Schwarzer Bambus 'Black Bamboo'

 
 
Schwarzer Bambus 'Black Bamboo'
Schwarzer Bambus 'Black Bamboo'
Schwarzer Bambus 'Black Bamboo'
Schwarzer Bambus 'Black Bamboo'

Schwarzer Bambus 'Black Bamboo'

Eine echte immergrüne Sensation! Der Schwarze Bambus Black Bamboo verfärbt seine äußerst dekorativen Bambusrohre in ein Nachtschwarz mit leicht dunkelviolettem Schimmer! Die garantiert winterharte Pflanze wird Sie sofort in ihren Bann ziehen! Die Halme werden durchschnittlich 2 - 4 cm dick. Seine Blätter sind sehr klein und dicht. Der Schwarze Bambus Black Bamboo (Phyllostachis nigra) ist in Einzelstellung ein attraktiver Blickfang im Garten und im Kübel auf Balkon & Terrasse. Mit seiner dichten Belaubung eignet er sich aber auch hervorragend als hohe Sichtschutzhecke.

Der Schwarze Bambus Black Bamboo ist eine mehrjährige Pflanze, winterhart, die einen sonnigen bis halbschattigen Standort bevorzugt. Die Bambuspflanzen erreichen eine Wuchshöhe von bis zu 500 cm und sollten im Abstand von 40-60 cm gepflanzt werden. Der immergrüne, pflegeleichte Schwarzrohrbambus hat einen mittleren bis hohen Wasserbedarf. Phyllostachys nigra bildet Ausläufer, eignet sich gut als Solitär & wegen seiner dichten Belaubung sind die Pflanzen auch ideale Bambushecken. Bildet Ausläufer, bei der Pflanzung ist eine Wurzelsperre zu verwenden. (z.B. Artikelnummer 1047 oder 1048) (Phyllostachis nigra)

Art.-Nr.: 1058

Liefergröße: 2,5-Liter Containertopf

'Schwarzer Bambus 'Black Bamboo'' Pflege-Tipps

Schwarzer Bambus 'Black Bamboo'

 
Wuchshöhe
bis 500 cm
 
Standort
Sonne bis Halbschatten
 
Pflanzabstand
40-60 cm
 
Pflegeaufwand
gering
 
Wasserbedarf
mittel - hoch
 
Winterhart
ja
 
Immergrün
ja
 
Lebensdauer
mehrjährig
 
Besonderheiten
Wurzelsperre verwenden
 
Pflanze nicht zum Verzehr geeignet!

Meinungen unserer Kunden

Schwarzer Bambus 'Black Bamboo'

aus 91085 Weisendorf schrieb am :

Hallo, ich würde gerne ein PEHD Kunststofffass D=50cm als Rhizomsperre verwenden. Das Fass ist ca. 65cm tief. Währe das eine Alternative zur Rhizomsperre mit Folie? Rhizome könnten sich nicht ausbreiten, Fassboden geschlossen.

Antwort von Baldur:

Ja, das ist möglich.

aus Münchweiler/ Alsenz schrieb am :

Wenn ich eine Wurzelsperre um den Bambus herum eingrabe, halte ich in davon ab unter den Gehweg bzw. unter die Straße zu wachsen und diese zu beschädigen oder funktioniert dies eher nicht?

Antwort von Baldur:

Die Wurzelsperre muss rund um die Wurzel, also auch im unteren Bereich angebracht werden, da sich die Wurzeln sonst dort Ihren Weg suchen.

aus S. schrieb am :

Ich würde den Bambus gerne (wg. Wurzelsperre) in Maurerkübel pflanzen,die ich in den Boden versenken möchte. Muss ich in den Kübelboden Löcher bohren um Staunässe zu verhindern, und würden die Wurzeln der Pflanze nicht durch diese Löcher wachsen?

