Zurück

Wachs-Amaryllis Pflege

Inhaltsverzeichnis

  • Wachs-Amaryllis pflegen
  • Wachs-Amaryllis Verwendung

 

Wie wird die Wachs-Amaryllis richtig gepflegt?

Diese Amarylliszwiebel mit ihrem schönen „Jäckchen“ braucht kein Wasser und keine Erde, um zu wachsen und zu blühen, denn die Wachshülle schützt die Zwiebel vor dem Austrocknen. Diese Zwiebel kann im Haus innerhalb von 4 bis 6 Wochen zum Blühen gebracht werden. Stellen Sie die Touch of Wax Amaryllis an einen warmen, hellen Platz (21° C), dort fällt die Blütenpracht am schönsten aus. Vermeiden Sie direkte Sonneneinstrahlung und einen Standort direkt an der Heizung. Drehen Sie die Zwiebel regelmäßig damit die Pflanze nicht schief wächst. Wie lange Sie sich an den Blüten erfreuen können, hängt von der Zimmertemperatur ab. In einem kühleren Zimmer ist der Ritterstern über mehrere Wochen ein prachtvoller Blickfang, auch kühle Temperaturen in der Nacht verlängern die Blütezeit. (Hippeastrum)

Nach der Blüte kann das Wachs vorsichtig abgelöst und die Amaryllis als normale Zwiebel in einen Topf mit hochwertiger Blumenerde gepflanzt werden. Falls keine erneute Pflanzung gewünscht ist, kann die Amaryllis auch im Hausmüll entsorgt werden.

 

Welche Verwendung hat die Wachs-Amaryllis?

Mit der dekorativen Hülle aus Wachs lässt sich die Zwiebel problemlos in Ihre Advents- und Weihnachtsdekorationen integrieren. Die Wachshülle gibt es in unterschiedlichen Farben, passend zu jedem Einrichtungsstil. Gestalten Sie Ihre festlichen Arrangements lieber in Gold, Silber oder Rot? Kein Problem, die Wachs-Amaryllis glänzt in diesen Farben und ist in noch vielen weiteren Varianten erhältlich. Amaryllis in Wachs sind perfekt für alle, die wenig Zeit oder keinen grünen Daumen haben, denn sie gedeihen und blühen von alleine. Wenn Sie noch eine ausgefallene Geschenkidee suchen, dann ist die Wachs-Amaryllis genau das Richtige und auch in Büroräumen zeigt sie ihre märchenhafte Blütenpracht.

nach oben