Neem Bio-Schädlingsfrei

 
Neem Bio-Schädlingsfrei
Neem Bio-Schädlingsfrei

Neem Bio-Schädlingsfrei

Bio-Schädlingsfrei Neem ist ein Insektizd mit dem Wirkstoff des Neem-Baumes gegen saugende und beißende Schädlinge an Zierpflanzen (Freiland und Zimmer), frischen Kräutern, Kartoffeln und Gemüse. Aufgrund eigener Erfahrung werden Spinnmilben in den festgesetzten Anwendungsgebieten mit erfasst. Bio-Schädlingsfrei Neem ist für den ökologischen Landbau zugelassen.

  • Einzigartiger Wirkmechanismus: Fraß- und Saugstopp nach kurzer Zeit
  • Lang anhaltende Wirkung: bis zu 3 Wochen
  • Zuverlässig: Insekten und Minierlarven werden auch ohne direktes Ansprühen sicher erfasst
  • Umweltbewusst: Produkt aus nachwachsenden Rohstoffen

Wirkt gegen Blattläuse, Thripse, Blattwanzen, Buchsbaumblattfloh, Buchsbaumzünsler, Erdfloh, Frostspanner (Gehölze), Zwergzikaden, Kartoffelkäfer, Woll- und Schmierläuse, Spinnmilben, Weiße Fliegen, Minierfliegen, Lilienhähnchen sowie gegen Rosenblattwespe, Schildläuse, Trauermücken, Springschwanz, Schwammspinner, Kiefernspinner, Kastanienminiermotten, Grüner Eichenwickler, Gespinstmotten, Wanzen, Mehlige Apfelblattlaus, Schwarze Sauerkirschenblattlaus, Holunderblattlaus, Reblaus.

Aufwandmenge Spritzen: 3 ml je Liter Wasser
Ausnahmen: Kartoffeln: 7,5 ml je 1,5 L Wasser, Tomaten: 7,5 ml je 0,9-1,8 L Wasser, Spargel: 7,5 ml je 3-4,5 L Wasser
Gießen: Zierpflanzen/Trauermücken: 7,5 ml pro 1,5-2,5 L Wasser

Natürlicher Wirkstoff: Samenextrakt des Neembaums. Nicht bienengefährlich.

Allgemeiner Hinweis: Pflanzenschutzmittel bitte vorsichtig verwenden. Bitte lesen Sie die Verpackungsbeschreibung und beachten Sie die richtige Aufwandsmenge. Beachten Sie auch die Warnhinweise und Symbole. Bei Fragen zum Produkt wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller.

Zulassungsnummer:
024436-63

Anwendung durch nichtberufliche Anwender zulässig.

Hinweise zur Verwendung: siehe Sicherheitsdatenblatt

Art.-Nr.: 885

Liefergröße: 30 ml

Neem Bio-Schädlingsfrei

 
Anwendungsbereich
Saugende und beißende Schädlinge
 
Anwendungszeitraum
April-September
 
Einsatzbereich
Zierpflanzen, Obst, Kräuter, Kartoffeln & Gemüse
 
Inhalt
30 ml
 
Wirkstoffe
10 g/l Azadirachtin A
 
Verträglichkeit
nicht bienengefährlich
 
Sonstiges
für bis zu 17 l

Meinungen unserer Kunden

Neem Bio-Schädlingsfrei

aus Berlin schrieb am :

Guten Tag, ich hab eine Thujenhecke, die wschl. von der Rindenlaus befallen ist, die inneren Zweige sind alle braun geworden. Kann ich sie jetzt noch mit Ihrem Mittel einsprühen? VG

Antwort von Baldur:

Sollte es sich tatsächlich um die Rindenlaus handeln, legt diese ihre Eier im Herbst an der Pflanze ab. Für eine Behandlung sollte es trocken sein. Eventuell handelt es sich auch um Nährstoff- bzw. Wassermangel.

aus Freiberg schrieb am :

Kann ich das Mittel auch für die Gurken im Gewächshaus verwenden? Die Blätter werden gelb und es befindet sich an der Unterseiten Gespinst mit weißen Tierchen. Wie ist die Wartezeit zum Verzehr?

Antwort von Baldur:

Spritzen: Pflanzengröße bis 50 cm: 3 ml/1 l Wasser auf 15 m² Pflanzengröße 50–125 cm: 3 ml/1 l Wasser auf 12 m² Pflanzengröße über 125 cm: 3 ml/1 l Wasser auf 10 m, Wartezeit bei Gurken 3 Tage.

aus Eltmann schrieb am :

Meine Radieschen im Garten frisst Asseln, hilft der Mittel dagegen? Und sind die Radieschen dann essbar? Danke

Antwort von Baldur:

Asseln ernähren sich normalerweise nur von abgestorbenen Pflanzenteilen. Haben Sie geprüft, dass es sich nicht um Schnecken handelt?

aus Wien schrieb am :

Funktioniert Neem auch gegen die grüne Reiswanzen auf Tomaten? Letztes Jahr haben mir die eine sonst wunderbare Ernte runiert. Wenn Ja, besser nur vor Fruchtansatz oder auch auf den Früchten (Geschmacksbeinträchtigung?)

Antwort von Baldur:

Eine Bekämpfung ist schwierig, wenn sollte diese bereits vor dem Fruchtansatz erfolgen.

aus Düsseldorf schrieb am :

Wir haben seit ca. 4 Wochen auf der Terrasse und vor allem an den Wänden Massen von winzig kleinen, roten Tierchen, die rote Flecken hinterlassen. Was könnte es sein und was kann ich dagegen tun? Hilft hier auch das Neem-Produkt?

Antwort von Baldur:

Ohne Foto ist eine Bestimmung schwierig. Können Sie uns vielleicht ein Foto an info@baldur-garten.de mailen?

aus Saarlouis schrieb am :

Ist das Mittel auch gegen die schwarze Bohnenlaus wirksam? Mehrere Hibiskus sind stark befallen. Gibt es Vorbeugemaßnahmen?

Antwort von Baldur:

Ja, das Mittel hilft auch hier. Bitte nicht zu stickstofflastig düngen, da der Pflanzensaft sonst zu nahrhaft wird und Blattläuse anzieht.

nach oben