Säulenförmiger Bambus 'Obelisk®'

 
 
Säulenförmiger Bambus 'Obelisk®'
Säulenförmiger Bambus 'Obelisk®'

Säulenförmiger Bambus 'Obelisk®'

Säulenförmiger Bambus Obelisk® ist eine schnell wachsende Neuzüchtung, die schön kompakt & schlank im Wuchs bleibt, aber dicht im Blattlaub wird. Ein beeindruckender Blickfang als Solitär in Einzelstellung im Garten, im Kübel oder auch als Hecke, denn diese Bambussorte behält auch im Winter ihre frischgrünen Blätter. Säulenförmiger Bambus Obelisk® (Fargesia Obelisk) bildet jedes Jahr zahlreiche, aufrecht wachsende Halme mit attraktiven, sattgrünen Blättern aus und ist sehr winterhart. Diese Sorte bildet keine Ausläufer und braucht daher keine künstliche Wurzelsperre!

Säulenförmiger Bambus Obelisk® erreicht an einem Standort in der Sonne oder im Halbschatten eine Wuchshöhe von bis zu 4 Metern. Die mehrjährigen, winterharten Pflanzen werden 1,5 bis 2 Meter breit, daher sollte ein Pflanzabstand von ca. 1 Meter eingehalten werden. (Fargesia Obelisk)

 

Art.-Nr.: 7684

Liefergröße: 12 cm Topf, ca. 30-40 cm hoch

'Säulenförmiger Bambus 'Obelisk®'' Pflege-Tipps

Säulenförmiger Bambus 'Obelisk®'

Pflege-TippsHier klicken
 
Wuchshöhe
bis zu 400 cm
 
Standort
Sonne bis Halbschatten
 
Pflanzabstand
ca. 100 cm
 
Pflegeaufwand
gering
 
Wasserbedarf
mittel - hoch
 
Winterhart
ja
 
Immergrün
ja
 
Lebensdauer
mehrjährig
 
Pflanze nicht zum Verzehr geeignet!
 
Liefergröße
12 cm Topf, ca. 30-40 cm hoch

Meinungen unserer Kunden

Säulenförmiger Bambus 'Obelisk®'

aus Rietz schrieb am :

In der Beschreibung steht sehr Winterhart. Was genau heisst dies? Hier in Tirol kann es oft eher kalt werden, sollte der Bambus auf der Terrasse trotzdem mittels Fließ od ähnlichem abgedeckt werden ?

Antwort von Baldur:

Bitte den Kübel gut einpacken und an frostfreien Tagen das Wässern nicht vergessen (damit kein Trockenschaden entsteht).

aus Bovenden schrieb am :

Liebes Baldur-Team, ich möchte diesen Bambus demnächst im Garten einsetzen. Sollte man dies mit einer Wurzelsperre tun?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze bildet keine Ausläufer. Bitte beachten Sie, dass der Wurzelstock einen Durchmesser bis 1 Meter erreichen kann.

aus Oberotterbach schrieb am :

Hallo liebes Baldur-Team, ich habe vor 2 Jahren einen Bambus fargesia bei ihnen gekauft, der sich fantastisch entwickelt hat. Nun hat er einen Ungezieferbefall, der die Triebspitzen total verklebt und trocken werden lässt. Womit kann ich behandeln?

Antwort von Baldur:

Wir vermuten, dass es sich um Blattlausbefall handelt und empfehlen die Behandlung mit z.B. Art. 460.

aus Dorsten schrieb am :

Hallow, letztes Jahr habe ich den Obelisk in zwei Kübel gepflanzt. Das Wachstum ist erstaunlich. Bereits letztes und dieses Jahr wachsen die Pflanzen sehr gut. Ich weiß nicht, ob die Halme geschnitten werden müssen. Äußere Halme sind deutlich länger

Antwort von Baldur:

Ein Rückschnitt ist nicht erforderlich, wenn Sie möchten, können Sie im zeitigen Frühjahr (nach dem Frost) einen Formschnitt vornehmen. Bitte beachten Sie, dass eingekürzte Halme nicht weiterwachsen.

aus Geseke schrieb am :

Frage: muss bzw sollte man den Bambus im ersten und zweiten Jahr stürzen, während sich die erste Halme nach oben schrauben? Oder müsste die Pflanze ans sich kräftig genug sein und auch den ein oder anderen starken Wind/ Sturm aushalten? VG

Antwort von Baldur:

Sturm ist so eine Sache, doch mit "normalen" Wind kommen die Pflanzen gut zurecht.

aus Schmelz schrieb am :

Guten Morgen, wird bei dieser Bambusart eine Wurzelsperre benötigt ?

