Zurück

Reisaroma „Pandanus“ (Pandanus odorus)

Pandanusblätter sind im tropischen Asien, von Südindien bis nach Neuguinea, ein beliebtes Aromamittel. Man verwendet sie zu verschiedenen Zwecken, doch ganz besonders in Verbindung mit Reis, der durch den intensiven Geruch der Pandanusblätter besonders profitiert. Das Aroma der Blätter ist nussig und sehr angenehm. Manche Reissorten weisen einen ähnlichen Geruch auf, z.B. der thailändische Jasminreis. Der Duft der Pandanusblätter entwickelt sich erst beim Welken, die frische Pflanze ist fast geruchlos. Allerdings verflüchtigt sich der Geruch beim Trocknen wieder.

 

Verwendung:

In ganz Südostasien werden die Blätter zum Kochen verwendet um den Speisen die grüne Farbe und den charakteristischen Duft zu verleihen. Das Blatt wird in Streifen zerrissen, ein Knoten hinein gemacht und das Ganze nach dem Kochen aus dem Gericht entfernt. Reis, Marmeladen, Süßigkeiten, Kuchen, gegrillte Hähnchen etc. werden damit eingepackt und vor dem Verzehr entfernt.

 

Pflege:

Schon 6 Monate nach der Pflanzung kann mit dem Abpflücken von Blättern begonnen und über viele Jahre fortgeführt werden. Beim Pflücken muss darauf geachtet werden, dass die oberen 3-4 Blätter intakt bleiben, da sonst die Pflanze absterben kann.

 

Standort:

Ganzjährig in Wintergärten, lichtreichen Wohn- und Büroräumen. Im Sommer, von Mai bis September, auch im Freien auf Balkon, Terrasse oder im Garten.

nach oben