Zurück

Erdbeer-Spinat Pflege (Chenopodium foliosum)

Der Erdbeer-Spinat ist eine Wildpflanze aus dem südlichen Europa und Kleinasien. Bevor der heute übliche Spinat in Europa die Gärten eroberte, war der Erdbeer-Spinat ein allgemein gebräuchliches Gemüse. Wegen seiner kleineren Blätter und der kurzen Erntezeit zog er im Wettlauf um die Gunst der Küchenmamsells allerdings „den Kürzeren".

 

Pflege & Standort

Der Erdbeer-Spinat kann entweder ins Gemüsebeet oder in Kübel gepflanzt werden. Die Kultur ist einfach und bringt besonders bei warmen Temperaturen und an sonniger Stelle einen sicheren Erfolg. Am besten in humusreicheErde pflanzen und nach Möglichkeit mit Naturdüngern düngen.

 

Ernte

Als Spinat die jungen, dunklen Blättern ernten (nach Spinatrezepten kochen oder als Salat zubereiten), solange bis die ersten Blüten kommen. Die Blüten/Fruchtstände, die leicht süßlich wie Monatserdbeeren schmecken, können direkt gegessen werden, sind aber
auch als Vasenschmuck sehr geeignet. Ist die Blüte vergangen, schmückt sich dieses Gemüse mit auffälligen Scheinbeerenfrüchten. Leuchtend rot prangen sie aufgereiht an einem bis zu 30 cm langen Fruchtstand.

nach oben