Zurück

Ligularia – Kreuzkraut, Goldkolben

Das Kreuzkraut (Ligularia), auch Goldkolben oder Greiskraut genannt, ist eine winterharte mehrjährige Staude. Ihre Blütenkerzen ziehen Bienen und andere Insekten an.  Das schnellwüchsige Kreuzkraut beeindruckt sowohl mit seinen üppigen Blütentrauben als auch mit seinem auffallend schönen Laub. Die abgeblühten Blütenstände können bis in den Spätwinter hinein stehen gelassen werden und werden so zum Blickfang im winterlichen Garten und schützen gleichzeitig die Pflanzen vor Frost.

 

Standort

Humose feuchte, aber durchlässige Böden an einem sonnigen bis halbschattigen Standort. Kreuzkraut passt gut für Japan- Gärten, aber auch im Bauerngarten machen die leuchtenden Blütenkolben eine gute Figur. Ligularia passen auch an Teichränder und Uferböschungen, als Bienenweide und am Gehölzrand.

 

Pflege

An sonnigeren Standorten ist auf eine gute Wasserversorgung zu achten – die großen Blätter welken bei Trockenheit sehr schnell! Die nährstoffliebenden Stauden sollten im Frühjahr mit Dünger versorgt werden, damit sie üppig wachsen. Ein Rückschnitt der verwelkten Blütenstände und Blätter sollte erst im Frühjahr nach dem Neuaustrieb gemacht werden.

Passend dazu...

nach oben