1. Start>
  2. Winterharte Stauden>
  3. Polsterstauden>
  4. Lippia 'Summer Pearls®' rosa

Lippia 'Summer Pearls®' rosa


Dieser neue Bodendecker hat es in sich! Lippia Summer Pearls® rosa wächst 10 Mal schneller als Gras und bildet im Nu blickdichte Teppiche, auf denen Sie sogar laufen können. Über den ca. 5 cm hoch werdenden Polsterstauden strecken sich ab Mai hübsche Blüten empor. Dabei zeigt sich diese „Wunderpflanze“ äußerst strapazierfähig und kommt mit Kälte und Hitze gut zurecht. Lippia Summer Pearls® rosa (Lippia nodiflora) ist bis zum Frost immergrün und bis ca. minus 15° C winterhart. Dieser Bodendecker muss nicht (wie Rasen) gemäht werden!

Die Blütezeit von Lippia Summer Pearls® rosa ist von Mai bis Oktober. Die winterharten, mehrjährigen Stauden gedeihen an allen Standorten: Sonne, Halbschatten & Schatten. Pro m² benötigen Sie 3-4 Pflanzen. (Lippia nodiflora)

Art.-Nr.: 2129
Liefergröße: 9x9 cm-Topf

'Lippia 'Summer Pearls®' rosa' Pflege-Tipps

Blütezeit
ab Mai-Oktober
Wuchshöhe
ca. 5-10 cm
Standort
Sonne bis Schatten
Pflanzabstand
3-4 Pflanzen pro m²
Pflegeaufwand
gering - mittel
Wasserbedarf
gering - mittel
Winterhart
ja
Lebensdauer
mehrjährig
Pflanze nicht zum Verzehr geeignet!
Lippia 'Summer Pearls®' rosa
 

Lippia 'Summer Pearls®' rosa - Bilder

  • Lippia 'Summer Pearls®' rosa
  • Lippia 'Summer Pearls®' rosa
  • Lippia 'Summer Pearls®' rosa

Meinungen unserer KundenLippia 'Summer Pearls®' rosa

aus 76227 Karlsruhe schrieb am :

Hallo, kann ich die Pflanze auch in den Rasen setzen und diesen zuwuchern lassen oder muss ich zuerst umgraben. Dane und Gruß

Antwort von Baldur:

Rasen/Gras muss vor der Pflanzung vollständig entfernt werden.

aus Heiligenkreuz am Waasen schrieb am :

Ist der Bodendecker auch für hohe Böschungen geeignet? lg

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen können auch an Böschungen wachsen, sind aber nicht geeignet, diese zu befestigen.

aus Schöneiche schrieb am :

Im 1. Jahr wuchsen die Pflanzen wie verrückt, im 2. Jahr eher spärlich, jetzt im 3. Jahr kommt gar nichts mehr. An einer Stelle noch vereinzelt einige grüne Blätter. Das war's. Da ist nur noch trockenes Gestrüpp auf der Oberfläche.

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen wachsen auf jedem nicht zu schweren Boden. Ist dieser stark lehmhaltig, bitte verbessern, da die Wurzel empfindlich auf Staunässe reagieren. Vertrocknetes Entfernen, eventuell wird der Neuaustrieb angeregt.

aus Wilster schrieb am :

ich habe diese pflanzen seit 3 wochen in der erde und es tut sich gar nichts. wenn hier angegebn wird, dass sie 10 mal schneller als gras wachsen, dann muss ihr gras wirklich sehr langsam wachsen und ihren rasenmäher fast schon überflüssig machen.

Antwort von Baldur:

Kurz nach Pflanzung geht es noch etwas langsam, da die Pflanzen erst einmal richtig anwachsen müssen. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

aus Neunkirchen schrieb am :

Wer Geduld hat bekommt hier einen wunderschönen blühenden Teppich. Sobald der Boden warm wird treibt die Pflanze aus allen "toten" Trieben wie verrückt aus. Unsere Bienen im Garten freuen sich auf diesen Sommer!!! Vorsicht beim drüberlaufen - Bienen!

aus Bielefeld schrieb am :

Hallo, ich habe die Lippia Summer Pearls bestellt und sehr schnell geliefert bekommen. Die Pflanzen sind in einem guten Zustand. Eine Frage hätte ich aber. Die zu bepflanzende Fläche würde ich gern mit Unkrautflies belegen. Stört das der Berankung.

