Zurück

Baumfarn Pflege (Dicksonia)

Baumfarne sind eine botanische Besonderheit, welche in Deutschland noch wenig verbreitet ist. Es sind Jahrmillionen alte, wertvolle Pflanzen, welche einen besonderen, exotischen Reiz verbreiten. Baumfarne bilden im Laufe der Jahre einen Stamm und eine Krone, die an eine Palme erinnert. Sie entwickeln jedes Jahr ab April im Freien einen neuen Austrieb – einen neuen Kranz von Farnwedeln. Die alten “Blätter“ sterben bis ca. Juni/Juli ab. Baumfarne werden bis zu 3 m hoch. Durch das palmenartige Aussehen verleihen sie jeder Terrasse, jedem Garten und Wintergarten ein tropisches Flair.

 

Standort

Der Baumfarn wünscht einen halbschattigen, etwas windgeschützten Standort. Er sollte nicht in der prallen Nachmittagssonne stehen.

 

Pflanzung & Pflege

Die Pflanze wünscht einen sauren, lockeren Boden und eine hohe Luftfeuchtigkeit. Auch der Stamm, der sich im Laufe der Jahre bildet, sollte dann stets befeuchtet werden. Bei trockenem, heißem Wetter können Sie auch die Wedel besprühen oder abduschen. Es sollte kein Untersetzer oder Übertopf zu ständiger Staunässe führen. Von März bis Ende August 14-tägig mit Palmendünger (Art.-Nr. 3347) düngen.

 

Überwinterung

Der Baumfarn kann direkt ins Freiland gepflanzt werden. Da er im Winter aber nur eine Temperatur von minus 5-10° C verträgt, empfehlen wir eine Pflanzung im Kübel, um eine Überwinterung im Haus, bei 10-15° C, an einem hellen Platz, zu erleichtern. 

nach oben