolen und selbst Bäume bis in eine Höhe von 10 Metern erobert! In wenigen Monaten wächst diese Kletterrose bereits viele Meter! Dadurch sind diese „Wuchs- & Blühwunder” nicht mit normalen Kletterrosen vergleichbar! Die Ramblerrose Paul's Himalayan Musk Rambler (Rosa) ist eine der meistbegehrten Rambler-Züchtungen! Die fantastische, stark duftende Blüte beginnt in Rosa und verwandelt sich dann in ein Rosé-weiß. Die Blüten erscheinen am "alten" Holz, daher bitte in der ersten Zeit nicht zurückschneiden. Mehrtriebige, starke 1A-Qualität.

Der Pflegeaufwand & der Wasserbedarf der Ramblerrose Paul's Himalayan Musk Rambler® ist gering bis mittel. (Rosa 'Paul's Himalayan Musk Rambler') (Rosa Hybride)

Doppelter Nutzen:

  • stark duftend
  • klettert blitzschnell

Art.-Nr.: 3130

Liefergröße: 3 Liter Containertopf, ca. 30-40 cm hoch

'Rambler-Rosen' Pflege-Tipps

Rambler-Rose 'Paul's Himalayan Musk Rambler'

Pflege-TippsHier klicken
 
Blütezeit
Sommer
 
Wuchshöhe
10 m
 
Standort
Sonne bis Halbschatten
 
Pflanzabstand
Einzelstellung (200 cm)
 
Pflegeaufwand
gering - mittel
 
Wasserbedarf
gering - mittel
 
Winterhart
ja
 
Duftet
ja
 
Lebensdauer
mehrjährig
 
Pflanze nicht zum Verzehr geeignet!
 
Liefergröße
3 Liter Containertopf, ca. 30-40 cm hoch

Meinungen unserer Kunden

Rambler-Rose 'Paul's Himalayan Musk Rambler'

aus Bad Reichenhall schrieb am :

Hallo, ich möchte das nächste Jahr diese Rose kaufen. Unter dem Garten gibt es eine Tiefgarage. Ich möchte Fragen , können die Wurzeln Armatur beschädigen?

Antwort von Baldur:

Rosen sind Tiefwurzler, mit den Jahren baut sich ein gewisser Wurzeldruck auf. Von einer Pflanzung ist eher abzuraten.

aus Aachen schrieb am :

Kann ich diese Kletterrose an eine Wand mit bereits vorhandenem Efeu/wildem Wein hinzupflanzen ???

Antwort von Baldur:

Die Rose hat keine Haftwurzeln und benötigt eine Rankhilfe. Bekommt die Rose ausreichend Sonne, ist eine gemeinsame Pflanzung möglich.

aus Ubstadt-Weiher schrieb am :

Die sieht ja toll aus. Ich habe auf meiner Seite vom angrenzenden Grundstück eine ca 6m hohe vertrocknete alte Tujahecke. Könnte ich diese Rose davorpflanzen, damit sie die hässliche Hecke verdeckt? Dankeschön

Antwort von Baldur:

Ist der Standort hell genug und der Boden nicht zu stark durchwurzelt, können Sie die Rose pflanzen und ggf. auch in die Hecke leiten.

aus Bremen schrieb am :

Ich möchte sie mir gerne kaufen Meine Frage verträgt sie sich mit dem Blauregen?

Antwort von Baldur:

Blauregen ist in seinem Wachstum sehr dominant, dies kann zu Lasten der Rose gehen.

aus Gränichen schrieb am :

Es ist immer wieder die Rede davon das ein Topf ausreichend gross sein soll damit die Rose gut wächst und den Winter gut eingepackt übersteht. Aber wie Gross soll denn der Topf sein? Gibt es ein Mindestmass?

Antwort von Baldur:

Der Kübel sollte mindestens 40 cm Durchmesser + Tiefe haben.

aus Neustadt schrieb am :

Da die Rambler wurzelnackt geliefert werden, muss ich diese auch erst 12 bis 24 Stunden wässern vor dem Einpflanzen? Oder gilt hier anderes als bei normalen Rosen?

Antwort von Baldur:

Bei wurzelballierter Ware ist eine vorherige Wässerung nicht erforderlich.

aus Bern schrieb am :

Hat diese Kletterpflanze Dornen? Haben Sie Kletterrosen ohne Dornen?

Antwort von Baldur:

Diese Sorte hat reichlich Dornen. Leider führen wir keine Kletterrosen ohne Dornen.

aus Puchheim schrieb am :

Blüht und gedeiht diese Rose an einem carport, wenn sich der Wurzelballen im Schatten befindet. Lieben Dank.

