Winterharte Sonnenblume 'SunCatcher®'

 
 
 
Winterharte Sonnenblume 'SunCatcher®'
Winterharte Sonnenblume 'SunCatcher®'
Winterharte Sonnenblume 'SunCatcher®'
Winterharte Sonnenblume 'SunCatcher®'
Winterharte Sonnenblume 'SunCatcher®'
Winterharte Sonnenblume 'SunCatcher®'
Winterharte Sonnenblume 'SunCatcher®'
Winterharte Sonnenblume 'SunCatcher®'
Winterharte Sonnenblume 'SunCatcher®'
Winterharte Sonnenblume 'SunCatcher®'

Winterharte Sonnenblume 'SunCatcher®'

Die bienenfreundliche, winterharte Sonnenblume SunCatcher® ist garantiert winterhart und mehrjährig! Jedes Frühjahr treibt die Helianthus-Neuzüchtung neu aus und bietet Nutzinsekten, wie den Bienen und Hummeln, eine tolle Futterquelle. Auf den bis zu 120 cm hohen Stängeln der Staudensonnenblume thronen wunderschöne, gold-gelbe Blüten mit dunkler Mitte. Blüht jedes Jahr bis zu 4 Monate, vom Sommer bis zum Frost. Die winterharte Sonnenblume SunCatcher® (Helianthus) ist pflegeleicht, einfach verblühte Blütenstängel abknipsen und es treiben ständig neue nach. Mit ihrem schön dichten und gut verzweigten Wuchs wird diese Stauden-Sonnenblume zum Hit im Garten & in größeren Pflanzgefäßen auf Balkon &Terrasse.

Die winterharte Sonnenblume SunCatcher® gedeiht an einem Standort in der Sonne bis Halbschatten und verwöhnt sie mit einer langen Blütezeit von Juli bis Oktober. Die mehrjährige Staude hat einen geringen bis mittleren Pflegeaufwand und Wasserbedarf. Die Pflanzen bevorzugen einen frischen, nährstoffreichen Boden und werden 100 bis 120 cm hoch. (Helianthus)

Die Lieferung erfolgt ohne Übertopf.

Art.-Nr.: 7647

Liefergröße: 13 x 13 cm-Topf

'Winterharte Sonnenblume 'SunCatcher®'' Pflege-Tipps

Winterharte Sonnenblume 'SunCatcher®'

Pflege-TippsHier klicken
 
Blütezeit
Juli-Oktober
 
Wuchshöhe
120 cm
 
Standort
Sonne bis Halbschatten
 
Pflanzabstand
40 cm
 
Pflegeaufwand
gering - mittel
 
Wasserbedarf
gering - mittel
 
Winterhart
ja
 
Schnittblume
ja
 
Lebensdauer
mehrjährig
 
Besonderheiten
schmetterlingsfreundlich, bienenfreundlich, 4 Pflanzen pro qm
 
Pflanze nicht zum Verzehr geeignet!
 
Liefergröße
13 x 13 cm-Topf

Meinungen unserer Kunden

Winterharte Sonnenblume 'SunCatcher®'

aus 12524 Berlin schrieb am :

die Pflanze hat im Vorjahr hervorragend geblüht. Im Herbst auf ca. 15cm geschnitten, mit Rindenmulch bedeckt......jetzt ist Mitte Mai, schon längere Zeit warm, aber es passiert leider nix. Zu schade .

Antwort von Baldur:

Es kann an der Abdeckung aus Rindenmulch liegen, da es darunter zu Feuchtigkeit und damit verbunden zu Fäulnis kommen kann. Bitte prüfen Sie vorsichtig den Wurzelbereich.

aus Odenthal schrieb am :

Vor einem Monat habe ich eine Pflanze bekommen und gleich ins Beet gesetzt. Sie ist wunderbar kräftig und wächst zusehendst. Es bilden sich viele Knospen und ich freue mich schon auf die Blüten. Bisher eine super Entscheidung!

aus Taunusstein schrieb am :

Habe diese Pflanze im April erhalten und sie hat auch schon 5 Blüten. Nun habe ich an den Blüten Blattläuse entdeckt. Wie kann ich diese so schnell wie möglich wieder los werden? Habe es schon mit Wasser versucht und schwarzen Tee (besprüht).