Antwort von Baldur:

Bitte keine Löcher in den Kübel machen, da die Wurzeln sich sonst durch diese einen Weg suchen.

aus Augsburg schrieb am :

Hallo, kann man den Bambus auch in Töpfe pflanzen. Ich will einen Sichtschutz auf meiner Terasse. Denke da an rechteckige Töpfe. Welche Ausmasse sollten diese haben? Vielen Dank

Antwort von Baldur:

Damit die Erde nicht zu schnell austrocknet, empfehlen wir einen Kübel mit ca. 50-80 cm Durchmesser. Bitte auch im Winter das Wässern nicht vergessen, damit es zu keinem Trockenschaden kommt.

aus Neusiedl schrieb am :

Wie stark breiten sich die Wurzelausläufer aus? Gehen diese auch unter eine Straße oder ein Gehwegpflaster?

Antwort von Baldur:

Mit den Jahren besteht diese Möglichkeit.

aus Wolfurt schrieb am :

Hallo, wie kann man den Boden eines 1 m langen Metallkuebels ohne Boden mit einer Pflanzsperre versehen ohne schaedingende Staunaesse zu erzeugend? Blaehton oder was würden sie für den schwarzen Bambus empfehlend?

Antwort von Baldur:

Sie sollten auf jeden Fall eine Wurzelsperre in Form von Folie einarbeiten. Auf dieser können Sie eine Schicht Kies oder Blähton auslegen.

aus Linz schrieb am :

Hallo liebes Team, gefriert der Bambus nicht wenn dieser in einem Kübel ist ? Danke und LG aus Linz

Antwort von Baldur:

Bitte den Kübel gut einpacken, damit dieser nicht zu schnell durchgefriert.

aus Berlin schrieb am :

Ich überlege schwarzen Bambus als Sichtschutz zu pflanzen, vorhanden sind drei Pflanzkübel ( 60cm breit, 30cm tief und 30cm hoch). Reicht die Größe aus? Wie viele Pflanzen sind pro Kübel ratsam?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen je Kübel 1 Pflanze.

aus Worms schrieb am :

Ich würde den Bambus gerne in einen Kübel pflanzen und ihn auf die Terrasse stellen. Ist das möglich? Wie groß sollte der Kübel sein, damit der ausgewachsene Bambus später genug Platz hat? Vielen Dank!

Antwort von Baldur:

Damit die Erde nicht zu schnell austrocknet, empfehlen wir einen Kübel mit ca. 50-80 cm Durchmesser.

aus Köln schrieb am :

Welche Bambusart macht am wenigsten Dreck. Gibt es Alternativen für Dachterrasse als Sichtschutz? Solle ganzjährig grün sein.

Antwort von Baldur:

Bei allen Bambussorten wird es nicht ausbleiben, dass diese Blätter verlieren. Alternativ können Sie z.B. Leylandzypressen (Art. 2371) pflanzen. Eine ausreichende Bewässerung (auch an frostfreien Tagen) sollte gewährleistet sein.

aus Siegen schrieb am :

Hallo, Die Pflanze bildet ja Ausläufer, verarbeitet sich dann auch das „Gehölz“, oder nur die Wurzeln? Ich würde sie gerne von einer Seite in Beetkübeln wachsen lassen, bewuchert der Bambus auch die nachfolgenden Kübel?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze breitet sich nur durch Wurzelausläufer aus.

aus Linz schrieb am :

Hallo! Habe mir einen Pflanzkasten (Holz) L 1,80 x B 35 x H 40 gebaut und möchte den schwarzen Bambus setzen. Was empfehlen Sie als Auskleidung des Pflanzkastens damit die Rhizome nicht durchwachsen? Wie viele Pflanzen empfehlen Sie? Danke :)

Antwort von Baldur:

Bitte verwenden Sie eine dickere Folie (z.B. Art. 1047). Wir empfehlen 2 Pflanzen.

aus Münchweiler/ Alsenz schrieb am :

Kurze Frage: Ich möchte unbedingt Schwarzen Bambus, jedoch ist die Höhe ein Problem. Kann man da irgendwie einkürzen das dieser Bambus nicht so hoch wird? Und braucht dieser Bambus eine Wurzelbarriere; wenn ja welche würden sie empfehlen?

