Zurück

Raritäten-Schatzkiste Saatgut-Box

Die Raritäten-Schatzkiste Saatgut-Box ist eine ausgezeichnete Wahl für Liebhaber seltener Pflanzen. Ganz besonders für Gemüsepflanzen. Diese wahre Raritäten-Schatzkiste beinhaltet ganze 17 seltene Sorten Saatgut. Enthalten sind: Kardone Bio, Kapuzinererbse Blauwschokkers Bio, Palmkohl Nero di Toscana Bio, Rote Beete Tondo di Chioggia Bio, Cyclanthere, Hörnchenkürbis Bio, Gleisdorfer Ölkürbis Bio, Paprika Roter Augsburger Bio, Physalis Dulceria Bio, Popcornmais Negro Cine Bio, Spargelsalat Chinesische Keule Bio, Tomate Indigo Rose Bio, Fülltomate Striped Cavern Bio, Tomate Weisser Pfirsich Bio, Tomatillo Aurora Bio, Wildtomate Rote Murmel Bio, Zitronengurke Bio und die Zucchini Cococelle von Tripolis Bio.

 

Kardone Bio

Die Kardone auch „Wilde Artischoke“ genannt ist besonders für ihre Knospen bekannt, welche gedünstet verzehrt werden können. Aber auch die Blätter der Pflanze können verzehrt werden, binden Sie diese am besten mit einem Jutesack zusammen und lassen Sie die Blätter für 3 Wochen bleichen. Die gebleichten Blätter können Sie ernten und schälen. Anschießend können Sie diese mit etwas Butter dünsten.

Aussaat: Die Aussaat erfolgt im Mai.

Ernte: Die Ernte können Sie von August bis Oktober einholen.

 

Kapuzinererbse Blauwschokkers Bio

Die Kapuzinererbse ist eine schöne dekorative Pflanze mit violetten Blüten und Hülsen. Interessanterweise wird sie unreif geerntet, denn nur dann schmeckt sie so süß wie Zuckererbsen. Die Kapuzinererbse ist auch zum rohverzehr geeignet.

Aussaat: Die Samen der Kapuzinererbse können ab April bis Juli ausgesät werden.

Ernte: Die Ernte beginnt ab Juli und endet im September.

 

Palmkohl Nero di Toscana Bio

Die Federkohlsorte ist mit dekorativem Wuchs ausgestattet. Seine Dunkelgrünen, fast schwarzen Blätter ziehen Blicke an und sein guter Geschmack erinnert an Brokkoli. (Beachten Sie beim Pflanzen einen Abstand von etwa 40 x 40 cm zwischen den Pflanzen.)

Aussaat: Die Aussaat erfolgt in den Sommermonaten Juni und Juli.

Ernte: Die Ernte des Palmkohls kann ab August bis in den frühen Winter hinein eingeholt werden.

 

Rote Beete Tondo di Chioggia Bio

Diese Rote Beete stammt aus dem Namen gebenden Chioggia aus Italien. Sie ist im Innern gelb mit rot-weißen Ringeln, welche selbst beim Kochen stets Ihre Farbe behalten. Daher wird sie auch „Ringelrübe“ genannt und überzeugt mit ihrem zarten und angenehm süßen Geschmack. Außerdem hat sie ein sehr feines Aroma und passt ideal zum Kartoffelsalat, in den Gemüseeintopf oder auf die Rohkostplatte.

Aussaat: Die Rote Beete sollte zwischen April und Ende Juni ausgesät werden.

Ernte: Generell können Sie die Ernte schon 2  Monate nach der Aussaat einholen und genießen.

 

Cyclanthere / Hörnchenkürbis Bio

Die Cyclanthere eignet sich als stark rankendes Kürbisgewächs ideal für die Begrünung von Maschendrahtzäunen oder Fassaden. Sie kann bis zu 2 Meter in die Höhe wachsen und ihre Früchte können ungefähr die Maße von Oliven erreichen, welche sich auch als Rohkost eigenen. Alternativ können Sie die Früchte der Cyclanthere aber auch einlegen oder kochen. Roh oder eingelegt schmecken sie wie Gurken, während sie gekocht ähnlich wie Spargel schmecken.

