Zurück

Efeu richtig entfernen – 3 Schritte zum Erfolg

Eine grüne Fassade wirkt reizvoll und gleichzeitig bietet sie zahlreiche ökologische Vorteile. Das Blattwerk des Fassadengrüns schafft Kleintieren Rückzugsorte und das Mauerwerk wird im Sommer weniger stark erhitzt. Zu den beliebtesten Fassadenpflanzen zählt der Efeu (Hedera). Er räkelt sich an den Wänden hinauf und verankert sich mittels kleiner Haftwurzeln im Mauerwerk. Was für den Efeu sicheren Halt bedeutet, ist für seine Entfernung eine überaus große Herausforderung. Efeu lässt sich nur schwierig von Fassaden entfernen, ohne große Schäden zu hinterlassen. Die Wurzeln des Efeus dringen tief in jede Fuge und sind kaum herauszubekommen. Deshalb sollte man vor der Anpflanzung genau überlegen, ob Efeu die richtige Wahl und ob das Mauerwerk wirklich intakt ist. Kleinste Risse im Putz reichen aus, dass der kletternde Efeu diese Möglichkeit nutzt und den Riss durch sein Eindringen weiter vergrößert.

 

Inhaltsverzeichnis

  1. Die Auswahl des richtigen Zeitpunkts
    • Die Entfernung von Efeu kann im Normalfall ganzjährig, auch im Winter an frostfreien Tagen vorgenommen werden.
  2. Welche chemischen Möglichkeiten gibt es und welche Hausmittel eignen sich zur Efeu-Entfernung?
    • Efeu lässt sich weder durch Chemie noch durch Hausmittel rückstandlos entfernen.
  3. Die Auswahl der richtigen Methode
    • Das zeitaufwändige und mühselige Wegschneiden und Ablösen von der Wand ist nach wie vor die bewährte Form der Efeu-Entfernung.

 

Schritt 1: Die Auswahl des richtigen Zeitpunkts

Efeu kann grundsätzlich das ganze Jahr entfernt werden. Empfehlenswert sind warme Tage Frühjahr, Sommer oder Herbst, da sich Efeu durch Einweichen mit Wasser am besten entfernen lässt.

 

Schritt 2: Welche chemischen Möglichkeiten gibt es und welche Hausmittel eignen sich zur Efeu-Entfernung?

Beim hartnäckigen Efeu lohnt weder die chemische Keule noch irgendwelche Hausmittelchen. Gerade ältere, fest- und tief verwurzelte Efeupflanzen sind so stark verholzt, dass giftige Herbizide, geschweige Hausmittel eine Chance haben. Nur das manuelle Entfernen löst das haftende Problem von der Wand.

 

Schritt 3: Die Auswahl der richtigen Methode

Am einfachsten gelingt das Entfernen von Efeu, indem die Kletterpflanze in mehreren Etappen entfernt wird. Zunächst schneidet man alle dünnen Zweige ab und zieht die schwach haftenden Triebe von der Wand. Zurück bleiben die stärkeren Äste, die mit vielen Haftwurzeln an der Fassade festsitzen. Man durchtrennt sie mit einem Brotmesser. Anschließend wird der Wurzelstock freigelegt und ausgegraben. Mit Axt, Spaten und Säge sollten sich auch größere Efeuwurzeln entfernen lassen. Sobald alle Hauptwurzeln durchtrennt sind, lässt sich der Wurzelstumpf recht einfach herausziehen.

Nachdem der Efeu von der Wand geholt wurde, steht die mühsamste Arbeit noch bevor. Die vielen kleinen Haftwurzeln müssen aus dem Putz entfernt werden. Am besten lassen sie sich lösen, wenn die Wand mit einem Schlauch längere Zeit gut durchfeuchtet wird. Die Wurzeln quellen auf und können mit einer Handbürste herausgerieben werden. Zunächst sollte man die Wirkung der Bürste an einer kleinen Ecke ausprobieren, um großflächige Schäden am Mauerwerk zu verhindern.

Alternative Methoden zur Efeu-Entfernung kann der Einsatz eines Hochdruckreinigers oder Abflammgerätes sein. Es ist jedoch unbedingt vorher zu prüfen, ob diese Varianten für die Fassade überhaupt in Frage kommen. Brennbare Dämm- oder Kunststoffmaterialien schließen Abflammgeräte per se aus. Ebenso lockerer Mörtel den Hochdruckreiniger. Bei Zweifeln sollte man zur Sicherheit einen versierten Bauexperten zu Rate ziehen oder eine Fachfirma beauftragen.

Von Efeu überwachsene Bäume lassen sich etwas einfacher von der Kletterpflanze befreien. Man kappt die Haupttriebe des Efeus im Frühjahr bodennah und entfernt den Großteil der dünnen und schwach anhaftenden Triebe mit einer Gartenschere als Werkzeug. Lassen sich danach die Haupttriebe ebenfalls gut lösen, zieht man sie vom Baum ab. Andernfalls lässt man sie über den Sommer abtrocknen. Die Witterung nagt am abgestorbenen Efeu. Die letzten Rückstände können im Herbst aus dem ehemals überwachsenen Baum herausgezogen werden.

Bei allen Arbeiten mit Efeu sind Handschuhe zu tragen. Efeu besitzt Giftstoffe, die über kleinere Verletzungen in den Körper gelangen können.

nach oben