Tacca Nivea

 
 
Tacca Nivea
Tacca Nivea

Tacca Nivea

Die Tacca Nivea - Ein Exot der begeistert! Mit ihrer besonders auffälligen Blüte zieht diese tropische Rarität aus Nepal alle Blicke auf sich! Denn aus der Blüte der schneeweißen Tacca Nivea wachsen lange Fäden, die ihr auch den Namen "Tiger Schnurrhaare“ eingebracht haben! Sie ist die typische Pflanze dunkler Schluchten im Regenwald und freut sich deshalb über einen halbschattigen Platz z.B. im Kübel auf Balkon & Terrasse bei Ihnen zu Hause!

Die Tacca Nivea liebt hohe Luftfeuchtigkeit und Wärme und überwintert im Zimmer oder Wintergarten. Die mehrjährige krautige Pflanze hat einen geringen bis mittleren Wasserbedarf und erreicht eine Wuchshöhe von ca. 60 cm.

Art.-Nr.: 10039211

Liefergröße: Größe I

'Tacca Nivea' Pflege-Tipps

Tacca Nivea

Pflege-Tipps
 
Blütezeit
Spätsommer
 
Wuchshöhe
ca. 60 cm
 
Standort
Halbschatten bis Schatten
 
Pflanztiefe
10
 
Pflanzabstand
60-80 cm
 
Pflegeaufwand
mittel - hoch
 
Wasserbedarf
gering - mittel
 
Immergrün
ja
 
Lebensdauer
mehrj. - frostfrei halten
 
Pflanze nicht zum Verzehr geeignet!
 
Liefergröße
Größe I

Meinungen unserer Kunden

Tacca Nivea

aus Offenbach schrieb am :

habe die Pflanze seit ca. 2Wochen eingepflanzt. Die Knolle guckt ca. 2cm aus der Erde und Drumherum hat sich weißer "Schimmel" gebildet. Warum??? Ich habe bis jetzt auch nicht mehr gegossen, weil die Erde noch immer feucht ist.

Antwort von Baldur:

Bildet sich Schimmel ist dies in der Regel ein Zeichen, dass die Erde zu nass ist. Ist die Knolle noch fest, empfehlen wir, diese in frische Erde zu pflanzen und dann bis zum Austrieb nur zu besprühen.

aus Bochum schrieb am :

Ich habe im Frühjahr zwei tecca mit weißer Blüte bestellt. Erst kam gar nichts, dann, nachdem ich durchsichtigen Plastiktopf überstülpte (Treinhauseffekt) und feucht hielt, kam eine mit hellgrünen Blat und eine mit olivgrünen Blatt. Ist das normal?

Antwort von Baldur:

Die Blätter können unterschiedliche Färbungen haben.

aus Petershagen schrieb am :

Habe die Knolle jetzt seid ca 3 Monaten, doch leider tut sich noch nichts! Sie steht in einem Kübel an einem halbschattigen Standort.

Antwort von Baldur:

Der Austrieb kann bis zu 6 Monate dauern. Bitte gedulden Sie sich noch etwas.

aus Reinstedt schrieb am :

Habe mir eine schwarze und eine weisse Tacca gekauft. Bei einer kommt ein Blatt bei der anderen auch, aber es wird an der Spitze trocken. Was kann ich da machen?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen benötigen hohe Luftfeuchtigkeit. Deshalb ist es empfehlenswert, die Pflanzen öfter mit lauwarmen Wasser zu besprühen.

aus Cyriaxweimar schrieb am :

Hallo, was für Erde nehme ich am Besten

Antwort von Baldur:

Verwenden Sie normale Blumenerde evtl. mit Gartenerde oder Torf gemischt und pflanzen Sie so ein, dass die Wurzel gerade mit Erde bedeckt ist.

aus Ehrenfriedersdorf schrieb am :

Habe voriges Jahr kein Glück gehabt. Dieses Jahr habe ich nach 4 Wochen einen Planztopf für Orchideen darübergestülpt und darüber noch einen Plastikbeutel (durchsichtig) nach 3 Wochen zeigte sich das erste Blatt. Dieses wirkt wie Regenwald

aus Dorsten schrieb am :

Hallo, ich habe Beide, sind nun schon 3 Wochen als Zimmerpf. eingetopft. Erde ist feucht, stehen geschüzt, aber es tut sich nichts. Ich bin ungeduldig, wie lange dauerts?? ca. ?? 4, 6, 7 Wochen? Die Knollen, Wurzeln waren kräftig.

Antwort von Baldur:

Der Austrieb kann bis zu 6 Monate dauern. Bitte gedulden Sie sich noch etwas.

aus Stolberg schrieb am :

Habe mir beide Gekauft und leider kommt bis jetzt noch keine liegt es daran das ich sie frostfrei raus geflanzt habe

Antwort von Baldur:

Geben Sie Ihrer Tacca einen nicht zu hellen und ganzjährig zimmerwarmen Standort und vermeiden Sie direktes Sonnenlicht. Im Freiland ist es zur Zeit für eine Kultivierung noch zu kalt.

aus Stetten schrieb am :

Ich habe diese Pflanze vor allem wegen ihrer auffälligen und nicht alltäglichen Blüte gekauft. Sie ist am Anfang auch toll gewachsen. Seitdem stagniert die Entwicklung, leider kam auch keine Blüte. Was kann ich tun, um noch Blüten zu bekommen?