Antwort von Baldur:

Ein Rückschnitt ist kein Problem. Eine Wurzelsperre z.B. Folie (Art. 1048) oder auch ein Maurerkübel sind empfehlenswert.

aus Böhl-Iggelheim schrieb am :

Ist es möglich den Bambus als Zimmerpflanze zu halten?

Antwort von Baldur:

Diese Sorte benötigt die natürlichen Witterungseinflüsse für ihre Entwicklung, eine Zimmerkultivierung ist daher etwas schwierig. Es gibt spezielle Zimmerpflanzen, z.B. Art. 7532.

aus Jettenbach schrieb am :

Wie schnell wächst denn bitte der schwarze Bambus, bzw. wieviel Zuwachs hat er ca. in einem Jahr? Mit freundlchen Grüssen!

Antwort von Baldur:

Damit die Pflanze in die Höhe wächst, muss diese erst vollkommen angewachsen sein. Je nach Standort und Witterung kann der Zuwachs ca. 20-50 cm betragen.

aus Mannersdorf schrieb am :

Habe mir den Winterharten Bambus letztes Jahr gekauft- und einen zweiten in anderer Farbe- hat leider den Winter trotz Fließ nicht überlebt. Schade.

Antwort von Baldur:

Winterschutz ist kein Fehler, doch wichtiger ist es, die Pflanzen an frostfreien Tagen zu wässern, damit kein Trockenschaden entsteht.

aus Balzers schrieb am :

Ich habe mir letztes Jahr den schwarzen Bambus gekauft. Leider sind nun die Blätter vertrocknet und abgefallen. Einige Stiele sind noch grün, andere schauen auch dürr aus. Was kann ich an dieser Stelle tun? Wie funktioniert das mit dem Rückschnitt?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen, auf jeden Fall die vertrockneten Triebe bodennah einzukürzen, damit die Pflanze wieder neu austreiben kann.

aus Graz schrieb am :

Hallo! Ich spiele mit dem Gedanken eine black bamboo hecke auf der terrasse anzulegen! Welche erde sollte verwendet werden?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen bevorzugen nährstoffreichen, nicht zu stark verdichteten Gartenboden.

aus Hamburg schrieb am :

Nach 4 Jahren 1.5 m hoch ,aber noch nicht schwarz

Antwort von Baldur:

Es dauert ein wenig, bis die Halme komplett schwarz sind. Diese werden erst nach und nach immer dunkler. Im ersten Jahr sind sie olivgrün, im zweiten mit schwarzen Punkten versehen und im Alter schließlich vollkommen schwarz.

aus Innsbruck schrieb am :

Den bambus sollte ich ja alle halbe meter setzen... quasi wächst er wie unkraut dass es dicht wird und habe ich befürchtung dass bald der gesamte garten zuwächst oder gibt es da bestimmte tricks wie ich eine dünne hecke machen kann als blickschutz?

Antwort von Baldur:

Auf jeden Fall sollten Sie eine Wurzelsperre einarbeiten, damit die Pflanze keine Ausläufer bilden kann. Sie können bei größeren Pflanzen jeweils die älteren Halme bodennah entfernen, damit die Pflanze etwas lichter wird.

aus Zürich schrieb am :

Hallo Gärtner. wir haben im Spätsommer je 3x Roten Bambus und je 3x Black Bambus bei ihnen erstanden. beim Art 1058 Black Bamboo sind alle blätter Braun und Dürre. es scheint diese seinen Abgstorben die Andere Sorten gedeihen Prächtig!!

Antwort von Baldur:

Damit kein Trockenschaden entsteht, die Pflanzen bitte auch im Winter an frostfreien Tagen ausreichend wässern. Ein Rückschnitt kann helfen, den Neuaustrieb anzuregen.

aus 3213 Liebistorf schrieb am :

Kann ich in einem Betontrog (ca. 2,5m hoch, 5.00 m lang, 60 cm breit) schwarzen oder roten Bambus pflanzen; dieser sollte max. 1.50 Höhe erreichen. Können diese Bambusarten so tief gehalten werden? Wenn Nein: welche Bambusart würde sich eignen?

