Winterblüher Duft-Schneeball 'Dawn'

 
 
Winterblüher Duft-Schneeball 'Dawn'
Winterblüher Duft-Schneeball 'Dawn'

Winterblüher Duft-Schneeball 'Dawn'

✓ Imposante, rosafarbene Blütenbälle
✓ Attraktiver Winterblüher 
✓ Leuchtend, karminrote Herbstfärbung

Der attraktive Winterblüher Duft-Schneeball Dawn dekoriert sich ab Anfang November mit imposanten, rosafarbenen Blütenbällen und entfaltet bis März stetig neue Blüten. Dieser wirkungsvolle, herrlich nach Vanille duftende Zierstrauch wächst an einem geschützten Platz in Ihrem Garten schön dicht und buschig. Ein weiterer Pluspunkt des Duft-Schneeball Dawn (Viburnum bodnantense) ist die leuchtende, karminrote Herbstfärbung der Blätter.

Der Duft-Schneeball Dawn wächst 200 bis 250 cm hoch & liebt einen geschützten, sonnigen bis halbschattigen Standort. Der mehrjährige Zierstrauch ist sehr anspruchslos & bevorzugt einen feuchten, nährstoffreichen, durchlässigen Boden. (Viburnum bodnantense)

Art.-Nr.: 2270

Liefergröße: 2-Liter Containertopf, ca. 20-30 cm hoch

'Winterblüher Duft-Schneeball 'Dawn'' Pflege-Tipps

Winterblüher Duft-Schneeball 'Dawn'

Pflege-TippsHier klicken
 
Blütezeit
November-März
 
Wuchshöhe
2-2,5 m
 
Zuwachs pro Jahr
15-30 cm
 
Standort
Sonne bis Halbschatten
 
Pflegeaufwand
gering
 
Wasserbedarf
gering - mittel
 
Winterhart
ja
 
Duftet
ja
 
Lebensdauer
mehrjährig
 
Pflanze nicht zum Verzehr geeignet!
 
Liefergröße
2-Liter Containertopf, ca. 20-30 cm hoch

Meinungen unserer Kunden

Winterblüher Duft-Schneeball 'Dawn'

aus Neubeuern schrieb am :

Ich möchte den Strauch gerne in unseren Garten mit vielen Nadelhölzern pflanzen. Der Boden wird wahrscheinlich sauer sein und es weht oft ein ordentliches Lüftchen. Der Standort ist halbschattig. Wäre die Pflanze dafür geeignet?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze verträgt sauren Boden und kommt auch mit Wind zurecht. Ist der Standort ausreichend hell, ist auch Halbschatten kein Problem. Wichtig ist, dass es durch die Nadelhölzer nicht zu Nährstoff- bzw. Wasserkonkurrenz kommt.

aus Aindling schrieb am :

Kann man den Duftschneeball auch in einen Steingarten pflanzen?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze wird sich an diesem Standort nicht ganz so wohl fühlen.

aus Witten schrieb am :

Wieso sollen die Bütenansätze einer laut Angaben von November bis März also im Winter blühenden Pflanze vor Frost geschützt werden?

Antwort von Baldur:

Es reicht aus, wenn Sie die Knospen vor dem Aufblühen mit z.B. einem Winter-Garten-Vlies schützen.

aus Liebenwalde schrieb am :

Vor 5 Jahren gekauft und gepflanzt. Leider blüht er schneeweiß und nicht im Ansatz rosa. Hatte ihn mir wegen der versprochenen Farbe ausgewählt und bin deshalb enttäuscht

Antwort von Baldur:

Vielleicht liegt es am ph-Wert, dieser sollte zwischen 6,0 und 7,5 liegen. Bitte verwenden Sie einen NPK-Dünger.

aus Eschweiler schrieb am :

Hallo, kann man den Schneeball auch als Kübelpflanze halten.

Antwort von Baldur:

Eine Pflanzung in einen Kübel ist problemlos möglich.

aus Butzbach schrieb am :

Hallo, wann wäre die beste Zeit, um den Winterschneeball zu pflanzen?

