Goldener Peking Bambus

 
 
Goldener Peking Bambus
Goldener Peking Bambus
Goldener Peking Bambus
Goldener Peking Bambus

Goldener Peking Bambus

Der Goldene Peking Bambus gehört zu den besonders winterharten Sorten (bis -25° C) und ist dazu noch besonders dekorativ! Zu den deutlich gelben Halmen steht das grüne Laub, das die Pflanzen auch im Winter behalten, in einem auffälligen Kontrast! Hinweis: Der Goldene Peking Bambus (Phyllostachys aureosulcata aureocaulis) bildet Wurzelausläufer, deshalb sollten Sie eine Rhizomsperre mit einpflanzen (Art.Nr. 1048). In Einzelstellung im Garten und im Kübel auf Balkon & Terrasse ist der Gelbrohrbambus ein attraktiver Blickfang.

Goldener Peking Bambus ist eine winterharte, mehrjährige Pflanze, die einen sonnigen bis halbschattigen Standort bevorzugt. Er erreicht eine Wuchshöhe von bis zu 300 cm und sollte im Abstand von 40-60 cm gepflanzt werden. Der immergrüne, pflegeleichte Gartenbambus hat einen mittleren bis hohen Wasserbedarf. (Phyllostachys aureosulcata aureocaulis)

Art.-Nr.: 3574

Liefergröße: 2-Liter Containertopf, ca. 40-50 cm hoch

'Goldener Peking Bambus' Pflege-Tipps

Goldener Peking Bambus

Pflege-TippsHier klicken
 
Wuchshöhe
250-300 cm
 
Zuwachs pro Jahr
50-80 cm
 
Standort
Sonne bis Halbschatten
 
Pflanzabstand
40-60 cm
 
Pflegeaufwand
gering
 
Wasserbedarf
mittel - hoch
 
Winterhart
ja
 
Immergrün
ja
 
Lebensdauer
mehrjährig
 
Besonderheiten
Wurzelsperre verwenden
 
Pflanze nicht zum Verzehr geeignet!
 
Liefergröße
2-Liter Containertopf, ca. 40-50 cm hoch

Meinungen unserer Kunden

Goldener Peking Bambus

aus Bedburg schrieb am :

Der Bambus ist wirklich schön, klein, ABER nach nicht mal 2 Wochen im Kübel auf dem Südbalkon treiben schon 3 neue Pflanzen aus, die wesentlich dicker sein werden.

aus Safenwil schrieb am :

Guten Tag Kann der Peking Bambus jetzt noch in einen Topf gepflanzt werden? Er würde auf dem Balkon stehen. Welche Erde benötigt er? Sollte ein Topf mit Abflusslöcher verwendet werden?

Antwort von Baldur:

Eine Pflanzung ist noch möglich, bitte den Kübel gut einpacken und an frostfreien Tagen das Wässer nicht vergessen. Wir empfehlen Erde für Bambuspflanzen bzw. für Gräser. Um Staunässe zu vermeiden, sollten Löcher im Boden sein.

aus Feldkahl schrieb am :

Wie groß müssen die Töpfe von den Bambus Arten chinesisch Wonder und goldener Peking mindestens sein sodass sie nicht kaputt gehen?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen je Pflanze einen Kübel mit 50-80 cm Durchmesser, damit die Erde nicht zu schnell austrocknet.

aus Stuttgart schrieb am :

Ich habe den Bambus seit wenigen Wochen auf meinem Balkon stehen und er schießt förmlich in die Höhe. Wenn ich mich recht erinnere, war der Zuwachs mit 50-80 cm pro Jahr angegeben, 60 cm hat er schon zugelegt. Tolle Pflanze, werde weitere bestellen!

aus Singen schrieb am :

Ich habe zwei Bambuspflanzen in einen 60L Kübel auf meiner Dachterrasse stehen, ist es ratsam kleine Löcher für den Wasserablauf unten in die Kübel zu bohren? Oder kommen die Wurzeln durch die Löcher? Und muss man den jungen Bambus täglich gießen?

Antwort von Baldur:

Die Bewässerung sollte den Temperaturen angepasst werden, wenn es warm + sonnig ist, dann auch täglich. Die Erde sollte nicht austrocknen. Löcher sind nicht unbedingt erforderlich, da die Pflanzen eine hohen Wasserbedarf haben.

aus Samaden schrieb am :

Welches Ziergrass würde zusammen mit dieser Bambusart in dem gleichen Pflanzenkübel passen?