Antwort von Baldur:

Eine Pflanzung ist grundsätzlich kein Problem. Durch regelmäßigen Rückschnitt, können die Pflanzen auf der gewünschten Höhe gehalten werden.

aus Klagenfurt schrieb am :

Kann man den Schwarzen Bambus im Oktober noch einpflanzen? Wie tief werden die Wurzeln? Danke.

Antwort von Baldur:

Ist der Boden frostfrei, ist eine Pflanzung problemlos möglich. Ohne Wurzelsperre und je nach Bodenbeschaffenheit können die Wurzeln >als 1 m in die Tiefe gehen.

aus Rothrist schrieb am :

Hallo,wieviel Pflanze braucht es für ein L80,B40,H&0 cm grösse Topf?Solte als sichtschutz dienen :-)

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen max. 2 Pflanzen, damit die Erde nicht zu stark verwurzelt und zu schnell austrocknet.

aus heinsberg schrieb am :

meine frau lässt fragen,ob man ihn auch essen kann sie ist thailänderin

Antwort von Baldur:

Die Sprossen/jungen Schösslinge sind essbar, aber nicht besonders schmackhaft.

aus Garbsem schrieb am :

Ich suche eine dekorative Bambuspflanze für den Balkon. Sie würde in einem Kübel gepflanzt werden und dürfte nicht höher als 2,50m werden. Würde sich dieser Bambus dafür eignen und was wäre zu beachten?

Antwort von Baldur:

Wenn Sie die Pflanze durch regelmäßigen Rückschnitt in der gewünschten Höhe halten, ist eine Pflanzung in einen großen Kübel kein Problem. Bitte an frostfreien Tagen das Wässern nicht vergessen, damit kein Trockenschaden entsteht.

aus Plettenberg schrieb am :

Schnell angeliefert. Pflanzen waren gut verpackt und auch noch feucht genug. Sofort eingepflanzt und hoffen das alle anwachsen. Werden bestimmt noch weiter Pflanzen hier kaufen und auch weiter empfehlen.

aus Bondorf schrieb am :

Kann der schwarze Bambus wegen des hohen Wasserbedarfs auch im Moorgebiet/Geestland gepflanzt werden, oder ist das zu nass?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen benötigen zwar sehr viel Wasser, die Wurzeln vertragen aber keine Staunässe.

aus Arnsberg schrieb am :

Angenommen man pflanzt den Bambus in einen Maurerkübel und bohrt keine Löcher an der Unterseite (wegen den Ausläufern), ist die Staunässe nicht schädlich? Was könnte man als Wurzelsperre nehmen, was gleichzeitig wasserdurchlässig ist. Unkrautflies?

Antwort von Baldur:

Jedes Material, welches wasserdurchlässig ist, wird den Wurzeln nicht standhalten. Da die Pflanzen einen erhöhten Wasserbedarf haben, sollte es zu keiner Staunässe kommen.

aus Nordendorf schrieb am :

Wir haben im Oktober eine Bambus-Kollektion (rot und schwarz) bestellt. Diese sofort nach Erhalt noch in einer Mörtelwanne im Garten eingepflanzt. der rote Bambus ist super, der schwarze hat nach dem Winter nun braune Blätter. Was könnte ihm fehlen?

Antwort von Baldur:

Es könnte sich um einen Trockenschaden handeln. Ein Rückschnitt kann helfen, den Neuaustrieb anzuregen.

aus Germeringen schrieb am :

Hallo! Ist dieser Bambus auch schnittverträglich? Wir wollen ihn als Sichtschutz in einem 2,3m langen und 0,5m breiten Trog (Höhe 50cm). Wie viele Pflanzen empfehlen Sie?

