Zwiebelblumen-Mix

Für die Gestaltung von Beeten, Wegeinfassungen & Rabatten sind Blumenzwiebel-Mixe sehr gut geeignet. Sie eignen sich perfekt, um im Vorgarten, entlang von Wegen oder am Rand von Beeten herrliche Blütenteppiche zu zaubern. Verwandeln Sie Ihren Garten mit Blumenzwiebeln in ein Blütenmeer und genießen Sie das perfekte Zusammenspiel der Farben. Die winterharten Zwiebeln verwöhnen Sie über mehrere Jahre mit ihren liebenswerten Blüten.

 

Pflege im Jahresverlauf

Die Zwiebelblumen werden im Ruhezustand ab Ende September bis Mitte Dezember, bevor der Boden gefroren ist, gepflanzt. Nach der Pflanzung bilden die Blumenzwiebeln bis zum Austrieb im Frühjahr Wurzeln. Sobald die Erde sich im Frühjahr leicht erwärmt, erscheinen die neuen Austriebe an der Oberfläche der Erde. Ab Februar bis Mai beginnen die Zwiebelblumen zu blühen. Wenn die Blumenzwiebeln am sonnigen bis halbschattigen Standort stehen, dann wachsen sie wie in der Natur gewohnt, und dort gießt sie keiner. Also brauchen Sie sie im Garten auch nur zusätzlich bewässern, wenn das Wetter längere Zeit wirklich trocken ist. Schon wenige Wochen nach dem die Blüten verblüht sind vergilben die Stängel und Blätter. Sind sie verblüht, sehen sie nicht mehr schön aus. Sie deshalb einfach abzuschneiden, wäre schade, denn dann blühen sie im kommenden Jahr nicht mehr. Die Laubblätter liefern nämlich bis zum Verwelken lebenswichtige Energie für die Zwiebel, die sie für die Vorbereitung auf die nächste Wachstumsperiode und zum Überleben in der Ruhephase benötigt. Blütentriebe können bei Bedarf abgeschnitten werden. Nachdem welken der Stängel und Blätter bilden sich die Frühlingsblüher zurück und oberirdisch sind nur noch verdorrte Reste vorhanden, die sie dann entfernen können. Meist haben sich dann auch schon neue Tochterzwiebeln in der Erde gebildet.

Passend dazu...

nach oben