Antwort von Baldur:

Ist der Boden frostfrei, ist eine Pflanzung bereits möglich.

aus Strasskirchen schrieb am :

Hallo, habe schon einige Jahre einen Schnellball Hat heuer viele Knospen, die leider nicht aufgebläht sind. Kann ich den im Frühjahr nach dem Frost zurück schneiden und an eine Geschützt Stelle umpflanzen ? Lg

Antwort von Baldur:

Damit die Knospen nicht dem Frost zum Opfer fallen, sollten diese z.B. mit Winter-Garten-Vlies geschützt werden. Sie können die Triebe nach dem Frost einkürzen und die Pflanze vor dem Austrieb umpflanzen.

aus Bremen schrieb am :

Leider hat unsere Staude alle Blätter verloren, ich denke die Pflanze ist eingegangen, bin sehr enttäuscht.

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist nicht immergrün und verliert im Herbst/Winter ihre Blätter. Hier besteht kein Grund zur Sorge.

aus Heiligenhafen schrieb am :

Winterblüher Duft-Schneeball 'Dawn' Ich habe diesen tollen Schneeball vor einigen Jahren gekauft, leider ist er erst ca. 5cm seit der Auslieferung gewachsen und geblüht hat er noch gar nicht. Ich bin sehr enttäuscht.

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist winterhart, die Knospenansätze vor Frost schützen. Bitte achten Sie auf einen hellen Standort, nährstoffreichen Boden und eine ausreichende Wasserversorgung. An der Küste kann es erforderlich sein, dass Erdreich zu verbessern.

aus Cottbus schrieb am :

Hallo, ich habe den Schneeball jetzt bekommen. Jetzt liegt aber schon Schnee. Lasse ich den Schneeball jetzt im Topf? Drinnen oder draußen?

Antwort von Baldur:

Ist eine Pflanzung nicht mehr möglich, ist eine frostfreie Überwinterung in dem gelieferten Topf möglich. Nicht zu warm überwintern und bitte das Wässern nicht vergessen.

aus Wuppertal schrieb am :

Ich habe die Pflanze an einem geschützten Ort seit mehreren Jahren gepflanzt. Sie hat sich gut entwickelt. Der Ort ist halbschattig. Jedoch hat die Pflanze bisher noch nie geblüht. Was mache ich falsch?

Antwort von Baldur:

Da sich die Knospen bereits im Herbst/Winter bilden, diese ggf. bei frostigen Temperaturen etwas schützen. Der Rückschnitt sollte immer direkt nach der Blüte bzw. in den Sommermonaten erfolgen, damit die Knospen nicht verloren gehen.

aus Augsburg schrieb am :

Die Pflanze wächst sehr schnell doch hat sie nach 3jahren immer noch sehr wenig Blüten,was mache ich falsch LG

Antwort von Baldur:

Fehlt es an Licht/Sonne blüht die Pflanze nur schlecht. Auch Trockenheit spielt bei der Blütenbildung eine Rolle. Bitte nicht austrocknen lassen. Der Rückschnitt sollte immer nur direkt nach der Blüter erfolgen.

aus Kempen schrieb am :

Hallo, habe vor einigen Jahren einen Winterschneeball Dawn gekauft. Er hat sich super entwickelt, hat jeden Winter wunderschön geblüht. Gestern war ich im Garten und habe gesehen, dass er jetzt im August wieder anfängt zu blühen. ???

Antwort von Baldur:

Bei guter Pflege kann es im Herbst zu einer Nachblüte bekommen. Beginnt die Pflanze bereits mit der Blütenbildung fühlt diese sich sicher sehr wohl in Ihrem Garten.

aus Duderstadt schrieb am :

Hallo, ich muss meinen Schneeball noch einmal umpflanzen. Wann ist hierfür der beste Zeitpunkt? Viele Grüße

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen die Pflanze im Herbst nach der Entlaubung umzupflanzen.

aus Leipzig schrieb am :

Hallo ich habe meinen Schneeball nun schon 8 Jahre und bin zufrieden. Dieses Jahr werden die Blätter "welk" trotz geschützten Standort auf dem und normaler Bewässerung. Er wirft alles ab, aber es kommen auch immer wieder Blätter? Was hat er hat er?

