1. Start>
  2. Ziersträucher>
  3. Blühende Sträucher>
  4. Hibiskus-Hecke

Hibiskus-Hecke


Wenn Sie eine Hecke suchen, die besonders schön blüht und gleichzeitig blickdicht wird, dann ist die Hibiskus-Hecke eine optimale Alternative! Den ganzen Sommer gibt es Blüten im Überfluss und das in mehreren Farben – bunt gemischt! Nach kurzer Zeit und je nach Schnitt wächst die Hibiskus-Hecke (Hibiscus Syriacus) auf 1,5 bis 2 Meter Höhe. So haben Sie schon bald einen natürlichen & dekorativen Sichtschutz für ihren Garten. Winterhart.

Die Hecke blüht von Juli bis September und liebt einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Der Pflanzabstand zwischen den Hibiskuspflanzen und zu anderen Pflanzen in Ihrem Garten sollte 40-60 cm betragen.

Der Pflegeaufwand dieser Hecke ist gering bis mittel, im Frühjahr sollte vor dem ersten Austrieb ein Rückschnitt erfolgen, dann treibt sie, auch Rosen-Eibisch genannt, stärker aus und blüht üppiger. (Hibiscus Syriacus)

Art.-Nr.: 1102
Liefergröße: wurzelballiert, ca. 30-40 cm hoch

'Hibiskus-Hecke' Pflege-Tipps

Blütezeit
Juli-Sept.
Wuchshöhe
150-200 cm
Standort
Sonne bis Halbschatten
Pflanzabstand
40-60 cm
Pflegeaufwand
gering - mittel
Wasserbedarf
gering - mittel
Winterhart
ja
Lebensdauer
mehrjährig
Hibiskus-Hecke
 

Hibiskus-Hecke - Bilder

  • Hibiskus-Hecke
  • Hibiskus-Hecke
  • Hibiskus-Hecke
  • Hibiskus-Hecke

Meinungen unserer KundenHibiskus-Hecke

Gabriele F. aus Berlin schrieb am 12.06.2014:

man muss viel geduld haben,ich hatte anfang April 30 von der Hibiskushecke bekommen,von 30 sind jetzt 28 mit Blättern 2 davon kommen nicht so richtig.ansonsten bin ich zufrieden.

Nadine L. aus Österreich schrieb am 11.06.2014:

Liebes Baldur-Team! Wie lange braucht diese Hecke in etwa bis sie dicht ist? Ich habe sie vor 6 Wochen ca. eingesetzt und sie fangen zu treiben an, sind aber nur dünn (ca. 40 cm hoch). Danke Gruss

Antwort von Baldur:

Damit die Pflanzen buschiger werden und sich verzweigen, sollten Sie diese im Feb./März um ca. die Hälfte einkürzen. Ältere Pflanzen werden dann nur noch ca. 20-30 cm eingekürzt.

Harald S. aus Dittweiler schrieb am 08.06.2014:

Habe ebenfalls Probleme mit meiner Hibiskushecke von 40 Stück sind ca. 25 angegangen und bekommen nun Blätter, warte nun noch bis August danach werde ich dann diejenigen die nicht ausgeschlagen haben ersetzen.

Andreas T. aus Wiehl schrieb am 04.06.2014:

Hallo BALDUR Team, habe 20 Hibiskus Pflanzen als Hecke bei mir gepflanzt. Leider sind nur zwei davon angegangen und entwickeln Knospen. Wie kann das sein, kommen die anderen noch? Grüße

Antwort von Baldur:

Bitte kratzen Sie leicht an der Rinde. Ist diese grün, werden die Pflanzen sicher noch austreiben.

Cindy S. aus Krusenfelde schrieb am 03.06.2014:

Ich möchte mir die Hecke gerne holen .bei uns ist es sehr windig, kann ich sie mir als Sicht- und Windschutz pflanzen und ist es zum jetzigen Zeitpunkt möglich? vielen dank im Voraus

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen bevorzugen einen warmen Standort und vertragen Wind eher schlecht.

Christian V. aus Weisendorf schrieb am 26.05.2014:

Ich habe vor vier Wochen 10 Hibiskus-Pflanzen bestellt. Bis jetzt hat noch keine einzige einen Trieb bekommen. Alle anderen Pflanzen treiben kräftig. Brauchen diese wirklich so lange??

Antwort von Baldur:

Hibiskus treibt wirklich sehr spät aus. Bitte kratzen Sie leicht an der Rinde, ist diese noch grün, werden die Pflanzen sicher noch austreiben.

Andreas K. aus bexbach schrieb am 19.05.2014:

Meine Hibiskus Hecke verändert sich nicht, ich hab die Wurzeln angeschnitten, bewässert, in ein super lockeres blumenerde bett gesetzt. Jeden abend rede ich mit ihnen und gieße. Ist ja schon Mitte Mai. Dann hab ich sie oben angeschnitten-.sind grün

Antwort von Baldur:

Sind die Pflanzen grün, werden diese sicher in der nächsten Zeit auch austreiben. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

Dirk S. aus Melle schrieb am 14.05.2014:

Braucht man eine Ranghilfe oder steht die Hecke hinterher frei

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen wachsen straff aufrecht, eine Rankhilfe ist in der Regel nicht erforderlich.

Linda S. aus Österreich schrieb am 07.05.2014:

Frage wegen der hibiskushecke ist die im winter auch Grün ????weil die Pflanzen sind im Winter Kahl lg

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind nicht immergrün und entlauben sich im Herbst. Der Neuaustrieb erfolgt relativ spät.

Lukas T. aus Kirchberg schrieb am 07.05.2014:

Hallo, wir hätten gerne eine Hibiskushecke, welche relativ schmal, dafür mind 200cm hoch wird. Wie schmal kann man die Hecke schneiden, damit sie nicht "umfällt" bzw. Die Blütenpracht eingeschränkt wird? Schafft sie die Höhe??

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen wachsen von Natur aus schmal und aufrecht, so dass Sie diese problemlos schneiden können, ohne das die Blüte beeinträchtigt wird.

Nicole S. aus Jockgrim schrieb am 05.05.2014:

Hallo, wir haben diese Hecke nun schon das dritte Jahr und sind sehr zufrieden. Sie ist schon schön hoch und dicht geworden. Leider ist sie nun von Blattläusen befallen. Was kann ich tun? L.G. Nicole

Antwort von Baldur:

Als erste Massnahme sollten Sie die Pflanzen mit einem starken Wasserstrahl abspritzen. Hilft dies nicht wirklich, bitte die Pflanze mit einem Mittel (z.B. Art. 948) behandeln.

Gabriela B. aus Adliswil schrieb am 04.05.2014:

Liebes Baldur-Team, ich habe vor 12wochen die Hibiskus-Hecken (10 Stk. ) sofort nach Erhalt eingepflanzt. Die Hecken (ca. 25cm) sind nach wie vor total braun. Sie sehen aus als wären sie verdorrt. Haben aber schon bei Erhalt so ausgesehen . I

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen treiben relativ spät aus, der Boden muss dauerhaft erwärmt sein. Wir möchten Sie daher noch um etwas Geduld bitten.

Sandra F. aus Wädenswil schrieb am 04.05.2014:

Kann ich die Hibiscuspflanzen zwischen eine etwas ausgelichtete Thujahecke pflanzen?

Antwort von Baldur:

Ja, das ist möglich. Bitte beachten Sie, dass die Hibiskuspflanzen nicht immergrün sind.

Katharina S. aus St.Georgen schrieb am 30.04.2014:

Liebes Baldur Team.. ich habe vor 3 Wochen eine Hibiskus Hecke von euch gepflantzt..bis jetzt sieht man noch gar nichts das sie irgendwie austreibt... wie lange dauer das...

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen treiben relativ spät aus. Es kann bis Mitte/Ende Mai dauern, bis sich die ersten Austriebe zeigen. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

Yvonne G. aus Ronnenberg schrieb am 20.04.2014:

Hallo kann ich diese Hecke auch als halbhohe Hecke setzen ca. 1 m um ein Beet abzugrenzen?

