Zurück

Flieder des Südens (Lagerstroemia) Pflege

Inhaltsverzeichnis

Wie wird der Flieder des Südens richtig gepflanzt?

Packen Sie die Pflanzen aus der Transportverpackung aus und wässern Sie diese falls nötig, wenn die Erde trocken erscheint. Vor dem Einpflanzen ist der schwarze Kunststofftopf an den Pflanzen bitte zu entfernen.

Pflanzen Sie den Flieder des Südens in das vorbereitete Pflanzloch im Garten oder in einen Kübel. Wichtig: Verwenden Sie eine nährstoffreiche, durchlässige und lockere Erde zum Einpflanzen. Das ist die Grundlage für ein gesundes Wachstum! Bei schweren Gartenböden sollten Sie zusätzlich am besten etwas Kies oder Sand beimischen, damit die Erde insgesamt im Pflanzbereich durchlässiger wird. So können die Pflanzen schnell Wurzeln bilden und anwachsen, außerdem vermeiden Sie damit Staunässe. Bei einer Kübelpflanzung ist eine Drainageschicht aus Blähton, Splitt oder Kies am Boden des Pflanzgefäßes empfehlenswert. Der Kübel sollte ausreichend groß sein und ein Abzugsloch am Boden haben. Setzen Sie die Pflanze so tief, dass er Erdballen ca. 5-10 cm mit Erde bedeckt ist und drücken Sie die Erde leicht an. Gießen Sie nach der Pflanzung einmal kräftig an.

Passen Sie die Gießmengen dem Wuchs und der Witterung an. Im März/April braucht die Pflanze gewöhnlich wenig Wasser, ab Mai, wenn es warm wird, mehr.

 

Wie wird der Flieder des Südens richtig gepflegt?

Lagerstroemia liebt einen sonnigen, warmen und windgeschützten Standort mit einem nährstoffreichen, durchlässigen Substrat. Sie benötigt eine gleichmäßig feuchte Erde. Bei zu trockenem Stand wirft sie schnell ihre Blütenknospen ab. Am besten gießen Sie die Pflanze durchdringend und wässern sie erst wieder, wenn die oberste Bodenschicht abgetrocknet ist. Von März bis September sollte der Flieder des Südens 1x pro Woche mit einem flüssigen Kübelpflanzendünger versorgt werden.

Empfehlenswert ist jährlich ein starker Rückschnitt der einjährigen Triebe im Frühling oder im Herbst. Somit behält der Zierstrauch die kompakte Wuchsform und blüht üppiger, da sich die Blüten an den neuen Trieben entwickeln. Durch den Schnitt bildet der Flieder des Südens viele neue Triebe und damit einen prächtigen Blütenflor.

 

Welche Verwendung hat der Flieder des Südens?

Lagerstroemia indica, auch als Indianerflieder oder Kreppmyrte bekannt, kann als Kübelpflanze Balkon & Terrasse zieren oder als Hecke & Solitärpflanze im Garten glänzen. Lagerstroemia ist ein pflegeleichtes Ziergehölz und wird Sie den ganzen Sommer über mit einer atemberaubenden Blütenfülle, die sich wochenlang hält, begeistern! Zur Blütezeit von Ende Juli bis Oktober ähnelt der Flieder des Südens tatsächlich ein wenig dem Flieder (Syringa), seine Blüten stehen ebenfalls in langen, endständigen Rispen. Die Blütenblätter sind am Rand gekräuselt.

Deutschland TEST - Bester Online-Shop