Antwort von Baldur:

Ramblerrosen wachsen so stark, dass die Wurzeln aus dem Schatten der Sonne entgegen wachsen.

aus Kandersteg schrieb am :

Guten Tag liebes Team Ich habe einen "normal" grossen Rosenbogen, wir wohnen aber in den Bergen und haben im Winter z.T -15 - 20°C. Leider reicht die Zeit der normalen Kletterrose nicht um in die Höhe zu steigen, könnte es der Rambler-Rose reichen?

Antwort von Baldur:

Ramblerrosen gelten als besonders winterhart und bei einer Wuchshöhe bis 10 m, sollte einer Pflanzung nichts im Wege stehen.

aus Feucht schrieb am :

Hallo. Wir haben unsere Rosen jetzt das 3. Jahr. Sie wachsen zu unserer Zufriedenheit sehr gut. Auch viele Blüten kommen jedes Jahr. Doch sobald es regnet, gehen diese kaputt und es kommen keine neuen nach. Was machen wir falsch? Viele Grüße

Antwort von Baldur:

Diese Rosensorte ist einmalblühend, d.h. nach der Blüte bilden sich keine neue Blüte nach.

aus Zirndorf schrieb am :

Frage hinsichtlich der Eignung: Wir haben ein Reihenhaus mit einem Sichtschutz. Zwischen dem Sichtschutz und dem Kellerabgang habe ich einen schmalen Streifen (20cm) Erde, den ich bisher mit Gewürzen bepflanzt habe. Ist der Platz ausreichend? Danke!

Antwort von Baldur:

Aufgrund der enormen Wuchskraft dieser Rosen, ist der Platz zu klein bzw. wird sich die Rose an dieser Stelle nicht entwickeln.

aus Vechelde schrieb am :

Hallo liebes Baldur Team, ich würde die Rose gerne einen alten Walnusbaum erobern lassen. Daher die Frage, ob ich sie direkt ranpflanzen darf oder die Wurzeln des Baumes diesem Vorhaben im Weg stehen. Vielen Dank im Voraus für eure Antwort.

Antwort von Baldur:

Da der Boden sicher stark durchwurzelt ist, empfehlen wir Abstand einzuhalten und die Ranken z.B. mit einem Seil in die Krone des Baumes zu leiten.

aus Spittal/Drau schrieb am :

Hallo! Kann ich die Rosen jetzt schon pflanzen und kann ich sie einen Maschendrahtzaun entlang wachsen lassen? Lg

Antwort von Baldur:

Ist der Boden frostfrei, können Sie bereits pflanzen. Die Rose lässt sich sehr gut an einem Maschendrahtzaun führen.

aus Trendelburg schrieb am :

Hallo, ich bin auf der suche nach Kletterpflanzen, die am Besten immergrün unsere alte Thuja-Hecke "aufhubschen". Die Thujas schneiden wir bis auf den Stamm ab und diese sollen dann berangt werden. Ist diese Pflanze hierfür geeignet? Danke

Antwort von Baldur:

Die Rose ist nicht immergrün, jedoch sehr gut geeignet, um etwas Farbe in Ihre Thuja-Hecke zu bringen. Immergrün und unkompliziert ist Efeu.

aus Vaihingen Enz schrieb am :

Hallo :) Ich habe einen 2mx45cmx45cm Holzkübel an einem Sichtschutzzaun. Kann ich die Rose da links einpflanzen? Rechts im Kübel befinden sich noch ein paar Erdbeeren und etwas Lavendel. Wir haben eine Südterasse

Antwort von Baldur:

Eine Pflanzung ist möglich. Durch das enorme Wachstum kann es jedoch sein, dass den weiteren Pflanzen Nährstoffe entzogen werden.

aus Wiesbaden schrieb am :

ICh habe eine hässliche Garagenrückwand an meinen Garten grenzen und würde diese gern durch die Rose verdecken. Generell kommt aber sehr wenig Sonne an diesen Platz. Ich würde es eher als schattig, denn als halbschattig beschreiben. Wird das klappen?

Antwort von Baldur:

Leider nicht, Rosen sind Sonnenanbeter.

aus Nienburg schrieb am :

Moin:) Ich hätte mal eine Frage bezüglich der Pflanzenmenge bei einem Rosenpavillion mit den Maßen 200x270 cm . Außerdem wollte ich fragen ob ich die Rose auch so ranken lassen kann dass sozusagen die ,,Eingänge“ zuwachsen. Liebe grüße und danke:)

Antwort von Baldur:

Eine Rose ist ausreichend. Durch den starken Wuchs kann diese so geführt werden, dass die Eingänge zuwachsen.

aus HAGEN schrieb am :

Kann ich diese Pflanze unter meinen Fliederbaum pflanzen, damit sie dort hinauf rankt? Oder schadet sie dem Baum? Der blüht ja nur im Frühjahr wunderschön, danach könnte die Rose sich voll entfalten....