Antwort von Baldur:

Durch regelmäßigen Rückschnitt können Sie die Pflanzen auf der gewünschten Höhe halten.

Franz P. aus wien schrieb am 13.04.2014:

Guten Tag! Ich habe voriges Jahr im Herbst 200Stk. Hibiskus Hecken gepflanzt! - Leider treibt bis heute noch keine einzige Pflanze aus! - Kein einziger Grüntrieb... - Muss ich mir Sorgen machen? Alle noch komplett kahl!!!

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen treiben relativ spät (ab Mai) aus, so dass hier noch kein Grund zur Besorgnis besteht.

Michael L. aus Aurich schrieb am 09.04.2014:

Hallo liebes Baldur Team.Ich habe letzte Woche mir die Hibiskus Hecke gekauft nun wollte ich fragen ob ich im nächsten jahr nur die krone kürzen muss oder auch die seiten??.und ab wann darf ich die jungpflanzen düngen?? MFG

Antwort von Baldur:

Sie können die Pflanzen bereits in diesem Jahr bei Austriebsbeginn düngen. Damit die Pflanzen kompakter werden, sollten in den ersten Jahren auch die Seitentriebe eingekürzt werden.

Irina B. aus Wangen schrieb am 07.04.2014:

Hallo, kann diese Hecke auch in Balkonkübel gepflanzt werden?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind nicht für Balkonkästen geeignet.

Susanne R. aus Wipperfürth schrieb am 07.04.2014:

Hallo, leider treibt meine Hibiskus-Hecke nicht ? Habe sie nach der Lieferung gewässert und eingepflanzt ...seit ca.4 Wochen.Was kann das sein? Grüße Sanne

Antwort von Baldur:

Hibiskuspflanzen treiben relativ spät aus. Es kann hier durchaus Mai werden. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

Rudi G. aus Pleinfeld schrieb am 06.04.2014:

Die Hecke sieht zwar bei Blütenpracht toll aus, ist aber sehr Pflegeintensiv. Regelmässige Wässerung ist ein muss! Sehr anfällig gegen Blattläuse und auch der geringste Frost haut die Hibiskus sofort um! Blüht spät und dann auch noch kurz aus. Note4!

Anna K. aus Graz schrieb am 04.04.2014:

Hallo, endlich hätte ich eine tolle hecke für uns gefunden, da ich aber 2 kleinkinder habe wollte ich noch wissen, ob die hecke giftig ist? danke

Antwort von Baldur:

Die Hecke ist nicht giftig.

Claudia H. aus Kaufbeuren schrieb am 24.03.2014:

Die Hecke finde ich sehr schön. Brauchen die Pflanzen einen Zaun oder eine Rank- und Kletterhilfe? Danke für die Antwort. MFG Claudia

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sollten in jungen Jahren immer wieder eingekürzt werden, damit diese kräftiger nachwachsen und buschiger werden. Eine Rankhilfe usw. ist nicht erforderlich.

Ronny J. aus St.Egidien OT Kuhschnappel schrieb am 16.03.2014:

Hallo in welchen abstand zu einem dahinter liegenden zaun (sonnenabgewand) sollten die pflanzen eingepfanzt werden.Womit am besten Düngen? MFG Ronny

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen ca. 1 m Abstand zu halten. Düngen können Sie z.B. mit Dünger für Blühsträucher (Art. 992).

Stephanie B. aus Spiesheim schrieb am 12.03.2014:

Hallo liebes Baldur Team. Ich habe eine Frage: Ist die von Ihnen angebotene Hibiskus Hecke für Hühner und Pferde giftig? Kann ich sie am Zaun entlang pflanzen ohne meine Tier zu vergiften.

Antwort von Baldur:

Lt. unseren Informationen sind die Pflanzen für Tiere nicht giftig.

Romana W. aus 2230 Gänserndorf schrieb am 12.03.2014:

Hallo liebes Baldur Team Will mir die Hibiskus-Hecke kaufen,meine Frage dazu: kann ich die Hecke auf 50/60 cm Höhe halten ohne das sie an Blütenpracht verliert? l.g.

Antwort von Baldur:

Das ist kein Problem.

Iris A. aus Hamburg schrieb am 11.03.2014:

Hallo ! Ich würde gerne 3m Beet mit dieser Pflanze bestücken, wie viele Pflanzen benötige ich da ungefähr, um einen Sichtschutz zu erreichen ?

Antwort von Baldur:

10 Pflanzen sind für 4 lfd. Meter ausreichend. Wir empfehlen ca. 40 cm Pflanzabstand, um einen Sichtschutz zu erreichen. Bitte beachten Sie, dass die Pflanzen sich im Herbst entlauben.

Nicole B. aus Berlin schrieb am 03.03.2014:

Hallo, wir haben die Hecke glaube ich schon drei Jahre und sind letztes Jahr damit umgezogen im Sept. dann haben wir die Spitzen gekürzt. Soll ich die Spitzen nun nochmal kürzen und wenn ja in welchem Monat? VG

Antwort von Baldur:

Sind die Spitzen abgetrocknet, empfehlen wir, diese etwas einzukürzen. Sind diese grün und saftig ist eine Einkürzung nicht erforderlich.

Boris J. aus Hürth schrieb am 01.03.2014:

Hallo, habe die Hecke leider 48 h in kaltem Wasser draussen liegen gehabt! Schadet das der Pflanze ?

Antwort von Baldur:

Ist das Wasser nicht gefroren, sollten die Pflanzen keinen Schaden erlitten haben.

Alexandra Y. aus Schaffhausen schrieb am Schweiz:

Guten Tag, ich interessiere mich sehr für diese Hecke. Meine Frage: Verliert die Hecke im Winter die Blätter?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind nicht immergrün und entlauben sich im Herbst.

Ulf S. aus Schiffdorf schrieb am 22.10.2013:

Hallo und Moin hab mir jetzt die Hibiskus Hecke bestellt und noch eine Frage dazu. Ich hab jetzt unsere Lebensbaeume rausgerissen ( waren ca. 2,5m hoch ) kann ich ohne Probleme die Hibiskus Pflanzen am selben Ort pflanzen ? Mfg. Ulf

Antwort von Baldur:

Da die Erde sicher von den Lebensbäumen ausgezehrt ist, empfehlen wir vor einer Neupflanzung das Erdreich zu verbessern.

Ingeborg F. aus 8430 Leibnitz schrieb am 08.10.2013:

Hallo, liebes Baldur-Team! Würde nächstes Jahr gerne eine Hibiskus-Hecke pflanzen. Wie tief muß der Aushub sein? Danke im Voraus u. liebe Grüße Inge

Antwort von Baldur:

Je größer das Pflanzloch ist, umso besser. In guten Gartenböden mindestens 20 cm tief ausheben.

Gustav P. aus Österreich schrieb am 23.09.2013:

Hallo liebes BaldurTeam! Ich möchte die Hecke noch im Oktober pflanzen. Ist es zu diesem Zeitpunkt schon erforderlich zu düngen oder etwas der normalen Gartenerde beizumengen? lg

Antwort von Baldur:

Bitte im Herbst nicht mehr düngen. Es ist ausreichend, die Pflanzen im Frühjahr bei Austriebsbeginn zu versorgen.

N. F. aus Troisdorf schrieb am 16.09.2013:

Ist die Hecke auch im Winter grün?

Antwort von Baldur:

Die Hecke ist nicht immergrün und entlaubt sich im Herbst.

Martina M. aus Flörsheim am Main schrieb am 09.09.2013:

Kann ich den Heckenhibiskus auch jetzt im September noch einpflanzen? Danke und LG.

Antwort von Baldur:

Da es sich um wurzelnackte Ware handelt, liefern wir diese erst nach der natürlichen Entlaubung, ab Anfang Oktober.

