Winterharte Kübel-Palme

 
 
Winterharte Kübel-Palme
Winterharte Kübel-Palme
Winterharte Kübel-Palme
Winterharte Kübel-Palme

Winterharte Kübel-Palme

Die immergrüne Winterharte Kübelpalme ist eine immergrüne Kübelpflanze, die für mediterranes Flair im Garten, auf Balkon & Terrasse sorgt. Die Fächerpalme verzeiht auch tiefe Frosttemperaturen (bis -15° C) und kann daher den Winter im Freien verbringen! Die Winterharte Kübelpalme (Trachycarpus fortunei), auch als Chinesische Hanfpalme bekannt, ist mit ihrer Krone aus sattgrünen Palmwedeln ein Schmuckstück im Kübel & im Gartenbeet. 1A-Qualität!

Die mehrjährige Winterharte Kübelpalme liebt einen sonnigen bis halbschattigen, warmen & windgeschützten Standort. Hanfpalmen sollten in einem Abstand von 100-150 cm zu anderen Pflanzen in Ihrem Garten stehen, sind sehr pflegeleicht und haben nur einen geringen Wasserbedarf. (Trachycarpus fortunei)

Doppelter Nutzen:

  • winterhart bis -15° C
  • Pflegeleicht

Art.-Nr.: 4324

Liefergröße: 13 cm-Topf, ca. 30 cm hoch

'Winterharte Palmen ' Pflege-Tipps

Winterharte Kübel-Palme

 
Wuchshöhe
200-400 cm
 
Zuwachs pro Jahr
ca. 20 cm
 
Standort
Sonne bis Halbschatten
 
Pflanzabstand
100-150 cm
 
Pflegeaufwand
gering
 
Wasserbedarf
gering
 
Winterhart
ja
 
Immergrün
ja
 
Lebensdauer
mehrjährig
 
Pflanze nicht zum Verzehr geeignet!

Meinungen unserer Kunden

Winterharte Kübel-Palme

aus Österreich schrieb am :

Kann ich diese Palmen zum überwintern iin einen dunklen Keller stellen?

Antwort von Baldur:

Bitte nicht dunkel überwintern.

aus Varel schrieb am :

Ich habe mir diese Palme vor ca. 7 Jahren bestellt . Sie sieht einfach nur toll aus! Sie is jetzt ungefähr 2 Meter groß.! Wunderschöne PFlanze!

aus Bechtolsheim schrieb am :

Ich habe die Palme über Winter eingepackt. Jetzt habe ich sie wieder ausgepackt und alle Wedel sind braun. Wie sehe ich, ob die Pflanze noch lebt? Und kann ich die Wedel einfach abschneiden?

Antwort von Baldur:

Es ist wichtig, die Pflanze an frostfreien Tagen zu wässern, damit kein Trockenschaden entsteht. Sind die Blätter vertrocknet, lassen diese sich "brechen". Abschneiden ist kein Problem, nur benötigen Sie viel Geduld, bis die Pflanze wieder austreibt.

aus Schwäbisch Gmünd schrieb am :

Wenn man diese winterharte Palme mit Flies vor der Kälte schützt, müssen dann die Blätter noch rausschauen oder dürfen sie bedeckt sein?

Antwort von Baldur:

Um zu verhindern, dass die Wintersonne den Blättern zuviel Feuchtigkeit entzieht, ist es empfehlenswert, die Wedel ebenfalls zu verhüllen.

aus Frankfurt am Main schrieb am :

kann man die Palme auch im Wohnzimmer überwintern?

Antwort von Baldur:

Ja, das ist möglich.

aus Berlin schrieb am :

Bin echt verwundert wie klein doch 30 cm. sind. Wieviele Jahre dauert es, bis die Palme wenigstens 1,50m hoch ist?

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um eine sehr langsam wachsende Sorte. Je nach Bodenbeschaffenheit, Klima und Standort beträgt der Jahreszuwachs ca. 20 cm im Jahr

aus lauta schrieb am :

Also ich hatte mir voriges Jahr so eine Palme gekauft von wegen bis -15 Grad, so einen harten Winter hatten wir nicht und sie ist trotzdem erfroren, musste sie leider wegwerfen. War sehr sehr enttäuscht.