Antwort von Baldur:

Wir vermuten Schädlings- oder Pilzbefall. Bitte die betroffenen Blätter im Hausmüll entsorgen. Steht die Pflanze im Topf, kann es sein, dass dieser mit den Jahren zu klein geworden ist.

aus Hürtgenwald schrieb am :

Ist die Pflanze für Topf und Schattenplatz geeignet? Vielen Dank

Antwort von Baldur:

Im Schatten wächst die Pflanze nur langsam und auch die Blütenbildung fällt geringer aus. Eine Kübelpflanzung ist bei ausreichender Bewässerung kein Problem.

aus Apfeltrach schrieb am :

Habe den Schneeball 'Dawn' für eine Freilandfläche bestellt. Jedoch überlege ich, ob ich ihn auch ins Beet setzen könnte. Das Beet soll mit Vlies und Hackschitzel bedeckt werden. Es ist etwa 80cm breit und 7-8 m. Was müsste ich dabei beachten?

Antwort von Baldur:

Eine Pflanzung direkt in ein Beet und eine Abdeckung mit Vlies und Hackschnitzel ist ohne Probleme möglich. Das Material sollte atmungsaktiv sein, damit ausreichend Luft an die Wurzeln kommt.

aus Dargun schrieb am :

Habe mir diese Pflanze 2018 gekauft und einmal vergessen zu kürzen und nun bleibt sie auf knapp ein Meter stehen. Kann ich da irgendwas machen das sie in die Höhe geht? außer die Triebe abschneiden. Liebe Grüße J.Popp

Antwort von Baldur:

Die Pflanze wächst eher langsam (max. 15-30 cm im Jahr). Bitte achten Sie auf einen geschützten Standort, damit die Triebe nicht zurückgefrieren. Die Pflanze bevorzugt mageren Boden, so dass eine Düngung nicht unbedingt erforderlich ist.

aus Ipsach schrieb am :

Guten tag Welche Erde soll ich kaufen um ihn in einen Kübel 80x40x40 zu pflanzen? Braucht er Blähton Kügelchen? Wie groß kann er werden in diesem Kübel? Ist er giftig? Danke. Freundliche Grüsse Mel

Antwort von Baldur:

Die Pflanze stellt keine großen Ansprüche und wächst in jeder nährstoffreichen, durchlässigen (Blumen-) Erde. Bei ausreichender Wasser- und Nährstoffversorgung kann die Pflanze bis 1,5 m hoch werden. Die Pflanze ist giftig.

aus Bischofswerda schrieb am :

Ich habe eine Frage: wenn der Schneeball ab November blüht, aber die Knospen vor Frost geschützt werden sollen, dann packe ich ihn im Winter- genau in der Blütezeit- in Flies ein oder soll ihn rein nehmen?

Antwort von Baldur:

Nur die ungeöffneten Knospen sollten vor Frost geschützt werden. Sobald diese aufgeblüht sind, ist leichter Frost kein Problem.

aus Hattingen schrieb am :

Also ich habe meinen jetzt im 3 ten Jahr u außer das er größer wird breiter u immer toll grün ist u immer wieder kommt leider noch nicht eine Blüte gesehen null also nur grün … mag ihn trotzdem u ist auch schön aber hatte mich auf Rosa Blütenblätter

Antwort von Baldur:

Die (Blüten-) Knospen werden sehr früh gebildet, so dass diese vor Frost geschützt werden sollten.

aus Enger schrieb am :

Ich habe eine Dachterrasse, auf der es extrem windig werden kann und im Sommer so gut wie keinen Schattenplatz bietet. Wäre diese Pflanze in einem Kübel für meine Dachterrasse geeignet?

