1. Start>
  2. Trends>
  3. Schön & pflegeleicht>
  4. Rosa Pampasgras

Rosa Pampasgras


Das Rosa Pampasgras wächst schön dicht und schmückt sich im Sommer mit auffälligen, rosafarbenen Blütenwedeln. Die Wedel bleiben auch im Winter über dem immergrünen Gras stehen & daher ist das Pampasgras das ganze Jahr über ein imposanter Blickfang. Das Rosa Pampasgras (Cortaderia selloana rosea) stammt aus Südamerika und bevorzugt daher einen sonnigen Standort mit durchlässigem Boden. Das eindrucksvolle Ziergras kommt in Ihrem Garten aufgrund seiner stattlichen Größe am besten als Solitärpflanze zur Geltung.

Wir liefern Ihnen winterharte und pflegeleichte Pampasgras-Pflanzen in 1A-Qualität. Das Rosa Pampasgras blüht von Juli bis September & gedeiht an einem sonnigen bis halbschattigen Standort.. (Cortaderia selloana rosea)

Art.-Nr.: 1584
Liefergröße: 9x9 cm-Topf

'Rosa Pampasgras' Pflege-Tipps

Blütezeit
Juli-September
Wuchshöhe
120 cm
Standort
Sonne bis Halbschatten
Pflanzabstand
100 cm
Pflegeaufwand
gering
Wasserbedarf
gering
Winterhart
ja
Schnittblume
ja
Lebensdauer
mehrjährig
Rosa Pampasgras
 

Rosa Pampasgras - Bilder

  • Rosa Pampasgras

Meinungen unserer KundenRosa Pampasgras

B. R. aus Allensbach schrieb am 19.06.2014:

Wir haben das Pampasgras 2012 gepflanzt. Es wächst gut, doch leider hat es immer noch keine Wedel? Woran kann das liegen?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze benötigt einen sehr sonnigen Standort. Bei fehlenden Sonnenstunden kann es sein, dass sich keine Wedel bilden. Eine Düngung ist empfehlenswert (Stickstoff-Phosphor 1:1).

Ayse K. aus zwingen schrieb am 18.05.2014:

liebes Baldur Team hätte gerne einige Gräser die nicht viel Pflege brauchen in meinem Steingarten, welche ich im Kübel halten möchte( wie groß sollen die Kübel sein da der Steingarten ca 30m2 ist wäre es vom Vorteil eibischen höhere Pflanze

Antwort von Baldur:

Pampasgräser sind nicht sehr anspruchsvoll und können gut in einen Steingarten gepflanzt werden. Je Pflanze empfehlen wir einen Kübel mit ca. 50 cm Durchmesser. Bitte achten Sie auf einen guten Wasserablauf bzw. später dann Winterschutz.

Ulrike S. aus Flensburg schrieb am 27.04.2014:

Hallo, ich hab mein Pampasgras im letzten Jahr in einen großen Bottich gepflanzt und es ist auch brav gewachsen. Wedel hatte ich allerdings keine und im Februar 14 alles Vertrocknete abgeschnitten - es tut sich bis jetzt aber so gar nix.....???

Antwort von Baldur:

Gräser treiben etwas später aus, der Boden muss dauerhaft erwärmt sein. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

Markus K. aus Wuppertal schrieb am 16.02.2014:

Hallo, zusammen mit dem weißen haben wir im Juli 2013 das weiße Pampasgras gepflanzt. Es hat sich sehr gut entwickelt und auch jetzt, nachdem der Winter sehr mild war, sieht es noch sehr gut aus. Sollten wir es nun dennoch schneiden? Viele Grüße!

Antwort von Baldur:

Ist das Gras noch grün, ist ein Rückschnitt nicht erforderlich. Entfernt bzw. geschnitten werden immer nur abgestorbene Teile und die Wedel.

Margit M. aus Helfenberg schrieb am 24.05.2013:

Mein Pampasgras habe ich im Vorjahr gepflanzt, war wirklich schön und kräftig, dürfte aber den Winter nicht überlebt haben. Ich habe es zusammengebunden und erst im Frühling zurückgeschnitten. Kann es sein, dass es zu kalt war?