Robert F. aus Mönchengladbach schrieb am 29.08.2013:

Liebes Baldur-Team, ich habe die Hibiskus-Hecke vor ca. 3 Jahren gepflanzt und sie ist eine Augenweide. Bisher habe ich sie nicht gekürzt und möchte es im Frühjahr 2014 machen (sie sind bisher ca. 1,50 m groß). Wie beschneide ich sie am besten? MfG

Antwort von Baldur:

Es ist empfehlenswert, im zeitigen Frühjahr alle vorjährigen fruchttragenden Triebe um ein Drittel einzukürzen.

Sylvana B. aus Altmünster schrieb am 25.08.2013:

Ich hätte da auch eine Frage... Wie breit wird die Hecke denn??? Lg

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen können eine Wuchsbreite von ca. 80 cm erreichen. Durch regelmäßigen Rückschnitt können Sie die Pflanzen schmal halten

Roland F. aus Hannover schrieb am 22.08.2013:

Hallo, ich habe den rückschnitt im Frühjahr vergessen. Kann ich auch im Herbst noch zurückschneiden? Die Hecke ist bereits 18 Monate alt.

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen, die Pflanzen erst im Frühjahr zu kürzen, da diese im Winter immer etwas zurückgefrieren und die Hecke dann eventuell zu niedrig wird.

Daniela M. aus graz schrieb am 17.08.2013:

Hallo habe im Mai meine 60stk hibiskusstecklinge gepflanzt sind super angewachsen von 30-80cm aber meine frage bei manchen pflanzen sind die triebe so duenn jetzt haengen sie hinunter was kann ich tun.

Antwort von Baldur:

Sie können die Triebe einkürzen, damit diese kräftiger nachwachsen und sich verzweigen.

Michael W. aus Weidenthal schrieb am 29.07.2013:

Nach 4 Monaten haben die Pflanzen nun schon teilw. 30cm lange Triebe, es sind auch ALLE 70 Pflanzen prima angewachsen. Fürs nächste Jahr erwarte ich bei dem Wachstum eine sicherlich lichte, aber immerhin geschlossene Hecke, sehr schön.

Nadja S. aus Berlin schrieb am 26.07.2013:

Ich habe im Mai meine Hibiskushecke eingeflanzt.Fast alle sind angewachsen. Leider sind die Bläter bei mehreren Pflanzen sehr hell grün-gelblich trotz regelmäßigen gießen. Ich habe die Pflanzen auch Anfang Juni gedüngt.Woran kann es liegen?

Antwort von Baldur:

Der Standort sollte möglichst sonnig sein und In der warmen Jahreszeit die Pflanzen gut feucht halten und nicht austrocknen lassen. In der Vegetationszeit wöchentlich mit Flüssigkdünger versorgen.

Gerd S. aus Berlin schrieb am 21.07.2013:

Meine Hecke ist jetzt 1 Jahr alt,in welchen Monat kann ich die Hecke zurückschneiden,und wie weit.

Antwort von Baldur:

Jährlichen Rückschnitt im Frühjahr durchführen. Idealerweise wird bis zu einem Drittel eingekürzt.

Jens H. aus Finsterwalde schrieb am 11.07.2013:

Kann ich die Hibiskus-Heche in den Schatten pflanzen?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen benötigen für das Wachstum und Blütenentwicklung ausreichend Sonne. An einem schattigen Standort kann es hier zu Einschränkungen kommen.

Anne H. aus Landkreis Aurich schrieb am 27.06.2013:

Ich habe letztes Jahr meine Hibiskus erhalten . Die habe ich im Herbst gepflanzt. Seit Juni fangen sie an zu grünen. Ich habe die Pflanzen als Hecke gepflanzt, einfach wunderschön. Ich werde auf jeden Fall wieder etwas bestellen. Danke Frau H.

Tim R. aus Frankfurt schrieb am 31.05.2013:

Bleibt der Hibiskus denn auch im Winter Grün und blickdicht?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind nicht immergrün und entlauben sich im Herbst.

Kai F. aus Dresden schrieb am 20.05.2013:

Wie lange dauert es etwa bis die Hecke ca. 1,80 hoch ist?

Antwort von Baldur:

Bei optimalen Bedingungen können die Pflanzen die Höhe, wie angegeben, bereits im 1. Jahr erreichen.

Sven J. aus Hamburg schrieb am 17.05.2013:

Ist die Hecke auch für lehmhaltigen Boden geeignet? Wollten die nämlich bestellen und bei uns pflanzen, als Sichtschutz zu den Nachbarn.

Antwort von Baldur:

Ist ein guter Wasserablauf ( Staunässe vemeiden) gegeben, dann spricht nichts gegen eine Bepflanzung.

Ines R. aus Erlau schrieb am 17.05.2013:

Ich suche zur Zeit eine Heckenbepflanzung. Auf dem Bild sieht die Hecke ja ziemlich gut aus. Meine Frage:" Ist diese Hecke für Nutztiere, wenn sie mal dran knabbern sollten giftig?

Antwort von Baldur:

Nein, die Pflanzen sind weder für Menschen noch für Tiere giftig.

Stefanie S. aus oberstaufenbach schrieb am 06.05.2013:

Ich habe die Hecke am Wochenende gepflanzt, kann ich dieses Jahr schon mit Blüten rechenen?

Antwort von Baldur:

Ja, Sie können bereits in diesem Jahr mit Blüten rechnen.

Susann P. aus Haimburg schrieb am 05.05.2013:

Wie sieht es mit den Blättern im Winter aus? glg

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind nicht immergrün und entlauben sich im Herbst.

Bozena W. aus 18211 schrieb am 03.05.2013:

Ich habe im letzten Herbst diese Pflanzen gepflantzt. (60 STK). Leider sehen diese auch bei mir tot aus. Kommen die wirklich noch??

Antwort von Baldur:

Hibiskuspflanzen treiben sehr spät aus. Sicherlich wird hier noch ein Austrieb erfolgen. Bitte gedulden Sie sich noch etwas.

Margarita S. aus Kronach schrieb am 25.04.2013:

Seit 2 Wochen sind ins Freiland,sind ca. 10 cm gewachsen und ich hoffe, dass sie sich wohl fühlen. Pferdemist habe ich auch verwendet, und ich freue mich auf den Wuchs. Danke lieber Baldur Team :-)

Margarita S. aus Kronach schrieb am 25.04.2013:

Ich war echt schockiert wann die Lieferung gekommen ist.Habe 10 Stangen erhaltet und dachte da treibt gar nicht aus.Ich stellte sie im Blumentopf mit Erde und habe sie regelmäßig gegossen.Sind schon aber in Freiland,10 cm gewachsen und ich freue mich

Anika S. aus Ilmtal schrieb am 25.04.2013:

Hallo, habe die Hecke letztes Jahr im Frühjahr gepflanzt.Ist ca.20cm gewachsen. Leider tut sich im Moment gar nichts, sie sehen eher aus, als ob ihnen der Frost nicht bekommen ist. Was kann ich tun? Danke

Antwort von Baldur:

Hibiskus treibt im Gegensatz zu anderen Pflanzen sehr spät aus. Bitte haben Sie einfach noch etwas Geduld.

Roland F. aus Garbsen schrieb am 25.04.2013:

Hallo, ich habe leider vergessen meine Hibiskus Pflanzen zurück zuschneiden. Welche Auswirkung hat mein Versäumnis? Vielen Dank!

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen wachsen durch einen gezielten Rückschnitt kompakter und buschiger.

Martin K. aus Fuldatal schrieb am 24.04.2013:

Hallo,möchte bei meiner Hibiskus-Hecke gerne den Boden verbessern.Kann ich dafür Pferdemist verwenden?

Antwort von Baldur:

Gut abgelagerter Pferdemist ist sehr gut geeignet.

Margreth K. aus klagenfurt schrieb am 23.04.2013:

Frage: kann ich den winterharten Hibiscus syiac.auch im KÜbel auf der Terrasse pflanzen, gibt's dann Besonderheiten beim Überwintern im Kübel?