Aussaat: Die Aussaat kann ab April erfolgen. Die Samen sollten etwa 3 cm tief im Erdreich liegen.

Ernte: Die Ernte dürfen sie ab Juli bis zum ersten Frost einholen.

 

Gleisdorfer Ölkürbis Bio

Der Gleisdorfer Ölkürbis ist sehr rank- und wuchsfreudig. Die Kürbiskerne der Pflanze haben keine Schale, schmecken wie Nüsse und sind auch für den rohen Verzehr geeignet. Das Fruchtfleisch der Kürbisse können Sie zum Beispiel geraspelt in einem Kuchen oder in einem Brot verwenden.

Aussaat: Die Aussaat kann ab März erfolgen und bis in den Juni andauern. Beachten Sie eine Saattiefe von etwa 3 cm.

Ernte: Die Ernte können Sie zwischen September und Oktober einholen, sobald eine deutliche gelbe Maserung zu sehen ist.

 

Paprika Roter Augsburger Bio

Diese Paprika weiß trotz ihrer spitzen Form mit überraschender Süße zu überzeugen. Ihre leuchtend roten Früchte sollten stets geschützt sein. Außerdem ist sie sehr frühreif.

Aussaat: In Schalen oder Töpfen könne Sie die Aussaat bereits von Februar bis April vornehmen. Die Samen sollten ca. 1 cm mit Erde bedeckt werden.

Ernte: Die Paprika kann zwischen Juli und September geerntet werden.

 

Physalis Dulceria Bio

Die kleinen Früchte der Physalis Dulceria haben einen einzigartigen exotischen und fruchtigen Geschmack. Sie ist sehr Ertragreich und ihre leckeren Früchte fallen ab, sobald sie reif sind. Am besten eignet sich die Physalis Dulceria durch ihren süßen Geschmack, hohen Ertrag und kleine Form als Snack zum Naschen oder in abwechslungsreichen Salaten oder Süßspeisen.

Aussaat: Die Samen können Sie bereits ab Anfang März aussäen. (Achten Sie auch auf einen Sonnigen, aber Windgeschützten Standort.)

Ernte: Geerntet werden darf ab Juli bis zum ersten Frost.

 

Popcornmais Negro Cine Bio

Der Popcornmais setzt zumeist  etwa 3 – 5 Kolben an, welche eine dunkelblaue bis graue oder eine schwarz-silberne Färbung aufweisen. Nach der Ernte sollten die kolben getrocknet werden. Dazu streifen Sie am besten die Blätter vom Kolben und hängen diese am besten zum trocken auf. Die Körner können dann leicht gelöst werden und werden im Topf wie Popcorn zubereitet.

Aussaat: Der Popcornmais kann zwischen Mai und Juni ausgesät werden.

Ernte: Die Erntezeit beginnt im September und endet im Oktober.

 

Spargelsalat Chinesische Keule Bio

Der Spargelsalat der chinesischen Keule ist ein Salaterlebnis der besonderen Art, denn der eigentliche Ertrag geht vom fleischigen Stängel aus. Er wird im Regelfall vor der Knospenbildung geerntet, geschält und roh verzehrt. Alternativ kann er auch wie Spargel oder Kohlrabi gekocht werden und genossen werden.

Aussaat: Die Aussaat erfolgt im Februar und März.

Ernte: Die Ernte können Sie von Juli bis Oktober einholen.