Antwort von Baldur:

Bitte die Pflanzen so zusammenbinden, dass wenig Feuchtigkeit in das Herz der Pflanze eindringen kann, da es sonst zu Fäulnis kommt. Der Boden muss für den Neuaustrieb ausreichend erwärmt sein.

Mario H. aus Ingelheim am Rhein schrieb am 19.04.2013:

Mein rosa Gras ist über den Winter bis heute (19.04.13) nicht vollständig abgestorben, der überwiegende Teil ist wunderbar grün mit Wedel. Soll ich es trotzdem schneiden. Hatte es an Frosttagen immer im warmen.

Antwort von Baldur:

Bitte nur die vertrockneten Triebe und Halme entfernen.

Carmen L. aus Klagenfurt schrieb am 01.04.2013:

Braucht diese Pflanze eine Wurzelsperre wenn man nicht viel Platz hat?

Antwort von Baldur:

Pampasgras wächst horstartig und benötigt in der Regel keine Wurzelsperre. Zu beachten ist, dass der Horst durchaus 100-120 cm Durchmesser erreichen kann. Ist sehr wenig Platz vorhanden, ist eine Wurzelsperre sicher von Vorteil.

Hans Joachim E. aus Taunusstein schrieb am 12.09.2012:

Hallo,und einen Guten Tag. Möchte mir Pampasgras in einem Küpel auf dem Balkon halten. Frage?? ist dies möglich wenn ja was können Sie mir da Raten ! Über eine Antword würde ich mich freuen. gruss HJE

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen einen Kübel mit ca. 40 cm Durchmesser und 40 cm Tiefe und gut durchlässige Erde (ggf. Drainage einarbeiten), da die Pflanze keine Staunässe verträgt.

Olga M. aus Lahr schrieb am 03.09.2012:

Habe die Pflanze dieses Jahr neu gepflanzt, sonniger Standort, regelmäßig gedüngt usw. Also alle Bewertungen mir, vor dem Kauf gelesen und befolgt. Die Pflanze ist nun über 2 Meter hoch. Und keine Wedeln. Schade...

Antwort von Baldur:

Pampasgras blüht nicht, wenn es zu dunkel steht oder zu wenige Nährstoffe erhält.

Barbara E. aus Dietfurt schrieb am 25.08.2012:

Ich habe 2 rosa und zwei weisse Pampagräser seit 2 Jahren, doch leider habe ich bis jetzt noch keine Wedel bekommen. Das Gras ist ca. 1 m hoch und schön grün. Muss ich vielleicht mal düngen oder an was kann das liegen.

Antwort von Baldur:

Die Pflanze benötigt einen sehr sonnigen Standort. Bei fehlenden Sonnenstunden kann es sein, dass sich keine Wedel bilden. Eine Düngung ist empfehlenswert (Stickstoff-Phosphor 1:1).

Andrea L. aus Halberstadt schrieb am 11.07.2012:

Die Gräser müssen zusammen gebunden werden als Frostschutz, denn sonst kommt die Feuchtigkeit durch Schnee und Regen in das Herz der Pflanze und sie verfault, bevor sie neu austreiben kann. Also erst zurückschneiden, wenn neue Triebe da sind.

Sarah G. aus Schweiz schrieb am Langnau:

Das Pampasgras haben wir dieses Jahr jung gepflanzt, es ist grün aber nur ca 20cm hoch. Was haben wir noch zu erwarten in diesem Jahr von der Grösse her?

Antwort von Baldur:

Je nach Bodenbeschaffenheit und Witterung erreicht die Pflanze bereits im Pflanzjahr eine Wuchshöhe bis zu 90 cm.

Brigitte L. aus Gröbenzell schrieb am 14.05.2012:

Ich habe mein Pampasgras letztes Jahr gepflanzt und den Winter über recht dekorativ stehen lassen. Im Februar hab ich es dann bodennah geschnitten. Bis jetzt kommt noch gar nichts. Ist das ok? Muss ich noch Geduld haben oder war der Winter zu kalt?

Antwort von Baldur:

Gräser treiben relativ spät aus, der Boden muss ausreichend erwärmt sein. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

Daniela F. aus Rothrist schrieb am 12.05.2012:

Guten Tag. Auch wir haben rosa Pampas-Gras gepflanzt. Haben diesen auch zurückgeschnitten, aber unsere zwei Pflanzen sind immernoch dörr. Wie lange muss ich warten, bis diese ein grünes Lebenszeichen geben?