Antwort von Baldur:

Hier ist keine Wurzelsperre erforderlich.

aus Marlow schrieb am :

Habe den Bambus vor 3 Jahren gekauft. Hat sich im Kübel super entwickelt und ist gut gewachsen. Bis jetzt stand er im Halbschatten. Würde den Bambus nun gerne auf die Terrasse (Südwesten volle Sonne stellen. Verträgt er diesen Standortwechsel?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze sollte dann langsam an die Sonne gewöhnt werden und bitte passen Sie die Bewässerung dann dem Standort an.

aus Kaufbeuren schrieb am :

Gekommen sind dieses Frühjahr 3 vertrocknete Halme, einer der ca.40 cm hoch ist mit paar Blättchen dran die zur Hälfte braun sind, die anderen rollen sich ein. Wachsen tut bisher nichts. Er hat genügend Wasser und steht in der Sonne. Bin enttäuscht.

Antwort von Baldur:

Die Pflanze rollt als Verdunstungsschutz ihre Blätter ein. An einem sonnigen Standort sollte die Erde nicht austrocknen. Wir möchten Sie bitten, trotz allem die Wasserversorgung zu überprüfen.

aus Wehrheim schrieb am :

Der Bambus ist im Topf hervorragend angewachsen und hat einen schönen buschigen Wuchs. Kann ich diesen auch mit ca. 1 m Abstand zur Hainbuchenhecke in den Boden aufpflanzen? Sonniger Standort; lehmiger Boden, viel Wind. Danke

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen das Erdreich mit etwas Sand zu verbessern, dann steht bei einer ausreichenden Bewässerung (auch um Winter an frostfreien Tagen) einer gemeinsamen Pflanzung nichts im Wege.

aus Halle (Saale) schrieb am :

Hallo liebes Baldur Team , letztes Jahr hat der bestellte Bambus leider nicht überlebt wurde braun und ist dann abgestorben . Welchen Dünger Empfehlen sie für diesen Bambus ? Möchte es dieses Jahr noch einmal probieren mit Hilfe von Dünger :) .

Antwort von Baldur:

Wichtig ist eine ausreichende Wasserversorgung (auch im Winter an frostfreien Tagen) damit kein Trockenschaden entsteht. Gut bewährt hat sich Bambusdünger z.B. Art. 3511.

aus Helmstedt schrieb am :

Ich habe im letzten Jahr 3 Bambuspflanzen gekauft. Eine davon sah bereits aus als wäre sie kurz vorm sterben. Ich habe alle 3 Pflanzen je in einem 60 Liter Kübel gepflanzt. Ein Jahr später sehen die Pflanzen noch genau so aus. Sie wachsen nicht.

Antwort von Baldur:

Zu Beginn wachsen die Pflanzen etwas langsamer, da sich erst der Wurzelstock ausbilden muss, bis die Pflanze dann ihre Kraft in das Höhenwachstum investieren kann. Dann beträgt der Zuwachs ca. 50 cm im Jahr.

aus Steigra schrieb am :

Ich habe im Herbst letzten Jahres 6 Stück eingepflanzt. Nach dem Winter sind nun viele vertrocknet trotz genug Feuchtigkeit. Darunter liegen aber scheinbar junge Saftgrübe Triebe. Kann ich noch etwas zur Unterstützung tun?

Antwort von Baldur:

Vertrocknete Triebe können eingekürzt werden, damit der Neuaustrieb angeregt wird.

aus Stolberg schrieb am :

Hallo, würde gerne einen Sichtschutz mit diesem Bambus herstellen. Geht das in längliche 1m lange Kästen 40cm hoch, 30cm breit? Vielleicht 2 Pflanzen pro Kasten.

Antwort von Baldur:

Auf die Jahre gesehen, reicht eine Pflanze aus. Eine Pflanzung ist bei ausreichender Bewässerung kein Problem.

aus Kierspe schrieb am :

Hallo liebes Team, ich interessiere mich für den Bambus. Wie viele Pflanzen wurden gepflanzt, damit es so aussieht wie auf dem Bild? Vielen Dank

Antwort von Baldur:

Hier handelt es sich tatsächlich um eine, ältere Pflanze.

aus Berlin schrieb am :

Hallo , ich kann noch keine direkte Meinung formulieren. Wir haben erst am Wochenende den Bambus Obelisk gekauft. Das war erstmal unkompliziert und wir hoffen sehr, dass alles andere auch klappt. Können wir den denn jetzt schon direkt pflanzen?

