Zurück

Thai-Basilikum pflegen

Das Thai-Basilikum ist ein robustes Gartenbasilikum und eignet sich ideal für den Balkonkasten, oder für gemischte Terrassenkübel. Es ist nicht so empfindlich wie Basilikum mit den weichen Blättern aus dem Supermarkt. Natürlich kann es auch im Haus auf dem Fensterbrett in der Küche stehen. Der exotische Geschmack liegt zwischen Koriander und Basilikum.

 

Pflege

Thai-Basilikum ist mehrjährig, muss aber im Haus überwintern. Es ist eine pflegeleichte Terrassenpflanze. Ab Juli bildet es violette Blüten. Thai-Basilikum benötigt einen sonnigen Standort und alle 3 Wochen einen biologischen Dünger. Schneiden Sie bei der Ernte die Blattstiele mindestens 3-4 cm über der Erde ab. So bildet es neue Seitentriebe und wächst buschig. Gießen Sie alle 3 Wochen mit einem flüssigen Bio-Dünger.

 

Verwendung

Dieses Würzkraut ist unverzichtbarer Bestandteil für die vietnamesische und thailändische Küche. Das Aroma gibt den Fleisch- und Hühnergerichten den „echten Pfiff“.

Rezept Chili-Thai-Soße: 1 Chili-Schote weich kochen u. zusammen mit 15 Blättern Thaibasilikum im Mixer pürieren. 1 Becher Sahne, 1 Becher Schmand dazu geben. Mit Salz, Pfeffer, Öl, Essig u. Knoblauch abschmecken. Wem es zu scharf ist, der kann mit pürierten Tomaten die Schärfe reduzieren.

Passend dazu...

nach oben