Antwort von Baldur:

Um sich flächendeckend ausbreiten, benötigen die Triebe Bodenkontakt.

aus Thermalbad Wiesenbad schrieb am :

wie lang muss man ihrer Meinung nach warten bis ev. wieder was kommt? Frost war dieses Jahr kaum, es ist alles wie abgestorben. Wenn ich die Zweige breche ist kein Saft zu sehen. Müssen die Zweige bis auf die Wurzel entfernt werden?

Antwort von Baldur:

Der Neuaustrieb erfolgt bei dauerhaft warmen Boden direkt aus der Wurzel. Die abgestorbenen Triebe können, müssen aber nicht entfernt werden.

aus Riegersburg schrieb am :

Ich habe letztes Frühjahr eine ganze Böschung damit bepflanz, haben geblüht und sind gut gewachsen. Nach Winter nun komplett verschwunden!?! Isotoma Food Blue, in selber Lage sind nach dem Winter ein perfekt grüner Teppich. Was kann da passiert sein?

Antwort von Baldur:

Lippia-Pflanzen sind nur bis zum Frost grün und ziehen sich dann in die Wurzel zurück. Sobald dieser sich ausreichend erwärmt hat, wird der Neuaustrieb erfolgen.

aus Wien schrieb am :

Im Vorjahr viele Pflanzen und über eine größere Fläche verteilt. Sind wunderbar angewachsen, Begrünung super. Über den Winter trocken und braun geworden. Die Fläche abmähen oder warten bis das neue Grün kommt wenn der Boden warm wird? Danke und LG

Antwort von Baldur:

Bitte warten Sie einfach ab, bis die Pflanzen neu austreiben und die abgestorbenen Teile überwachsen.

aus Hoppegarten schrieb am :

Hallo Kann ich die Stauden auch zu Krokussen Pflanzen? Oder vertragen diese sich nicht?

Antwort von Baldur:

Wir gehen davon aus, dass die Pflanzen aufgrund ihres ausgeprägten Wurzelsystems die Krokusse unterdrücken werden.

aus Leipzig schrieb am :

Letzten August habe ich viele Pflanzen für eine 25 m2 Fläche gekauft, sofort gepflanzt, stets gegossen und gedüngt. Bis tief in den Herbst hinein sind sie gar nicht gewachsen und nun scheinen sie komplett einzugehen. Ich bin darüber sehr enttäuscht!

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind nur bis zum Frost grün und ziehen sich dann ein. Erst wenn der Boden ausreichend erwärmt ist, wird sich das Wachstum zeigen. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

aus Leimen schrieb am :

Sie schreiben, dass man die Wurzeln völlig entfernen muss, wenn der Bodendecker entfernt werden soll. Stimmt es das die Pflanze einen Meter tief wurzelt? Ist eine Entfernung ohne Bodenaustausch überhaupt möglich?

Antwort von Baldur:

Es ist richtig, dass die Pflanzen ein ausgeprägtes Wurzelsystem haben. Da es sich um Flachwurzler handelt, ist es eher unwahrscheinlich, dass diese 1 m in die Tiefe wurzeln. Es sollte ausreichen, die Erde zu sieben.

aus Freiburg schrieb am :

ich wollte mal fragen, ob die Schnecken die Pflanzen vermeiden oder freuen sich auf die Speise?

Antwort von Baldur:

Leider werden auch diese Pflanzen von Schnecken nicht verschont bleiben.

aus Neuberg an der Mürz schrieb am :

Liebes Baldur-Team! Wie beliebt sind Lippia bzw. Fiederpolster bei den Nacktschnecken??? Danke u. LG aus Österreich

Antwort von Baldur:

Leider werden auch diese Pflanzen nicht von Schnecken verschont.

aus Borken-Hoxfeld schrieb am :

Liebes Baldur-Team, ich habe vor vier Jahren die Bodendecker gepflanzt. Ich bin super glücklich nur leider vermehrt sich jetzt Klee zwischen den Pflanzen. Was kann ich machen ohne die Pflanzen zu schädigen?