Antwort von Baldur:

Die Rose wird mit der Zeit den Fliederbaum unterdrücken.

aus Bözen schrieb am :

Guten Tag, eine Frage; ich habe vor ein paar Monaten 2 verschiedene Rambler-Rosen gekauft. Die eine 3111 BleuMagenta wächst schon im Wintergarten. die 3130 Paul's Himalayan Musk Rambler noch gar nicht. Wie weiss ich das die noch kommt?

Antwort von Baldur:

Die Rose befindet sich ggf. noch in der Winterruhe. Bitte kratzen Sie leicht an einem Trieb. Ist dieser grün, treibt die Pflanze sicher im Frühjahr wieder aus.

aus Schwarzwald schrieb am :

Kann diese Pflanze im großen Topf gehalten werden, wenn der Topf im Winter „eingepackt“ wird?

Antwort von Baldur:

Ist der Topf ausreichend breit und auch tief und dementsprechend stabil genug, ist eine Pflanzung möglich. Bitte den Kübel gut einpacken und an frostfreien Tagen das Wässern nicht vergessen.

aus gallneukirchen schrieb am :

Hallo, wie könnte man den Duft beschreiben? Danke

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um einen Moschusduft.

aus Barchfeld schrieb am :

Hallo, die Rose ist bei mir sehr gut angewachsen, aber leider stagniert das Wachstum jetzt bei etwa 50cm Höhe. Die Rose steht sonnig-halbschattig am Spalier. Woran könnte es liegen, dass sie nicht mehr wächst?

Antwort von Baldur:

Im Pflanzjahr benötigen die Pflanzen viel Kraft für die Wurzelbildung, so dass das Wachstum noch nicht ganz so enorm ist. Bitte bis Mitte August mit Dünger versorgen.

aus 36391 Sinntal schrieb am :

Habe eine Frage die am 06.04.2019 gekaufte Rambler Rose steht in voller Blüte nun zu meiner Frage sollteman die abgeblühten Rosen abschneiden oder nur abknipsen hat inzwischen eine Höhe von 2,50 Meter erreicht. für kurze Info wäre ich Ihnen dankbar,

Antwort von Baldur:

Damit die Pflanze ihre Kraft nicht in die Samenbildung, sondern in ihr Wachstum investiert, können Sie die verblühten Blüten entfernen.

aus 54347 Neumagen-Dhron schrieb am :

Kann ich die Rambler Rose an einem alten Walnuss-Baum hochwachsen lassen ` Danke für die Info MfG Roger

Antwort von Baldur:

Im Grund ist dies kein Problem. Nur die Blätter des Baumes sollten im Wurzelbereich im Herbst entfernt werden, da diese Gerbsäure abgeben, was Rosen nicht vertragen.

aus Probstdorf schrieb am :

Ich hab mittlerweile 5 Stück von der Sorte sie sind alle ein Traum!! 100% ige Kaufempfehlung!!! Eine Frage hätte ich aber auch: Kann man einen Ableger machen? Wenn ja wie?

Antwort von Baldur:

Die Rosen lassen sich durch Stecklinge vermehren.

aus Hamburg schrieb am :

Hallo ich habe einen Zaun der 2 Meter hoch und 2 Meter breit ist. Ist der Rambler hierfür nutzbar?

Antwort von Baldur:

Ja, ist der Zaun stabil genug, ist eine Pflanzung kein Problem. Die Rose lässt sich sehr an dem Zaun führen.

aus Zschorlau schrieb am :

Hallo liebes Baldur Team, Ich habe die ramblerrose etwas zu viel gegossen und sie stand für 3 Tage nass in torfhaltiger Erde. Nun lässt sie alle neuen Triebe und Blätter hängen. Ich habe sie in neuer humuser Erde gepflanzt. Was kann ich tun?

Antwort von Baldur:

Bitte prüfen Sie vorsichtig den Wurzelbereich, braune Wurzelteile bitte entfernen.

aus Würselen schrieb am :

Hallo, wie sehen diese Pflanzen im Winter aus, sind sie immergrün mit Laub?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen entlauben sich im Herbst.

aus Adenstedt schrieb am :
Verifizierter Kunde

Ich bin sehr zufrieden mit den Rambler Rosen! Sie brauchen aber definitv eine "Rankhilfe". Sie treiben sehr gut aus und haben bis jetzt... jedes Jahr Blüten gebildet! Ich habe einfach sonnige Standorte gesucht.... einfach tief genug eingebuddel!

aus Karlsbad schrieb am :

Pauls Himalyans Musk haben wir vor ca. 4-5 Jahren bei Ihnen gekauft. Für diese wunderbare Rose extra eine Pergola gebaut. Ihre Schönheit - und vor allem ihr Duft - haben uns jedes Jahr regelrecht umgehauen. Jetzt ist sie leider erfroren. Was nun?