Antwort von Baldur:

Helfen kann die Kombination aus Dünger + Schädlingsbekämpfungsmittel z.B. Art. 3485.

aus Langenhain schrieb am :

Super Pflanze habe 2Stück sehen toll aus

aus Roggwil schrieb am :

Ich habe letzte Woche bei Ihnen Säulenobstbäumchen bestellt.Ich habe sie in 50cm Durchmesset Töpfe gepflanzt (eine Pflanze pro Topf). Nun sieht es noch etwas leer aus. Eignen sich diese Sonnenblumen als Zweitpflanze in den Töpfen.

Antwort von Baldur:

Bei ausreichender Wasser- und Nährstoffversorgung ist eine Pflanzung möglich. Allerdings würden wir aufgrund der Wuchshöhe eher zu einer niedrigeren Pflanzen raten.

aus Wielenbach schrieb am :

Bitte geben Sie mir einen Tipp, was ich im voraus tun kann, damit meine "Sun Catcher" Sonnenblume nicht von den Schnecken zerfressen wird. Herzlichen Dank Eva-Maria

Antwort von Baldur:

Hier hilft z.B. Art. 990.

aus Hamburg schrieb am :

Ich habe mir die Staude letztes Jahr gekauft. Sie hat wunderbar geblüht. Ob sie dieses Jahr wieder kommt weiß ich nicht . Noch ist nichts zu sehen,habe den eindrück das sie nicht den Winter nicht überstanden hat. Kommt sie noch?

Antwort von Baldur:

Der Boden muss dauerhaft erwärmt sein. In absehbarer Zeit, sollte nun ein Austrieb zu erkennen sein.

aus Regensburg schrieb am :

Habe dieses Jahr erneut eine Winterharte Sonnenblume bestellt und in der Wohnung gelassen bei diesen niedrigen Temperaturen. Trotzdem verkümmert die Pflanze mehr und mehr, so dass nun nur noch 2 Blätter dran sind, die noch dazu traurig runterhängen

Antwort von Baldur:

Mittlerweile sollte der Boden frostfrei sein, so dass wir empfehlen, die Pflanze ins Freie zu pflanzen. Bitte im Raum nicht zu nass halten und hell stellen.

aus Crivitz schrieb am :

Lieferung und Verpackung wie immer super. Sie ist noch klein aber wird von Tag zu Tag prächtiger. Ich freue mich auf die Blüten.

aus 6025 Neudorf schrieb am :

Wieviele Pflanzen befinden sich auf dem Produkt-Bild? Ist das nur eine, oder sind das mehrere zusammengesetzt? Welche Grösse des Topfes empfehlen Sie, damit ich nicht sofort wieder umtopfen muss und die Pflanze möglichst lange drin bleiben kann?

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um eine Pflanze in einem Topf mit 30 cm Durchmesser.

aus Salzburg schrieb am :

Ich habe im Herbst 10 Stück Sonnenblumen eingesetzt, keine einzige treibt aus. Ich bin sehr enttäuscht

Antwort von Baldur:

Damit die Stauden austreiben, ist eine konstante, warme Bodentemperatur erforderlich. Da die Erde in den Nächten noch zu stark abkühlt, möchten wir Sie noch um etwas Geduld bitten.

aus Siegburg schrieb am :

Wieviele Pflanzen befinden sich in einem Topf und kann man diese Pflanzen teilen und in ein Beet pflanzen?

Antwort von Baldur:

Es befindet sich 1 Pflanze in einem Topf. Zur Zeit sind die Pflanzen noch nicht soweit, dass diese geteilt werden können. Ältere Stauden lassen sich ohne Probleme teilen.

aus Bielefeld schrieb am :

Hat leider trotz frostfreier Lagerung wie beschrieben den Winter genau wie die Maracuja nicht überlebt

Antwort von Baldur:

Auch bei einer frostfreien Überwinterung beginnen die Pflanzen erst in nächster Zeit mit dem Austrieb. Wir möchten Sie daher noch um etwas Geduld bitten.

aus Bonn schrieb am :

Gegen die MehltauAnfälligkeit gebe ich direkt um den Austrieb herum einen Schachtelhalm-Beinwell-Auszug. Den Austrieb schneide ich immer ein wenig zurück, so verzweigt sie sich besser, es gibt viel mehr Blüten und die Pflanze wird nicht so riesig.

aus Maria Schmolln schrieb am :

Ist die Pflanze wirklich winterhart, oder vermehrt sie sich durch Samen?? Hier wurden schon mehrmals Pflanzen als winterhart angepriesen, waren es aber nicht!! ZB die Kaiserwinde...