Antwort von Baldur:

Eine Pflanzung in einen Kübel ist problemlos möglich. Bitte den Kübel vor Frost schützen, z.B. auf Styropor stellen und mit Jute ummanteln.

Roger F. aus Näfels schrieb am 18.04.2013:

Habe diese Hecke beststellt und auch gleich eingepflanzt jedoch treibt diese nicht aus.!!!!! Kommt da noch was den ich dachte mir bei der Lieferung schon das nicht viel vorhanden ist so wurzelnackt.......

Antwort von Baldur:

Hibiskus treibt relativ spät aus. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

Stefan P. aus Villach schrieb am 15.04.2013:

Welche Pflanzlochgröße empfehlen Sie für die Pflanzung?

Antwort von Baldur:

30 cm sind für eine Pflanzung empfehlenswert.

Christian A. aus Aachen schrieb am 11.04.2013:

Wie viel pflanzen braucht -mann für 1 Meter???

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen 2-3 Pflanzen.

Jutta V. aus Dorstadt schrieb am 07.04.2013:

Hallo, ich habe noch keine Meinung. Aber diese Hecke gefällt mir sehr gut. Meine Frage: Wirft sie im Winter die Blätter ab, oder bleibt sie "blickdicht". Und wie sieht es auc, wenn ich eine Hecke von 50 m damit bepflanzen möchte. Danke

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind nicht immergrün und entlauben sich im Herbst. 10 Pflanzen sind für 4 lfd. Meter ausreichend (= 12-13 Pack. für 50 lfd. Meter).

Julia H. aus Oldenburg schrieb am 06.04.2013:

Ist diese Hecke auch im Winter Grün?

Antwort von Baldur:

Nein, die Pflanzen entlauben sich im Herbst.

Guido A. aus 57368 lennestadt schrieb am 03.04.2013:

hallo Baldur ich habe letzte Woche hibiskuspflanzen für eine hecke von ihnen bekommen.da es auf absehbare zeit nicht frost frei zu werden scheint meine fragen:wie lange kann ich die pflanzen lagern?oder kann ich sie geschützt in töpfe vorpflanzen?

Antwort von Baldur:

Da die Pflanzen wurzelnackt sind, ist es empfehlenswert, diese in Töpfe zu pflanzen, damit die Wurzeln nicht austrocknen.

N. U. aus Spenge schrieb am 26.02.2013:

Wir möchten diese Hecke gerne auf Boden pflanzen, in dem jahrzehntelang Tannen standen, die im letzten Jahr gefällt wurden. Volle Sonne ist gegeben, nur wie der Boden ist, weiss ich leider nicht. Meinen Sie, dass der Boden geeignet ist?

Antwort von Baldur:

Hibiskus liebt feuchten, humosen Boden in voller Sonne und regelmäßiger Wassergabe. Den Boden müssen Sie mit nährstoffreicher Erde verbessern und auflockern.

Anja W. aus Ofterdingen schrieb am 22.02.2013:

Habe die Pflanze gestern bekommen. Werde sie wässern, aber an auspflanzen ist ja noch nicht zu denken. Wo und wie pflanze ich jetzt am besten, um die Zeit bis zum pflanzen draußen zu überbrücken?

Antwort von Baldur:

Sobald der Boden offen ist, kann die Pflanze ausgepflanzt werden. Sie können die Pflanze an einem hellen nicht beheizten Ort bis dahin stehen lassen z.B. Garage, Keller oder Treppenhaus und mäßig feucht halten.

Frank S. aus Berlin schrieb am 21.02.2013:

Wir haben letztes Jahr unsere Hibiskus-Hecke gepflanzt.Alle Planzen sind angewachsen,haben aber alle unterschiedliche Wuchshöhen von 10cm bis 45cm.Meine Frage:Wie soll ich die Hecke schneiden?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sollten im 1. Jahr um die Hälfte eingekürzt werden. In den Folgejahren reichen dann 10-20 cm aus. Bei den kleinen Pflanzen bitte nur die Spitzen anschneiden, damit ein Neuaustrieb angeregt wird.

Jessica O. aus Gotha schrieb am 10.02.2013:

hallöchen. also folgende frage, wir würden diese hecke sehr gern in unseren garten pflanzen als grundstücksbegrenzung, sichtschutz vor den nachbarn und abhauschutz unserer tochter.jetzt die frage, wann pflanze ich diese hecke am besten? (monat) mfG

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen die Pflanzung ab März (sobald der Boden frostfrei ist), damit die Pflanze genügend Zeit hat, sich zu verwurzeln und so gut über den nächsten Winter kommt.

Manuela K. aus Leipzig schrieb am 27.01.2013:

Hallo liebes Team.Meine Frage:Wieviel Hibiskus brauche ich für 5m?Gibt es extra Dünger dafür?Kann ich im Frühjahr bestellen und pflanzen?Ab wann kommen die ersten Blüten?

Antwort von Baldur:

Ca. 15 Pflanzen. Düngen können Sie z.B. mit Art.-Nr. 992. Ja ,das Frühjahr ist der optimale Zeitpunkt. Die ersten Blüten zeigen sich bereits im Jahr der Pflanzung, ca. ab August.

Roswitha L. aus Gardelegen schrieb am 29.09.2012:

Habe die 10 Pflanzen heute bekommen, gleich in den Garten und gepflanzt und nicht wie die Empfehlung war, erst 24 Std.wässern....Aber ich werde sie täglich gut gießen und hoffen, dass die Pflanzen trotzdem gut anwachsen, denn sie sind ja gut bewurzel

Antwort von Baldur:

Bei ausreichender Bewässerung sollte das Anwachsen kein Problem sein.

Anja K. aus Seifersdorf schrieb am 20.09.2012:

Liebes Baldur-Team, möchte gern eine Hibiskushecke auf 12 m Länge anlegen. Habe einen Pflanzgraben von ca. 100cm Tiefe und 80 cm Breite zur Verfügung. Ist das ausreichend?

Antwort von Baldur:

Ja, der Pflanzgraben ist ausreichend.

N. O. aus Oberentfelden/Schweiz schrieb am 17.09.2012:

Wir haben viele produkte bei Baldur bestellt und wir sind sehr zufrieden. Aber wir wollten fragen zum diese produkt ob kan mitte November setzen?

Antwort von Baldur:

Solange der Boden frostfrei ist, können Sie auch noch Mitte November pflanzen.

Marcus K. aus Berlin schrieb am 15.09.2012:

Sehr geehrtes Baldur Team, habe dieses JAhr eine Hibskus Hecke gekauft und gleich eingepflanzt. Ist sehr schnell und gut angewachsen. Nun meine frage muss ich die Hecke jetzt noch zurück schneiden oder mach ich das erst nächstes Jahr.Danke im Voraus

Antwort von Baldur:

Bitte erst im Februar zurückschneiden.

Angelika H. aus Wendorf/ OT Neu Lüdershagen schrieb am 04.09.2012:

Ich habe diese Hecke Ende Mai gekauft u auch gleich verpflanzt.Auch wenn die einzelnen Pflänzchen unterschiedlich wachsen, muss ich sagen, alle 50 sind angewachsen und sind jetzt schon teilweise ca.80 cm hoch.Freue mich auf die Blüte. Danke Baldur!!!

Bianca B. aus Ostercappeln schrieb am 28.08.2012:

Verliert die Hibiskushecke im Winter das Laub?

Antwort von Baldur:

Ja, die Pflanze ist nicht immergrün und entlaubt sich im Herbst.

Manfred W. aus Kitzbühel schrieb am 27.08.2012:

Hallo möchte gerne neben der Straße eine hibiskushecke Pflanzen da unsere Winter sehr hart sind Vertragen die Pflanzen streusalz? MfG Mani

Antwort von Baldur:

Streusalz kann durchaus zu Schäden führen. Es kommt hier auf die Dauer der Anwendung an.

Monika M. aus Bamberg schrieb am 23.08.2012:

Kann ich den Hibiskus jetzt im Herbst noch anpflanzen?