Antwort von Baldur:

Ist der Boden frostfrei, können Sie bereits pflanzen.

aus Schwerte schrieb am :

Wir haben die Pflanze letztes Jahr gekauft und haben sie in einen großen Kübel gepflanzt. Sie ist überhaupt nicht gewachsen.. Können wir jetzt im kommenden Frühjahr noch was machen oder wird das nichts mehr?

Antwort von Baldur:

Zu Beginn ist das Höhenwachstum eher gering, da die Pflanze sich erst vollkommen verwurzeln muss. Bei ausreichender Bewässerung und Nährstoffversorgung sind wir sicher, dass diese sich noch entwickeln wird.

aus Nürnberg schrieb am :

Hallo zusammen, ich würde gerne den bzw. einen Bambus in einen 50-60 l Topf auf meine Terrasse stellen. Ab wann kann ich ihn denn auspflanzen? Vielen Dank vorab und viele Grüße K.K

Antwort von Baldur:

Besteht keine Gefahr mehr, dass der Kübel durchgefriert, können Sie bereits pflanzen.

aus Innsbruck schrieb am :

Hallo, wie groß muss der Kübel/Topf sein? Möchte den Bambus gerne im Topf als Sichtschutz pflanzen. Bricht der Bambus leicht bei stark Wind? Vielen Dank im Voraus!

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen einen Kübel mit ca. 50 cm Durchmesser. An einem windigen Standort sollte eine ausreichende Bewässerung (auch an frostfreien Tagen) gewährleistet sein, damit kein Trockenschaden entsteht. Sonst ist ein windiger Standort kein Problem.

aus Schwarzach schrieb am :

Guten Tag, (1) Welchen Zuwachs hat der "Säulenförmiger Bambus 'Obelisk'" pro Jahr? (2) Wie lange dauert es bis er seine volle Höhe von 4m erreicht hat? (3) Welche Wurzeltiefe braucht er, um die volle Höhe zu entfalten? Besten Dank

Antwort von Baldur:

1) Je nach Witterung und Bodenbeschaffenheit beträgt der jährliche Zuwachs ca. 50 cm 2) Nach ca. 8 Jahren hat die Pflanze ihre Wuchshöhe von 4 m erreicht 3) Die Wurzeln benötigen mindestens 50 cm Tiefe

aus Karlshuld schrieb am :

Hallo ich brauche eine Hecke die schnell wächst, ich würde gern diesen Bambus mit diesem Roter Bambus 'Chinese Wonder mischen? Geht das? Kann ich die auch auf einer Höhe von 1,80 bis 2m halten? Wieviel Pflanzen bräuchte ich für 25 Meter? Danke

Antwort von Baldur:

Eine gemeinsame Pflanzung ist kein Problem, die Pflanzen können auf der gewünschten Höhe gehalten werden. Abwechselnd gepflanzt benötigen Sie ca. 26 "Chinese Wonder" (2 Pflanzen auf 1 lfd. Meter) + 12 "Obelisk" (1 Pflanze auf 1 lfd. Meter).

aus Schwäbisch Hall schrieb am :

Kann Fargesia Obelisk jetzt noch ausgepflanzt werden oder ist eine Überwinterung im Topf z.B. im Wohnzimmer möglich?

Antwort von Baldur:

Ist der Boden frostfrei, ist eine Pflanzung noch möglich. Bei einer frostfreien Überwinterung sollte die Pflanze hell, bei ca. +10°C bis +15°C untergebracht werden.

aus Halle schrieb am :

Kann ich den Bambus auch in einem Kübel ins Bad stellen?

Antwort von Baldur:

Ist der Standort sehr hell und die Luftfeuchtigkeit nicht allzuhoch, ist eine Unterbringung möglich.

aus Villingen-Schwenningen schrieb am :

Hallo, bildet dieser Bambus zu 100% keine Ausläufer? Ich habe meinen Hof neu gepflanzt und möchte nicht riskieren, dass es den Hof/die Steine anhebt... Liebe Grüße N.