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um eine Staude. Der oberirdische Teil stirbt im Herbst ab, die Pflanze treibt im Frühjahr aus der Wurzel wieder neu aus.

aus Saalburg-Ebersdorf schrieb am :

Möchte die Pflanze gern bestellen. Wenn sie ankommt, ist sie sicher noch ganz klein. Kann ich sie dann gleich in einen großen Kübel pflanzen ? Man sagt doch immer, das Gefäß sollte nicht zu groß für die Wurzel sein. Liebe Grüße Denis

Antwort von Baldur:

Die Pflanze kann sofort in das vorgesehene Gefäß gepflanzt werden.

aus Paderborn schrieb am :

2019 habe ich die Pflanze gekauft. Relativ schnell wurde sie von Mehltau befallen. 2020 wieder. Und das, obwohl gegen Mehltau gespritzt wurde und die Pflanze luftig stand! Kann ich die Staude noch retten oder muss ich die entsorgen?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen den Standort zu wechseln und ggf. etwas sonniger zu pflanzen. Bitte nicht über die Blätter gießen.

aus Langenthal schrieb am :

Wir sind sehr zufrieden. Wir haben bis Oktober immer wieder neue Triebe. Können wir nur weiterempfehlen.

aus Dresden schrieb am :

Absolut zu empfehlen, dieses Jahr gekauft, zuerst war ich etwas erschrocken wie klein die Pflanze ist, aber die Pflanze ist super auf ca 1,40 m gewachsen und eine sehr ansehnliche staude geworden. Echt klasse

aus Ichenhausen schrieb am :

Wunderschöne Blumen. Blühen jetzt im Oktober immer noch! Klare Kaufempfehlung!

aus Langenthal schrieb am :

Wir haben die Sonnenblumen in Balkonkisten aus Plastik.Ich muss Sie zum überwintern auf 10-15cm zurückschneiden.Wie kann ich Sie überwintern?Braucht Sie Wasser muss Sie geschützt werden (eingepackt)oder besser im Keller überwintern?Vielen Dank

Antwort von Baldur:

Plastikkästen bieten nur einen geringen Frostschutz, wenn möglich diese frostfrei unterbringen oder gut einpacken und z.B. an eine Hauswand stellen. Vertrocknete Triebe einkürzen und im frostfreien Winterquartier nicht austrocknen lassen.

aus Herscheid schrieb am :

Kann ich diese Pflanze auch jetzt im Oktober noch pflanzen oder lieber erst im Frühjahr?

Antwort von Baldur:

Ist der Boden frostfrei, ist eine Pflanzung noch möglich.

aus Reutlingen schrieb am :

Hatte eine schöne kräftige Pflanze und dann kamen Schnecken an dir Pflanze ran. Jetzt hoffe ich auf nächstes,Jahr.

aus Greiz schrieb am :

Super Pflanze, blüht schon seit Anfang August und immer noch schon im 2. Jahr. Sehr schön

aus Epfenbach schrieb am :

Hallo, meine Pflanze hatte sich schon ganz gut entwickelt, aber jetzt habe ich beim Gießen auf den Blättern vereinzelte 1-2 mm große, weiße Flecken entdeckt. Ist das eine Krankheit und wie kann ich das behandeln? LG Sandra

Antwort von Baldur:

Es kann sich aufgrund der Witterung um Mehltau handeln. Bitte befallene Blätter im Hausmüll entsorgen.

aus Chemnitz schrieb am :

Ich bin von dieser Sonnenblume begeistert, sie sieht wunderschön aus. Ich habe diese im Kübel. Meine Frage, kann die Sonnenblume auch im Kübel überwintern?

