Zurück

Zaubernuss (Hamamelis mollis) Pflege & Pflanzung

Blühende Zaubernüsse sind eine Attraktion im winterlichen Garten. Sie gehören zu den frühesten Blühsträuchern des Jahres. Die Sträucher zeigen bei mildem Wetter bereits ab Dezember/Januar ihren Blütenflor. Bei Dauerfrost kann sich die Blütezeit durchaus um drei bis vier Wochen verschieben. Der duftende Winterblüher bezaubert auch mit seinem leuchtenden Herbstlaub. Die Zaubernuss ähnelt ein wenig der heimischen Haselnuss, doch ist sie nicht so starkwüchsig wie diese.

 

Pflege und Standort

Die Zaubernuss bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen, möglichst geschützten Standort. Die Zaubernuss sollte immer einzeln oder in Gruppen gepflanzt werden. Für die Gruppenpflanzung verwendet man am besten Sorten mit unterschiedlichen Farben.  Der mehrjährige, winterharte Zierstrauch wird 4 Meter hoch & ist sehr pflegeleicht. Damit die breite Krone gut zur Geltung kommt, sollte großflächig Platz eingeplant werden.

Die Zaubernuss gedeiht in einem lockeren, humusreichen Boden am besten. Der Boden sollte niemals austrocknen, deshalb ist eine Mulchschicht aus Rindenhumus empfehlenswert. Zaubernüsse brauchen keinen Schnitt, denn die Sträucher bilden von Natur aus eine schöne, regelmäßige Form, leichte Korrekturschnitte sind möglich. Von einem starken Rückschnitt ist aber abzuraten, da die Zaubernuss aus dem alten Holz nur schwer wieder austreibt.

Passend dazu...

Zaubernuss 'Amethyst'
Zaubernuss 'Amethyst'1 Pflanze
22,50 €
nach oben