Antwort von Baldur:

Ein windiger Standort ist nicht optimal und kann zu Lasten der Blütenbildung gehen. Wichtig ist eine ausreichende Bewässerung (auch an frostfreien Tagen), damit es durch den Wind nicht zu Trockenschäden kommt.

aus Haar schrieb am :

Ich habe die Pflanze im Herbst gekauft. Sie hat den Winter im Kübel gut überstanden und ausgetrieben. Vor einem Monat habe ich sie ins Beet verpflanzt. Nun hängen alle Blätter und vertrocknen langsam. Woran kann das liegen bzw. ist sie kaputt?

Antwort von Baldur:

Kommt die Pflanze aus einem frostfreien Winterquartier, langsam an die Sonne gewöhnen. Bitte passen Sie die Bewässerung der jeweiligen Temperatur an. Die Erde sollte nicht austrocknen, Staunässe vermeiden.

aus Berlin schrieb am :

Habe ich im letzten Herbst bestellt und in einen Kübel auf dem Balkon gepflanzt. Geblüht hat er natürlich im ersten Winter noch nicht, aber wie er gewachsen ist: 30 cm war er, jetzt ist er bereits 100 cm. Wächst viel üppiger als angegeben.

aus Emden schrieb am :

Hallo Baldur-Team, wann wäre der beste Zeitpunkt um die Pflanze in Beet zusetzen. (Bitte ungefähren Monat angeben). Danke

Antwort von Baldur:

Da es sich um getopfte Ware handelt, ist eine Pflanzung fast ganzjährig möglich. Außer bei zu großer Hitze/Trockenheit oder Frost/Schnee sollte keine Pflanzung erfolgen.

aus Teisnach schrieb am :

Macht es Sinn, den Duft-Schneeball in einer Region zu kultivieren, die harte und lange Winter hat? Bei uns setzt kalter Winter (viel Frost) meist im November ein und reicht bisweilen bis zum April. Was müsste ich für die Pflege beachten?

Antwort von Baldur:

Die Knospen sind frostgefährdet und sollten daher z.B. mit Winter-Garten-Vlies geschützt werden. In wirklich kalten Regionen besteht die Gefahr, dass diese zurückgefrieren und die Blüte ausfällt.

aus Rheinberg schrieb am :

Ich habe eine Frage, ich habe die Absicht einen Duftschneeball zu kaufen und möchte wissen,ob man den unter einen Wallnussbaum pflanzen kann??

Antwort von Baldur:

In der Regel ist die Erde dort stark durchwurzelt, trocken und der Standort auch zu dunkel. Die Blätter im Herbst geben Gerbsäure ab, welche von den Pflanzen nicht vertragen wird. Optimal ist der Standort daher nicht.

aus Frenkendorf schrieb am :

Wir möchten gerne die Pflanze als Hecke ausbilden, der Platz dafür im Garten ist 2.4 m x 0 4 m. Reicht der Platz, und wie viele Pflanzen empfehlen Sie dafür? Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Antwort von Baldur:

Die Pflanze kann eine Wuchsbreite bis 2,5 m erreichen. Eine Pflanze ist daher ausreichend und sollte ggf. durch Schnitt schmäler gehalten werden.

aus P schrieb am :

Hab den Strauch letztes Frühjahr gekauft. Er hat auch wirklich an jedem Ast Knospen gebildet und die Blüten gingen Ende Februar endlich auf. Es hieß: Blüten vor STARKEM Frost schützen. Leider hat schon -1 Grad gereicht -> Blüten erfroren… schade

aus Böhmfeld schrieb am :

Haben ein tolles Pflänzchen erhalten. Kann man verhindern, dass der Busch zu wuchtig wird? Wie klein und schmal kann man ihn schneiden oder kann man den Platz für die Wurzeln begrenzen ohne dass Dawn zu sehr leidet? Danke schonmal!

