Exotische Tiger-Lilien

 
 
Exotische Tiger-Lilien
Exotische Tiger-Lilien

Exotische Tiger-Lilien

Die Exotischen Tigerlilien sind eine reizende Rarität, die ihren Ursprung in Asien hat, wo sie für malerische Staudengärten verwendet wird! Auch bei uns gedeiht der Mix prächtig, denn die Exotischen Tigerlilien (Tricyrtis) sind garantiert winterhart! Pflanzen Sie die Lilienzwiebeln z.B. an einen Gehölzrand, dies ist ihre ursprüngliche Heimat. Die Lilien vermehren & verbreiten sich dort schnell und muntern mit ihren warmen Farben das Grün der Bäume auf. Das unwiderstehliche Farb-Ensemble blüht mit Hunderten Blüten zugleich & ist auch als Schnittblume in der Vase ein eleganter Blickfang!

Die Blütezeit der Exotischen Tigerlilien ist von Juni bis Oktober & sie gedeihen an jedem Standort, in der Sonne, im Halbschatten & Schatten. Die winterharten, mehrjährigen Stauden-Pflanzen wachsen 40-60 cm hoch & sollten in Ihrem Garten im Abstand von 20-30 cm eingepflanzt werden. Tigerlilien gehören zu den anpassungsfähigsten & langlebigsten Sommer-Zwiebeln, gedeihen an fast jedem Standort & werden von Jahr zu Jahr immer schöner. (Tricyrtis)

Art.-Nr.: 2075

Liefergröße: Wurzelware, Größe I

Exotische Tiger-Lilien

 
Blütezeit
Juni-Okt.
 
Wuchshöhe
40-60 cm
 
Standort
Sonne bis Schatten
 
Pflanztiefe
3-8 cm , je nach Austrieb
 
Pflanzabstand
20-30 cm
 
Pflegeaufwand
gering - mittel
 
Wasserbedarf
gering - mittel
 
Winterhart
ja
 
Schnittblume
ja
 
Lebensdauer
mehrjährig
 
Pflanze nicht zum Verzehr geeignet!

Meinungen unserer Kunden

Exotische Tiger-Lilien

aus Zossen schrieb am :

Hallo Baldurteam, ich habe 2017 die Exotische Tigerlile in einem Brunnen gepflanzt. Letztes Jahr ist sie gewachsen und gewachsen , aber ohne Blüten. In diesem Jahr das gleiche Spiel.

Antwort von Baldur:

Stimmen Standort (möglichst nicht in der prallen Sonne) und Bodenverhältnisse (nicht kalkhaltig) kann es sein, dass die Pflanzen einfach noch etwas Zeit benötigen. Durch das Wachstum reicht die Kraft event. für die Blütenbildung nicht aus.

aus Eggerberg schrieb am :

Wertes Baldur-Garten Team. Habe im letzten Herbst die Tigerlilien gepflanzt, vor dem ersten Frost mit Flies abgedeckt (wie beschrieben). Leider ist bis heute nichts von den Tigerlilien zu sehen. Habe ich etwas falsch gemacht ?

Antwort von Baldur:

Der Austrieb hängt von der Bodentemperatur ab. Sobald diese dauerhaft +10°C beträgt, sollten sich die ersten Triebe zeigen.

aus Selbitz schrieb am :

Vermehren sich die Tigerlilien von selbst oder müssen sie geteilt werden?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen vermehren sich durch Brutzwiebeln.

aus Schwerinsdorf schrieb am :

Hallo, kann man die Tiger-Lilien in eine Mischung aus Erde, etwas Sand und Rinden Mulch einpflanzen?

Antwort von Baldur:

Bitte ohne Rindenmulch.

aus Lieboch schrieb am :

Liebes Baldur Team ich habe die Lilien im Frühjahr gepflanzt und sie sind auch gut angewachsen, leider haben sie nicht geblüht. Kann es sein, dass sie erst im 2. Jahr blühen oder was könnte sonst der Grund sein, dass sie nicht geblüht haben?

Antwort von Baldur:

Stimmen Standort, Bodenbeschaffenheit und Versorgung, kann es durchaus sein, dass die Pflanze einfach noch etwas Zeit benötigt und erst im nächsten Jahr blüht.

aus München schrieb am :

Tolle Lieferung. Sind diese pflanzen Mulchverträglich?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen vertragen (Rinden-) Mulch.

aus Bad Staffelstein schrieb am :

Liebes Baldur-Team, woran erkenne ich das Blattwerk der Lilien? An den Stellen, wo ich sie im letzten Herbst gepflanzt habe, tut sich nichts, aber in der Nähe zeigen sich grüne Triebe, die ich nicht eindeutig zuordnen kann.