Antwort von Baldur:

Es bleibt leider nur das Entfernen per Hand.

aus Berlin schrieb am :

Meine Lippia habe ich Frühjahr 2014 gekauft. Im ersten Jahr wucherten die langen Triebe, dieses Jahr bilden sich Lücken und das Wachstum scheint langsam. Braucht die Lippia eher kalkhaltigen oder sauren Boden? Wie kann ich das Wachstum anregen?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze wächst auf fast jedem, nicht zu schweren Boden. Für eine schnelle Entwicklung ist nährstoffreicher Boden von Vorteil. Wir empfehlen diesen 1x pro Jahr mit Staudenlangzeitdünger zu düngen.

aus Bonn schrieb am :

Liebes Baldur Team, ist es möglich gefüllte Ranunkeln zwischen die Lippia zu setzen oder würden diese dann bei einem dichten Teppich nicht mehr austreiben?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen bilden lockere Triebe, so dass Zwiebelblüher durchwachsen können.

aus Hauzenberg schrieb am :

Hallo liebes Baldur Team. Ich würde gerne die Lippia pflanzen und meine Frage ist, ob es sinnvoll ist ein Unkrautvlies mit einzuarbeiten?

Antwort von Baldur:

Das ist sicher von Vorteil, damit sich, bis die Pflanzen einen Teppich gebildet haben, kein Unkraut dazwischen bildet.

aus Panketal schrieb am :

Ich hab diese Bodendecker jetzt vor 3 Wochen eingepflanzt. Sie sind auch offensichtlich angewachsen. Aber sie sind keineswegs gewachsen, haben sich nicht ausgebreitet und von blickdichtem Teppich keine Spur. Sehr enttäuschend.

Antwort von Baldur:

Wir möchten Sie noch um etwas Geduld bitten, bis sich der Boden dauerhaft erwärmt hat.

aus Rosbach schrieb am :

Liebes Baldur Team, Wieviel Pflänzchen braucht man bei einer Fläche von 3 x 3 Meter ? und wachsen diese auch auf Lehmigen Boden ? LG aus Hessen

Antwort von Baldur:

Schwere, lehmhaltige Böden werden schlecht vertragen und sollten verbessert werden. Wir empfehlen 3-4 Pflanzen auf 1 m² ( = 27 bzw. 36 auf 9 m²).

aus Sebnitz schrieb am :

Leider hat sich zwischen den Pflanzen Klee ausgebreitet ,wie kann ich diesen wirkungsvoll entfernen ausstechen geht nicht da sich der Summer Pearls schon stark ausgebreitet hat.

Antwort von Baldur:

Da die Lippiapflanzen bei Spritzmitteln auch leiden, können Sie den Klee nur vorsichtig per Hand entfernen.

aus Frauenau schrieb am :

Wir haben einen Mähroboter ganz neu; da dieser nicht ganz an die Bäume mähen kann, möchten wir diese um den Stamm herum bepflanzen; Die Ränder der Bepflanzung sollte dann immer wieder durch den Mäher in Zaum gehalten werden. Ist dies möglich ?

Antwort von Baldur:

Ja, das ist möglich.

aus Mühlacker schrieb am :

Die Bodendecker klasse, besonders, dass man auch mal drauf laufen kann. Ich hatte eine ähnliche Art und war begeistert vom Wachstum. Nun sieht alles sehr "tot" aus und nun habe ich Angst, dass die Winterhärte von -15 Grad nicht ausreeichen könnte.

Antwort von Baldur:

Bitte warten Sie noch etwas ab, bis sich der Boden ausreichend erwärmt hat. Sicher werden die Pflanzen dann wieder austreiben.

aus Magdeburg schrieb am :

Ich möchte eine mit Rasenkantensteinen begrenzte Fläche mit Lippias pflanzen. Meine Frage ist, ob die Lippias zu sehr über die Umrandung gehen und ob dann sehr oft beschnitten werden muß?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen haben ein ausgeprägtes Wachstum, so dass es durchaus sein kann, dass diese an der Rasenkante öfter beschnitten werden müssen.

aus verden schrieb am :

habe letztes jahr im frühling die blumen an einen schattigen/halbschattigen ort gepflantzt. leider sind alle 6 pflanzen eingegangen. die vertrockneten halme sind noch da, hatte gehofft das sie dieses frühjahr wieder auslaufen. was kann ich tun?

Antwort von Baldur:

Für einen Neuaustrieb muss der Boden ausreichend erwärmt sein. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

aus Wendtorf schrieb am :

Wann pflanzt man Lippia?