Antwort von Baldur:

Bitte haben Sie noch etwas Geduld, bis sich der Boden ausreichend erwärmt hat. Die Pflanze wird dann sicher austreiben.

Kerstin J. aus Salzwedel schrieb am 11.05.2012:

Zum Überwintern hatten wir das Pampas zusammen gebunden und das trockene Laube Febr./März auf ca. 10 cm abgeschnitten. Bis jetzt ist kein neuer Trieb zu sehen. Kann es sein, dass die Pflanze den Winter nicht überlebt hat? Oder gibt es noch Hoffnung?

Antwort von Baldur:

Pampasgräser treiben relativ spät aus. Der Boden muss erst ausreichend erwärmt sein. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

Gundula H. aus Dresden schrieb am 02.05.2012:

Wir haben eine Art Gras ca. 1,50 m hoch mit längs hellen Streifen. Hab diese noch nirgends gesehen -Namen weiß ich nicht. Was kann ich gegen Ausläufer machen, welche bereits die Tujahecke durchwurzelt haben? Spitzen abschneiden?

Antwort von Baldur:

Es ist nicht ausreichend, die Spitzen abzuschneiden. Damit keine weitere Ausbreitung erfolgt, müssen die Wurzel abgestochen werden. Bitte achten Sie darauf, dass Sie die Wurzeln der Thuja nicht beschädigen.

Vera B. aus Olfen schrieb am 29.03.2012:

Wir haben unser Pampasgras letztes Frühjahr gepflanzt, nun ist es braun und sieht vertrocknet aus. Soll doch angeblich winterhart sein?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind nicht immergrün und ziehen sich im Winter in die Wurzel zurück. Bitte zurückschneiden, damit die Pflanze wieder neu austreiben kann.

Cornelia O. aus Bruchköbel schrieb am 29.03.2012:

Hallo, ich möchte mir Pampasgras in den Garten pflanzen. Im Garten habe ich lehmige Erde. Kann ich Pampasgras pflanzen oder braucht dieses eine andere Erde? Liebe Grüße

Antwort von Baldur:

Pampasgras wünscht sonnige und trockene Plätze, doch der Boden muss zudem gut durchlässig, aber auch nahrhaft sein. Lehmboden ist leider nicht geeignet.

Sabine G. aus Solingen schrieb am 10.03.2012:

Möchte auch gerne pampasgras in meinem neuem garten pflanzen bin aber auf der suche nach rotem pampersgras kann man das auch bei ihn kaufen?

Antwort von Baldur:

Leider führen wir nur Pflanzen in "Weiß" Art. 1666 + in "Rosa" Art. 1584.

Nadja M. aus Goldau schrieb am 22.02.2012:

Hallo! habe im oktober meine Pflanze erhalten und nun steht sie in der Garage zum èberwintern, hell aber kühl...nun sind alle blätter braun... ist das normal oder ist sie Kaputt gegeangen??

Antwort von Baldur:

Das Gras ist nicht immergrün, so dass es durchaus normal ist, dass die Halme/Blätter braun werden. Die Pflanze treibt im Frühjahr sicher wieder aus.

Eva H. aus Thal b. Graz schrieb am 31.05.2011:

Ich habe das Pampasgras bestellt und habe jetzt erfahren, das es ungemein stechen soll, d.h. man kann es ohne Handschuhe gar nicht berühren. Stimmt das?????

Antwort von Baldur:

Die Blätter haben gezähnte Ränder, so dass es durchaus empfehlenswert ist, während der Arbeit an der Pflanze Handschuhe zu tragen.

Ellen W. aus Liebenfels schrieb am 03.05.2011:

Ich habe im Herbst ein rotes Pampasgras gepflanzt. Bis jetzt treibt es noch nicht. Kann es sein, dass es im Winter erfroren ist?