Antwort von Baldur:

Da Babmuspflanzen einen erhöhten Wasserbedarf haben und Gräser eher nicjht, wird eine gemeinsame Pflanzung schwierig werden.

aus Zürich schrieb am :

Guten Tag, Die Pflanzen sind gut gewachsen, sind mittlerweile 1.50 meter hoch. Seit einem Monat giesse ich nur noch einmal alle paar Tage da Kälte. Nun werden die Blätter gelb. Ist das normal im Winter oder giesse ich doch zu wenig?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen verlieren nur einzelne Blätter. Bei starkem Blattabwurf kann es durchaus sein, dass die Bewässerung nicht ausreichend ist.

aus Gößweinstein schrieb am :

Hallo, ich würde gerne den Bambus in einem Kübel im Zimmer mit Dachfenster aufstellen. Ist das möglich? 2. Habe ich gedacht ich pflanze 1 Pflanze in einen 100x40x40 Kübel. Wie schnell breitet er sich zur Seite aus? Sollte ich 2 Bambus pflanzen? MfG

Antwort von Baldur:

Damit Freilandpflanzen im Haus zurecht kommen, benötigen diese einen sehr hellen Standort, Luftaustausch und ausreichend Luftfeuchtigkeit. Ist dies gewährleistet können Sie 2 Pflanzen einsetzen.

aus Wien schrieb am :

Frage: Hallo, ich hätte eine Frage zur Packungseinheit/zum Lieferumfang. Wie viele Rohre bekomme ich gesendet, wenn ich eine Packung bestelle? Liebe Grüße aus Wien, Lisa

Antwort von Baldur:

Es sind noch keine Rohre vorhanden, diese bilden sich erst mit den Jahren aus.

aus geesthacht schrieb am :

ich habe den goldennen bambus gekauft und der kommt gut .frage gibt es auch noch andere bambus arten ich habe einen bericht auf you tobe gesehen und da sind bambus arten bis zur dicke von 15 cm

Antwort von Baldur:

Wenn Sie in der Suche "Bambus" eingeben, bekommen Sie die verfügbaren Sorten angezeigt. Doch mit einem Rohrdurchmesser von 15 cm können wir leider bei diesen Sorten nicht dienen.

aus Thening schrieb am :

Update zu meiner Frage: Die Bambusse haben zwar immer noch braune Blätter, aber alle 3 haben neue Triebe und sprießen wie verrückt nach allen Seiten aus. Ein Trieb ist in kürzester Zeit über 2 Meter hoch gewachsen. Ich bin begeistert! Lieben Dank! Lg

aus Worms schrieb am :

Guten Tag, ich habe eine Frage zum Goldenen Pekingbambus. Wie dick und stabil werden die Halme des Bambus in der Regel und wie lange dauert es, bis sie ordentlich "verholzt" sind? Der Bambus hat ca. 5-6 m² Fläche im Garten mit Rhizomsperre. L.G.

Antwort von Baldur:

Die Halme erreichen einen Durchmesser von ca. 2,5 cm. Ca. ab dem 4. Standjahr werden die ersten Rohre verholzen.

aus Hohenmölsen schrieb am :

Hallo.Ich möchte bei ihnen Bambus kaufen.Wenn ich diesen in einen Kübel pflanze,wächst er dann genauso wie als wenn ich ihn normal in den Gartenboden pflanze oder ist dann der Wuchs eingeschränkt?

Antwort von Baldur:

Ist der Kübel ausreichend groß, wird die Pflanze sich ganz normal entwickeln.

aus Thening schrieb am :

Ich habe vor ca 3 Wochen die 3 goldenen Bambusse erhalten und in große Töpfe mit Blumenerde gepflanzt. Ich gieße ausreichend aber nicht zuviel und der Standort ist sonnig. Nun verfärben sich die Blätter langsam braun... Was mache ich falsch? Lg

Antwort von Baldur:

An einem sonnigen Standort muss eine ausreichende Bewässerung gewährleistet sein, da die Sonne den Blätter Feuchtigkeit entzieht. Die Erde darf nicht austrocknen, dennoch muss überschüssiges Wasser ablaufen können.

aus bad aussee schrieb am :

Hallo! Wenn ich schwarzen und gelben Bambus abwechselnd setze, mischen sich die beiden irgendwann?