Antwort von Baldur:

Die Sorte ist horstbildend. Der Wurzelstock kann allerdings einen Durchmesser bis 1 m erreichen, so dass sich mit der Zeit ein gewisser Wurzeldruck aufbaut.

aus Graz schrieb am :

Hallo, Ist es möglich, den Obelisk Bambus kleinzuhalten? Ein Durchmesser von 1m wäre an der geplanten Stelle zu wuchtig. Wie weit müsste man den Bambus vor der Terasse pflanzen, um etwaige Beschädigungen zu vermeiden? Liebe Grüße, Ulli

Antwort von Baldur:

Die Pflanze kann einen Wurzelstock bis 1 m erreichen. Aufgrund des Wurzeldruckes bitte mindestes 1 m Abstand einhalten. Die Pflanze kann durch Rückschnitt schmal gehalten werden, ggf. eine Wurzelsperre einarbeiten.

aus 98693 Ilmenau schrieb am :

Hallo, mein Bambus, im Frühjahr ausgepflanzt macht keine Anstalten zu wachsen. Irgendwie sind die Blätter nicht nicht richtig grün und die Pflanze hat sich in der Größe absolut nicht verändert. Fehlendes Wasser kann es dieses Jahr ja nicht sein.

Antwort von Baldur:

Im Pflanzjahr ist der Zuwachs eher gering, da die Pflanze erst vollkommen anwachsen muss. Der Boden sollte nicht zu schwer sein. Hellgrüne Blätter können ein Zeichen von Nährstoffmangel sein oder durch den Regen ist der Wasserhaushalt nicht ausgeglichen.

aus Bayreuth schrieb am :

Hallo! Ich würde gern diese Art Bambus als Deko&Sichtschutz bestellen -zuerst drei bis 4 Stück - hoffe, die wachsen schnell, werden groß und breit. Meine Fragen: 1. Muss man sie tief (und wie tief) Pflanzen? 2. Geht es auch auf Hanglage? MfG L M

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen ein Pflanzloch mit 50x50 cm. Eine Hanglage ist bei dem Wasserbedarf etwas schwierig, da das Wasser abläuft und nicht gespeichert werden kann.

aus 29313 Ovelgönne schrieb am :

Hallo, ich finde den Bambus Obelisk sehr schön und möchte ihn gerne auf 10 Meter ,als Hecke pflanzen. Wenn ich Unkrautfolie benutze, benötige ich dann mehr Pflanzen als eine pro Meter und wieviel Grad Frost kann der Bambus vertragen ?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze kann kurzfristig bis -25°C vertragen, bitte an frostfreien Tagen wässern, damit kein Trockenschaden entsteht. Wenn Sie in der Folie das Pflanzloch mit ca. 1 m ausheben, werden nicht mehr Pflanzen benötigt.

aus Bremerhaven schrieb am :

Kann ich diese Pflanze jetzt noch auspflanzen? Oder sollte ich lieber bis nächstes Jahr im Frühjahr warten?

Antwort von Baldur:

Sie können die Pflanze noch problemlos auspflanzen.

aus Gaggenau schrieb am :

Wenn ich diesen Bambus auf der Dachterasse als Sichtschutz (Mörteleimer) pflanzen möchte auf 3.50 Länge, kann ich dann mehr als 3 Pflanzen aufstellen? In der Beschreibung steht ein Pflanzabstand von 1 Meter. Oder gibt es eine besser geeignete Art?

Antwort von Baldur:

Da die Pflanzen einen Wurzelstock bis 1 m ausbilden, empfehlen wir, nicht mehr als 3 Pflanzen einzusetzten, damit es zu keiner Wasser- und Nährstoffkonkurrenz kommt.

aus Jüchen schrieb am :

Die Fargesia habe ich vor 2 Monaten im Garten und bis jetzt aht sich gut entwickelt. Nun hoffe ich das alles wächst und gedeiht und kann gut August unter pralle Sonne weiter wachsen. Die Pflanze wird bestimmt mehr Wassermenge ab jetzt brauchen. Tipp!

aus Spiekeroog schrieb am :

Dieser Bambus wächst im Gegensatz zu den anderen bei Ihnen gekauften Bambussen nicht ein Stück. Der goldene Bambus ist bestimmt schon 1m in der Zeit gewachsen. Die Blätter haben einen gelben Stich. Wächst der erst nach dem Winter wieder?

Antwort von Baldur:

Es könnte sich um Nährstoffmangel handeln, daher empfehlen wir die Pflanze mit Dünger zu versorgen.

aus Wien schrieb am :

Hallo, braucht man beim einpflanzen eine wurzelsperre?

Antwort von Baldur:

Diese Sorte ist horstbildend, so dass keine Wurzelsperre erforderlich ist.

aus Lüneburg schrieb am :

Hallo, vor ca. 7 Wochen habe ich die Pflanze in einen ausreichend großen Kübel gepflanzt. Es handelt sich um 5 dünne Halme...bisher hat sich absolut nix getan. Warum? Der bambus steht geschützt und bekommt genug Wasser.