Antwort von Baldur:

Pampasgräser treiben relativ spät aus. Der Boden muss über einen längeren Zeitraum erwärmt sein. Bitte haben Sie noch etwas Geduld

Michael W. aus Stans schrieb am 25.04.2011:

Hallo, wir würden die Gräser gerne als Sichtschutz auf unserer Dachterrasse in Trögen platzieren. Da es bei uns öfter windig ist, wollten wir uns erkundigen ob die Gräser leicht abbrechen oder dem Wind standhalten.

Antwort von Baldur:

Bei starkem Wind kann es durchaus passieren, dass die Wedel der Pflanze abknicken.

Andreas G. aus Radeburg schrieb am 11.04.2011:

Hallo, wir wollen das Pampasgras draussen pflanzen. Was muß im Winter beachten?

Antwort von Baldur:

Die Grasblätter werden oben zusammengebunden, so dass das Regenwasser abfließen kann. Im Wurzelbereich trockenes Laub und Reisig anhäufeln, damit eine Wärmeisolation bei Frost entsteht.

D K. aus Eberswalde schrieb am 03.04.2011:

ich habe heute mein pampasgras beschnitten. Wann ungefähr kann ich mit den neuen Trieben rechnen?

Antwort von Baldur:

Pampasgräser treiben relativ spät aus. Der Boden muss über einen längeren Zeitraum erwärmt sein. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

Danny H. aus Boizenburg schrieb am 31.03.2011:

Möchten das Pampasgras in einen sehr großen Kübel bzw halbes Weinfass pflanzen. Reicht dafür eine Pflanze oder mehrere Pflanzen??

Antwort von Baldur:

Es kommt auf den Durchmesser des Gefäßes an. Pro Pflanze empfehlen wir ca. 40 cm Durchmesser.

Cornelia S. aus Goldswil schrieb am 30.03.2011:

Wie tief und breit muss der Topf für das Rosa Pampagras sein?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen einen Kübel mit ca. 40 cm Durchmesser und 40 cm Tiefe.

A. Y. aus Ludwigshafen schrieb am 21.03.2011:

Hallo, habe nun mein Pampasgras geliefert bekommen. Habe einen sonnigen Balkon, soll das Gras immer feucht gehalten werden oder darf die Erde auch mal trocken werden?

Antwort von Baldur:

Bitte die Erde nicht zu nass halten. Bei zuviel Nässe wird die Pflanze blühfaul.

Hans-Jürgen L. aus 45772 Marl schrieb am 13.03.2011:

Wollte mal wissen ob die Planze für Hund & Katze giftig ist

Antwort von Baldur:

Nein, das Gras ist nicht giftig.

Kerstin B. aus Griesheim schrieb am 09.03.2011:

Kann man das Pampasgras teilen? Wenn ja, wann und wie.

Antwort von Baldur:

Ja, Sie können mit einem scharfen Spaten ein großes Stück der Wurzel abteilen. Es ist empfehlenswert die Staude im Frühjahr vor dem Neuaustrieb zu teilen.

Jollyn S. aus Königswinter schrieb am 06.02.2011:

Hallo! Würde mir die Pflanze sehr gern für die umgestaltung unseres Teiches jetzt bestellen. Kann ich sie auch im Frühjahr einpflanzen?

Antwort von Baldur:

Ja, die Pflanzen können sehr gut im Frühjahr (März-Mai) eingepflanzt werden.

Klaus B. aus Wunsiedel schrieb am 12.11.2010:

Ich habe mein Gras in Kübel gepflanzt. Schaut toll aus. Kann ich es auch bei uns (kaltes Fichtelgebirge) draußen stehen lassen? MfG

Antwort von Baldur:

Ja, das ist möglich. Umwickeln Sie den Kübel z.B. mit Jute und stellen Sie diesen z.B. auf Styropor oder Holzkeile zum Schutz gegen Bodenfrost. Bei frostfreiem Wetter je nach Bedarf gießen.

Kathrin M. aus Fehmarn schrieb am 04.11.2010:

Das sind wahnsinnig super aus! Wieviele "Puschel" kommen aus einer Pflanze bzw. um das Pampasgras so wie auf dem Bild zu bekommen, wieviele Pflanzen benötigt man?

Antwort von Baldur:

Pro Pflanze bilden sich etwa 5-10 Wedel. 3 Pflanzen im Abstand von 60-100 cm pflanzen, dann wird es so wie auf dem Bild.

