Zurück

Eisblumen / Delosperma richtig pflanzen und pflegen

Inhaltsverzeichnis

 

Wie wird Delosperma richtig gepflanzt?

Packen Sie die Pflanzen aus der Transportverpackung aus und wässern Sie diese falls nötig, wenn die Erde trocken erscheint. Vor dem Einpflanzen ist der schwarze Kunststofftopf an den Pflanzen bitte zu entfernen. Pflanzen Sie dann die wintrerharten Eisblumen (Delosperma) in die vorbereiteten Pflanzlöcher. Wichtig: Füllen Sie die Pflanzlöcher mit frischer, lockerer Qualitäts-Blumenerde auf. Das ist die Grundlage für ein gesundes Wachstum! Bei schweren Gartenböden sollten Sie zusätzlich am besten etwas Kies oder Sand beimischen, damit die Erde insgesamt im Pflanzbereich durchlässiger wird. So können die Pflanzen schnell Wurzeln bilden und anwachsen, außerdem vermeiden Sie damit Staunässe. So werden die Pflanzen den Winter unbeschadet überstehen! Gießen Sie nur, wenn die Erde abgetrocknet ist.

Der farbenprächtige Bodendecker kommt mit trockenen Standorten sehr gut zurecht & braucht im Prinzip keine Pflege um gut auszusehen! Die mehrjährigen Polsterstauden werden ca. 15 cm hoch & lieben einen sonnigen bis halbschattigen Standort.

 

Wie wird Delosperma gepflegt?

Diese herrliche, blühfreudige und anspruchslose Steingarten-Staude speichert in ihren dicken, fleischigen Blättern Wasser, so dass sie auch längere Trockenheit, viel Sonne und warme Temperaturen gut verträgt. Im Mai kann man ganz leicht düngen.

 

Welche Verwendung hat Delosperma?

Delosperma oder auch Eisblumen bilden dichte Blütenteppiche, sind schön flach und pflegeleicht und somit perfekt als Bodendecker einsetzbar. Die Pflanze entwickelt mit ihren sukkulentenartigen Blättern grüne Matten, die zur Blütezeit ab Mai wochenlang mit sternartigen Blüten besetzt sind. Für Steingärten und Trockenmauern ist die Mittagsblume ein dekoratives Schmuckstück, sie setzt als Beeteinfassung leuchtende Akzente im Garten, eignet sich aber auch hervorragend für Balkonkästen, Kübel, Tröge und Schalen auf Balkon & Terrasse.

nach oben