Antwort von Baldur:

Wenn Sie den Kübel gut einpacken, ist die Überwinterung im Freien kein Problem.

aus Pulheim schrieb am :

Oha hatte mich auf das Foto verlassen....da sahen sie so bis 60cm aus wollte sie als Schattenspender für den Fuß von Lilien pflanzen, umgehauen hat mich nicht nur die Blühfreude und die Schönheit der Pflanze, sondern auch die rd. 2m die sie hoch ist.

aus Aedermannsdorf schrieb am :

Kann ich die winterharte Sonnenblume zusammen mit der Tree Lily Women und Altari setzen?

Antwort von Baldur:

Ja, das ist möglich.

aus Bestensee schrieb am :

Habe diese tolle Sonnenblume im Topf gepflanzt Kann ich die auch im Herbst ins Beet pflanzen und wenn ja wann ist der beste Zeitpunkt ,oder kann man die erst im Frühjahr ins Beet pflanzen? Vielen lieben Dank.

Antwort von Baldur:

Sobald der oberirdische Teil abgetrocknet ist und der Boden noch frostfrei, können Sie die Pflanze im Herbst ins Freiland setzen. Alternativ im Frühjahr vor dem Neuaustrieb.

aus Oberpöring schrieb am :

Hallo, habe eine Frage, die Pflanze kam an wunderschön, am nächsten Tag hatte sie braune Spitzen, Blätter, Warum??

Antwort von Baldur:

Aufgrund der wechselhaften, herbstlichen Witterung kann es sich bereits um die Rückzugsphase handeln.

aus Biel schrieb am :

Schöne kräftige Pflanze geliefert bekommen, bin gespannt auf die Blüten. Habe sie gleich ausgepflanzt.

aus Salzhausen schrieb am :

Beide Pflanzen, sind im grossen Kübel bis ca. 1,50m gross geworden, haben extremen Mehltau. Wie kommt das???

Antwort von Baldur:

Aufgrund der feuchten Witterung siedelt dieser Pilz sich auf den Blättern an. Bitte achten Sie auf einen luftigen Standort und bitte nicht über die Blätter gießen.

aus Berlin schrieb am :

Anfangs war ich skeptisch, mittlerweile glücklich. Meine Pflanze hat nun schon fast 2 Meter erreicht und hat angefangen zu blühen. Schade nur, dass die Blüten so klein sind, bei diesen langen Stängel :-)

aus Elze schrieb am :

Tolle Pflanze. Ich habe die Sonnenblume im Frühjahr diesen Jahres ins Beet gepflanzt. Sie ist jetzt ca 1,70m groß und hat unzählige Blüten an denen sich die Insekten erfreuen.

aus Hamburg schrieb am :

Habe eine frage zu der winterharten Sonnenblume Suncatcher. Bin sehr zufrieden mit der Pflanze.Wann ist die beste zeit sie im Beet umzusetzen? Mit freundlichen grüssen E

Antwort von Baldur:

Sobald der oberirdische Teil im Herbst abgestorben ist, können Sie diese umpflanzen.

aus Pulheim schrieb am :

Ist im ersten Jahr auf 1,80 geschossen statt 1,20 muss ich umpflanzen, weil ich die Pflanzen dahinter nicht mehr sehe. War auch so dusselig nicht zu lesen dass sie 1,20 werden sollen und hab mich auf das Bild verlassen...dachte kleine kann vorne hin.

aus Monschau schrieb am :

Kann ich die Pflanze im Kübel überwintern?

Antwort von Baldur:

Die Überwinterung im kühlen Keller ist kein Problem.

aus Tübingen schrieb am :

Gerne würde ich die "Sun Catcher" bestellen. Aber: kann ich sie jetzt noch auf der Terrasse in einen großen Topf pflanzen? Ist es jetzt im Juli nicht schon zu spät zum Stauden einpflanzen?