Antwort von Baldur:

Damit die Pflanzen buschiger wachsen, können Sie die Triebe nach ihren Wünschen immer 1 cm über der Verzweigung zurückschneiden. Hier eignet sich das Frühjahr am Besten dafür. Sie können 5-6 Pflanzen einsetzen.

aus Viersen schrieb am :

Guten Morgen! Wir wollten den Bambus in einen Maurerkübel einpflanzen und dann im Garten eingraben. Sollen wir dann ein Paar Abflusslöcher reinbohren oder besteht die Gefahr, dass er sich durch die Löcher ausbreitet?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze bildet Ausläufer und daher empfehlen wir auf jeden Fall eine Wurzelsperre. Diese muss auch im Bodenbereich geschlossen sein.

aus Wien schrieb am :

Guten Morgen, wenn man Babmus in einen Kübel einsetzt wie lang , breit und tief sollte dieser kübel sein ? und wenn ich 1 pflanze setzte kommen dann mehrere Stiele sozusagen raus oder bleibt das bei 1 stiel der nur recht buschig ist? Danke und lg

Antwort von Baldur:

Der Durchmesser des Kübels sollte ca. 50-80 cm und die Tiefe ca. 30-40 cm betragen. Aus einer Pflanze entwickeln sich mehrere Stiele.

aus Huglfing schrieb am :

Ich habe von meiner Freundin so einen Bambus geschenkt bekommen, der sich auch prächtig ausbreitet. Wiretief und weit verzweigt werden die Wurzeln? Ist es ratsam um die Pflanzen eine Wachstumsbegrenzung in die Erde zu lassen? zb einen Beton Ring?

Antwort von Baldur:

Da die Pflanze Ausläufer bildet, welche sich über einen größeren Raum erstrecken können, ist auf jeden Fall eine Wurzelsperre empfehlenswert. Diese muss auch im Bodenbereich geschlossen sein.

aus Stadthagen schrieb am :

hallo, ich habe eine frage, wie sieht es mit den Rhizomen des Bambus aus? Kann ihn ohne Wurzelschutz in ecke im Garten (also im Freien) pflanzen?

Antwort von Baldur:

Diese Sorte bildet Ausläufer, daher ist eine Wurzelsperre empfehlenswert.

aus München schrieb am :

Spiele mit dem Gedanken mir ein paar Bambus zuzulegen, geht das auch zu dieser Jahreszeit noch? Oder lieber warten bis in den Frühling? Pflanzen würden auf dem Balkon stehen.

Antwort von Baldur:

Ist in den nächsten Tagen noch keine längere Frostperiode in Sicht, ist eine Pflanzung kein Problem. Bitte an frostfreien Tagen das Wässern nicht vergessen.

aus Schelklingen schrieb am :

Ich habe leider nur einen größeren Balkon im 3. Stock auf die Südseite. Meine Frage wäre nun: Ist dieser Bambus auch als Balkonpflanze geeignet?

Antwort von Baldur:

Ist eine ausreichende Bewässerung (auch an frostfreien Tagen) gewährleistet, ist eine Pflanzung auf dem Balkon kein Problem.

aus Len schrieb am :

Ich dieses Frühjahr einen Schwarzen Bambus bei ihnen gekauft. Gross gewachsen ist er leider noch nicht. Muss ich die einzelnen Halme von einander trennen, damit sie mehr Platz haben? Welche ihrer Winterschütze raten sie mir für den Bambus?

Antwort von Baldur:

Im Pflanzjahr muss die Pflanze sich erst vollkommen verwurzeln, um dann die Kraft in das Wachstum zu investieren. Bitte achten Sie an frostfreien Tagen auf eine ausreichende Bewässerung. Eine Trennung der Halme ist nicht erforderlich.

aus 6353 Weggis schrieb am :

Frage zum schwarzen Bambus: was bedeutet Winterhart -10 oder -20 Grad? Der Bambus würde in 90x90x90 cm grosse Pflanzenkübel gepflanzt – vielen Dank für Ihre Antwort

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen können bis zu dieser Temperatur problemlos im Freien überwintern. Bitte achten Sie darauf, dass eine ausreichende Bewässerung an frostfreien Tagen gewährleistet ist.

aus Prötzel schrieb am :

Habe im März 2014 am frostfreien Tag den Bambus im Garten ausgepflanzt. Hat sich gut entwickelt. Ca. 60 cm hoch. Allerdings ist es ein starker Busch mit hunderten von Halmen. Frage: entwickeln sich daraus noch noch längere starke Halme? Tipp?

