Zurück

Winterharte Palmen Pflege (Trachycarpus, Chamaerops, Jubaea)

Standort

Sie lieben einen sonnigen, warmen und windgeschützten Standort. Sie können sie entweder ins Gartenbeet auspflanzen, oder in einen Kübel setzen.

 

Pflanzung & Pflege

Die Pflanzung kann wie bei anderen Bäumen oder Sträuchern erfolgen: Ein Pflanzloch ausheben, den Ballen einsetzen, das Pflanzloch mit dem Aushub auffüllen, den Boden gut antreten und kräftig wässern. Organische Stoffe wie Kompost, Rindensubstrat, etc. sollten nicht in das Pflanzloch eingebracht werden, sie werden besser nach der Pflanzung als Mulchschicht aufgebracht.
Die ersten 3 Monate nach der Pflanzung sollte auf regelmäßige und reichliche Wasserversorgung geachtet werden. Von März bis September können Sie 1x im Monat mit einem Flüssigdünger düngen.

 

Überwinterung

Ist die Palme ausgepflanzt, sollte der Wurzelballen ca. 20 cm dick mit Laub oder Rindenmulch geschützt werden. Die Wedel werden mit einem Seil zusammengebunden. Bei kleineren Pflanzen kann man Reisig wie ein Zelt um die Palme stellen, um sie so vor Frost zu schützen.
Im Kübel gepflanzt benötigt sie einen gut geschützten Standort in einem eher milden Klima. Auch der Kübel sollte dann gegen Frost geschützt werden. Dauerfrost ist schädlich und kann zum Erfrieren von jungen Pflanzen führen. Wer auf Nummer sicher gehen will, stellt die Kübelpflanze in den Keller oder Wintergarten. Im Winter an frostfreien Tagen sollte die Palme auch gegossen werden.

Passend dazu...

nach oben