Anthemis 'Sancti-Johannis'

 
 
 
Anthemis 'Sancti-Johannis'
Anthemis 'Sancti-Johannis'

Anthemis 'Sancti-Johannis'

Die Anthemis Sancti-Johannis ist eine leuchtend orangegelb blühende, winterharte, duftende Staude mit einer sensationellen Blüte! Die zu den Korbblütlern zählende Pflanze erfreut jeden Gartenbesitzer durch die unendlich wirkende Blütezeit, die von Mai bis in den September hinein dauern kann. Die Anthemis Sancti-Johannis, die auch als bulgarische Hundskamille bekannt ist, dient auch als wertvolle Bienenweide im Garten – die Vielzahl an Blüten versorgt die Nutzinsekten mit reichlich Nahrung. Zu all diesen guten Eigenschaften kommen noch weitere hinzu: Die Gartenstaude ist robust, pflegeleicht, anspruchslos und widerstandsfähig.

Die Anthemis Sancti-Johannis bevorzugt einen sonnigen Standort mit einem durchlässigen Boden. Die winterharten, mehrjährigen Pflanzen wachsen schön buschig auf eine Wuchshöhe von ca. 60 cm. Auch als Schnittblume für sommerliche Blumensträuße ist die Rila-Hunds-Kamille hervorragend geeignet. Ein Rückschnitt im Spätherbst fördert die Blühfreudigkeit der Pflanze im nächsten Jahr.

Art.-Nr.: 9311

Liefergröße: 9x9 cm-Topf

'Anthemis 'Sancti-Johannis'' Pflege-Tipps

Anthemis 'Sancti-Johannis'

Pflege-TippsHier klicken
 
Blütezeit
Mai-September
 
Wuchshöhe
ca. 60 cm
 
Standort
Sonne
 
Pflanzabstand
30-40 cm
 
Pflegeaufwand
gering
 
Wasserbedarf
gering - mittel
 
Winterhart
ja
 
Duftet
ja
 
Schnittblume
ja
 
Lebensdauer
mehrjährig
 
Besonderheiten
bienenfreundlich
 
Pflanze nicht zum Verzehr geeignet!
 
Liefergröße
9x9 cm-Topf

Meinungen unserer Kunden

Anthemis 'Sancti-Johannis'

aus Marzling schrieb am :

Soll man die verwelkten Blüten jetzt abschneiden?

Antwort von Baldur:

Sobald die Blüten mit den Stängeln komplett abgetrocknet sind, können diese entfernt werden.

aus Suben schrieb am :

Sehen auf dem Bild ganz anders aus, aber ok. Seit Mai im vollsonnigen Beet, bis auf 1-2 Stängel wird allerdings immer alles braun. Erde ist durchlässig. Mal schauen, ob es nächstes Jahr besser wird. Derzeit bin ich davon eher enttäuscht.

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen bevorzugen eher trockenen Boden und sollten nicht zu nass gehalten werden.

aus Burglengenfeld schrieb am :

Diese Pflanzen haben wir im Herbst bestellt und auch im Herbst eingepflanzt. Leider sind zwei der drei Pflanzen komplett braun, während die dritte etwas grün mit sehe viel braun ist. ☹️ Kann man diese Pflanzen noch irgendwie retten?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind nicht immergrün, der oberirdische Teil stirbt im Herbst ab. Bitte einkürzen, sobald der Boden wärmer wird, treiben die Pflanzen sicher wieder aus.

aus Bözen schrieb am :

Pflanzen sehen in natura leider nicht aus wie auf dem Foto hier, wächst kräftig/ buschig, erinnert eher an ein Unkraut. Das positive ist aber das die Pflanzen sehr viele Bienen und andere Insekten in unser Hochbeet locken.

nach oben