Antwort von Baldur:

Es ist nicht die Kälte, welche den Pflanzen zu schaffen macht, sondern vielmehr die Trockenheit. Da die Wintersonne Feuchtigkeit entzieht, bitte unbedingt an frostfreien Tagen wässern, damit die Wedel nicht vertrocknen.

aus OÖ Weyer schrieb am :

Ich würde mir gerne so eine Palme kaufen, für einen Blumentrog 80*30*30cm, ist sie geeignet? Womit könnte man im lichten Schatten unterpflanzen? danke

Antwort von Baldur:

Für die ersten Jahre ist der Blumentrog ausreichend. Bitte achten Sie darauf, dass keine Staunässe entsteht. Die Palmen bilden auch an der Oberfläche sehr viele Wurzeln, so dass wir von einer Unterpflanzung eher abraten.

aus 95643 tirschenreuth schrieb am :

habe die palme jetzt im gartenhäuschen im kübel überwintert.leider hat sie jetzt ganz braune mit schimmel befallene flecken kommt sie wieder oder was habe ich falsch gemacht.

Antwort von Baldur:

Schimmel bildet sich bei feuchter Luft und zu wenig Luftzirkulation. Bitte langsam an die Sonne gewöhnen. Diese sollte helfen, die Flecken zu beseitigen.

aus Feuchtwangen schrieb am :

kann man die Palme auch in den garten Pflanzen?

Antwort von Baldur:

Ja, das ist problemlos möglich.

aus Ludwigshafen schrieb am :

Wie groß sollte der Kübel für die Palme sein damit sie zur vollen Größe wachsen kann?

Antwort von Baldur:

Für eine ausgewachsene Palme sollte der Kübel mindestens 90-100 cm Durchmesser haben.

aus Leverkusen schrieb am :

Ist es auch möglich die Palme direkt in die Erde zu pflanzen und überwintern zu lassen oder nur im Kübel?

Antwort von Baldur:

Eine Pflanzung direkt in Freiland ist problemlos möglich.

aus Dortmund schrieb am :

Ich habe heute die Palme bekommen und dann auch direkt in einen Kübel gepflanzt. Nun ist meine Frage: Kann ich die Palme schon direkt nach draußen auf den Balkon stellen oder sollte ich damit lieber noch warten ?

Antwort von Baldur:

Die jungen Wedel sollten noch vor Frost bzw. vor zu starker Sonne geschützt werden.

aus Jestetten schrieb am :

Wie sollte der ausreichende Winterschutz aussehen?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen die Pflanze z.B. mit Winter-Garten-Vlies vor Kälte und der Wintersonne zu schützen. Diese entzieht den Wedeln sehr viel Feuchtigkeit, daher bitte an frostfreien Tagen etwas wässern, damit kein Trockenschaden entsteht.

aus Gera schrieb am :

Wenn ich bei Ihnen eine Winterharte Palme kaufe , bis wann muss ich sie einpflanzen

Antwort von Baldur:

Ist der Boden frostfrei, ist eine Pflanzung noch bis November möglich. Bitte achten Sie auf ausreichend Winterschutz.

aus Zürich schrieb am :

Ich habe mir die Palme letzten Sommer bestellt. Sie wächst aber leider nicht, so wie sie sollte. Sie ist immer noch gleich gross, wie ich sie bekommen habe. Ich habe sie dieses Jahr umgetopft, die Wurzeln sind gesund. Die Palme hat braune Spitzen:-(

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um eine langsam wachsende Sorte. Je nach Bodenbeschaffenheit, Klima und Standort beträgt der Jahreszuwachs ca. 20 cm im Jahr. Braune Spitzen können ein Zeichen von fehlender Luftfeuchtigkeit sein.

aus Bayern schrieb am :

HILFE!!!Ich habe letztes Jahr meine Hanfpalme im Kübel auf dem Balkon eingepflanzt,sie sieht gesund und gut aus aber leider wächst dauernd im Topf ein Unkraut mit, ich habe es mehrmals weg geschnitten aber es taucht dauernd auf, was soll ich machen?