Antwort von Baldur:

Bitte einkürzen, es besteht die Möglichkeit, dass die Pflanze wieder neu austreibt.

aus Hamburg schrieb am :

Kann ich die Pflanze in ein Kübel Pflanzen und wäre die Pflanze dann auch winterfest draußen? Wie müsste ich sie dann vor evtl Frost schützen? Liebe Grüße

Antwort von Baldur:

Ist der Kübel ausreichend groß und stabil ist eine Pflanzung kein Problem. Bitte den Kübel über Winter gut einpacken.

aus 84333 Malgersdorf schrieb am :

Hallo liebes Team, kann ich die `Himalayan Musk Rumbler` Rose auch in meinen ca.8m hohen und sehr ausladenden Haselnuss-Strauch rein wachsen lassen? Er steht halbschattig. LG Margit

Antwort von Baldur:

Ist der Strauch stabil genug, können Sie die Rose in diesen wachsen lassen. Je mehr Sonne, umso üppiger fällt die Blüte aus.

aus Leipzig schrieb am :

Eine Frage: Ranken Ramblerrosen auch nach unten oder wachsen sie generell nur nach oben.

Antwort von Baldur:

Habe die Pflanze keine Möglichkeit nach oben zu wachsen, hängen diese sich durch ihr Gewicht auch nach unten.

aus Köln schrieb am :

Hallo liebes Baldur-Team, sind die Rambler-Rosen für Katzen giftig? Vielen Dank vorab und sonnige Grüße aus Köln Carina

Antwort von Baldur:

Rosen sind für Katzen nicht giftig.

aus Langgöns schrieb am :

Habe 3 Sorten Rambler gekauft, weil mich hier die Bilder und die Beschreibungen begeisterten Ich stelle fest, die blühen nur einmal im Jahr. Die Blüte ist schnell vorbei, daher nur grüne Gestrüpp Na ja, vielleicht nächstes Jahr, sonst grüne Tonne.

Antwort von Baldur:

Es ist richtig, dass diese Ramblerrosensorten nur einmalblühend sind. Die Blütezeit erstreckt sich, je nach Witterung, über einen längeren Zeitraum.

aus Falkenstein schrieb am :

Diese Rose ist jetzt im dritten Jahr wunderbar am Rosenbogen gewachsen,sie treibt viele dünne lange Triebe aber leider blüht sie sehr spärlich, was kann ich tun ? Bis wann ist eine Düngung ratsam?

Antwort von Baldur:

Bis ca. Mitte August ist eine Düngung empfehlenswert. Später bitte nicht mehr, damit die Triebe ausreichend Zeit vor dem Winter haben, um auszureifen.

aus furth schrieb am :

Ich habe diese Rose gekauft, sie hatte heuer ein paar Blüten, die sind aber schnell verwelkt, jetzt sind nur mehr die Blätter da. Diese haben 7 Blätter, müssen diese zurückgeschnitten werden? Trifft hier auch zu, dass das Wildtriebe sind?

Antwort von Baldur:

Ramblerrosen können 5/7/9 blättrig sein. Da die Blüten am "alten" Holz erscheinen, bitte nicht einkürzen.

aus Rheinhessen schrieb am :
Verifizierter Kunde

Letztes Jahr im August gepflanzt, jetzt schon bestimmt 5m lang. Kann man beim Wachsen zugucken und dieses Jahr übersäht von tollen Blüten. Und das als Newbie ohne grünen Daumen. Toll!

aus Miltenberg schrieb am :

Ich habe die Ramler-Rose im zweiten Jahr stehen. Sie wächst fantastisch. Nach anfänglicher Schädlingsbekämpfung blüht sie zwar fantastisch aber nach 3 Wochen ist die ganze Pracht vorbei. Ist das normal? Dachte sie blüht länger.

Antwort von Baldur:

Leider sind Ramblerrosen nur einmalblühend. Je nach Witterung dauert die Blüte einmal etwas länger oder auch kürzer.

aus Ottersberg schrieb am :

Hallo, ich habe letztes Jahr diese Ramblerrose gekauft. Sie ist auch gut gewachsen und trägt viele Blüten. Aber leider sehen die Blüten ganz anders aus, als auf Ihrem Bild. Meine Blüten haben nur 5 Blätter. Habe ich den falschen Artikel erhalten?