T. H. aus Uhld. schrieb am 03.10.2010:

Hallo, ich habe das Gras jetzt erhalten und pflanze es in einen Topf. Über den Winter bekommt es einen Frostschutz um den Topf. Meine Frage ist jetzt wie oft bzw. wann soll ich es gießen? Mfg

Antwort von Baldur:

An frostfreien Tagen sollte die Pflanze gegossen werden, damit die Erde nicht austrocknet.

Christian V. aus Lu. Wittenberg schrieb am 26.08.2010:

Möchte das Gras an einer Hausmauer mit Südseite und relativ schlechten, trockenen Boden pflanzen. Was muß ich beachten?

Antwort von Baldur:

Pampasgras liebt einen sonnigen Standort mit einem durchlässigen, nährstoffreichen Boden. Bitte reichern Sie das Pflanzloch mit humosem Boden an.

Martina D. aus Haid schrieb am 22.08.2010:

muss man dieses gras mit folie eingraben dass es sich nicht ausbreitet oder kann man dies auch einfach so einpflanzen

Antwort von Baldur:

Pampasgras wächst horstig und bildet keine Ausläufer. Eine Wurzelsperre ist nicht erforderlich.

Brigitte R. aus Buhwil schrieb am 24.07.2010:

Muss man das Pampasgras zurückschneiden? freundliche grüsse aus der schweiz:-)

Antwort von Baldur:

Der Rückschnitt der Pflanze erfolgt ab März.

D K. aus Eberswalde schrieb am 24.05.2010:

Frage: Ich habe mite märz eine Pflanze pampasgras gekauft. Verbreitert sich die Pflanze nach einigen jahren oder behält sie ihren umfang?

Antwort von Baldur:

Das Pampasgras wächst horstartig, verbreitert aber mit den Jahren den Umfang.

Anja L. aus Rottweil schrieb am 01.06.2009:

Ich möchte gerne einen Kübel mit Pampasgras bepflanzen. Wie groß (Duchmesser und Tiefe) sollte dieser sein ?

Antwort von Baldur:

Der Kübel sollte mindestens 40 cm Durchmesser haben und ebenso tief sein. Wichtig ist, im Herbst/Winter den Kübel gegen Durchfrieren zu schützen.

Tatjana B. aus Lehmen schrieb am 12.05.2009:

Bei uns kamen die Wedel erst im 3. Jahr - aber wie! Alle haben uns um diese Pflanze beneidet - die Wedel haben wir zur Deko für die Vase teilweise abgeschnitten und es waren immer noch viele dran - schätzungsweise 15-18 Stück

Isabel H. aus Schwarzenberg schrieb am 30.04.2009:

Hallo, ich habe im vergangenen Jahr meine Pampasgräser gepflanzt und Anfang März zurückgeschnitten jedoch bis zum Boden. War das zu viel? Danke

Antwort von Baldur:

Nein das ist ok, das Pampasgras wird bald wieder treiben.

Simoen B. aus Wehringen schrieb am 16.04.2009:

Ich habe mein Pampasgras (weiß und rose) letzten Herbst eingepflanzt und zurückgeschnitten. Doch bis jetzt tut sich noch nichts. Kann es sein das die Pflanzen erfroren sind? Oder treiben sie erst später aus ab Mai oder so? Vielen Dank für Ihre Hilfe

Antwort von Baldur:

Gräser treiben spät aus, es muss erst längere Zeit warm sein.

Packung
1 Pflanze
1 Packung
7,77 €
ab 3 Pack.
7,49 € / Packung
inkl. 7% MwSt.  zzgl. Versandkosten
Menge

Auslieferung ab 27.08.2014

 

100 JAHRE ERFAHRUNG

GÄRTNERQUALITÄT

KAUF AUF RECHNUNG

RÜCKVERSAND KOSTENLOS

Unsere Empfehlung für Sie
Das könnte Ihnen auch gefallen
 
 
Hotline & Kontakt
per E-Mail >> KontaktformularBestellannahme

7 Tage die Woche, 24-Stunden-Service

Tel. 06251 - 989 0 989

Kundenservice

Mo - Fr, 08:00 - 17:00

Tel. 06251 - 10 33 66
Fax 06251 - 10 33 22