Antwort von Baldur:

Zu Beginn ist das Wachstum etwas langsamer, da die Pflanze sich erst vollkommen verwurzeln muss.

aus Aachen schrieb am :

Hallo, Ich würde mir den Bambus gerne bestellen. Ist es möglich, ihn problemlos zu schneiden, wenn er zu groß würde oder zu breit ? Mit freundlichen Grüßen Andrea Steffens

Antwort von Baldur:

Ein Rückschnitt ist möglich, bitte aufpassen, dass die Form nicht verloren geht.

aus Weinheim schrieb am :

Ich möchte eine Nord-Ost Wand etwas grüner gestalten. Kann ich diesen Bambus im Pflanzkorb vor die Wand stellen. Die Sonne verschwindet um 11.45h seitl sodass danach die Pflanze im Schatten steht. Oder haben Sie eine andere Empfehlung?

Antwort von Baldur:

Sonne ist nicht unbedingt erforderlich. Ist der Standort hell genug, ist dies gut möglich.

aus Höheinöd schrieb am :
Verifizierter Kunde

Hallo, Bestellung angekommen, alles einwandfrei. Pflanzen sehr ordentlich verpackt. Toll sind die kleinen Netze, um die Pflanzen zu schützen. Pflanzen sehr gut gewässert. Ein Bambus Obelisk hat gelbe Blätter, aber sonst ok

aus Schafflund schrieb am :

Wir haben die Pfannen nach Beschreibung eingepflanzt. Bekommen jeden Abend gut Wasser. Nun werden die ersten Blätter trocken und sie sehen nicht mehr gut aus. Was haben wir falsch gemacht.

Antwort von Baldur:

Der Wasserhaushalt sollte ausgeglichen sein, die Erde tagsüber nicht austrocknen.

aus Dachau schrieb am :

Hallo, kann der Bambus in einen Pflanzring mit ca. 40 cm Durchmesser gepflanzt werden oder bleibt er dann sehr klein? Falls das mit dem Bambus nicht funktioniert, welche höher wachsende (2m) immergrüne, winterharte Pflanze empfehlen Sie? Vielen Dank

Antwort von Baldur:

Der Duchmesser ist für das Wachstum bei ausreichender Versorgung ausreichend.

aus Zeitz schrieb am :
Verifizierter Kunde

Meine Lieferung kam vorige Woche, unter anderem dieser Bambus. Gut verpackt und auch die Pflanzen waren wie beschrieben. (Nicht nur drei Halme, wie manche hier schreiben.) Nun hoffe ich das alles wächst und gedeiht.

aus Au in der Hallertau schrieb am :

Ich möchte diesen Bambus als Sichtschutz in einen rechteckigen Kasten Pflanzen, mit den Maßen 73x33cm. Wäre das möglich oder zu klein?

Antwort von Baldur:

Bei ausreichender Wasserversorgung ist die Pflanzung möglich.

aus Leichlingen schrieb am :

Hallo, bieten Sie diesen Bambus auch größer an? Wenn ja, in welcher Größe?

Antwort von Baldur:

Leider nicht, die Pflanze ist nur in der angegebenen Größe erhältlich.

aus Zinnowitz schrieb am :

Hallo, bei uns läuft an der Stelle wo wir gerne den Bambus pflanzen wollen, ca 80cm unter der Erde ein Drainagerohr. Könne die Wurzel diesem Rohr gefährlich werden. MfG und danke schon mal

Antwort von Baldur:

Mit den Jahre kann sich ein gewisser Wurzeldruck aufbauen, so dass wir eine Beschädigung nicht ausschließen können.

aus Solingen schrieb am :

Hallo Baldurtaem, muss die Pflanze im Winter gebunden werden, damit eine Schneelast die Halme nicht abknickt?

Antwort von Baldur:

Schnee sollte möglichst abgeschüttelt werden, anbinden alleine wird bei extremer Wetterlage nicht reichen.

aus Cottbus schrieb am :

Liebes Baldur -Team, Ich hätte gern 2 dieser Pflanzen als Sichtschutz. Daneben gibt es schon Thuja. Da ich nicht weiß ob dort Rohre sind und der Bambus ja Nährstoffe zehrt- könnte ich diese in zwei Pflanzwannen oder Kübeln in die Erde bringen?