Antwort von Baldur:

Ja, eine Pflanzung ist im Herbst aufgrund der Bodenfeuchtigkeit sehr gut möglich.

Veronika F. aus Balve schrieb am 22.08.2012:

Liebes Baldur-Team, wann setzt man die Hecke am besten in den Garten? Zum Frühjahr oder zum Herbst?

Antwort von Baldur:

Aufgrund der Bodenfeuchtigkeit können die Pflanzen sehr gut im Herbst gepflanzt werden.

Steffi S. aus Regensburg schrieb am 20.08.2012:

Hallo Baldur-Team, wie breit wird die Hecke? Habe leider nicht viel Platz (ca. 5m lang aber nur ca.40 cm in der Breite). Reicht das? Vielen Dank!

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen können eine Wuchsbreite von ca. 80 cm erreichen. Durch regelmäßigen Rückschnitt können Sie die Pflanzen schmal halten.

Veronika F. aus Balve schrieb am 20.08.2012:

Sehr geehrtes Team, wann ist die beste Zeit um diese Hecke auszupflanzen. Eher im Herbst oder im Frühjahr? Vielen Dank im Voraus

Antwort von Baldur:

Aufgrund der Bodenfeuchtigkeit können Sie die Pflanze sehr gut im Oktober pflanzen.

Monika G. aus Burglengenfeld schrieb am 10.08.2012:

Liebes Baldur Team, kann man an die Hibiskushecke Rindenmulch legen Oder wird es zu feucht? Mit freundlichen Grüße M.Gabriel

Antwort von Baldur:

Ja, nach der Pflanzung kann der Boden mit Rindenmulch abgedeckt werden.

Renato P. aus Winterthur schrieb am 09.08.2012:

Kann man die Blüten dieses Hibiskus auch essen?

Antwort von Baldur:

Ja, die Blüten sind essbar und eignen sich auch hervorragend zur Dekoration von Speisen.

Felicia L. aus Zürich schrieb am 02.08.2012:

Wie lange dauert es, bis die Hibiskus-Hecke eine Höhe von ca. 1.5 Meter hat? Danke für Info.

Antwort von Baldur:

Der jährliche Zuwachs beträgt ca. 50 cm.

Tatjana W. aus Frankfurt schrieb am 29.07.2012:

Ist die Hecke immergrün?

Antwort von Baldur:

Nein, die Pflanzen sind nicht immergrün.

Peter H. aus Obertaufkirchen schrieb am 18.07.2012:

Will mir eine Hibiskushecke kaufen, habe Pflanztröge H:28cm;B:41cm;L:90cm. Ist es möglich die Hibiskushecke darin ein zu Pflanzen.

Antwort von Baldur:

Bei ausreichender Wasser- und Nährstoffversorgung ist eine Pflanzung sehr gut möglich.

Ines H. aus Brandenburg schrieb am 14.07.2012:

In welchem Jahr trägt die Hecke Blüten?

Antwort von Baldur:

Ab dem 2. Standjahr werden die ersten Blüten erscheinen.

Ines D. aus Espenhain schrieb am 14.06.2012:

Meine Hibiskushecke habe ich nun seit 4 Jahren. In diesem Jahr kommen bei einigen Pflanzen nur ganz unten ein paar Blätter, die Äste oben sehen vertrocknet und verholzt aus. Andere Pflanzen sind grün bis oben hin. Was kann ich tun?

Antwort von Baldur:

Es kann durchaus sein, dass die Pflanzen durch den strengen Winter zurückgefroren sind. Bitte schneiden Sie diese zurück, damit sich ein neuer Trieb entwickeln kann.

Silke H. aus Fintel schrieb am 14.06.2012:

Habe meine Hibiskushecke jetzt schon das 3 Jahr stehen, sie sehen aber so aus als hätte ich sie gerade erst gepflanzt. Was habe ich falsch gemacht oder kann der standort nicht richtig sein?

Antwort von Baldur:

Optimal wachsen die Pflanzen an einem sonnigen Standort mit humosen, immer leicht feuchten Boden. Bei Austriebsbeginn ist es empfehlenswert, die Pflanzen mit Langzeitdüngeperls für Blühsträucher (z.B. Art. 992) zu versorgen.

Dennis S. aus Scharbeutz schrieb am 23.05.2012:

Haben eine Hibiskushecke, jetzt wird sie auch langsam grün. Bis wann kann man sie beschneiden ?

Antwort von Baldur:

Der Rückschnitt erfolgt im Februar/März. Treiben die Pflanzen bereits aus, bitte nur noch die abgestorbenen Triebe entfernen.

Juliane T. aus Lüchow schrieb am 20.05.2012:

Sehr geehrte Baldur team, wie lange dauert es bis die Hecke dicht ist und etwa 1m groß ist nach Pflanzung?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen wachsen je nach Standort und Witterung ca. 50 cm im Jahr. Durch regelmäßigen Rückschnitt erreichen Sie ca. ab dem 3. Standjahr eine dichte Hecke.

Ilka F. aus Dresden schrieb am 20.05.2012:

Hallo. Leider haben einige meiner Hibisken den Winter nicht überstanden. Meine Frage. Soll ich jetzt schon, bevor ich die neue Hecke pflanze, die alten rausmachen? Oder alte raus und gleich die neue rein? Danke im Vorraus für die Antwort.

Antwort von Baldur:

Sie können die alten Pflanzen entfernen, das Erdreich im Pflanzloch mit Humus o.ä. anreichern und die neuen Pflanzen einsetzen.

Gabi W. aus Moos schrieb am 07.05.2012:

Hallo was kann ich gegen schwarze "Läuse" an der Hecke machen? Hecke wurde im März gepflanzt in den Garten und in Kübel im Garten kommt sie ganz langsam im Kübel schneller, dort hat sie aber schwarze Läuse! Was hilft? Um schnelle Antwort wird gebeten

Antwort von Baldur:

Damit die Pflanzen nicht geschwächt werden, bitte mit einem Mittel gegen Blattlausbefall behandeln (z.B. Art. 978).

Renata W. aus Essen schrieb am 06.05.2012:

hallo liebes Team,wie viele Pflanzen brauche ich für 1 lfm Hecke? Danke im Voraus

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen 2 Pflanzen auf 1 lfd. Meter.

Monika G. aus Burglengenfeld schrieb am 27.04.2012:

Hallo liebes Baldur-Team, ich habe die Pflanzen im Herbst eingepflanzt und würde gern wissen ob diese jetzt viel Wasser benötigen!

Antwort von Baldur:

Hibiskus bevorzugt feuchten Boden, ist jedoch empfindlich gegen Staunässe, daher sollten sie auf guten Wasserabzug achten.

Simone B. aus Sundern schrieb am 25.04.2012:

Hallo liebes Baldur-Team, wir haben diese Hecke jetzt bei Ihnen bestellt und können es kaum erwarten, bis sie kommt. Wie würde ein guter Winterschutz für die Pflanzen aussehen? Viele Grüße aus dem Sauerland

Antwort von Baldur:

Es ist empfehlenswert, die Pflanzen im Wurzelbereich anzuhäufeln.

Roswitha S. aus Tönisvorst schrieb am 17.04.2012:

Habe 10 Pflanzen im letzten Herbst eingepflanzt. Bis jetzt ist noch nichts Grünes zu erkennen. Die Pflanzen sind immer noch so grau-braun, wie sie gekommen sind. Ist das normal oder kann ich sie gleich entsorgen?

Antwort von Baldur:

Hibiskus treibt relativ spät aus. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

Stefanie B. aus Garbsen schrieb am 16.04.2012:

Hallo, ich habe diese Hecke letzten Herbst gepflanzt und bisher sind die Pflänzchen nicht einen cm gewachsen. Sehen noch genau so aus wie bei der Auslieferung. Wann passiert da was?

Antwort von Baldur:

Hibiskus treibt sehr spät aus. Bitte haben Sie noch etwas Geduld, die Pflanzen werden sich dann sicher entwickeln.