Antwort von Baldur:

Sie werden erst Ruhe bekommen, wenn Sie das Unkraut mit der Wurzel entfernt haben. Abschneiden alleine reicht hier wohl nicht aus.

aus Harxheim schrieb am :

Meine 2jähr. Hanfpalme hat auf einem Blatt in der Mitte einen hellen Kreis bekommen + auf einem weiteren Blatt beginnt dies nun auch! Ist das evtl. ein bestimmter Nährstoffmangel? Mit ihrem Palmendünger habe ich sie aber bereits im März versorgt...

Antwort von Baldur:

Wir gehen von einem Schädlingsbefall z.B. Blattläusen aus. Oft ist es ausreichend, den Wedel mit einem Wasserstrahl abzubrausen.

aus Oldenburg schrieb am :

Darf ich die Palme in Töpfe mit Seramis, statt mit Blumenerde pflanzen?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen bevorzugen grobkörnige, z. B. mit Seramis oder Sand gemischte Erde, die zugleich Lehm und Humus enthält. Reines Seramis ist nicht empfehlenswert.

aus Rothrist schrieb am :

Kann ich die Palme über Winter im Wohnzimmer lassen??Die Temperatur haben wir in Winter um die 22grad.Danke

Antwort von Baldur:

Von einer Überwinterung bei Zimmertemperatur raten wir ab, da es bei zu warmer und trockener Luft zu Schädlingsbefall kommen kann. Optimal sind ca. +10°C.

aus Böbing schrieb am :

ich habe jetzt seit einen Jahr eine Hanfpalme und hab diese in der Wohnung überwintern lassen.(im Schlafzimmer war nicht beheizt)Meine Palme hat braune spitzen bekommen. Was mache ich falsch?

Antwort von Baldur:

Wir gehen davon aus, dass der Pflanze Luftfeuchtigkeit fehlt. Bitte regelmäßig besprühen.

aus grevenbroich schrieb am :

Hallo, wie schnell und hoch wächst die Palme?

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um eine langsam wachsende Sorte. Je nach Standort und Witterung beträgt der Jahreszuwachs ca. 20 cm.

aus Lübz schrieb am :

schöne pflanze,soweit alles top.. aber nachts minus 18-20grad hält sie leider nicht aus. also bei tiefen frost sollte man sie rein holen,sofern sie nicht im festen boden steht.. mfg

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist bis ca. -15°C winterhart. In den ersten Jahren empfehlen wir, die Pflanze mit Winterschutz z.B. Winter-Garten-Vlies einzupacken.

aus Dillenburg schrieb am :

Super Pflegeleicht und schön zum anschauen! Wächst bei mir langsam, aber sehr schön!

aus Sax (Schweiz) schrieb am :

Fühlt sich diese Palme auch in einem Kachelofen beheizten Haus wohl? Danke für eine kurze Mitteilung.

Antwort von Baldur:

Bei ausreichender Luftfeuchtigkeit ist eine Kultivierung bei Zimmertemperatur möglich.

aus Braunschweig schrieb am :

Wie schnell wächst sie im Jahr ?

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um eine langsam wachsende Sorte. Je nach Bodenbeschaffenheit, Klima und Standort beträgt der Jahreszuwachs ca. 20 cm im Jahr.

aus Eberswalde schrieb am :

Hallo, ich möchte gerne die Palme kaufen, kann ich sie auch drinnen aufstellen, in einer Veranda? im winter sind dort 15 grad plus.

Antwort von Baldur:

Ja, Sie können die Palme auch ganzjährig im Haus kultivieren.

aus Dülmen schrieb am :

Diese Palme sieht wirklich sehr schön aus. Kann ich sie auch in einem Kübel über Jahre hinweg im Garten aufstellen oder muß ich sie einpflanzen damit sie nicht eingeht?

