Zurück

Herbst-Anemone – Stauden-Anemonen

Die Herbst-Anemone blüht, wenn andere Blumen im Garten bereits verblühen. Aus diesem Grund ist sie eine beliebte Gartenpflanze. Sie blüht von August bis Oktober. Die anspruchslose Anemone bringt bunte Farbtupfer in den Garten und lässt sich perfekt mit anderen Stauden, oder mit Gehölzen und Gräsern kombinieren.

Standort und Pflege

Herbst-Anemonen sind sehr langlebig und pflegeleicht. Sie wünschen sich einen lockeren Boden, der humus- und nährstoffreich ist. Sie mögen sonnige bis halbschattige Standorte. In der Sonne ist die Anemone noch blühfreudiger. Wichtig ist in diesem Fall allerdings, dass der Boden gleichmäßig feucht ist und auch in heißen Sommern nicht so schnell austrocknet. Die winterharte Staude ist schneckenunempfindlich.

Viel Pflege benötigen Herbst-Anemonen nicht, lediglich in sehr kalten Lagen ist nach der Blüte ein Winterschutz aus Herbstlaub oder Reisig zu empfehlen.

Schnitt

Herbst-Anemonen eignen sich ausgezeichnet als Schnittblumen. Schneiden Sie die Sträuße aber erst, wenn die oberste Knospe aufgeblüht ist und Seitenknospen vorhanden sind. Wenn Sie die Stängel zu früh abschneiden, blühen die Knospen nicht auf. Stellen Sie die Stängel gleich ins Wasser und wechseln sie es häufig, dann bleiben die Blüten länger schön. Während der Blütezeit im Spätsommer sollten Sie darauf achten, Verblühtes sofort auszuschneiden.

Passend dazu...

nach oben