Antwort von Baldur:

Die Blätter sind hellgrün, mit Adern durchzogen, herzförmig, bis 15 cm lang und samtig behaart.

aus Mattersburg schrieb am :

Liebes Team, ich habe ein kleines Waldstück das seit Jahren vollkommen mit Efeu bewachsen ist, kann die Lilie da durch? Oder eure Blattschmuckraritäten? Oder Farn? Oder haben Sie einen Vorschlag?Kann ich jetzt schon pflanzen oder noch im Haus lassen?

Antwort von Baldur:

Das ist schwierig, da Efeu ein sehr starkes Wachstum hat und alle anderen Pflanzen überwuchern wird.

aus Leipzig schrieb am :

Meine "Zwiebeln" sind kleine Wurzeln mit kleinen grünen Austrieben. Problem: Pflanztiefe ist laut Anleitung 8 - 10 cm! Also mit grünen Austrieben verbuddeln? Oder doch nur 1 cm tief, so dass grüne Austriebe zu sehen sind? HELP!

Antwort von Baldur:

Die kleinen Triebe sollte etwas aus der Erde schauen.

aus Berlin schrieb am :

Liebes baldur team Ich habe die Lilien heute bekommen , aber keine knollen oder zwiebeln sondern nur wurzeln mit einem kleinen trieb , ist das normal ? Und kann ich sie jetzt noch pflanzen ? Liebe grüße jacob

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um Wurzelware, welche zur Zeit noch problemlos gepflanzt werden kann. Den kleinen Austrieb bitte nach oben. Winterschutz ist empfehlenswert.

aus Münster schrieb am :

Liebes Baldur Team Ich interessiere mich für die Exotischen Tiger Lilien, würde sie aber lieber in einen Kübel pflanzen und in einen unbeheizten Wintergarten stellen.Ist dies möglich oder eher nicht? LG Maria

Antwort von Baldur:

Eine Kübelpflanzung im unbeheizten Wintergarten ist kein Problem.

aus Susten schrieb am :

Guten Tag Wann kann ich die Zwiebeln am besten pflanzen? Liebe Grüsse

Antwort von Baldur:

Sie können jetzt noch problemlos pflanzen.

aus Beedenbostel schrieb am :

Die Knollen hatten schon einen kleinen Trieb, Anfang Mai gepflanzt haben sie sich bis jetzt gut entwickelt. Vielleicht blühen sie ja noch...

aus Bremen schrieb am :

Vermehren sich die Lilien über die Jahre?

Antwort von Baldur:

Ja, es bilden sich Brutzwiebeln.

aus Giessen schrieb am :

Hallo, werden denn die Farben der blüten im zweiten Jahr noch andersfarbig? Oder ist die Blüte von anfang an in der Farbe die sie später immer haben wird? MfG M.

Antwort von Baldur:

Die Blüten verändern ihre Farbe nicht.

aus Willich schrieb am :

Hallo, werden die drei Knollen zufällig ausgewählt oder erhält man bei Bestellung von jedem Farbschlag eine (wär ja schade, wenn man z.B. nur gelbe bekäme)?

Antwort von Baldur:

Sie erhalten 3 verschieden Farben, wie abgebildet.

aus St. Georgen schrieb am :

Haben die Knollen erhalten. Es sind bereits kleine Triebe dran. Beim einpflanzen komplett mit Erde bedecken? Bin mal gespannt ob sie was werden...

Antwort von Baldur:

Bitte die Triebe etwas aus der Erde schauen lassen.

aus Steingaden schrieb am :

Frage: unsere Terrasse liegt im Halbschatten umzäunt von Nadelbäumen. Ist dort der pflanzort ok oder ist er durch die Nadeln zu sauer?

Antwort von Baldur:

Leicht saurer Boden ist kein Problem.

aus Gerach schrieb am :

Ich habe die Lilien vor über 2 Monaten eingepflanzt und es tut sich nichts. Die kleinen Blättchen sind immer noch nicht wirklich gewachsen, geschweige denn dass Blüten zu sehen sind. Der Standort ist schattig. Wann kann ich mit Blüten rechnen?

Antwort von Baldur:

An einem schattigen Standort wachsen die Pflanzen langsamer. Optimal ist ein Standort mit Vor- und Nachmittagssonne. Bitte nicht zu tief einpflanzen (doppelt so tief, wie die Knolle selbst ist).

aus Berlin schrieb am :

Liebes Baldur-Team, ich habe im Herbst 2015 verschiedene Liliensorten eingepflanz und sie haben auch schon wunderschön geblüht, aber leider nur max. 2Wochen.Blühen die Lilien dieses Jahr nochmal oder wars das? wäre ja sehr schade :-( Herzliche Grüße

Antwort von Baldur:

Bei normalen Witterungsverhältnissen blüht die Pflanze über einen langen Zeitraum. Durch den vielen Regen vergeht die Blüte schneller und es wird auch keine erneute Blüte folgen.

aus Biebertal schrieb am :

Sehr geehrtes Team, ich habe die Pflanzen am 28.04., ca. 8-10 cm tief in Pflanzerde ins Freie gesetzt. Heute ist der 10.05., also ca. 12 Tage her und es ist noch nichts davon zu sehen. Ist das normal, da es ja auch ziemlich warm u. sonnig war?