Antwort von Baldur:

Eine dauerhafte Pflanzung in einem Kübel ist problemlos möglich. Bitte achten Sie auf einen frostfesten Kübel und schützen Sie diesen ggf. zusätzlich, in dem Sie in etwas einpacken.

aus Beilngries schrieb am :

Wann ist die beste Zeit um die Hanfpalme in den Garten zu pflanzen?

Antwort von Baldur:

Solange der Boden frostfrei ist, können Sie die Palme auch noch im Oktober/November einpflanzen.

aus Immenstaad schrieb am :

Hallo kann man die Hanfpalme auch niedrig halten wenn ja, wie? Ich möchte nicht unbedingt einem Baum im Garten haben

Antwort von Baldur:

Palmen können nicht durch Rückschnitt niedrig gehalten werden.

aus Passau schrieb am :

Ich möchte mir die Palme gerne in die nähe von meinem Gartenteich einpflanzen. Wie ist die Wurzelbildung wegen der Teichfolie?

Antwort von Baldur:

Palmen haben ein sehr ausgeprägtes und tiefes Wurzelsystem. Mit den Jahren ist es durchaus möglich, dass die Wurzeln die Teichfolie beschädigen.

aus Markgröningen schrieb am :

noch ne frage, kann ich die palme auch direkt in die sonne stellen?? es gibt kein schatten auf meinem balkon :-(

Antwort von Baldur:

Ein vollsonniger Standort ist möglich. Gewöhnen Sie die Palme etwa 10 Tage an beschatteten Plätzen ein, bevor sie an ihren endgültigen Standort kommt.

aus Markgröingen schrieb am :

habe meine palme bekommen, kann ich die auch in ganz normaler blumenerde einpflanzen??? wird ne kübelpflanze auf dem balkon.

Antwort von Baldur:

Blumenerde ist durchaus möglich. Es ist empfehlenswert, diese z.B. mit Sand oder Kies und Humus zu mischen.

aus Schiphorst schrieb am :

Kann die Palme auch draußen eingepflanzt werden oder muß sie in einen Topf?

Antwort von Baldur:

Die Palme kann ins Freiland oder in Töpfe gepflanzt werden.

aus Elmshorn schrieb am :

Könnte ich die palme auch so - ohne Kübel in den Garten pflanzen?

Antwort von Baldur:

Ja, Sie können die Pflanze sehr gut in den Garten pflanzen.

aus Schöneiche schrieb am :

Kann man diese Pflanze (eben gekauft) umtopfen auf Seramis?

Antwort von Baldur:

Hanfpalmen schätzen grobkörnige, z.B. mit Seramis, grobem Sand oder Kies durchmischte Erde, die zugleich Lehm und Humus enthält. Eine Pflanzung nur in Seramis ist nicht empfehlenswert.

aus Lübz schrieb am :

wie und wieoft gieße ich die Palme am besten? wasser über die Erde gießen oder besser die pflanze von oben sprengen?

Antwort von Baldur:

Gießen Sie die Erde bei jedem Durchgang durchdringend, damit die Pflanze bis zum Grund nass wird. Dann die Erde abtrocknen lassen. Bitte passen Sie die Gießmenge und den Gießrhythmus den jeweiligen Temperaturen an.

aus Liederbach schrieb am :

Wie groß sollte der Kübel für die Erstbepflanzung sein?

Antwort von Baldur:

Für die Erstbepflanzung ist ein Kübel mit 25-30 cm Durchmesser ausreichend.

aus Roding schrieb am :

Hallo. Habe letztes Jahr diese super schöne Palme gekauft und bin total zufrieden. Hab die ausgetrockneten Blätter nun zurückgeschnitten...hoffe das war nicht verkehrt?

Antwort von Baldur:

Die vertrockneten Wedel können Sie entfernen. Die Palme treibt dann wieder neue Wedel nach.

aus Aarberg schrieb am :

Braucht es für die Palme eine spezielle Erdmischung zum im Freien pflanzen

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sollten in grobkörnige, z. B. mit Lavagrus, Blähtonbruch, grobem Sand oder Kies vermischte Erde, die zugleich Lehm und Humus enthält, gepflanzt werden.

aus Puschendorf schrieb am :

Ich habe eine Hanfpalme, die ich immer im Haus überwintert habe. Meine Frage, kann ich sie auch im Kübel an einem geschützten Platz im Garten überwintern?

