Zuckerbrombeere 'Asterina®'

 
 
Zuckerbrombeere 'Asterina®'
Zuckerbrombeere 'Asterina®'
Zuckerbrombeere 'Asterina®'
Zuckerbrombeere 'Asterina®'
Zuckerbrombeere 'Asterina®'
Zuckerbrombeere 'Asterina®'

Zuckerbrombeere 'Asterina®'

Die neue Schweizer Züchtung Zucker-Brombeere Asterina® schmeckt bereits vor der Vollreife richtig süß! So kam diese Sorte zu ihrem Namen „Zuckerbrombeere“. Die sehr großen, schön festen, aromatischen Beeren können über fast 10 Wochen geerntet werden. Das macht die Zucker-Brombeere Asterina® (Rubus fruticosus) so begehrenswert für den Hausgarten! Robust & frosthart. Hat keine Stacheln und lässt sich so gut ernten.

Die Zucker-Brombeere Asterina® liebt einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Von Juli bis Oktober ist die Erntezeit der köstlichen Brombeeren. Das mehrjährige, winterharte Obstgehölz wird 1 bis 3 Meter hoch und sollte in humosen, durchlässigen Boden gepflanzt werden. Die großen & süßen Früchte dieser neuen Brombeer-Sorte bzw. Zuckerbrombeere können Sie über fast 10 Wochen in Ihrem Garten ernten. (Rubus fruticosus)

Art.-Nr.: 3984

Liefergröße: 2-Liter Containertopf, ca. 30-40 cm hoch

'Zuckerbrombeere 'Asterina®'' Pflege-Tipps

Zuckerbrombeere 'Asterina®'

Pflege-TippsHier klicken
 
Blütezeit
Juni-September
 
Wuchshöhe
ca. 100-300 cm
 
Zuwachs pro Jahr
30-40 cm
 
Standort
Sonne bis Halbschatten
 
Pflanzabstand
80-100 cm
 
Erntezeit
Juli-Oktober
 
Pflegeaufwand
gering - mittel
 
Wasserbedarf
gering - mittel
 
Winterhart
ja
 
Lebensdauer
mehrjährig
 
Liefergröße
2-Liter Containertopf, ca. 30-40 cm hoch

Meinungen unserer Kunden

Zuckerbrombeere 'Asterina®'

aus Düsseldorf schrieb am :

Diese Brombeere ist so toll, sie hat trotz langer Abwesenheit ohne Wasser auf der Loggia überlebt. Ich war schon darauf gefasst, nur vertrocknete Pflanzen vorzufinden, aber diese Pflanze hat sogar einen neuen saftgrünen Trieb ausgebildet!Top :)

aus Horb schrieb am :

Hallo, hat sich jetzt super entwickelt. Schöne neue Triebe. Jetzt braucht sie nur noch Früchte. Was mit Sicherheit spätestens nächstes Jahr sein sollte. Mfg

aus Strausberg schrieb am :

Wenn ich diese Pflanze in einem Kübel im Garten habe, muss ich sie dann drinnen überwintern? LG und danke schonmal

Antwort von Baldur:

Wenn Sie den Kübel gut einpacken und die Pflanze an frostfreien Tagen wässern, dann ist die Überwinterung im Freien kein Problem.

aus Netphen schrieb am :

Hallo, ichwürde diese Pflanze gerne in ein Hochbeet setzen. Reicht es wenn ich das Hochbeet mit einer Wurzelsperre versehe? Der Standort wäre eher Sonnig mit wenig Schatten am Tag, hält das die Pflanze aus? Danke das ihr für eure Kunden da seid.

Antwort von Baldur:

An einem vollsonnigen Standort sollte eine ausreichende Bewässerung gewährleistet sein. Befunden sich noch andere Pflanzen in dem Hochbeet ist es empfehlenswert, eine Wurzelsperre einzuarbeiten.

aus Unna schrieb am :

Was für eine Wurzelsperre benötige ich und wie groß muss sie sein? Muss sie auch am Boden angebracht werden?