Antwort von Baldur:

Bei ausreichender Bewässerung ist eine Pflanzung kein Problem.

aus Erzenhausen schrieb am :

Habe 3 Pflanzen Anfang Mai gekauft und jede hat jetzt zig Knospen und Blüten, freu mich sehr darüber!!!!!! Hoffe dass ich sie gut über den Winter bekomme. Sehr gute Ware

aus Schwarzwald schrieb am :

Erstes Jahr hat ich die Pflanze nach der Lieferung im Topf. Tolle, kleinbleibende Staude. Im Herbst hab ich die Pflanze in den Garten gepflanzt. Phantastischer wuchs, jetzt schon unzählige Blütenansätze. Ich bin.villkommen begeistert.

aus Selb-Erkersreuth schrieb am :

Wie weit soll sie zurück geschnitten werden? Soll sie im Winter abgedeckt werden mit evtl Laub oder Vlies,bei uns ist es oft sehr kalt im Winter. Meine Clematis von Euch ist erfroren

Antwort von Baldur:

Sobald der oberirdische Teil abgestorben ist, können Sie die Staude auf Handbreite einkürzen. Winterschutz ist empfehlenswert.

aus München schrieb am :

Pflanze ist für einen sonnigen Standort vorgesehen und ist in der Sonne verbrannt.....

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen kommen aus dem Gewächshaus und sollten langsam an die Sonne gewöhnt werden. Bitte achten Sie auf eine ausreichende Bewässerung, da die Verdunstung über die Blätter dann sehr hoch ist.

aus Haselünne schrieb am :

Habe die Sonnenblume im Mai ins Beet gesetzt und jetzt ca. 7 Wochen später ist diese schon ordentlich gewachsen und hat bereits 3 schöne Blüten (mehr in Aussicht). Sehr schön anzusehen :)

aus Kassel schrieb am :

Wir haben diese "Winterharte Sonnenblume 'SunCatcher® " bei ihnen erworben .Sie ist gut angegangen und blüht auch schön .Nun habe ich die Frage kann man Samen davon machen ( von den abgeblühten Blüten ) Mit freundlichen Grüßen

Antwort von Baldur:

Eine Vermehrung durch Samen ist möglich, optimal lässt sich die Pflanze durch Teilung vermehren.

aus Oberwil schrieb am :

Guten Tag ich habe letzes Jahr zwei Pflanzen gekauft und bin mega happy. Sie haben den Winter gut überstanden und sind bereits ca. 60 hoch und füllen den ganzen Topf aus. Frage: wann wäre der Zeitpunkt sie umzupflanzen? Wann: Herbst oder Frühling?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen die Pflanzen im Frühjahr vor dem Neuaustrieb umzupflanzen.

aus Woltersdorf schrieb am :

Kann ich die Pflanze jetzt noch einpflanzen?

Antwort von Baldur:

Eine Pflanzung ist noch ohne Probleme möglich.

aus Weyhe schrieb am :

Ich habe soeben diese Sonnenblume geliefert bekommen. Voller Freude wollte ich die jetzt einpflanzen und bin jetzt etwas enttäuscht und unsicher Ich habe 1 Pflanze bestellt, wird das jetzt auch nur 1 Blüte oder so eine Blütenpracht wie auf dem Foto

Antwort von Baldur:

Bitte geben Sie der Pflanze noch etwas Zeit. Sie werden sicher mit einer Blütenpracht belohnt werden.

aus Hirzel schrieb am :

Sehr begeehrt bei Schnecken. Eine Nacht im Garten alles war weg.

aus Affoltern am Albis schrieb am :

Ist nicht winterhart

Antwort von Baldur:

Da es sich um eine Staude handelt, stirbt der oberirdische Teil ab und sollte im Frühjahr eingekürzt werden. Die Pflanze treibt dann aus der Wurzel wiede neu aus.

aus Schwanewede schrieb am :

Ich bin immer sehr zufrieden, nur die sonnenblume ist leider den Schnecken zum Opfer gefallen. Meine Frage ist jetzt ? Kann sie wieder neu wachsen? Sie ist leider unten angeknabbert wurden sodass sie dort abgebrochen ist .

Antwort von Baldur:

Da es sich um eine Staude handelt, besteht die Möglichkeit, dass diese aus der Wurzel wieder neu austreibt.

aus 94551 lalling schrieb am :

war mit der Lieferung sehr zufrieden. habe sie jetzt nach den Eisheiligen eingepflanzt. doch auf zwei Tage jetzt von den Schnecken radikal abgefressen. kann ich sie noch retten? evtl zurück in Topf damit und noch mal zurück schneiden?