Antwort von Baldur:

Es reicht nicht nur aus, dass es warm und sonnig ist, sondern vielmehr ist es wichtig, dass der Boden über einen längeren Zeitraum dauerhaft erwärmt ist. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

aus Linz schrieb am :

Sie die Lilien giftig für Haustiere? und sind sie bienenfreundlich? geben Sie viel Blütenstaub ab? lg

Antwort von Baldur:

Die Stempel der Lilien geben viel Blütenstaub ab und sind daher bienen- und hummelfreundlich. Leider sind Lilien für Haustiere giftig.

aus Sulz schrieb am :

Ich habe schon befürchtet, die Lilien wären bei -18Grad im Winter erfroren. Aber sie treiben wieder aus. Ich freue mich schon sehr, letztes Jahr haben sie sehr lange geblüht, trotzdem ich sie erst letzten Frühling gepflanzt habe

aus Hölstein schrieb am :

Bis wann spätestens müssen die Lilien im Boden sein. Habe sie erst heute (14.10) bestellt

Antwort von Baldur:

Ist der Boden frostfrei, können Sie diese problemlos bis November pflanzen.

aus Großschönau schrieb am :

Hallo. Ich habe leider erst Anfang Oktober meine Tiger Lilien bekommen. Ich finde es reichlich spät diese jetzt noch zu pflanzen und Frost hatten wir in der Nacht auch schon. Reicht das pflanzen auch noch im Frühjahr?

Antwort von Baldur:

Ist eine Pflanzung direkt ins Freiland nicht mehr möglich, sollten Sie die Wurzeln in Töpfe pflanzen. Bei einer Lagerung bis zum Frühjahr besteht die Gefahr, dass diese austrocknen.

aus Hattersheim-Okriftel schrieb am :

Hallo liebes Baldur-Team, welchen Boden benötigen diese exotischen Tiger-Lilien? Ich hatte das Set dieses Jahr schon einmal gekauft. Eine Knolle ist ganz kaputt gegangen, eine treibt auch nicht richtig aus, eine etwas besser.

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen wachsen sehr gut in normaler, durchlässiger Gartenerde. Bitte lockern Sie die Erde gut auf und reichern Sie karge Böden etwas an.

aus Datteln schrieb am :

Sie schreiben, dass der Pflanzabstand 20 bis 30 cm betragen soll. Heißt das, dass ich die Knollen nicht gemeinsam in einem etwas größeren Topf pflanzen kann, lieber alle einzeln?

Antwort von Baldur:

Eine Pflanzung in einen ausreichend großen Topf ist ebenfalls möglich.

aus Brühl schrieb am :

Guten Tag, wann kann ich Tiger Lilen 2075, Jap. Zwerg Ahorn 3178 und Dancing Geisha ins Freiland sezten. MfG Dieter W.

Antwort von Baldur:

Ist der Boden frostfrei, können Sie pflanzen.

aus Celle schrieb am :

Hallo, eigentlich habe ich eine Frage, aber das passende Blumengesicht gab es dazu leider nicht. Wann setzt man die Knollen in die Erde, damit sie in dem Jahr noch blühen? Gruß Nadine Schleicher

Antwort von Baldur:

Es ist empfehlenswert, die Wurzeln bereits jetzt in Töpfe zu pflanzen und an einem warmen Standort vorzutreiben. Später können Sie die Pflanzen dann problemlos ins Freiland pflanzen.

aus Radibor schrieb am :

Ich habe diese Pflanze wie auch noch einige anderen alle 2013 gekauft, eingepflanzt und mich auch an die Tipps gehalten, leider ist bis jetzt nichts passiert. Kann ich damit noch rechnen oder wird das nichts mehr? Wurden auch gut überwintert.

Antwort von Baldur:

Hat sich bis heute nichts getan, gehen wir davon aus, dass die Wurzeln event. Wühlmäusen oder Staunässe zum Opfer gefallen sind.

aus Erfurt schrieb am :

Werden die Pflanzen noch was, wenn ich sie jetzt einpflanze? Habe davon leider keine Ahnung.

Antwort von Baldur:

Ein Austrieb wird sicher noch erfolgen. Es kann allerdings sein, dass die Blüten erst im nächsten Jahr erscheinen.

aus esslingen schrieb am :

Mit wie viele Blüten sind denn pro knolle zu rechnen?

Antwort von Baldur:

Pro Knolle bildet sich ein Stiel. Dieser trägt mehrere Blüten, die nacheinander aufblühen.

nach oben