Antwort von Baldur:

Geben Sie Ihrer Tacca einen nicht zu hellen, aber ganzjährig zimmerwarmen Standort. Düngen Sie 14-tägig mit Orchideendünger und sorgen Sie für hohe Luftfeuchtigkeit. Die Pflanze wird sicher in nächster Zeit eine Blüte bilden.

aus Bad Griesbach schrieb am :

Ich habe meine weiße Tacca Nivea erhalten, habe sie in einen Blumentopf (Breite 30cm, Höhe 30cm) mit normaler Blumenerde eingepflanzt, die Verpackung der Tacca war super, mit freundlichen Grüßen

aus Backnang schrieb am :

Ich möchte gerne für mein Treppenhaus eine Pflanze, die es nicht gerne all zu hell mag. Es sind Fenster im Treppenhaus und somit natürliches Licht vorhanden. Im Garten habe ich kein schattiges Plätzchen.

Antwort von Baldur:

Die Tacca kommt sehr gut mit einem nicht zu hellen (halbschattigen), aber ganzjährig zimmerwarmen Standort zurecht.

aus nähe Berlin schrieb am :

Ich möchte diese Tacca Nivea in meinen Garten an einem Schattigen Standort einpflanzen. Wie überwintere ich diese Pflanze am besten? Muss ich die Knolle im Winter ausgraben? Oder muss sie sogar ganz im Topf bleiben?

Antwort von Baldur:

Geben Sie Ihrer Tacca einen nicht zu hellen (halbschattigen), aber ganzjährig zimmerwarmen Standort, und vermeiden Sie direktes Sonnenlicht (vor allem im Sommer).

aus Potsdam schrieb am :

Ich habe die weiße und schwarze Tacca bestellt und auch geliefert bekommen. Nun möchte ich sie gern einsetzen und meine Frage, wie groß sollte der Topf mindestens sein? Welcher Dünger soll ich nehmen, da viele sagen es sind Unterarten von Orchideen?

Antwort von Baldur:

Der Topf sollte zwischen 30 und 40 cm Durchmesser haben. Düngen Sie 14-tägig mit Orchideendünger oder einem anderen Blühpflanzen-Dünger.

aus Gevelsberg schrieb am :

Da ich zwei Katzen habe: ist die Tacca irgendwie giftig für Tiere? (sieht ja ein wenig "gemein" aus ;-)

Antwort von Baldur:

Die Pflanze bildet giftige Samen. Daher sollten Sie diese von Kleinkindern und Tieren fern halten.

aus Borna schrieb am :

Habe meine Tacca Knolle eingepflanzt und sie trieb auch gut aus. Nun habe ich sie witterungsbedingt ins Haus geholt und sie fängt an mir Sorgen zu bereiten. Sie wächst nicht mehr und ihre Blätter werden braun und welken. Ich hab Angst sie geht mir ein

Antwort von Baldur:

Je nach Standort welken die Blätter im Winter: Die Pflanze zieht die Kraftreserve ab und lagert sie in ihren Wurzeln ein. Bis zum Frühling trockener halten (nicht austrocknen lassen), sie treibt aus den Wurzelstöcken wieder neu aus.

aus Baasdorf schrieb am :

Habe meine Pflanze ein paar Monate und es tut sich garnichts. Hatte sie erst im Garten stehen und seid 4 Wochen drin an einem halbschattigen Platz, Knolle ist ok. Der obere Teil ist braun und leicht schwarz sieht vertrocknet aus. Was soll ich tun?

Antwort von Baldur:

Geben Sie Ihrer Tacca einen nicht zu hellen und ganzjährig zimmerwarmen Standort und vermeiden Sie direktes Sonnenlicht. Taccas lieben hohe Luftfeuchtigkeit. Damit diese erzeugt wird, ausreichend besprühen und warm halten.

aus Cottbus schrieb am :

Die Pflanze blüht schon sehr schön. Steht am schattigen Platz. Nur was mich grad sorgen macht, das die Blüte vorne an der Spitze und leicht an den Seiten schwarz ist. Gedüngt wird sie auch regelmässig, ausgetrocknet ist die Erde auch nicht.

Antwort von Baldur:

Vielleicht haben sie zu viel gedüngt.

aus Pfinztal schrieb am :

Habe die Planze seit einem Monat draussen im Schatten stehen, treibt jetzt in der mitte schön aus. In den Pflanz- und Pflegetipps schreiben sie regelmäßig düngen, welchen Dünger empfehlen sie.

Antwort von Baldur:

Einen flüssigen Blühpflanzendünger, zum Beispiel Art.-Nr. 866.

nach oben