Zurück

Stauden-Raritäten-Kollektion

Polarlicht

Vom Frühjahr bis zum Herbst überrascht das "Polarlicht" mit seinen bizarren Blüten, die sich immer erst in den Abendstunden entfalten und ihre Schönheit zur Schau stellen.

Polarlicht: Pflege & Standort

Das Polarlicht liebt einen sonnigen Standort und einen lockeren humosen Boden. Es kann sowohl in den Gartenboden oder in Töpfe und Kübel (Durchmesser 30-40 cm) gepflanzt werden.

Wasser:

Die Pflanze sollte feucht aber auf keinen Fall nass gehalten werden. Vor allem im Winter braucht sie einen trockenen Standort.

Polarlicht düngen:

Am besten düngt man im Frühjahr mit einem Stauden-Langzeitdünger, zum Beispiel von Compo Art.-Nr. 873.

Überwinterung:

Um das Polarlicht zu überwintern, bitte im Winter mit Tannenreisig abdecken. Das verwelkte Laub über Winter stehen lassen und erst im Frühjahr nach dem Neuaustrieb abschneiden, dies schützt die Pflanze. Im Winter braucht das Polarlicht einen trockenen Standort.

 

Iris 'Concord Crush'

Die Iris oder Schwertlilie gehört mit ihren riesigen und wunderschönen Blüten zu den beliebtesten Blütenpflanzen in unseren Gärten.

Iris: Pflege & Standort

Schwertlilien möchten an einen Standort in der Sonne gepflanzt werden, gerne mit gelegentlichem Schatten. Der Boden sollte humos mit einem Anteil von Sand sein, in lehmige Gartenböden sollten Sie vor dem Pflanzen von Iris besser etwas Sand untermischen. Da die Schwertlilien keine Staunässe mögen, muss der Boden auch gut durchlässig sein.

Eine frisch gepflanzte Iris sollte zunächst zusätzlich bewässert werden. Wenn die Pflanzen dann gut eingewachsen sind, brauchen Sie sie nur noch zu gießen, wenn draußen längere Zeit Trockenheit herrscht. Düngenbrauchen Sie eigentlich überhaupt nicht. Ansonsten sollten Sie die Schwertlilien am besten einfach in Ruhe lassen, je ungestörter sie wachsen dürfen, desto besser entwickeln sie sich meist.

Iris/Schwertlilie schneiden:

Die Blütezeit der Iris dauert ungefähr vier Wochen. Wenn die Blüten verwelkt sind, werden sie entfernt. Sie sollten den Blütenstiel bis auf 10 cm über der Wurzel (dem Rhizom) abschneiden und alle braunen und sonstig stark verfärbten Blätter und Blattspitzen entfernen - Sie können dabei ruhig Teile von Blättern wegschneiden. Durch diesen Schnitt verhindern Sie, dass die Iris Samen bilden, wenn Sie das nicht möchten, können Sie den Schnitt auch unterlassen. Sie sollten dann aber darauf gefasst sein, dass sich die sehr fortpflanzungswillige Schwertlilie in Ihrem Garten rasant vermehren wird.

 

Dianthus 'Dancing Geisha'

Nelken haben leider den Ruf von altbackenen Blumen. Dabei duften die Pflanzen herrlich und blühen äußerst reich und farbenfroh. Außerdem gedeihen Nelken auch bei Trockenheit und müssen daher nicht allzu oft gegossen werden. Allgemein benötigen die Pflanzen wenig Pflege.

Nelken: Pflege & Standort

Staudennelken benötigen sehr viel Sonne und einen kalkhaltigen, sandig-lehmigen, durchlässigen Boden.  Nelken mögen es im Allgemeinen gleichmäßig feucht, vertragen aber keine Staunässe.  Rechtzeitiges Zurückschneiden und regelmäßiges Ausputzen fördert eine gleichmäßige Blüte und verhindert Blühpausen. Bei Nelken im Garten reicht von April bis September alle 4 Wochen eine Düngegabe mit Volldünger.

Passend dazu...

nach oben