Antwort von Baldur:

Ist die Wurzel noch intakt, treibt die Pflanze wieder aus.

aus Hohenberg schrieb am :

Hallo,wieviele Stunden Sonne braucht die Pflanze.Da mein Garten eher schattig ist. lg

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sollten mindestens 6 Stunden Sonne haben, damit diese sich gut entwickeln können. Ist der Standort zu schattig, wirkt sich dies auf die Blütenbildung aus.

aus Lichtenstein schrieb am :

Ich bin leider sehr enttäuscht, da sich bisher überhaupt nichts getan hat. Ich habe die Packung letzte Jahr noch in die Erde gebracht und ist alles weg. Es ist schlicht weg nichts mehr da - wir haben keine Mäuse etc.

Antwort von Baldur:

Die Auslieferung erfolgt in Pflanzenform. Die Stauden ziehen sich im Winter in ihre Wurzel zurück und treiben bei wärmeren Temperaturen aus der Wurzel wieder neu aus. Wir bitten noch um etwas Geduld.

aus Mötzingen schrieb am :

Hallo, ich habe die suncatcher am wochenende eingepflanzt und angegossen, nun werden die Blätter braun. Standort ist sonnig. Ob der boden nährstoffreich oder -arm ist kann ich nicht sagen, aber ich habe ihr ein wenig kaffeemehl als dünger gegeben.

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen kommen aus dem Gewächshaus und sollten daher langsam an die Sonne gewöhnt werden. Bitte in kalten Nächten die jungen Triebe/Blätter z.B. mit Winter-Garten-Vlies schützen.

aus Seeshaupt schrieb am :

Ich habe diese winterharte Sonnenblume zum erstenmal bestellt. Kann ich sie jetzt schon rauspflanzen in einen Kübel und muss sie vor Frost geschützt werden ? Ich bin sehr gespannt ob das was wird.

Antwort von Baldur:

Die jungen Triebe/Blätter sind frostempfindlich und sollten bei kühlen Temperaturen z.B. mit Winter-Garten-Vlies geschützt werden.

aus Chemnitz schrieb am :

Hallo, leider muss ich die Pflanze wegen Frost noch einige Zeit drin lassen. Nun werden die Blätter von den spitzen braun und haben weiße Punkte. Was kann ich tun?

Antwort von Baldur:

Bitte hell und nicht zu warm stellen.

aus Schorndorf schrieb am :

Hallo, sehr entäuschend. 3 kleine Ästchen mit drei- vier grünen Blättchen. Hätte ich das gewusst, hätte ich nicht gekauft !!!

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um eine winterharte Staude, welche kulturbedingt erst in diesen Tagen mit dem Austrieb beginnt. Bitte haben Sie noch etwas Geduld, die Pflanze wird sich sicher entwickeln.

aus Attendorn schrieb am :

Ich möchte diese Sonnenblume gerne in einen Kübel auf unsere Terrasse pflanzen. Wie groß sollte er sein?

Antwort von Baldur:

Eine Pflanzung in einen Kübel mit ca. 30 cm Durchmesser + Tiefe ist kein Problem. Den Kübel bitte im Winter gut einpacken.

aus Altenbeken - Schwaney schrieb am :

Kam mit zwei Knospen hier an, sofort eingepflanzt. Jetzt nach dem Winter alles braun und faul. nicht winterhard. Mehre davon gekauft. Viel Geld ausgegeben dafür. Kommt die Pflanze jetzt im Frühjahr wieder? Oder muss ich sie in den Müll werfen

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind nicht immergrün, der oberirdische Teil stirbt im Herbst/Winter ab. Bitte einkürzen, damit die Pflanzen aus der Wurzel wieder neu austreiben können.

aus Hannover schrieb am :

Kam gut entwickelt an (09/20) mit einer großen Knospe. Das wars dann auch. Stand auf meinem Balkon (Süd-west); keine Blüten entwickelt und nun konnte ich sie wegwerfen. Trotz Schutz im Winter und ohne richtigen Frosttage eingegangen. Nicht winterhart

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist nicht immergrün, der oberirdische Teil wird braun und kann eingekürzt werden. Sobald der Boden sich erwärmt hat, erfolgt der Neuaustrieb. Die Temperaturen haben im Herbst offenbar nicht mehr ausreicht, dass die Pflanze zur Blüte kommt.

aus Angermünde schrieb am :

Eine ganz tolle Qualität. Von nur einer Pflanze erhielten wir 24 wunderschöne, goldgelbe Blüten. Wir werden 2021 noch mehr Pflanzen bestellen.

aus Gera schrieb am :

Ich kenne es als Kind noch, dass man Sonnenblumenkerne gesammelt hat von der Pflanze und diese im Frühjahr gesät hat. Hier auch möglich?