Antwort von Baldur:

Können Sie uns bitte ein Foto an info@baldur-garten.de mailen?

aus berlin schrieb am :

Ich habe meine Rose in einen Kübel gepflanzt - dort ist jetzt aber oben viel Erde sichtbar. Kann ich andere kleinere Pflanzen mit eintopfen? Wenn ja: welche sind geeignet? Danke

Antwort von Baldur:

Ist eine ausreichende Nährstoffversorgung und Bewässerung gewährleistet können Sie niedrige Stauden, z.B. Art. 1320 einpflanzen.

aus Bottrop schrieb am :

Ich habe eine Frage: Das Pflanzloch sollte Ihrer Empfehlung nach 40*40cm groß sein. Ich habe zwei Pflanzkästen, die 100*30 cm groß sind. Wäre das für den Wuchs der Pflanze ausreichend? Schöne Grüße

Antwort von Baldur:

Sind die Kästen stabil genug, ist eine Pflanzung möglich.

aus Quierschied schrieb am :

Kann man die Pflanze in einen Pflanzring von 30 cm Durchmesser (unten offen )Einpflanzen ?

Antwort von Baldur:

Das ist möglich.

aus Oyten schrieb am :

Guten Tag. Ich möchte die Rambler Rose als Sichtschutz vor der Terrasse einpflanzen. Bin unsicher ob ich ein einzelnen Spalier nehmen soll oder eher mit Pflanzkübel. Oder reicht nur ne einfache Rankhilfe? Was können Sie da empfehlen?

Antwort von Baldur:

Hier kommt es ganz auf die Größe der Rankhilfe bzw. des Kübels an. Die Rosen sind sehr starkwüchsig und benötigen einen stabilen Kübel und/oder ein stabiles Gerüst.

aus Neckargemünd schrieb am :
Verifizierter Kunde

Hallo ins Hessenland. Unser Remplerröschen ist jetzt voll erblüht. Ein tolles Bild, da kommt Freude auf. Viele Grüße

aus Köln schrieb am :

Guten Tag, wir haben eine nicht mehr ganz so ansehnliche Thuja-Hecke. Wächst die Rose daran empor, und kann ich sie in einen Kübel pflanzen, damit ihr durch die Hecke nicht so viel Wasser entzogen wird? Wie groß müsste dann der Kübel sein? Danke

Antwort von Baldur:

Der Kübel sollte mindestens 40 cm Durchmesser + Tiefe haben. Die Rose kann dann z.B. mittels von Hanfseilen in die Hecke geleitet werden.

aus Neckarwestheim schrieb am :

Kann man die Rambler Rose an einem Rosenbogen wachsen lassen und wieviel Platz sollte um den Wurzelballen sein? LG

Antwort von Baldur:

Ist der Rosenbogen stabil genug, ist die Bepflanzung kein Problem. Wir empfehlen ein Pflanzloch von 40x40x40 cm.

aus Weiterstadt schrieb am :

Hallo,meine Rose ist in zwei Jahren gute 2m gewachsen,sie blüht statt rosa in weiß.Nun hängen die jungen Blätter vertrocknet nach unten,könnte das ein Frostschaden sein?Sie treibt allerdings überall neu aus, steht in der Sonne und hat auch knospen.

Antwort von Baldur:

Das hört sich ganz nach einem Spätfrostschaden an. Wenn die Pflanze weiter austreibt, besteht kein Grund zur Sorge. Je nach Sonne sind die Blüten weißlich bis rosa gefärbt.

aus 2103 Langenzersdorf schrieb am :

Möchte eine abgestorbene Hängeulme beranken. Habe von beinahe stachellosen Ramblerrosen gelesen. Können Sie mir diesbezüglich bitte eine Empfehlung abgeben. Wäre diese geeignet?

Antwort von Baldur:

Zur Begrünung der Ulme ist die Rose sicher gut geeignet, nur hat diese viele, kleine Stacheln.

aus Berlin schrieb am :

Guten Tag, kann man die Rambler-Rosen jetzt schon einpflanzen oder lieber erst nach den Eisheiligen?

Antwort von Baldur:

Eine Pflanzung ist bereits möglich.

aus Waldthurn schrieb am :

Hallo, ich habe die Rose vor 3 Jahren an einen Baum gepflanzt. (Halbschatten). Das erste Jahr ist sie wunderbar gewachsen. Das zweite Jahr kaum noch trotz gießen und Düngung. Ich kann leider die Freude anderer also nicht teilen. Schade.

Antwort von Baldur:

Rosen sind Sonnenanbeter. Vielleicht nimmt der Baum der Pflanze mittlerweile zu viel Licht + Sonne weg.

aus Pennigsehl schrieb am :

Hallo,die Sammler-Rose hat jetzt schon ordentlich ausgetrieben . Wenn es jetzt wieder Nachtfrost gibt kann es ihr Schaden?

Antwort von Baldur:

Bitte die jungen Triebe mit z.B. Winter-Garten-Vlies vor Frost schützen.

aus Heinsberg schrieb am :

hallo, ich möchte die Rosen gerne an einer Wand hochranken lassen. Leider kann ich diese nur in einen Kübel pflanzen. wie groß muss der Kübel pro Pflanze sein? Benötige ich eine Rankhilfe? Wie viel Pflanzen benötige ich für die Breite von 3 m?