 

Tomate Indigo Rose Bio

Mit dieser einzigartigen schwarzen Tomate „Indigo Rose“ erleben sie ein einen würzig-fruchtigen Tomatengeschmack. Die ca. 5 cm großen Früchte eignen sich auch, z.B. als Snack, zum direkt Verzehr. Die blau-dunkelviolett-schwarze Farbe besteht nur auf der Außenseite der Tomate. Der dafür verantwortliche Pflanzenfarbstoff gilt im übrigen auch als sehr Gesundheitsfördernd. Im Innern ist die Tomate ganz normal rot.

Aussaat: Optimal wäre eine Aussaat von Februar bis April.

Ernte: Die Ernte erstreckt sich von Juni bis Oktober.

 

Fülltomate Striped Cavern Bio

Die fast schon hohlen und relativ blockigen Früchte der Fülltomate „Striped Caravan“ sind leuchtend rot. Dennoch bringen die leckeren Früchte bis zu 115 Gramm auf die Waage und eignen sich hervorragend zum Füllen mit Leckereien. Die ertragreiche Pflanze sollte idealerweise überdacht werden.

Aussaat: Ab Mitte Februar kann die Aussaat beginnen.

Ernte: Die Erntezeit beginnt ab Juli.

 

Tomate Weisser Pfirsich Bio

Die flaumigen, behaarten und Cremeweißen bis gelblichen Früchte verfügen und verführen mit einem angenehm milden und fruchtigen Geschmack. Außerdem ist die außergewöhnlich weiche Schale eine echte Besonderheit.

Aussaat: Das Saatgut können Sie bereits ab Mitte Februar verteilen.

Ernte: Die Ernte kann ab dem Juli eingeholt werden.

 

Tomatillo Aurora Bio

Die Tomatillo hat eine süß-saure und gelbe, mandarinenförmige Frucht, welche sich hervorragend für Soßen verwenden lässt. Roh erinnert der Geschmack an Physalis zusammen mit dem Geschmack eines säuerlichen Apfels. Klassisch finden sie ihre Verwendung zusammen mit Chilis für die Zubereitung von Salsas.

Aussaat: Das Saatgut können Sie ab April bis Anfang Mai verstreuen.

Ernte: Sie können die Pflanze ab Juni ernten.

 

Wildtomate Rote Murmel Bio

Die rosarote Wildtomate bietet herrlich weiche Früchte mit angenehmer süße. Mit einem Fruchtgewicht von grade einmal 2 Gramm laden sie zum Naschen ein. Achten Sie jedoch auf ausreichend Platz für die Pflanzen. Idealerweise gewähren Sie einen Abstand von etwa 80 x 80 cm.

Aussaat: Mit der Aussaat kann ab Mitte Februar begonnen werden.

Ernte: Die Ernte erfolgt ab Mitte Juli bis August.

 

Zitronengurke Bio

Die Zitronengurke ist eine stark rankende Pflanze, doch ihre Blätter sind klein und ihre Stängel sind zierlich. Ihre Früchte werden ungefähr so groß wie eine Zitrone und sind genussreif sobald sie nicht mehr grün, sondern zitronengelb sind. Ihre Früchte schmecken ähnlich wie Gurken und eignen sich sowohl für den frischen rohverzehr als auch als Alternative zur herkömmlichen Vespergurke.

Aussaat: Das Saatgut können Sie zwischen April und Mai etwa 1-2 cm tief unter dem Erdreich verteilen.

Ernte: Die Ernte kann zwischen Juli und September eingeholt werden.

 

Zucchini Cococelle von Tripolis Bio

Diese Zucchini ist eine traditionelle und anspruchslose Pflanze. Ihre langen Grün gestreiften Früchten können roh als Snack oder im Salat genossen werden. Alternativ kann man sie auch wunderbar für die Gemüsepfanne oder Gemüsepuffer verwenden.

Aussaat: Die Aussaat kann ab Mitte Mai verteilt werden. (Beachten Sie, dass das Saatgut etwa 3 cm tief unter der Erde liegen sollte.)

Ernte: Die Zucchini ist ab Juni zur Ernte bereit.

nach oben