Carina S. aus Jennersdorf schrieb am 13.04.2012:

Hallo, möchte heuer meine Hecke erweitern, da ich damit sehr zufrieden bin. Aber was kann ich mit den Pflanzen machen wenn ich nicht gleich zum setzen komme und wie lange halten sie so? Danke für die Antwort!

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sollten relativ zeitnah gepflanzt werden. Sie können über einen kurzen Zeitraum in Erde eingeschlagen werden.

Frank S. aus Berlin schrieb am 07.04.2012:

Ich bekomme demnächst meine Hibiskushecke und frage,ob ich bei der Planzung einen Startdünger verwenden sollte und wenn ja welchen?Der Standort ist sandig und vorher stand dort eine Thuyahecke.

Antwort von Baldur:

Da der Boden in diesem Bereich sicher ausgelaugt ist, ist es empfehlenswert die Erde mit Humus o.ä. anzureichern. Eine Verwendung von Startdünger ist ebenfalls möglich.

Carsten K. aus Kalbe schrieb am 02.04.2012:

Hallo, ich werde eine Hecke 25m anlegen. Benötigen die Pflanzen eine Stütze oder stabilisiert sie sich nach einiger Zeit selber? Ist die Hecke stachelig? Danke, Carsten Krüger

Antwort von Baldur:

Durch regelmäßigen Rückschnitt werden die Pflanzen buschig und stabil und benötigen keine Stütze.

Ami N. aus Bonn schrieb am 02.04.2012:

Ich würde mir gerne diese Hecke kaufen hätte aber noch eine Frage dazu: Ist diese Hecke immergrün? Schonmal Danke im Vorraus für ihre Antwort!

Antwort von Baldur:

Nein, die Pflanzen sind nicht immergrün.

Andreas T. aus Taufkirchen schrieb am 30.03.2012:

habe die hibiskus hecke das dritte jahr.sie ist schon fast 2 meter und hat letztes jahr hunderte von blüten ausgetrieben.ich bin sehr zufrieden.super!!!!!! habe eine frage.was sol ich mit den alten blütenknospen machen?abschneiden? bitte um antwort!

Antwort von Baldur:

Wenn Sie nicht möchten, dass sich Samenstände bilden, sollten Sie die abgeblühten Blüten entfernen.

Bianca F. aus Nürnberg schrieb am 28.03.2012:

Hallo, ich habe mir die Hibiskushecke im Herbst letzen Jahres gekauft, bis jetzt sind nicht mal Knospen vorhanden. Kann es sein, dass die Hecke den kalten Winter nicht überlebt hat? Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort!

Antwort von Baldur:

Hibiskus treibt erst sehr spät (ab Mitte/Ende Mai) aus. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

Valentina G. aus Cappeln schrieb am 21.03.2012:

Hallo, wir haben die Hibiskushecke im Herbst gepflanzt. Noch sind weder Knospen oder was grünes zu sehen, wir sind gespannt! Sollten wir diese jetzt noch zurückschneiden? Wenn ja, wieviel? Vielen lieben Dank!

Antwort von Baldur:

Hibiskuspflanzen treiben erst sehr spät, ca. ab Mai, neu aus. Bitte warten Sie noch etwas ab. Damit die Pflanzen buschiger werden, können Sie diese ca. um die Hälfte einkürzen.

Martina S. aus Wien schrieb am 16.03.2012:

Sind die Pflanzen auch im Winter grün?

Antwort von Baldur:

Nein, die Pflanzen entlauben sich im Herbst.

Roberto H. aus Nürnberg schrieb am 15.03.2012:

Hallo Baldur Kann ich die Hiniskus Hecke auch in eine Normale Hecke Pflanzen und auf was muss ich aufpassen. Danke :-)

Antwort von Baldur:

Eine Pflanzung zwischen andere Heckepflanzen ist problemlos möglich. Eine ausreichende Bewässerung muss gewährleistet sein. Bitte beachten Sie, dass sich die Pflanzen im Herbst entlauben.

Alfonsa C. aus Haselünne schrieb am 13.03.2012:

Ich bin sehr zufrieden mit der Hecke. Habe sie neu gepflanzt. Kann es kaun abwarten, das sie zum erstenmal blüht

Denise S. aus Dortmund schrieb am 10.03.2012:

Hsllo, diese Hibiskus Hecke ist aber für Tiere nicht giftig oder? Da wir sehr ländlich wohnen lg

Antwort von Baldur:

Nein, die Pflanzen sind weder für Menschen, noch für Tiere giftig.

Daniela S. aus Rhede schrieb am 08.03.2012:

Hallo,ich möchte die Hecke gerne bei uns in den Garten pflanzen. Sie würde voll in der Mittagssonne stehen. Würde der Hecke das was ausmachen? Und dann sollte die Hecke ca. 12m lang werden wie viele Pflanzen müsste ich bestellen? Vielen lieben Dank

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen kommen sehr gut an einem sonnigen Standort zurecht. Eine ausreichende Bewässerung sollte gewährleistet sein. Wir empfehlen für 12 lfd. Meter 30 Pflanzen (= 3x Art. 1102).

Andrea S. aus Gelsenkirchen schrieb am 26.02.2012:

Hallo, kann ich die Hibiskushecke auch im Frühjahr Pflanzen?

Antwort von Baldur:

Ja, Sie können die Hibiskushecke auch sehr gut im Frühjahr (März-Mai) einpflanzen.

Kai B. aus Euskirchen schrieb am 01.11.2011:

Hallo Ich lese hier das die Hecker einen Winterschutz benötigt. Wie sieht dieser Schutz aus

Antwort von Baldur:

Im Pflanzjahr ist es empfehlenswert, die Stauden im Wurzelbereich abzudecken bzw. zu mulchen

Erika R. aus Bestensee schrieb am 16.10.2011:

Hallo! Kann ich die Hibiskus syriakus auch als Solitärstrauch pflanzen?

Antwort von Baldur:

Ja, Sie können die Pflanzen auch in Einzelstellung einpflanzen.

Alexandra F. aus Bleckede schrieb am 03.10.2011:

Verliert der Hibiscus im Herbst seine Blätter?

Antwort von Baldur:

Ja, die Pflanzen entlauben sich im Herbst.

Lutz K. aus Leipzig schrieb am 15.09.2011:

Wann kann oder muss ich den Hibiscus pflanzen und muss ich ihn dann zurückschneiden???

Antwort von Baldur:

Sie können die Pflanzen September bis November (solange frostfrei) pflanzen. Im 1. Jahr empfehlen wir einen Rückschnitt um die Hälfte, damit die Pflanzen buschiger wachsen. Bei älteren Pflanzen ist ein Rückschnitt von 10 - 20 cm jährlich ausreichend.

Gabi S. aus Wien schrieb am 13.09.2011:

kann ich diese Pflanze auch im Kübel pflanzen? Wenn ja, wie groß muss er sein? Vielen lieben Dank

Antwort von Baldur:

Sie können die Pflanzen problemlos in einen Kübel (ca. 40 cm Durchmesser/Pflanze) einsetzen.

Marina B. aus Vechta schrieb am 11.09.2011:

Ist diese Hecke giftig und wie breit wird sie?

Antwort von Baldur:

Je nach Standort und Nährstoffversorgung wird die Hecke ca. 80-130 cm breit. Die Pflanzen sind nicht giftig.

Kathrin W. aus Meppen schrieb am 11.09.2011:

Bleibt diese Hecke auch im Winter grün? Oder verliert sie dann ihr Blätter?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind nicht immergrün und entlauben sich im Herbst.

Derya K. aus Berlin schrieb am 03.09.2011:

Hallo wieviel wächst die Hibiskushecke im Jahr. Und können Sie mir eine Heckkenpflanze empfehlen, die schnell wächst.

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen wachsen je nach Standort und Witterung ca. 50 cm im Jahr. Auch Leylandzypressen (Art. 2371) oder Bambuspflanzen (Art. 1045) wachsen ebenfalls ca. 50 cm im Jahr.

