Drimys 'Red Spice'

 
 
Drimys 'Red Spice'
Drimys 'Red Spice'
Drimys 'Red Spice'
Drimys 'Red Spice'

Drimys 'Red Spice'

Drimys Red Spice wird auch Tasmanischer Bergpfeffer oder Gewürzrindenbaum genannt und ermöglicht es Ihnen, scharf nach Pfeffer schmeckende Blätter und Früchte im eigenen Garten oder auf Balkon & Terrasse zu ernten. Der bis –15° C winterharte und immergrüne Strauch bleibt schön klein (ca. 120 bis 150 cm hoch) und kompakt und eignet sich daher sowohl als Gartenpflanze für Ihr Beet oder auch als Kübelpflanze. Die länglichen, fleischigen Blätter und die Früchte eignen sich zum Verzehr und würzen Ihre Speisen mit einer prickelnden Schärfe. Von April bis Mai schmückt sich Drimys Red Spice (Drimys lanceolata) mit hübschen, gelben Blüten und das glänzend dunkelgrüne Laub sitzt an auffällig rot leuchtenden Zweigen. Die attraktiven Pflanzen stammen ursprünglich aus Australien und dort werden die getrockneten Beeren, die zunächst fast süßlich, aromatisch und fruchtig schmecken und dann ein pfefferig scharfes Aroma entwickeln, zum Würzen von gegrilltem Fleisch verwendet.

Drimys Red Spice gedeiht an einem Standort in der Sonne oder im Halbschatten und stellt keine besonderen Ansprüche an den Boden. Der Pflegeaufwand und Wasserbedarf der winterharten, mehrjährigen Pfefferpflanze ist gering bis mittel. Ein Rückschnitt ist nicht notwendig, kann aber erfolgen, um dem Strauch die gewünschte Form zu geben. (Drimys lanceolata)

Art.-Nr.: 7671

Liefergröße: 2 Liter Containertopf, ca. 20-25 cm hoch

'Drimys 'Red Spice'' Pflege-Tipps

Drimys 'Red Spice'

Pflege-TippsHier klicken
 
Blütezeit
April-Mai
 
Wuchshöhe
120-150 cm
 
Standort
Sonne bis Halbschatten
 
Pflanzabstand
40-60 cm
 
Pflegeaufwand
gering - mittel
 
Wasserbedarf
gering - mittel
 
Winterhart
ja
 
Immergrün
ja
 
Duftet
ja
 
Lebensdauer
mehrjährig
 
Besonderheiten
Blätter schmecken scharf nach Pfeffer
 
Liefergröße
2 Liter Containertopf, ca. 20-25 cm hoch

Meinungen unserer Kunden

Drimys 'Red Spice'

aus Schmidmühlen schrieb am :

Leider ist meine Pflanze im Garten gleich im 1. Jahr trotz Kälteschutz und ausreichend Wasser eingegangen. Es sind nur braune Blätter und verdörrte Stängel vorhanden. Schade ums Geld.

Antwort von Baldur:

Bitte kürzen Sie die Pflanze ein, damit der Neuaustrieb angeregt wird.

aus Speyer schrieb am :

Leider hat meine Pflanze den Winter mit -15 Grad nicht, wie angegeben, überlebt und ist erforen. Sehr schade.

Antwort von Baldur:

Ist der Boden lange gefroren und die Pflanze kann keine Feuchtigkeit aufnehmen, kann es zu einem Trockenschaden kommen. Die betroffenen Blätter fallen ab, die Pflanze treibt in der Regel wieder aus.

aus Münster schrieb am :

Die Blätter meiner Red Spice haben sich vor ein-zwei Monaten (Februar-März#9 gelb verfärbt und sind dann abgefallen. Die Zweige sind unter der Rinde aber noch grün. Woran kann das liegen? Kann es sein, dass sie wieder austreibt?

Antwort von Baldur:

Hatte die Pflanze zuviel Feuchtigkeit? Unbedingt Staunässe vermeiden. Wir gehen davon aus, dass die Pflanze wieder austreibt.

aus Schrobenhausen schrieb am :

Guten Tag, braucht die Pflanze einen Befruchter um Früchte zu bilden? Wenn ja, liefern Sie männliche und weibliche Pflanzen? Danke

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist selbstfruchtend.

aus Leipzig schrieb am :

Was ist im Winter zu beachten, wenn das Kraut auf dem Balkon steht?

Antwort von Baldur:

Bitte den Kübel gut einpacken und an frostfreien Tagen das Wässern nicht vergessen.

aus Frankfurt am Main schrieb am :

ist gerade bei mir angekommen und wurde gestern gepflanzt. Die Pflanze ist kräftig und durch die Farben ein Hingucker. Ein erstes Blatt probiert - richtig pfeffrig scharf - und ich esse gerne scharf.. diese Pflanze passt topp in mein Kräuterbeet.

nach oben