Antwort von Baldur:

Die gelbe Sorte bildet Ausläufer und kann sich mit der Zeit mit der schwarzen Sorte mischen.

aus Strasshof schrieb am :

Wie dick ist die Dränschicht? Und ist es möglich, es bei Ihnen zu kaufen? Leider konnte ich sie auf der Website nicht finden.

Antwort von Baldur:

Eine Wurzelsperre mit 1,5 mm Dicke ist ausreichend (z.B. Art. 1048).

aus Berlin schrieb am :

Wie tief muss die Wurzelsperre ins Erdreich eingegraben werden? Reichen auch nur 40 cm? Wir haben sehr dichten Lehmboden und ich würde diesen nur 40 cm ausheben, wenn das genügt.

Antwort von Baldur:

40 cm ist ausreichend.

aus Berlin schrieb am :

Hallo, ich habe leider Waldboden und möchte Bambus in einen entsprechend langen Streifen mit Muttererde pflanzen. Wäre das eine Lösung und wie tief und breit sollte der Pflanzbereich ca. sein? Oder bribgt das bei dem Boden nichts? Danke und Grüße

Antwort von Baldur:

Leicht saurer Boden ist kein Problem. Waldboden sollten Sie etwas mit Gartenerde mischen. Je Pflanze rechnen wir mindestens 50x50 cm, damit die Erde nicht zu schnell austrocknet. Bitte beachten Sie, dass diese Sorte Ausläufer macht.

aus Bremen schrieb am :

Hallo, bin sehr zufrieden mit den Pflanzen. Aber habe da mal ein frage! Meine Pflanzen haben einen sehr sonnigen Platz bekomme nun färben sich die gelben sta gen rötlich und haben eine ganz raue Oberfläche. Ist das normal?

Antwort von Baldur:

Die Halme färben sich an einem sonnigen Standort orange-rot und sind am Anfang rau.

aus Böchingen schrieb am :

Sehr kräftig. Nach Lieferung im April gepflanzt hat er bereits 5 Triebe von 10-30cm. Das macht Freude.

aus Frankfurt schrieb am :

Hallo hatte (Vor )letztes Jahr Bambus gepflanzt ist auch hervorragend gewachsen ( 3 m ) fing aber im Okt. an zu blühen um daraufhin die Blätter zu werfen und trocken zu werden. Die Ableger sind schon 30 cm passiert das Gleiche?

Antwort von Baldur:

Da Sie die Pflanze nicht von uns erhalten haben, sind wir nicht sicher, ob es sich wirklich um eine Bambuspflanze handelt, da diese eigentlich nur alle 100 Jahre blüht.

aus Kabelsketal schrieb am :

Hallo und frohe Ostern. Kann ich eine Pflanze gelben und eine Pflanze roten Bambus zusammen in einen Kübel 50x50x40 hoch Pflanzen? Danke und Lg Henning

Antwort von Baldur:

Auf Dauer wird das zu eng werden.

aus Stahnsdorf schrieb am :

Ich plane den Bambus eingefasst von einer Rhizomsperre zu pflanzen. Der Bereich wird in 80cm Bodentiefe von Strom- und Wasserleitungen gekreuzt. Besteht die Gefahr, dass die Leitungen langfristig durch Rhizome in der Tiefe beschädigt werden könnten?

Antwort von Baldur:

Wir bitten um Verständnis, dass wir hier keine Erfahrungswerte vorliegen haben.

aus Illnau schrieb am :

Hallo, Meine 4 Pflanzen sind letzten Sommer super gewachsen (4 Halme bereits 3m) Es hat teils Halme welche komisch am Boden entlang wachsen, anstatt in die Höhe. was sollte man mit solchen halmen machen? Ebenfalls haben Sie Blattläuse gekriegt.

Antwort von Baldur:

Wenn es sich nicht um die Ausläufer der Pflanze handelt, durch welche sich die Pflanze ausbreitet, können Sie diese entfernen. Bei zu warmer Witterung kann es Blattlausbefall kommen.

aus Kirchdorf schrieb am :

Hallo, halten Sie eine Anti-Wurzelbarriere für notwendig, wenn auf der einen Seite 50 cm tief ein gepresster Schottwerweg verläuft und auf der anderen Seite sowieso ständig der Rasenmäher-Roboter fährt? Vielen Dank u. schöne Grüße!

Antwort von Baldur:

Ja, eine Wurzelsperre ist auf jeden Fall ratsam.

nach oben