Antwort von Baldur:

Sie können die Pflanze nach der Blüte einkürzen, um diese kleiner zu halten. Sie können eine Wurzelsperre einarbeiten, um das Wachstum der Wurzel einzugrenzen. Dies wirkt sich auf die Wuchshöhe aus.

aus Rehlingen-Siersburg schrieb am :

Ich habe eine Frage. Möchte mir diese Pflanze gerne kaufen und in einem Kübel auf der Terrasse dekorieren. Ist es sinnvoll die Pflanze über den Winter ins (unbeheizte) Treppenhaus zu stellen, um die Pflanze vor Frost zu schützen? Vielen Dank vorab.

Antwort von Baldur:

Wenn Sie den Kübel gut einpacken ist eine Überwinterung im Freien kein Problem. Eine kühle Unterbringung im Haus ist ebenfalls möglich.

aus Siegen schrieb am :

diese Pflanze haben wir 2017 gekauft. Es gibt immer wieder grüne Blätter, aber leider noch nie Blüte. Woran liegt es? Muss sie gedüngt werden? Womit? Vielen Dank schon mal für einen Tipp.

Antwort von Baldur:

Die Pflanze bildet ihre Knospen bereits im Herbst. Daher dann bitte nicht mehr einkürzen bzw. die Knospen vor Spätfrösten schützen. Sie können die Pflanze mit z.B. Art. 364 düngen.

aus Bad Tölz schrieb am :

Wenn ich Dawn in einen Kübel pflanzen möchte, welche Größe sollte dieser dann min haben?

Antwort von Baldur:

Damit die Erde nicht zu schnell austrocknet, empfehlen wir einen Kübel mit ca. 40 cm Durchmesser + Tiefe.

aus 21033 Hamburg schrieb am :

Habe im Herbst einen Strauch gepflanzt der seit ein paar Wochen zaghafte wunderschöne Blüten hat aber noch nicht ein Blatt ,,ist das normal? vielen Dank für eine Antwort MfG klaus Walter

Antwort von Baldur:

Ja, hier besteht kein Grund zur Sorge. Erst kommen die Blüten, dann die Blätter.

aus Recke schrieb am :

Hallo, wir haben die Pflanze 2015 gekauft. Bis jetzt hat sie noch nie so schön geblüht wie auf dem Bild! Sie bekommt jetzt Blütenknospen (im Februar) was kann da falsch laufen? Lg

Antwort von Baldur:

Ggf. liegt es am Standort, dieser sollte windgeschützt + warm sein. Bitte die Knospen vor Spätfrösten schützen.

aus Chemnitz schrieb am :

Hallo, leider habe ich dieses Jahr bei den eisigen Temperaturen den Zeitpunkt verpasst, den Strauch einzupacken und vor der Kälte zu schützen - alle Blüten sind braun und erfroren. Soll ich die Blüten abschneiden/abzwacken oder gar nichts machen?

Antwort von Baldur:

Sobald keine Fröste mehr zu erwarten sind, können Sie die Blüten abschneiden.

aus Köln schrieb am :

Muss eine winterblühende Schneeball einpflanzen oder kann noch im Topf draussen im Garten über eine winterliche Jahreszeit ohne Schaden bleiben?

Antwort von Baldur:

Eine Pflanzung ins Freiland ist bei frostfreiem Boden kein Problem. Im Topf diesen bitte gut einpacken und an frostfreien Tagen das Wässern nicht vergessen.

aus Greifswald schrieb am :

Kann man die Pflanze jetzt in November einpflanzen oder wann ist es empfehlenswert?

Antwort von Baldur:

Ist der Boden frostfrei, ist eine Pflanzung kein Problem.

aus Hessen schrieb am :

Ich habe eine Frage. Kann man diese Pflanze mit einer Clematis zusammen an einem Zaun pflanzen? Wenn ja, welcher Abstand und wie breit wird der Schneeball?