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um eine Staude, welche sich durch Teilung vermehren lässt. Die Blüten bilden keine Sonnenblumenkern.

aus Lebus schrieb am :

Ich hätte nie gedacht, dass aus so einem kleinen Pflänzchen eine Prachtblume wird. Wir haben die Pflanzen im Kübel und möchten Sie gern über den Winter bringen. Den Kübel einpacken ist hab ich gelesen. Benötigt die Pflanze im Winter Wasser?

Antwort von Baldur:

An frostfreien Tagen etwas Wasser ist kein Fehler, damit kein Trockenschaden entsteht.

aus 2908 Grandfontaine schrieb am :

Bin sehr zu friede, es kamen 2 schöne Pflanzen die noch schön Blühen. Hätte aber noch eine Frage ist sie Giftig für Tiere da meine Katze gerne bei den Blumen liegt.

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind für Mensch + Tier nicht giftig.

aus Regensburg schrieb am :

Ich hab mir jetzt den zweiten Topf Sonnenblumen bestellt, der heute angekommen ist. Nun frag ich mich, ob ich die Sonnenblumen eventuell übern Winter im Wohnzimmer lassen könnte und im Frühjahr dann in den Garten auspflanzen könnte?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind nicht immergrün, der oberirdische Teil stirbt ab. Bitte gönnen Sie der Pflanze dann eine Ruhephase, gerne auch frostfrei bei ca. +5°. Eine Überwinterung im Wohnzimmer ist zu warm.

aus Obfelden schrieb am :

Kann ich im selben Topf noch Tulpenzwiebeln setzen, damit schon im Frühjahr etwas blüht? Danke im Voraus für die Antwort.

Antwort von Baldur:

Ist der Topf ausreichend groß, so dass die Wurzeln nicht beschädigt werden, ist eine gemeinsame Pflanzung möglich.

aus Wien schrieb am :

Kann ich in einen 40x100cm großen Trog, in dem bereits 2 winterharte Clematispflanzen von Baldur großartig wachsen seit 2 Jahren eine solche Staudensonnenblumenpflanze dazusetzen? (Bodendecker müsste ich dann wohl ganz entfernen?) Vielen Dank!

Antwort von Baldur:

Clematis, Sonnenblumen und Bodendecker sind für den Trog zuviel. Da der Wurzelbereich der Clematis schattiert sein sollte, sind Bodendecker optimal. Die Sonnenblume eignet sich hier weniger.

aus flsum schrieb am :

habe dazu ene Frage, ist diese Blumen schnecken resistend ?

Antwort von Baldur:

Die jungen Neuaustriebe sollten vor Schnecken geschützt werden. Ältere Pflanze stehen in der Regel nicht auf dem Speiseplan.

aus 54421 Reinsfeld schrieb am :

Würde mir diese Sonnenblume gern bestellen. Muss man sie im Spätherbst nach der Blüte bodennah abschneiden? Treibt sie dann im Frühjahr wieder aus? LG

Antwort von Baldur:

Der oberirdische Teil stirbt im Herbst/Winter ab und kann dann eingekürzt werden. Die Pflanze treibt dann im Frühjahr aus der Wurzel wieder neu aus.

aus Enger schrieb am :

Ich habe sie im Topf ausgepflanzt, sie blüht ständig nach.

aus Soest schrieb am :

Wann kann ich die Sonnenblumen am besten pflanzen? Anfang September im Kübel?

Antwort von Baldur:

Ja, das ist gar kein Problem.

aus Arzl schrieb am :

Kann man diese Pflanze jetzt noch in einen Topf neu setzen?