Antwort von Baldur:

Das Pflanzloch sollte ca. 50x50 cm groß sein und auch komplett mit einer Wurzelsperre ausgelegt werden.

aus Hamburg schrieb am :

Eine Frage: kann man alten Kaffee zum düngen nehmen? Bei unseren Erdbeeren haben wir damit (gefühlt) gute Erfahrung gemacht. Danke

Antwort von Baldur:

Ja, Sie können diesen sehr gut zum Düngen verwenden.

aus Senftenberg schrieb am :

Habe eine Frage. Kann ich zur Boden abdeckung meiner Brombeeren Rindenmulch verwenden?

Antwort von Baldur:

Rindenmulch bindet Stickstoff im Boden. Hier sollten Sie dann im Frühjahr mit ausreichend Dünger gegensteuern, damit es nicht zu Nährstoffmangel kommt.

aus 'Kungsbacka schrieb am :

Guten Tag, ist diese Pflanze Bienenfreundlich?

Antwort von Baldur:

Die Blüten dienen als Nahrungsquelle.

aus Regensburg schrieb am :

hallo, hab seit 2019 die brombeere purple opal. sie wächst zwar mit vielen blättern bekommt aber keine blüten bzw. früchte. pflege ich falsch? nachdem sie diese sorte nicht mehr führen schreibe ich hier meine frag vielen dank

Antwort von Baldur:

Die Pflanze trägt an den einjährigen Trieben. Die Erntezeit ist August-September, es ist noch ausreichend Zeit für die Blütenbildung. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

aus Eidenberg schrieb am :

Pflänzchen angekommen - Verpackung war sehr gut. Leider muss ich schon ganz klar sagen - das Teil ist extrem mickrig ausgefallen.. also bis diese Pflanze mal nach was ausschauen wird wird es einige Zeit dauern. mal schauen...

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen befinden sich z. Zt. in der Austriebsphase. Brombeeren wachsen sehr schnell, wir sind sicher, dass diese sich rasch entwickeln werden.

aus Haar schrieb am :

Hallo Baldur. ist die Zuckerbrombeere 'Asterina®' Art.-Nr.: 3984 Selbstbefruchtend.? Danke im Voraus.

Antwort von Baldur:

Ja, die Pflanze ist selbstfruchtend.

aus Kirchdorf am Inn schrieb am :

Meine Zuckerbrombeere hat ich Verhältnis zu anderen Brombeeren sehr kleine Blätter, ist das normal? Wie viele Triebe sollte man wachsen lassen? Gruß Volker

Antwort von Baldur:

Die Blätter sind in der Regel gleich, wie bei "normalen" Brombeeren". Die Früchte erscheinen an den 2 jährigen Ruten. Daher bitte immer nur die abgeernteten Ruten entfernen.

aus steinheim schrieb am :

kann ich die pflanze zurück schneiden und wie viel. getragen hat sie im ersten jahr ganz gut und auch am geschmackt .

Antwort von Baldur:

Die Ruten, welche Früchte hatten, können eingekürzt werden. Die anderen Ruten bitte stehen lassen.

aus Hükeswagen schrieb am :

Habe sie seit 4 Jahren, sie ist pflegeleicht, robust, bis 4 m , in diesem Jahr kriegen wir 7 neue Triebe, von Juli bis Ende September Ernte.

aus Aystetten schrieb am :

Hallo, Ich weiß nicht,welche Art von Rankhilfen ich für dieses Obst brauche und wäre für ein paar Vorschläge sehr sehr dankbar! Tomatensäulen,oder was ganz anderes? Die Brombeeren kommen auf die Terrasse in einen großen Topf. Viele Grüße.

Antwort von Baldur:

Sie können z.B. einen gedrehten Alustab verwenden.

aus Lichtenfels schrieb am :

Hallo, welche Erde empfehlen sie für die Brombeeren? lG

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen wachsen sehr gut in Gartenerde, alternativ in Pflanzerde für Beeren.

aus Frankfurt schrieb am :

Hallo, Ich möchtendiese Brombeere gerne pflanzen. Sie empfehlen eine Wurzelsperre. In welche Abstand muss diese eingesetzt werden damit die Pflanze trotzdem gut wachsen kann aber etwas 'in Zaun gehalten' wird?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen ein Pflanzloch mit 40x40 Größe mit der Wurzelsperre auszulegen.

nach oben