Zurück

Johannisbeeren/Stachelbeeren Pflege

Pflanzzeit

Pflanzen im Container können das ganze Jahr in frostfreien Boden gepflanzt werden. Die beste Pflanzzeit ist März bis Mai und August bis Mitte/Ende Oktober

 

Pflege & Standort

Sonnig bis halbschattig. Johannis- und Stachelbeeren stellen keine besonderen Ansprüche an den Boden, gut eignen sich durchlässige, mittelschwere Böden.
Pflanzabstand/Pflanzung: In der Reihe 120–140 cm, Topf entfernen, Wurzelballen im unteren Bereich auseinanderziehen. Eine Grube ausheben, die doppelt so groß ist wie der Wurzelballen. Die ausgehobene Erde mit Kompost vermischen und die Pflanze so setzen, dass die untersten Verzweigungen noch zugedeckt werden. Gut angießen.

 

Kulturmaßnahmen/Rückschnitt

Die Pflanzscheibe nach der Pflanzung mit organischem Material abdecken. Beim Anbau als Strauch sollten Johannisbeeren 8–12 starke Triebe, Stachelbeeren 6–8 starke Triebe haben. Ab ca. 3./4. Jahr im Winter die 2–3 ältesten (max. 3 Jahre alt) Triebe bodeneben zurückschneiden und durch die 2–3 stärksten jungen Bodentriebe ersetzen. Die übrigen jungen Bodentriebe werden ebenfalls bodeneben zurückgeschnitten; dies kann bereits im Sommer noch vor der Ernte erfolgen. Lockere, gut durchlüftete Pflanzen anstreben.

Pflanzen auf Stämmchen werden wie Büsche gepflanzt und gepflegt. Zur Erhöhung der Standfestigkeit die Pflanzen an einen bis in die Krone reichenden Pfahl binden.

 

Düngung

Jährlich im Frühjahr 40 g/qm Beerendünger im Wurzelbereich breit verteilen und sofort nach der Ernte 20 g/qm.

Länger anhaltende Trockenheit sowie Staunässe schaden den Sträuchern.

nach oben