Antwort von Baldur:

Eine gemeinsame Pflanzung ist bei ausreichender Wasser- und Nährstoffversorgung kein Problem. Die Wuchsbreite liegt je nach Schnitt zwischen 1 bis 2 Meter.

aus Erfurt schrieb am :

Ich habe eine kurze Frage. Ich will den Schneenall in einen Kübel pflanzen. Eignen sich als Bodenbedecker eher Artikel 3859 oder 2610? Und wieviel Pflanzen max. als Bodenbecker in den Kübel setzen (40x40cm). Voll sonnig

Antwort von Baldur:

An einem vollsonnigen Standort empfehlen wir Art. 3859/3 Pflanzen.

aus Potsdam schrieb am :

Die Pflanze habe ich bereits im Juli gepflanzt. Sie sah perfekt aus, hatte den perfekten Standort und die optimale Pflege. Nach 14 Tagen vertrockneten die Blätter und die Pflanze hat sich auch nicht wieder erholt. Was habe ich falsch gemacht?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist nicht immergrün und entlaubt sich im Herbst. Es erscheinen dann erst die Blüten und später im Frühjahr neue Blätter. Bitte kratzen Sie leicht an der Rinde. Ist diese noch grün, besteht kein Grund zur Sorge.

aus Radibor schrieb am :

Der Schneeball wächst und wächst. Ich bin schon auf den Winter gespannt ob er schon im ersten Jahr blüht.

aus Waiblingen schrieb am :

Braucht der Strauch eine Wurzelsperre oder kann ich den Strauch auch mit einem großen Topf einpflanzen?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze bildet schwache Ausläufer, in kleinen Gärten ist eine Wurzelsperre (z.B. ein großer Topf) durchaus empfehlenswert.

aus Braunschweig schrieb am :

Zu der Frage von Lutz C. aus Schleswig (vom 09.05.2020), Ich denke es sind wahrscheinlich dunkelblaue Steinfrüchte, keine Knospen. Kommt selten vor, da zur Blühzeit dieser Pflanze nur wenige Bestäuber unterwegs sind (im Vergleich zum Sommer).

aus Offenbach schrieb am :

Guten Tag, kann man den Schneball Down auch etwas größer als 30cm erhalten? Danke

Antwort von Baldur:

Leider führen wir die Pflanze nur in der angegebenen Größe.

aus Schleswig schrieb am :

Wieso setzt mein Duftschneeball jetzt blaue Blütenknospen an?

Antwort von Baldur:

Wir vermuten einen Frostschaden.

aus Bad Salzuflen schrieb am :

Wir haben den Winterschneeball letztes Jahr gepflanzt und er ist auch gut angegangen und etwas gewachsen. Nun haben die Blattknospen im April wohl Frost bekommen. Kann man den Winterschneeball noch retten?

Antwort von Baldur:

Sind die Triebe vertrocknet, bitte etwas einkürzen.

aus Ratingen schrieb am :

Ich interessiere mich für den Schneeball. Wieviel Platz benötigt die Pflanze in der Breite?

Antwort von Baldur:

Bitte planen Sie ca. 2 m ein.

aus Nerja schrieb am :

Hallo, wir leben in Andalusien. Hier gibt es keinen Frost. Die Temperaturen sinken selbst in "strengen" Wintern in der Nacht selten unter 5°. Ist der Duftschneeball trotzdem geeignet und ist es möglich, ihn an eine sehr helle Nordseite zu pflanzen?

Antwort von Baldur:

Ist eine ausreichende Bewässerung gewährleistet, fühlt sich die Pflanze sicher auch in Andalusien wohl.

aus Dielheim schrieb am :

Hallo. Ich habe ihn letztes Jahr gepflanzt und jetzt hab ich gesehen, dass er seine ganzen Blätter verliert. Sollte ja eigentlich nicht passieren. Grund?

Antwort von Baldur:

Obwohl die Pflanze in den Wintermonaten blüht, entlaubt diese sich im Herbst.

aus Dessau-Roßlau schrieb am :

Ich interessiere mich für den Duftschneeball. Ich möchte wissen, wieviel Frost die Blüten aushalten, da ich den Strauch auf eine Wiese mit anderen Sträuchern stellen möchte.