Antwort von Baldur:

Durch das Entfernen von dünnen, schwachen und auch älteren Halmen wird ein kräftigeres Wachstum gefördert. Die beste Zeit hierfür ist im Februar/März.

aus 2700 Wiener Neustadt schrieb am :

Möchte mir den schwarzen Bambus kaufen und habe eine 1m tiefe Betoneinfassung muss ich am Boden auch eine Wurzelsperre geben ? Danke im Vorhinein

Antwort von Baldur:

Bitte den Bodenbereich mit einer Wurzelsperre versehen und zur Betoneinfassung dicht abschliessen, da die Wurzeln sich sonst den Weg unter der Einfassung suchen.

aus Neidenfels schrieb am :

Hallo, ich hab eine Frage. Ich habe den schwarzen und roten Bambus gekauft. Jeder hat ein Topf von 50 cm Durchmesser. Wie erkenne ich denn am besten wann diese Wasser brauchen? Meine Angst besteht darin, dass ich sie übergieße könnte.

Antwort von Baldur:

Bitte einfach die Fingerprobe machen. Die Erde sollte immer leicht feucht sein.

aus Schweiz schrieb am :

Mein Black Bambus steht nun bereits das 3 Jahr draussen, aber schwarze Stängel sind nicht zu sehen, ab welchen Jahr kommen die? wenn ich die abgeschnitten Stengel trocknen lassen, werden sie nicht schwarz? Ansonsten Triebe bereits Finger dick ;-)

Antwort von Baldur:

Jungpflanzen haben naturbedingt grüne Halme, erst ab dem zweiten Standjahr färben sich die Halme allmählich dunkler. Die Pflanze scheint hier etwas länger zu brauchen, so dass Sie noch etwas Geduld haben sollten.

aus 66894 Käshofen schrieb am :

Hallo,bestelle mir den roten & schwarzen Bambus zur Kübelbepflanzung für den Balkon.Die Kübel sind ca.80cm hoch und bisher habe ich die Kübel großzügig mit(Unkraut)Vlies und gut zu 1/4 mit Styroporstückchen befüllt (zum Schutz vor Frost).Ist das ok?

Antwort von Baldur:

Das ist so in Ordnung.

aus Schönengrund schrieb am :

Guten Abend, wir haben den schwarzen Bambus gekauft. Müssen wir bei den Töpfen ebenfalls Löcher bohren damit das Wasser ablaufen kann und die Wurzeln nicht faulen? Wäre Ihnen für dein Info dankbar. Grüsse

Antwort von Baldur:

Der Durchmesser des Kübels sollte ca. 50-80 cm Durchmesser besitzen, so dass bei angepasster Bewässerung keine Staunässe entsteht. Bitte keine Löcher in den Kübel machen, da die Wurzeln sich sonst diesen Weg suchen.

aus Feldkirchen/Kärnten schrieb am :

Hallo, möchte gerne den roten und schwarzen Bambus kaufen. Meine Frage an euch, würde gerne im Garten einen Sichtschutz machen ca. 3m wieviele Pflanzen brauche ich damit dieser Sichtschutz schön anwächst, bzw. in welchen Abstand werden diese gepflanz

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen einen Pflanzabstand von ca. 50 cm (= 6 Pflanzen auf 3 lfd. Meter).

aus Wiesbaden schrieb am :

Wurzelsperre bei Ph. Nigra: Polyethylen (PE), 2mm stark, mindestens 1m tief. Also entweder 1m breite Folie kaufen oder besser 1,20 breit. Bei Ph. Nigra mindestens 6qm Fläche. Die Folie mit Edelstahlschienen nach innen stehend verschrauben.

nach oben