Martina R. aus Senftenberg schrieb am 25.08.2011:

Ich habe eine Hibiscuspfanze, muss diese zurück geschnitten werden und wann. Das Selbe trifft auf den Hibiscus Luna zu. Hierfür konnte ich keine Pflegetipps oder gar die Pfanze finden.

Antwort von Baldur:

Hibiskus wird in der Regel im Februar einkürzt, damit die Pflanze sich buschiger entwickelt. Bei älteren Pflanzen nur die abgestorbenen Triebe entfernen.

Sonja F. aus Remscheid schrieb am 23.08.2011:

Hallo, ich möchte diese Hecke pflanzen. Bodenbedingungen: Sehr lehmanteilig. Pflanzbeet: 60 cm, aufgefüllt mit Muttererde. Kann ich die Hecke pflanzen?

Antwort von Baldur:

Ja, 60 cm Mutterboden ist für die Wurzelentwicklung ausreichend.

Chrissie B. aus Aachen schrieb am 22.08.2011:

Hallo! Ist es auch möglich, diese Hibiskusart in Planzgefäßen auf dem Balkon zu halten? Wie groß müssten diese sein und was muss sonst beachtet werden?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen können problemlos in Kübel gepflanzt werden (Durchmesser ca. 40 cm). Bitte achten Sie auf ausreichend Winterschutz (den Topf z.B. auf Styropor stellen + mit Jute ummanteln).

Stefan B. aus Lübeck schrieb am 12.07.2011:

Liebes Baldur Team, wie lange dauert es in etwa, bis die gelieferten Pflanzen eine Höhe von ca. 150 cm erreichen, oder anders gefragt, wie schnell wächst so ein Hibiskus im Schnitt? Danke im voraus für die Info!

Antwort von Baldur:

Mit regelmäßigen Düngungen von Mai bis September wachsen die Pflanzen problemlos 50 cm im Jahr.

Petra T. aus Friedberg schrieb am 30.06.2011:

Ich möchte im September meine Hecke pflanzen. Wie muß ich Sie dann über den Winter schützen? Was muß ich dabei beachten?

Antwort von Baldur:

Im Pflanzjahr ist es empfehlenswert, die Stauden im Wurzelbereich abzudecken bzw. zu mulchen.

Christine J. aus Regensburg schrieb am 08.06.2011:

Hallo liebes Team! Gerne hätte ich eine Hibiskus-Hecke gepflanzt, leider ist diese vergriffen und somit nicht mehr bestellbar. Werdet ihr dieses Jahr nochmal Pflänzchen anbieten bzw. Ab wann sind sie ansonsten wieder bestellbar?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind ab Juli 2011 wieder bestellbar. Die Auslieferung erfolgt dann zum optimalen Pflanztermin, ab September.

Jürgen L. aus Bad Camberg schrieb am 23.05.2011:

Wie alt wird Hibiskus ?

Antwort von Baldur:

Bei guter Pflege können die Pflanzen über 10 Jahre alt werden.

Petra S. aus Freiberg am Neckar schrieb am 10.05.2011:

Hallo Baldur Team, kann man die Hecke auch in Balkonkästen setzen oder eher nicht, wir suchen eine Hecke die wir auf dem Balkon in Kästen pflanzen können?!

Antwort von Baldur:

Nein, die Hibiskushecke ist nicht für Balkonkästen geeignet.

Lydia S. aus Hildesheim schrieb am 05.05.2011:

Hallo liebes Baldur-Team! Heute habe ich die Hibiskus-Hecke eingepflanzt und hoffe, dass sie schnell wächst. Welcher Dünger ist für die Hecke am geeignetsten?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen Stauden-Langzeit-Düngeperls von Compo (Art. 873).

Ulrike S. aus Meinersen schrieb am 29.04.2011:

Hallo ,ich lese das gerade von der Hibiskushecke und würde gern wissen ob sie auch nicht grösser als 200cm wird. Danke

Antwort von Baldur:

Die max. Wuchshöhe beträgt 2 m.

Annett E. aus Brüssel schrieb am 26.04.2011:

Die Hecke sieht wirklich toll aus. Suchen einen immergrünen Sichtschutz 2m Höhe. Efeu als immergrüner Sichtschutz ist bereits angepflanzt, leider jedoch noch im Anfangswachstum. Wären Efeu und Hibiskus kompatibel?

Antwort von Baldur:

Sie können Efeu und Hibiskus problemlos zusammen pflanzen. Bitte beachten Sie, dass sich die Hibiskuspflanzen im Herbst entlauben.

Harald K. aus Lübeck schrieb am 26.04.2011:

Ich habe die Hibiscus-Hecke im letzten Herbst eingesetzt. Sie zeigt heute noch keinen Ansatz, ob nun Blätter oder Blüten kommen wollen. Wann fängt die Hecke an, auszutreiben? Kann man mir einmal die Frage beantragen.

Antwort von Baldur:

Hibiskuspflanzen treiben erst sehr spät, ca. ab Mai, neu aus. Bitte warten Sie noch etwas ab.

Sara J. aus Erzenhausen schrieb am 25.04.2011:

Hallo Baldurgarten-Team habe eine Frage, wir wollen eine ca. 30 m lange Híbuskushecke pflanzen, sie soll als abgrenzung und sichtschutz auf vor eine in Lehm gesetzte Sandsteinmauer gepflanzt werden, wie groß sollte der Abstand zu der Mauer ca sein??

Antwort von Baldur:

Je nach Standort werden die Pflanzen ca. 80-130 cm breit. Diesen Abstand sollten Sie auch zu Ihrer Sandsteinmauer einhalten.

Silke P. aus Marienfließ schrieb am 15.04.2011:

Ich habe im Herbst die Hecke geplanzt und übern Winter warm eingepackt. Die Hecke sieht aus wie tod, sie treibt nicht. Wielange dauert das?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen treiben erst spät, ab Mai, neu aus. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

Kathrin K. aus Schattendorf schrieb am 11.04.2011:

Liebes Baldur Team, wir überlegen gerade eine Hibiskus Hecke zu kaufen. Wir haben jedoch fast nur Schatten, blüht sie dort trotzdem? Fallen viele Blätter ab? Ist diese Hecke im Winter grün? Vielen Dank!

Antwort von Baldur:

Die Hecke ist nicht immergrün und entlaubt sich im Herbst. Bei einem schattigen Standort fällt die Blütenbildung geringer aus.

Christine W. aus Nördlingen schrieb am 05.04.2011:

Hallo, ich habe letztes Frühjahr die Hibiskus Hecke gepflanzt, die Pflanzen haben auch alle Blätter bekommen und haben sogar schon ein wenig geblüht. Nun wachsen die Pflanzen aber wie die Orgelpfeifen, total unterschiedlich.

Antwort von Baldur:

Bitte kürzen Sie die Pflanzen auf eine einheitliche Höhe. Durch diesen Rückschnitt wachsen die Pflanzen dann gleichmäßiger und buschiger.

Anja R. aus Asperg schrieb am 05.04.2011:

wie lange dauert es bis die Hecke die ersten Blüten hat, und wieviel wächst Sie im ersten Jahr?????????? ich möchte diese Hecke jetzt im April pflanzen?????????

Antwort von Baldur:

Mit regelmäßigen Düngungen von Mai bis September wachsen die Pflanzen problemlos 50 cm im Jahr. Je nach Standort und Witterung blühen die Pflanzen ab dem 2. Standjahr.

Ralf Z. aus Dorsten schrieb am 05.04.2011:

Die Pflanzen sind nun nach 3 Jahren am Blühen gewesen und sahen sehr toll aus. Wieviel Jahre dauert es eine Hecke wie auf dem Bild zu haben? Derzeit nichtmal der Ansatz einer Hecke zu erkennen.

Antwort von Baldur:

Damit die Pflanzen buschiger werden, bitte im Frühjahr regelmäßig einkürzen. Bei der Abbildung handelt es sich um eine 5 Jahre alte Hecke.