Antwort von Baldur:

Ja, eine Überwinterung im Freiland ist möglich. Winterschutz ist empfehlenswert.

aus Roding schrieb am :

Bekomm ich diese Palme schon als Pflanze oder nur die Wurzel ?

Antwort von Baldur:

Es handelt sich bereits um eine Pflanze.

aus Mönchengladbach schrieb am :

Letztes Jahr habe ich bei Ihnen zwei Chinesische Hanfpalmen gekauft. Diese wurden zunächst in Kübel eingepflanzt. Nun wollte ich wissen, ob ich diese Palmen in diesem Jahr bereits im Garten auspflanzen kann. Wenn ja, zu welcher Jahreszeit. Danke

Antwort von Baldur:

Wenn es die Witterung zulässt, können Sie die Palme auspflanzen. Dann hat die Pflanze eine ganze Vegetationsperiode Zeit um sich einzuwurzeln.

aus Kriebstein schrieb am :

Mit was düngt man diese Pflanze? Wie oft? Sie möchte einfach nicht wachsen hab sie schon seit Sommer 2009 hab sie im Kübel im haus bei ca. 8 Grad

Antwort von Baldur:

Die Hanfpalme ist eine sehr robuste, eher langsamwachsende Palme. Von März bis September können Sie 1x im Monat mit einem Flüssigdünger düngen.

aus Langen (Hessen) schrieb am :

Ich habe seit '92 mehrere Hanfpalmen 'Trachycarpus fortunei' im Garten mit schon bis zu 4 m Höhe. Fröste bis ca. -15° C werden meist gut vertragen. Wird es kälter wie im Januar 2009 muß mit Blattverlust gerechnet werden. Ich wende nur Wurzelschutz an.

aus Aschersleben schrieb am :

Meine Palme ist noch sehr klein und steht in einem Blumentopf im Freien. Kann ich sie deshalb trotzdem draußen überwintern auch wenn die Tiefsttemperaturen teilweise unter -15 Grad liegen?

Antwort von Baldur:

Bei einer Kübelpflanzung muss dieser sehr gut gegen Frost geschützt werden. Die Pflanze selbst vor Wintersonne schützen, da diese den Blättern Feuchtigkeit entzieht und zum Vertrocknen führt. Empfehlenswert ist eine frostfreie Überwinterung.

aus Oebisfelde schrieb am :

Ich möchte mir gern so eine winterharte Palme in den Vorgarten pflanzen. Ist diese Palme auch dafür geeignet, wenn sie erst die Nachmittags- und Abendsonne bekommt?

Antwort von Baldur:

Die Palme kommt auch mit Nachmittags- und Abendsonne zurecht.

aus Leipzig schrieb am :

kann man diese Palme auch in den Garten pflanzen und wie schützt man sie gegen Frost ?

Antwort von Baldur:

Kann man in den Garten pflanzen, im Winter einwickeln mit Vlies oder Folie, an frostfreien Tagen auch im Winter gießen, damit sie nicht vertrocknet.

aus aachen schrieb am :

Ich habe eine Frage: Nach wie vielen Jahren ist die Palme ausgewachsen? wie schnell wächst die Palme? danke

Antwort von Baldur:

Die Palme wächst langsam, maximal einen Blattkranz pro Jahr.

aus Dingelstedt schrieb am :

Aus einer kleinen Pflanze hat sich schon eine etwa 100 cm große Palme entwickelt (Freiland):). Diesen Winter haben die Blätter etwas gelitten aber es kommen im Sommer ständig neue.

aus Nürnberg schrieb am :

Diese pflegeleichte Palme hat in unserem Garten seit dem Frühjahr bereits 3 neue Blätter entwickelt. Selbst Hobbygärtner ohne Erfahrung können nichts falsch machen, wenn sie regelmäßig gießen und ein Mal wöchentlich düngen.

nach oben