Antwort von Baldur:

Der Kübel sollte mindestens 40 cm Durchmesser + Tiefe haben und stabil sein. Ein Rankhilfe ist erforderlich.

aus Ried schrieb am :

Wie viele Rosen brauche ich für 22 Meter langen Gartenzaun? Kann man diese auch auf einen Maschendrahtzaun "ranken" lassen? Danke & LG

Antwort von Baldur:

Sie können die Rosen waagerecht an dem Zaun ziehen. Wir empfehlen 5 Pflanzen.

aus Neuburg schrieb am :

Habe gerade diese Rose bestellt. Ich möchte sie an einen rosenspalier pflanzen. Wie weit muss der Abstand zu dem Spalier sein und wann kann ich sie einpflanzen?

Antwort von Baldur:

Sobald der Boden frostfrei ist, können Sie pflanzen. Wir empfehlen ca. 50 cm Abstand.

aus 94146 Hinterschmiding schrieb am :

Liebes Baldur Team, ich habe die Kletterrose letztes Jahr gepflanzt, da ist sie über dem Sommer kräftig gewachsen und ist ca. 1 m hoch. Diesen Sommer hat sie reichlich geblüht aber ist keinen cm mehr gewachsen. An was kann das liegen?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze benötigt für Wachstum und Blüte sehr viel Kraft, so dass diese oftmals nicht für beides ausreicht. Bitte im Frühjahr ausreichend mit Dünger versorgen.

aus Baunatal schrieb am :

Liebes Baldur Team, ich würde diese Kletterrose gerne vor eine Thujahecke Pflanzen, würde die Rose daran hoch wachsen? Wie sieht es dann mit dem Rückschnitt der Thujahecke aus, ist das trotz der Rose noch möglich? VG M.

Antwort von Baldur:

Die Rose kann in die Hecke z.B. mittels eines Seiles geführt werden. Wenn Sie die Hecken zurückschneiden, werden Sie auch die Rose einkürzen müssen. Dies kann zu Lasten der Blüte gehen.

aus Wien schrieb am :

Ich habe vor 2 Jahren die Rose gekauft. Habe sie vor ein paar Monaten umgetopft und sie ist dadurch prächtig gewachsen. Blüten durfte ich dieses Jahr erleben. Nun jedoch trocknen sehr viele Triebe und Blätter aus. Südseitig Terasse Was kann ich tun?

Antwort von Baldur:

Bitte prüfen Sie, ob ein Schädlings- oder Pilzbefall vorliegt.

aus 50354 Hürth schrieb am :

Ich habe die Rose letztes Jahr im Herbst gekauft, aber sie blüht nicht, warum?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen blühen an den "alten" Trieben, daher bitte nicht einkürzen und die Triebe im Winter vor Frost schützen. In der Regel erscheinen die Blüten ab dem 2. Standjahr.

aus Borne schrieb am :

Sehr geehrtes Baldur Team! Ich würde die Ramblerrose gerne an meiner Giebelwand mit entsprechender Rankhilfe wachsen lassen. Kann sie, wie andere Kletterpflanzen, Schäden am Haus machen? Viele Grüße

Antwort von Baldur:

Die Pflanze bezieht keine Haftwurzeln, welche die Hausmauer schädigen können.

aus Heinrichs schrieb am :

Liebes Baldur Team, Ich habe im April die Paul'Himalayan Musk gepflanzt. Sie ist gut angewachsen, bisher ca 50 cm hoch und wunderschön blühend. Die Blüten haben einen Durchmesser von 7cm und größer! Hat diese Rose wirklich so große Blüten? MfG Heike

Antwort von Baldur:

Die Blüten erreichen in der Regel einen Durchmesser bis 5 cm.

aus Nordhorn schrieb am :

Vielen Dank. Es war immer alles zu unserer vollsten Zufriedenheit. Ich möchte zu den Ramblerrosen gern wissen, ob diese in einen gesunden, ausgewachsenen Eichenbaum hineinwachsen können ohne zu schaden. Was ist mit der Standhaftigkeit bei Sturm? LG

Antwort von Baldur:

Je nach Größe des Baumes, kann es sein, dass die Rose der Krone das Licht nimmt und es so zu Schädigungen kommen kann. Ist die Rose fest mit der Krone verwachsen macht Sturm in der Regel nichts aus.

aus Jünkerath schrieb am :

Liebes Baldur Team. Ich lese immer wieder, dass die Rambler-Rosen nur einmal blühen. Ist das auf das Jahr bezogen, oder auf die Lebendsdauer der Pflanze? Und wie lange hält sie das Laub?