Antwort von Baldur:

Die Knospen/Blüten sind frostempfindlich und vertragen nur leichte Minusgrade. Wenn möglich bei eisigen Temperaturen mit z.B. Winter-Garten-Vlies schützen.

aus Eschweiler schrieb am :

Ich habe eine Pflanze im Hang gepflanzt es hat sich ein Bodendecker drum Rum gepflanzt für mich sieht es aus als würde die Pflanze das nicht vertragen? Wie sind Ihre Erfahrungswerte.

Antwort von Baldur:

Am Hang kann es passieren, dass die Wasserversorgung nicht ausgeglichen ist, da das Wasser nach unten abläuft. Es kann durch die Bodendecker auch zu Nährstoffkonkurrenz kommen.

aus Remscheid schrieb am :

Der Schneeball sieht so toll aus und ich möchte den gerne kaufen Nun meine Frage; Kann ich den auch in einen Kübel auf den Balkon pflanzen? ( im Frühjahr könnte ich ihn dann kürzen)

Antwort von Baldur:

Ja, das ist möglich. Winterschutz ist empfehlenswert und bitte an frostfreien Tagen das Wässern nicht vergessen.

aus Kamp-Lintfort schrieb am :

Kann man die Schneeballrose auch zurück schneiden, weil sie für meinen Garten zu hoch wächst

Antwort von Baldur:

Möchten Sie die Pflanze kleinwüchsig halten, bitte nach der Blüte im Frühjahr einkürzen.

aus Bad aussee schrieb am :

Wir haben im Winter 3 Monate fast gar keine Sonne, kann ich den Zierstrauch trotzdem pflanzen oder überlebt er das nicht?

Antwort von Baldur:

Ohne Sonne/Licht ist es für die Pflanze schwierig, sich zu entwickeln.

aus Wesseling schrieb am :

Hallo, wann ist die beste Zeit, diese Pflanze zu setzen?

Antwort von Baldur:

Bis zum ersten Frost ist eine Pflanzung kein Problem.

aus Breitenau schrieb am :

Mein Winterduftschneeball war total schön und bekommt auf einmal braune, hinunterhängende Blätter. Das sieht ganz nach Schädlingsbefall aus - was kann ich dagegen tun?

Antwort von Baldur:

Liegt kein Trockenschaden vor, sollten Sie feststellen, um welchen Schädling es sich handelt und diesem mit einem geeigneten Mittel zu Leibe rücken.

aus Leipzig schrieb am :
Verifizierter Kunde

wächst üppig vor sich hin. Toll!

aus Elmshorn schrieb am :

Hallo liebes Baldur Team, kann ich den Duft-Schneeball auch als Hecke an einem Douglasien Zaun Pflanzen, wenn ja wie viele Pflanzen brauche ich auf 3m. Danke im voraus

Antwort von Baldur:

Ist der Boden nicht zu stark durchwurzelt und ausgetrocknet und ist ausreichend Licht vorhanden, ist eine Pflanzung möglich. Wir empfehlen 3-4 Pflanzen.

aus Bad Nauheim schrieb am :

Hallo, ich möchte den Duftschneeball gerne in der Nähe des Zauns zu unserem Nachbarn pflanzen (Abstand ca. 60 - 100cm). Unser Nachbar hat in seinem Garten jede Mengen Nadelbäume. Verträgt der Schneeball diese Nachbarschaft?

Antwort von Baldur:

Durch die Nadeln kann der Boden sauer sein, dies wird von dieser Pflanze toleriert. Bitte achten Sie darauf, dass die Pflanze ausreichend Licht bekommt.

aus eisenach schrieb am :

Frage ab wann kann ich den pflanzen?

Antwort von Baldur:

Wir liefern wieder ab 18.02.19. Ist der Boden dann frostfrei, ist eine Pflanzung bereits möglich.

nach oben