Antwort von Baldur:

Da Thujen Flachwurzler sind und der Boden stark durchwurzelt ist, wird es schwierig werden Pflanzlöcher auszuheben. Sonst ist es kein Problem.

aus Altmärkische Wische OT Wendemark schrieb am :

Wenn ich den Bambus in einen Kübel pflanzen möchte, wie groß müsste der Kübel sein?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen einen Kübel mit ca. 50 cm Durchmesser + Tiefe.

aus Leverkusen schrieb am :

Hallo, Wie lange kann man dien Bambus in dem gelieferten Topf mit dem Netz lassen ? Sehr schöne Pflanzen die jetzt schon im Topf nach treiben

Antwort von Baldur:

Die Pflanze kann solange im Topf bleiben, bis dieser vollständig durchwurzelt ist. Bitte das Netz entfernen.

aus Saulheim schrieb am :

hätten gerne zum bambus obelisk für eine art hecke noch etwas blühendes im wechsel dazwischen, was könnten sie empfehlen, was sich gut verträgt und optisch passt ?

Antwort von Baldur:

Optisch gut passen Gräser, diese haben einen nicht so hohen Wasserbedarf und kommen gut mit Bambus zurecht.

aus Köln schrieb am :

Hallo, ich möchte die Pflanze gerne unter ein Terrassendach an die angrenzende Wand zum Nachbarn setzen. Kann man den Bambus entspechend durch Schnitt in Form halten? Kann die Pflanze dort überwintern und haben Sie passende Kübel im Angebot?

Antwort von Baldur:

Eine Pflanzung ist bei ausreichender Wasserversorgung kein Problem. Die Pflanze kann durch Schnitt in Form gehalten werden. Als passender Topf kommt z.B. Art. 8309 in Frage.

aus Heidenrod schrieb am :

Wie groß sollte der Pflanzkübel sein, indem man den Bambus einpflanzt?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen einen Kübel mit ca. 50 cm Durchmesser + Tiefe.

aus Lübbenau schrieb am :

Ich möchte den Bambus als Sichtschutz pflanzen und habe hierzu eine Nachfrage. Vermehrt der Bambus sich unkontrolliert? Kann ich bedenkenlos mehrere Pflanzen nebeneinander (1m Abstand) einpflanzen oder hat man in den Folgejahren überall Ableger?

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um eine horstbildende Sorte, so dass keine Gefahr von Ausläufern besteht. Der Wurzelstock kann einen Durchmesser bis 1 m erreichen, so dass der Abstand von 1 m zwischen den Pflanzen eingehalten werden sollte.

aus Wiesmoor schrieb am :

Wenn man den Bambus mittig im Kübel pflanzt 100 x 45 cm was könnte man daneben pflanzen, winterhart und langjährig.

Antwort von Baldur:

Bambuspflanzen sind Starkzehrer, damit es zu keiner Nährstoffkonkurrenz kommt, raten wir von einer Unterpflanzung ab.

aus Nordhorn schrieb am :

bestellt! welche erde kommt in den kübel?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze wächst in jeder nährstoffreichen Erde, gerne auch in spezieller Erde für Bambus- bzw. Gräser.

aus Blankenfelde-Mahlow schrieb am :

Hallo :-) Ist das schon eine ganze Pflanze oder bekommt man Samen geliefert??? Wenn ja wie gross wäre der Bambus denn schon??

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um eine Pflanze. Liefergröße: 12 cm Topf, ca- 30-40 cm hoch

aus 67167 Erpolzheim schrieb am :

Meine Frage: ist dieser Bambus giftig? Ich Frage wegen unseren Hasen. LG R.W.

Antwort von Baldur:

Die jungen Triebe/Blätter können durchaus giftige Stoffe enthalten. Wir raten daher ab, die Pflanze als Futterpflanze zu verwenden.

aus Langenfeld schrieb am :

Hallo Baldur, kann dieser Bambus zunächst in einem passenden Kübel größer gezogen und später [Folgejahr(e)] ins Erdreich gesetzt werden?

Antwort von Baldur:

Ja, das ist möglich.

aus Greifswald schrieb am :

Hallo, ich möchte 2 Stück kaufen. Kann ich auf der freien sonnigen Wiese pflanzen, wo es aber sehr windig ist? Wie kompakt ist der Wuchs? Viele Grüße

Antwort von Baldur:

Die Pflanze wächst sehr kompakt und kann gut in Einzelstellung gepflanzt werden. Der Wasserbedarf ist hoch, so dass an einem sonnigen + windigen Standort eine ausreichende Bewässerung gewährleistet sein sollte.

aus Carlsberg schrieb am :

Hallo,die Bambuspflanze soll als Sichtschutz dienen, allerdings im Pflanztopf.Sollte ich die Pflanze besser an Anfang an in ein entsprechend grosses Gefäss setzen,oder empfiehlt sich, erst mi einem kleinen Pflanztopf anzufangen und später umzusetzen?