Antwort von Baldur:

Die Blühdauer ist nur auf das Jahr bezogen, an Ramblerrosen haben Sie lange Jahre ihre Freude. Die Pflanze trägt vom Frühjahr bis zum Herbst ihr Laub.

aus Weiden am See schrieb am :
Verifizierter Kunde

Liebes Baldur - Team! Ein großes Lob und herzlichen Dank für die Zusendung einer neuen Rampler-Rose... damit habe ich nicht gerechnet und bin super glücklich über diesen tollen Support!! :-) DANKE - ich bestelle gerne wieder bei Euch!! Liebe Grüße

aus Hof schrieb am :

Wächst diese Rose an der Hauswand hinauf ohne Kletterhilfe?

Antwort von Baldur:

Eine Rankhilfe ist erforderlich.

aus Bern schrieb am :

Guten Tag, Ich wollte mich informieren, ob die Pflanze auch auf dem Balkon gut wachsen kann? (Also auf dem Balkon eingetopft werden) Liebe Grüsse Anna

Antwort von Baldur:

In einem ausreichend großen + stabilen Topf mit einer Rankhilfe, welcher der Höhe gerecht wird, ist eine Pflanzung möglich.

aus Duisburg schrieb am :

Hallo Baldur Team, ich habe gestern versehentlich einen der Haupttriebe geknickt und abgerissen. Kann ich an dieser Stelle noch etwas retten? Bilden sich an der geknickten Stelle neue Triebe?

Antwort von Baldur:

Bitte einkürzen, an dieser Stelle bilden sich neue Triebe.

aus Olfen schrieb am :

Hallo? Bevor ich diese Pflanze kaufe, habe ich eine Frage. Verträgt sie einen windigen Standort?

Antwort von Baldur:

Der Standort sollte luftig, aber nicht windig sein.

aus Marschacht schrieb am :
Verifizierter Kunde

Ich habe die Rose im Herbst gepflanzt und sie treibt bereits jetzt ganz wunderbar aus. Kräftiger, starker Wuchs. Wir hoffen, dass sie das Rankgitter in den nächsten Jahren komplett überwuchert.

aus Ratingen schrieb am :

Hallo liebes Baldur-Team, ich habe die Pflanze vor ca. 2 Wochen eingepflanzt. Leider steht sie noch genau so dar, wie eingepflanzt und es tut sich wachstums- oder blättermäßig gar nichts. Was habe ich falsch gemacht? :-(

Antwort von Baldur:

Bitte lassen Sie der Pflanze noch etwas Zeit, um Wurzeln zu bilden.

aus Lohsa schrieb am :

Hallo, ich würde die Rose gern unmittelbar an einen alten Apfelbaum pflanzen und sie an ihm hochwachsen lassen. Spricht da was dagegen? Danke im Voraus! Freundliche Grüße

Antwort von Baldur:

Nein, hier spricht nichts dagegen.

aus 45472 Mülheim schrieb am :

Wir haben die Rose gekauft, leider haben die Blätter blasse graue Farbe, was kann ich tun?

Antwort von Baldur:

Sollte es sich um einen Pilzbefall handeln, bitte die betroffenen Blätter entfernen (ggf. mit einem Mittel gegen Pilzbefall behandeln).

aus Mittersill schrieb am :

Hallo Baldur Team, bei uns ist es etwas komplizierter. Ich würde gerne eine Rambler Rose an einer steilen Schieferwand hochgehen lassen. Ist dieses möglich. Der Schiefer wird im Vorfeld mit Kokosmatte abgehangen und Stahlgitter gesichert.

Antwort von Baldur:

Kann die Rose sich an dem Stahlgitter festhalten, ist eine Pflanzung kein Problem.

aus Oberkirch schrieb am :

Liebes Baldur Team ich habe diese Woche 2 Stück erhalten und eine hat schon sichtbare Knospen. Die andere ist naja zumindest optisch ein leeres Gestänge. Kommt die noch oder bleibt die so bzw ist kaputt durch Transport oder so? Lg

Antwort von Baldur:

Sobald die Pflanze in der Erde ist und es warm genug wird, wird diese sich sicher noch entwickeln.

aus Buckten schrieb am :

Guten Tag Ich habe vor 2-3 Jahren bei Ihnen die Himalaya Rose gekauft. Leider entwickelte sich jedoch eine gewöhnliche Wildrose daraus. Hab ich was falsch gemacht? Ich würde sie gerne nochmals bestellen, fürchte aber, dass wieder dasselbe passiert.

Antwort von Baldur:

Ramblerrosen entstehen auf der Basis von Wildrosen, daher ist der Wuchs sehr stark. Die Blätter können auch 7-blättrig sein. Wichtig ist, den Wurzelbereich anzuhäufeln, damit die Veredlungsstelle z.B. durch Frost nicht beschädigt wird.

aus Essen schrieb am :

Sehr geehrte Damen und Herren, Ich habe vor 3 Jahren zwei von diesen Rosen gekauft. Bis jetzt hat eine auf vielleicht 60 cm geschafft, die zweite auf 80, von blühen keine Rede. Die beiden sitzen sonnig. Echt ärgerlich!