Antwort von Baldur:

Ist der Boden frostfrei, können Sie noch bis in den November hinein pflanzen.

aus Wendtorf schrieb am :

Wir möchten eine Rasenfläche durch Lippia ersetzen, muß der Rasen vorher abgetragen werden oder kann man Lippia darauf pflanzen? Mit herzlichen Grüßen H. Ginnut

Antwort von Baldur:

Der Rasen muss vollständig entfernt werden. Die Pflanzen können diesen nicht überwachsen.

aus Aurach am Hongar schrieb am :

Habe diesen Bodendecker angepflanzt. Obwohl keine sonstige Bepflanzung stattgefunden hat wächst zw. den Bodendecker Gras, Löwenzahn, .... Deshalb bitte ich um Bekanntgabeob es ein Mittel gibt, dass den ungewollten Pflanzenwuchs verhindert bzw. stop?.

Antwort von Baldur:

Das Unkraut sollten sie jäten, da jedes Spritzmittel auch die Pflanzen angreifen würde. Vor der Pflanzung ist es erforderlich, dass alles Unkraut sorgfältig entfernt wird.

aus Köhlen schrieb am :

1.Wie lässt sich die Lippia entfernen, wenn sie mir eines Tages nicht mehr gefallen sollte? 2. Laub müsste sich doch zwischen den Pfl. gut haken lassen, wenn sie sich im Winter zurück gezogen hat, oder kann es liegen bleiben und wird überwuchert?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen haben ein stark verzweigtes Wurzelsystem. Beim Entfernen bitte darauf achten, dass alle Wurzelteile entfernt werden. Haben sich die Pflanzen eingezogen, ist Laub harken kein Problem, die Pflanzen werden dieses nicht überwachsen.

aus Auerbach schrieb am :

Kann man die Lippia auch jetzt noch pflanzen? Kann man barfuß darauf laufen?

Antwort von Baldur:

Sie können die Pflanzen zur Zeit noch einpflanzen. Da die Blüten sehr viele Insekten anziehen, kann es mitunter mit dem Barfußlaufen etwas schwierig werden.

aus München schrieb am :

Hallo Baldur-Team, Ich habe vor die Lippia als Begrünung für ein Tiefgaragendach einzusetzen. Aktuell ist etwas Erde und viel grober Kies drauf. Muß ich noch Erde auffüllen, oder reicht ihnen ca. 3 cm. Erdschicht? Danke für die Antwort.

Antwort von Baldur:

Für eine optimale Entwicklung sind 3 cm Erdreich etwas wenig. Wir empfehlen den Bereich auf ca. 10 cm aufzufüllen.

aus berghülen schrieb am :

Meine lippia hat 20cm lange trübe nach oben sehen aus wie abgestorben muss ich sie abschneiden

Antwort von Baldur:

Um den Neuaustrieb anzuregen, ist es empfehlenswert, die abgestorbenen Triebe zu entfernen.

aus Uttenweiler schrieb am :

Wir haben sie letztes Jahr in Frühjahr eingepflanzt und sie haben schön zugezogen so wie auch haben reichlich geblüht, aber das Problem ist das wir jetzt schon den 24.04.14 haben und Sie treiben nicht aus wo ran kann das liegen ?

Antwort von Baldur:

Der Boden muss dauerhaft erwärmt sein. Aufgrund der kalten Nachttemperaturen kann es durchaus noch etwas dauern. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

aus Schwarzau schrieb am :

Verdrängt dieser Bodendecker auch Gras? Ich möchte gerne etwas unter meine Sträucher setzen! Da mir Rindenmulch nicht gefällt und ich aber auch das Gras das hier immer wieder trotz abstechen hervorkommt loswerden möchte.

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen verdrängen kein Unkraut, dieses muss vor der Pflanzung vollständig entfernt werden.

aus Höchberg schrieb am :

Hallo Baldurs ;-) wir haben hier in Franken einen recht kalkhaltigen Boden, macht das irgendwelche Probleme? Grüße aus Höchberg

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen kommen gut auf kalkhaltigen Böden zurecht.

aus Lohr am Main schrieb am :

Hallo, danke für die Antwort! Muß leider noch eine Frage hinterher schicken. Muß ich den dürren oberen Teil entfernen oder kann das so bleiben und neu austreiben? Vielen dank!