Antwort von Baldur:

Umpflanzen bedeutet für die Pflanze immer Stress, so dass wir empfehlen, diese gleich in einen größeren Topf zu pflanzen.

aus Speyer schrieb am :

Hallo. Kann ich diesen Bambus auch als Zimmerpflanze einpflanzen? Wie groß muss dann der Topf sein? Danke

Antwort von Baldur:

Die Pflanze benötigt die natürlichen Witterungseinflüsse und ist weniger für eine Kultivierung im Haus geeignet.

aus Kandel schrieb am :

In welche Kübelgröße sollte der Bambus nach Erhalt umgetopft werden?

Antwort von Baldur:

Damit die Erde nicht zu schnell austrocknet, empfehlen wir einen Kübel mit mindestens 50 cm Durchmesser + Tiefe.

aus rostock schrieb am :

Kann man den Bambus auch in einen Pflanzsack kultivieren? Wie groß müsste er sein?

Antwort von Baldur:

Der Pflanzsack sollte mindestens 50x50 cm sein.

aus Mittenwalde schrieb am :

Hallo liebes Team, Können Sie mir sagen wie tief die Wurzeln in die Erde gehen? Möchte den Bambus in der Nähe von Wasser /Strom und Gasleitungen pflanzen. DANKE

Antwort von Baldur:

Je nach Bodenbeschaffenheit können die Wurzel bis ca. 1 m tief gehen. Bitte bedenken Sie, dass sich mit den Jahren ein gewisser Wurzeldruck aufbaut.

aus Jennersdorf schrieb am :

Wie breit (Durchmesser) wird der Wurzelstock?

Antwort von Baldur:

Der Wurzelstock kann einen Durchmesser bis 1 m erreichen.

aus MA-Waldhof schrieb am :

Wie Schnell wächst es? Im Garten habe ich den ganzen Tag pralle Sonne. Wenn ich die im März einpflanze (30-40cm), wie hoch wird die ca. im August?

Antwort von Baldur:

In der prallen Sonne sollte eine ausreichende Bewässerung gewährleistet sein. Erde nicht austrocknen lassen, damit es zu keinem Trockenschaden kommt. Wie hoch die Pflanze im August ist, hängt von vielen Faktoren ab und können wir pauschal nicht sagen.

aus Schrems schrieb am :

Hallo! Kann ich den Bambus in eine Mörtelwanne mit den Maßen 77cmx53cmx30,5cm setzen? Wenn ja wie viele würdet ihr empfehlen?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen 1 Pflanze.

aus Frankfurt schrieb am :

Hallo, ab wann ist der Bambus lieferbar und könnte ich diesen schon in der nächsten Zeit setzen? Vielen Dank und viele Grüße

Antwort von Baldur:

Den genauen Liefertermin sehen Sie bei dem Artikel auf der rechten Seite unter der Preisangabe. Ist der Boden frostfrei, ist eine Pflanzung möglich.

aus Schwalmstadt schrieb am :

Gedeiht dieser Bambus NUR in der Sonne/Halbschatten. Oder ist auch ein Platz im Schatten möglich?

Antwort von Baldur:

Ein Standort im Schatten ist nicht optimal.

aus Gernsheim schrieb am :

Hallo mein bambus kam heute 14.01. Kann ich ihn jetzt bei bodenfrost schon ein einpflanzen? Oder bis März erst mal im Keller in einen Kübel?

Antwort von Baldur:

Bitte erst bei frostfreiem Boden auspflanzen. Im Kübel, im Keller, an einem hellen Standort ist sicher kein Fehler.

aus St.Valentin-Grafenbach schrieb am :

würde sehr gerne einen säulenförmigen Bambusobelisk Kaufen und hätte bitte fragen dazu ist es möglich welchen in der abgebildeten Höhe zu bekommen ? die nächste Frage währe ist der von ihnen abgebildete ein Sprössling den man bekommt

Antwort von Baldur:

Die Lieferung ist nur in der angegebenen Liefergröße möglich. Es handelt sich bereits um eine ausgetriebene, vegetativ vermehrte Jungpflanze.

aus Freiburg schrieb am :

Kann man den Bambus am Bach einpflanzen? Oder können Sie uns was empfehlen? Vielen Dank.