Antwort von Baldur:

In der Wachstums- bzw. Blühphase sollte die Pflanze nicht umgesetzt werden.

aus Spenge schrieb am :

Es ist alles gut beschrieben, aber zu welcher Jahreszeit kann man Sonnenblumen im Freiland pflanzen?

Antwort von Baldur:

Ist der Boden frostfrei, können Sie bis ca. Anfang November pflanzen.

aus Frankfurt schrieb am :

Zu welcher Zeit kann man die Pflanze ins Beet setzen? Ganzjährig? Möchte mir die Pflanze Ende August bestellen. Danke im Voraus

Antwort von Baldur:

Ist der Boden frostfrei, ist eine Pflanzung bis Anfang November möglich.

aus Krefeld schrieb am :

Ich würde mir gerne die Sonnenblume(n) kaufen. Wieviel Pflanzen kann ich in einen kübel mit 60cm Durchmesser pflanzen? Wie sieht es mit Schneckenfrass aus? Meine Hortensien hatten diese Jahr leider keine Chancen zum blühen

Antwort von Baldur:

Sie können 3 Pflanzen einsetzen und sollten auf jeden Fall die jungen Triebe vor Schneckenfraß schützen.

aus Gladbeck schrieb am :

Ganz klein und unscheinbar kam sie an...hab sie direkt ins Beet und sie wächst ...toll...Bienen oben auf den Blüten...So soll es sein

aus Köln schrieb am :

Die Pflanze hat sich gut entwickelt und verschönert das Beet. Die Hummeln und Bienen lieben sie.

aus Freiburg schrieb am :

Ist die winterfeste Sonnenblume noch fein damit, wenn ich sie am 2. Augudt bestelle und entsprechend Anfang August in die Erde setze?

Antwort von Baldur:

Eine Pflanzung im August ist kein Problem.

aus Leer schrieb am :

Sind die Pflanzen für Hunde giftig?

Antwort von Baldur:

Uns ist keine Giftigkeit der Pflanzen bekannt.

aus Pfaffenhofen schrieb am :

Hallo, Sind die Sonnenblumen windverträglich? Wir würden diese gerne vor unsere Wärmepumpe pflanzen. Lieben Dank und Grüße

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sollten nicht an eine windige Stelle gepflanzt werden.

aus Zürich schrieb am :

Grüezi Wie oft muss man Winterharte Sonnenblume 'SunCatcher®' giessen?

Antwort von Baldur:

Das hängt von der Temperatur ab. Ist die obere Erdschicht ausgetrocknet, können Sie gießen.

aus Aarbergen schrieb am :

Kann ich die Sonnenblumen auch in ein Kiesbett mit Unkraut Vlies drumherum setzen ? Ist im Sommer ab 10 Uhr in der Sonne bis abends. Oder wird das zu heiss ?

Antwort von Baldur:

Kies strahlt Hitze ab und speichert diese auch, für diese Pflanze sind diese Bedingungen nicht optimal.

aus Papenbrug schrieb am :

Hallo, ich möchte mit dieser Sonnenblume gerne meinen Garten verschönern. Verkraften die Blumen auch die Einpflanzung in eine Zinkwanne (70cm durchmesser mit Wasserablauf) Wie viele Pflanzen müsste ich dafür zusammensetzen?

Antwort von Baldur:

Wichtig ist der Wasserablauf, da keine Staunässe vertragen wird und die Wanne sollte sich nicht zu stark aufheizen. Wir empfehlen 2 Pflanzen.

aus Arbon schrieb am :

guten Tag, wie gross sollte der Topf sein für auf den Balkon? und sollte dieser im Winter eingepackt werden?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen einen Kübel mit ca. 30 cm Durchmesser + Tiefe. Diese bitte im Winter gut einpacken.

aus Ankum schrieb am :

Ich überlege, mir diese winterharte Sonnenblume zu kaufen. Ist eine Pflanzung auch in einem größeren Kübel (Größe?) möglich oder sollte diese in einem normalen Beet gepflanzt werden.

Antwort von Baldur:

Eine Pflanzung in einen Kübel mit ca. 30 cm Durchmesser + Tiefe ist kein Problem. Den Kübel bitte im Winter gut einpacken.

nach oben