Antwort von Baldur:

Um der Pflanze den Austrieb zu erleichtern, sollten Sie die Triebe entfernen.

aus Berlin schrieb am :

Noch eine Frage: Schadet es einer angrenzenden Zypressen- oder Thujahecke, wenn die Lippia in die Hecke hineinwächst?

Antwort von Baldur:

Bei ausreichender Wasser- und Nährstoffversorgung ist die Bepflanzung kein Problem.

aus Berlin schrieb am :

Ich glaube, ich habe etwas zu wenig Pflanzen bestellt. Würden auch 2 pro qm reichen um einen dichten Teppich zu bilden? Ich könnte mir vorstellen, daß es nur länger dauert. Könnte man ganzjährig nachbestellen?

Antwort von Baldur:

Wenn Sie Geduld haben, reichen sicher auch 2 Pflanzen pro m² aus, damit in einigen Jahren die Fläche bewachsen ist. Wir liefern bis Mai und dann wieder September/Oktober.

aus Lohr am Main schrieb am :

Hallo liebes Team, meine Lippias sehen aus wie abgestorben! Muß ich mir Sorgen machen, oder treiben sie wenn es warm wird einfach wieder aus? Alles sieht Dürr aus:( letzen Sommer war es wie ein dicker Teppich! ;) Lg Kerstin

Antwort von Baldur:

Das der oberirdische Teil abstirbt ist normal. Sobald der Boden sich konstant erwärmt hat, treiben die Pflanzen dann wieder neu aus.

aus Konz schrieb am :

Hallo, habe im letzten September ca 5 qm mit jeder Menge Lippia bepflanzt, doch von den Pflanzen ist nichts mehr zu sehen. Sollten sie bei dem milden Winter nicht immergrün bleiben oder wenigstens weiterhin ein paar Zweiglein zeigen? Ratlose Grüße

Antwort von Baldur:

Auch in diesem Winter gab es Frostperioden. Die Pflanzen sind bis dahin immergrün und sterben dann ab. Sobald der Boden sich ausreichend erwärmt hat, werden die Pflanzen sicher austreiben.

aus Dülmen schrieb am :

Ich würde diese Pflanze gerne für die Auffahrt mit Rasengitterstein setzten, verträgt sie dad wohl?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind zwar trittfest, sollten aber nicht zu schwer belastet werden. Durch zu oftes Befahren können die Pflanzen darunter leiden.

aus Kleinwolkersdorf schrieb am :

Würde gerne die Lippia in meinem Vorgarten pflanzen. Der hatte aber nur die Morgensonne. Geht das auch. MfG Veronika

Antwort von Baldur:

Ja, das ist möglich.

aus Köngernheim schrieb am :

Ist diese Pflanze für Haustiere giftig?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind nicht giftig. Bitte beachten Sie, dass die Blüten sehr viele Insekten anziehen.

aus Orth schrieb am :

Wie bekämpft man den Klee zwischen den lippias .sehr große Flächen sind jetzt im Winter herausgeschossen und die lippias sind jetzt braun durch Frost treiben die Lippia auch bei den seitenästen im Frühjahr oder nur aus der mutterpflanze?gruss

Antwort von Baldur:

Da Unkrautvernichter auch die Wurzeln der Lippia-Pflanzen angreifen, hilft hier leider nur den Klee mit der Wurzel durch Handarbeit zu entfernen. Die Lippia-Pflanzen treiben auch aus Ablegern wieder aus.

aus Filderstadt schrieb am :

Kann man diese Pflanze auch unter Sträuchern Pflanzen? Auch auf lehmigen, schattigen Böden? Wann ist die beste Pflanzzeit?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen wachsen bei ausreichender Wasser- und Nährstoffversorgung auch unter Sträuchern an einem schattigen Standort. Lehmiger Boden wird allerdings nicht vertragen. Pflanzen sollten Sie nach dem letzten Bodenfrost ca. ab Mitte März.

Packung
4 Pflanzen
1 Packung
8,95 €
ab 2 Pack.
7,95 € / Packung
ab 3 Pack.
7,49 € / Packung

Wieder bestellbar ab Januar 2017

Benachrichtigen Sie mich bitte, wenn der Artikel wieder lieferbar ist

 

100 JAHRE ERFAHRUNG

GÄRTNERQUALITÄT

KAUF AUF RECHNUNG

RÜCKVERSAND KOSTENLOS

Unsere Empfehlung für Sie
Das könnte Ihnen auch gefallen