Zurück

Rambler-Rosen

Rambler Rosen, das sind wahre Kletterkünstler, die mit langen, weichen und biegsamen Trieben an Rosenbögen, Obelisken, Zäunen, Pergolen, Hauswänden und Bäumen bis zu 10 m hoch ranken. Wenn diese herrlich duftenden Blütenkaskaden sich ausbreiten, einen alten Obstbaum umgarnen oder das Dach eines Schuppens oder Pavillons erobern, dann ist man sprachlos ob dieser natürlichen, wilden Schönheit.
Da sie schon nach einigen Jahren sehr üppige Pflanzen bilden, die weit über 10 m groß werden können, sollten die zu berankenden Bäume oder Gerüste auch dementsprechend stabil sein.
Rambler-Rosen bestechen im Herbst durch wunderschöne Laubfärbung und überreichen Hagebuttenschmuck, der in der trüben Jahreszeit durch den Garten leuchtet. In naturnahen Gärten bilden Rambler-Rosen ideale Vogelschutzhecken mit reichlich Vogelnahrung für die Wintermonate. Ohne Rückschnitt und Pflege sind sie geeignet, sich selbst überlassen zu bleiben.

nach oben