Antwort von Baldur:

Obwohl Bambus viel Wasser benötigt, sollten die Wurzeln nicht dauerhaft Nässe ausgesetzt sein. Hier eignen sich besser Pflanzen für eine Uferbepflanzung wie z.B. Art. 2897 oder 2913.

aus Asperg schrieb am :

Hallo Verliert der Bambus viele Blätter? Und wenn ja wann? Ich suche einen Sichtschutz und möchte nicht ständig die Blätter auf dem Boden haben ( ganzer Sommer).

Antwort von Baldur:

Bei ausreichender Wasserversorgung verlieren die Pflanzen das Jahr über ca. 20% der Blätter, um sich so zu erneuern.

aus Rheinzabern schrieb am :

Ich habe mir gerade 2 Stück von diesem Bambus bestellt - ich möchte diesen jetzt über Winter im Zimmer "großziehen" und im Frühling erst aussetzen, damit er schneller groß wird bzw. ist. Kann man das Wachstum mit Düngen unterstützen z.B. Kaffeesatz?

Antwort von Baldur:

Eine Düngung mit Kaffeesatz ist eine sehr gute Möglichkeit. Allerdings sollten Sie keine Wunder erwarten, da die Pflanze im Winter eine Ruhephase einlegt. Achten Sie auf einen hellen Standort.

aus HImberg schrieb am :

Hallo, wie viel wächst der Bambus denn pro Jahr tatsächlich ungefähr? Hab ihn jetzt an einem sonnigen Standort. LG

Antwort von Baldur:

Je nach Standort und Witterung wächst die Pflanze ca. 40-50 cm im Jahr.

aus Neuss schrieb am :

Hallo zusammen, ich hab da mal eine Frage zum "Säulenförmiger Bambus 'Obelisk'", ist dieser Schnittverträglich das man ihn auf ca. 2 Meter Höhe halten kann?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen können durch Rückschnitt kleiner gehalten werden. Die Wuchsform ist dann kompakter und nicht mehr ganz so säulenförmig.

aus Niedenstein schrieb am :

Kann die Säulebambus in September noch im Garten einpflanzen?

Antwort von Baldur:

Ja, das ist problemlos möglich.

aus Karlsruhe schrieb am :

Hallo. Ist hier jetzt noch eine Kübelbepflanzung möglich? Wie groß sollte der Kübel sein?

Antwort von Baldur:

Eine Kübelpflanzung ist noch problemlos möglich. Winterschutz des Kübels ist empfehlenswert und bitte das Gießen an frostfreien Tagen nicht vergessen. Der Kübel sollte mindestens 50-80 cm Durchmesser haben.

aus Erlangen schrieb am :

Nicht zu empfehlen! Ich habe 1 Planze erwartet und 3 sehr lange Halme bekommen. Der Topf ist schon 12 cm aber da man nur 3 Halme bekommt ist nirgendwo geschrieben! Ich finde es eine unverschämheit! Und dafür habe ich 28 EURO Versandkosten bezahlt?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind gut durchwurzelt. Sobald diese umgetopft sind, wird sicher rasch das Wachstum einsetzen. Die Versandkosten für Ihren Auftrag wurden mit 5,95 EUR berechnet.

aus Wien schrieb am :

Liebes Baldur Team, würde diesen Bambus gern in ein Halbschatten Beet im Vorgarten pflanzen, hättet ihr einen Tipp, mit welchem (am besten immergrünen) Bodendecker ich ihn unterpflanzen könnte? Danke schon mal im Vorraus! Lg aus Wien

Antwort von Baldur:

Ist eine ausreichende Bewässerung gewährleistet, können wir uns z.B. Art. 7645 gut vorstellen.

aus Mainz schrieb am :

Liebes Baldur-Team, ich möchte den säulenförmigen Bambus Obelisk gerne als Sichtschutz in einem Topf pflanzen. Mit Blick darauf, dass er bis zu 4 Meter hoch werden kann: Wie groß muss der Topf sein (Höhe, Durchmesser bzw. Volumen)? Vielen Dank

Antwort von Baldur:

Um diese Wuchshöhe im Kübel zu erreichen, sollte dieser mindestens 100 cm Durchmesser und Tiefe mit einem Volumen von ca. 90 L haben.

Packung
1 Pflanze
 
15,99 €
ab 3 Pack.
14,99 € / Packung
inkl. 7% MwSt.  zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: ca. 2-4 Werktage
 
 

100 JAHRE ERFAHRUNG

GÄRTNERQUALITÄT

KAUF AUF RECHNUNG

RÜCKVERSAND KOSTENLOS

nach oben