Zurück

Solidora Pflege

Standort

Solidora fühlt sich an einem windgeschützten, halbschattigen Standort wie Ost-, Nord- oder Westseite am wohlsten. Dort halten die einzelnen Blüten am längsten.

 

Umtopfen

Spätestens mit einer Höhe von 100 cm in einen Kübel aus Holz, Ton etc. von mindestens 12 Liter Volumeninhalt umpflanzen.

 

Pflege

Entsprechend ihrer großen Wuchsleistung hat Solidora einen sehr hohen Nährstoffbedarf. Dem Gießwasser regelmäßig Flüssigdünger beigeben oder mit Langzeitdünger gemäß Herstellerangabe düngen. Wenn die Triebe eine Höhe von 80 cm erreicht haben, sollten sie angebunden werden. Die Blüte beginnt normalerweise Anfang August und dauert bis zu den ersten Frösten. Wenn möglich die verblühten Einzelblüten vor der Samenbildung entfernen. Für die Bildung der neuen Blattrosette (Blüte für nächstes Jahr) ist gute Nährstoffversorgung nötig. Pflanzenschutz ist meist nicht notwendig.

 

Überwinterung

Solidora ist eine mehrjährige Staude. Nach dem Abblühen im November muss der Blütenstand zurückgeschnitten werden, bis auf die Höhe der neugebildeten Blattrosette. Topfkultur: Windgeschützt verträgt die Pflanze Temperaturen bis -14° C (Abdecken mit Reisig, Vlies, leichtem Tuch), dabei auf guten Wasserabfluss achten, sonst kommt es zu Fäulnis der Wurzel. Der Topf selbst kann durch z.B. Einpacken mit Jute, Styropor etc. vor dem Durchgefrieren geschützt werden. Ausgepflanzt: Blattrosette mit Reisig abdecken. Erträgt bis - 25° C.

nach oben