Antwort von Baldur:

Die Blüten erscheinen am "alten" Holz. Die Rose bitte nicht einkürzen und die jungen Triebe ggf. gegen Frost schützen. Die Rose ist bei Austriebsbeginn für Dünger dankbar.

aus Langerwehe-schlich schrieb am :

In welchem Monat blüht die rose und wie lange?

Antwort von Baldur:

Diese Rose ist einmalblühend. Die Blüten erscheinen im Sommer, über einen längeren Zeitraum (je nach Wetterlage).

aus Stainach-Pürgg schrieb am :

Hallo Baldur Team Habe jetzt vor ca. 5 Wochen die Himmalaya Musk als Hangbepflanzung gepflanzt! Bis jetzt geht das Wachstum jeden Tag ein bisschen aber trotzdem voran! Ab wann und vorallem mit welchen Dünger kann ich sie düngen! Mfg

Antwort von Baldur:

Sie können bereits düngen, z.B. mit Rosendünger Art. 3505.

aus Oldenburg schrieb am :

Sehr geehrtes Baldur Team, Ich hätte gerne gewusst wie lange die Rose blüht und ob sie einmal oder 2 mal blüht. Außerdem möchte ich wissen ob man sie zusammen mit einer Clematis Pflanzen kann? Vielen Dank für eine Antwort

Antwort von Baldur:

Diese Rose ist einmal blühend (über einen längeren Zeitraum). Eine Clematis wird sich schwer gegen den starken Wuchs behaupten können.

aus Weilheim schrieb am :

Hallo Kann ich dir Rose auch auf meinen Balkon pflanzen wenn ja welches pflanzgefäß brauchte ich da ?? Danke

Antwort von Baldur:

Eine Pflanzung in einen Kübel mit mindestens 40 cm Tiefe + Durchmesser ist möglich.

aus Wien schrieb am :

Hallo Baldur Team, Könnte die Rambler-Rose 'Paul's Himalayan Musk Rambler' Art.-Nr.: 3130 auch waagrecht ranken? Ich habe eine Terrasse und habe ich mir gedacht entlang des Geländers wachsen lassen, wäre das Möglich? Schöne Grüße, Valeria

Antwort von Baldur:

Ja, das ist möglich.

aus Halle schrieb am :

Sehr geehrte Damen und Herren, könnten Sie mir bitte mitteilen, ob diese Rose öfter Blüht oder die Blüte nur 1x erfolgt. Vielen Dank im Voraus! MfG Martina

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um eine einmalblühende Sorte.

aus Frankfurt schrieb am :

Hallo, handelt es sich um angefüllte und damit bienenfreundliche Sorte? Oder gibt es eine bienenfreundliche Variante einer Kletterrose? Danke für eine Antwort!

Antwort von Baldur:

Die gefüllten/halbgefüllten Sorten sind keine optimale Bienenweide. Sehr gut geeignet ist die Ramblerrose Bobby James (leider nicht im Sortiment).

aus Herforst schrieb am :

Wir haben im Garten eine alte Trauerweide. Können wir die Ramblerrose an deren Stamm hochwachsen lassen oder schadet das der Weide? Welche Rose würden Sie zur Begrünung eines Rosenbogens empfehlen?

Antwort von Baldur:

Die Ramblerrose hat keine Probleme damit, die Weide zu erklimmen. Aufgrund der Größe und des Gewichtes kann es sein, dass die Weide darunter leiden wird. Für einen Rosenbogen (je nach Größe) eignen sich gut Kletterrosen z.B. Art. 6849.

aus Hamburg schrieb am :

Unsere Pauls Himalayan Musk ist sieben Jahre alt und blüht und duftet jedes Jahr prächtig. Leider hat sie den alten Apfelbaum an dem sie wächst gekillt. Er liegt fast am Boden und wir müssen ihn wohl fällen. Was machen wir mit der Rose?

Antwort von Baldur:

Sie können die Rose abschneiden, ausgraben und an einem neuen Standort wieder einpflanzen.

aus Horb schrieb am :

Hi Gartenfans, habe gerade "Rambler-Rose 'Paul's Himalayan' bestellt! Frage? muß man unbedingt im Topf lassen, oder kann mann Sie nicht ERDEN?? (halbschatten)? Ist Sie Winterhart(ohne Topf)? Wächst Sie auch ohne Rankhilfe an grob verputzter Hauswand?

Antwort von Baldur:

Die Rose ist winterhart und kann auch direkt in die Erde gepflanzt werden. Eine Rankhilfe wird benötigt, da die Pflanze keine Haftwurzeln bildet.

nach oben