Katja B. aus Belzig schrieb am 04.04.2011:

Ich habe letzten Herbst die Hibiskushecke gepflanzt und wusste nicht das sie einen Winterschutz benötigt. Leider sieht sie jetzt etwas trocken aus und hat auch noch keine Knospen. Im inneren ist sie aber noch frisch. Ist sie jetzt eingegangen???

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen treiben erst spät, ab Mai, neu aus. Die Pflanzen sind nicht immergrün und entlauben sich im Spätherbst.

Katja-Yvette R. aus Braunschweig schrieb am 01.04.2011:

wirklich eine wunderschöne Hecke, die würde mir für unseren Garten auch sehr gut gefallen. Bieten Sie auch größere Pflanzen an? Wir würden gern etwas schneller sichtgeschützt sitzen... Vielen Dank im Voraus.

Antwort von Baldur:

Wir führen die Pflanzen leider nur in der angegebenen Größe (30/40 cm).

Karin M. aus Nagold schrieb am 31.03.2011:

Ich habe im Herbst die Hecke gepflanzt. Leider war mir nicht bekannt das dies im ersten Winter einen Schutz benötigt. Jetzt im Ende März hab ich das gefühl die Hecke ist kaputt. Kann das sein? Oder muss ich sie nur zurückschneiden damit sie treibt.

Antwort von Baldur:

Hibiskuspflanzen treiben erst sehr spät, ab Mai, aus. Wir möchten Sie daher noch um etwas Geduld bitten. Damit die Pflanzen buschiger werden, bitte ca. um die Hälfte einkürzen.

Kaety G. aus Ronneburg schrieb am 30.03.2011:

Anfrage: Kann man die Hibiskushecke auch mit Blutbeberrize (Heckenpflanze) zusammen setzen???

Antwort von Baldur:

Ja, Sie können beide Sorten problemlos zusammen pflanzen.

Tobias M. aus Laufenburg schrieb am 28.03.2011:

Könnten Sie mir bitte sagen, wie schnell diese Hecke wächst? Was kann ich pro Jahr erwarten? Ist diese Hecke immergrün oder verliert sie im Winter die Blätter und letzte Frage ist die Pflanze giftig für Kinder? Vielen Dank für die Antwort.

Antwort von Baldur:

Mit regelmäßigen Düngungen von Mai bis September wachsen die Pflanzen problemlos 50 cm im Jahr. Die Pflanzen sind nicht immergrün und entlauben sich im Herbst. Sie sind nicht giftig.

Patricia E. aus Buseck schrieb am 20.03.2011:

Hallo, wird diese Hecke im Reißverschlussverfahren gesetzt? Kann sie machinell geschnitten werden?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen können sehr gut im Reißverschlußverfahren gesetzt werden. 2-3 Jahre alte Pflanzen können problemlos maschinell geschnitten werden.

Renate S. aus St. Andrä schrieb am 13.03.2011:

Ich möchte diese Hecke pflanzen, möchte aber vorher wissen, wie breit diese wird? Sie sieht nämlich ganz besonders schön aus!

Antwort von Baldur:

Je nach Standort werden die Pflanzen ca. 80-130 cm breit.

Nancy B. aus Bramstedt schrieb am 09.03.2011:

Wenn ich die Hibiskus-Hecke demnächst pflanze muß ich diese dann auch noch um sie hälfte einkürzen oder erst im nächsten Jahr?

Antwort von Baldur:

Eine Einkürzung direkt nach der Pflanzung ist nicht nötig.

Claudia B. aus urbach schrieb am 06.03.2011:

Wann pflanzt man die Hibiskus-Hecke am günstigsten ein?

Antwort von Baldur:

Der optimale Pflanzzeitpunkt ist von März bis Mai.

Michaela L. aus Menden schrieb am 25.02.2011:

Hallo, sind die Pflanzen auch im Winter blickdicht? wir suchen nach einer Hecke, die auch im Winter uns vor Blicken schützt.

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen entlauben sich im Herbst und sind daher nicht blickdicht. Als immergrüne, blickdichte Hecke führen wir z.B. Leylandzypressen (Art. 2371).

Michaela F. aus Brunsbüttel schrieb am 07.02.2011:

möchte gern die Hibiskushecke einpflanzen. muß sie jedoch in Kübel planzen, weil im Boden Betonklötze sind. meine Frage gedeihen die Pflanzen auch im Kübel? danke

Antwort von Baldur:

Ja, die Pflanzen können problemlos in Kübel gepflanzt werden.

Michaela F. aus Rüsselsheim schrieb am 07.02.2011:

Hallo, welchen Ihrer angebotenen Dünger empfehlen Sie für diese Pflanzen? Besonders zum schnellen Wachstum? Vielen Dank im Voraus.

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen profitieren von regelmäßigen Düngungen während der Vegetationsperiode von Mai bis September, zum Beispiel mit Düngeperls Art.-Nr. 873 oder Flüssigdünger Art.-Nr. 856.

Nick D. aus Geislingen schrieb am 15.01.2011:

hallo liebes Baldurteam, würde gerne eine Hibiskus-Hecke einpflanzen. Wie ist der Wachstum und wie kann man ihn evtl. beschleunigen. soll als Sichtschutz dienen. Der Standort ist sehr sonnig. Danke im voraus

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen bevorzugen feuchte, humose Böden in voller Sonne. Mit regelmäßigen Düngungen von Mai bis September wachsen die Pflanzen problemlos 50 cm im Jahr.

Walter H. aus linz schrieb am 19.11.2010:

Verliert der Hibiskus über den Winter seine Blätter

Antwort von Baldur:

Ja, die Pflanzen entlauben sich im Herbst.

Torsten E. aus Bad Langensalza schrieb am 06.11.2010:

Wächst die Hecke wirklich 2 m hoch und muß ich Sie jedes Jahr auf 10 cm zurückschneiden oder kann ich Sie nur auf 1,50 m zurückschneiden?

Antwort von Baldur:

Ja, die Hecke erreicht diese Höhe problemlos. Im 1. Jahr der Pflanzung wird ein Rückschnitt ca. um die Hälfte oder auch mehr empfohlen, damit die Pflanzen buschiger wachsen. Bei älteren Pflanzen ist ein Rückschnitt von 10 - 20 cm jährlich ausreichend.

Silvana L. aus Chur schrieb am 10.10.2010:

Wir haben Ende Sept. eine 12 Meter lange Hibiskushecke gepflanzt. Benötigt die Hecke einen Winterschutz?

Antwort von Baldur:

Im ersten Winter ist bei starkem Frost Winterschutz empfehlenswert.

Sonja H. aus Dillingen schrieb am 28.09.2010:

Ich habe 2 Hibiscus bestellt. Wenn ich sie jetzt pflanze, brauche ich einen Winterschutz? Und schneide ich nach dem Pflanzen oder im März?

Antwort von Baldur:

Im Pflanzjahr ist Winterschutz empfehlenswert. Damit die Pflanzen buschiger werden, erfolgt der Rückschnitt im Feb./März um ca. die Hälfte.

Ines D. aus Espenhain schrieb am 21.09.2010:

Wir müssen leider umziehen und ich würde gern meine Hibiskushecke (20 Stück, gepflanzt im Frühjahr 2008) in den neuen Garten umsetzten. Ist das möglich?

Antwort von Baldur:

Ja, nach der Entlaubung können Sie die Pflanzen problemlos umpflanzen. Bitte den Wurzelballen großzügig ausheben.

Nicole B. aus Berlin schrieb am 30.08.2010:

Hallo, ich habe auch die Hecke gekauft und dieses Jahr eingepflanzt. Meine Frage dazu ist, was muss ich machen, damit ich nächstes Jahr noch Freude daran habe. Muss ich was abschneiden und wenn ja wann. Herzlichen Dank Nicole.

Antwort von Baldur:

Bitte im Feb./März um ca. die Hälfte oder noch tiefer zurückschneiden. So werden die Pflanzen buschiger. Ältere Pflanzen werden nur noch 10-20 cm zurückgeschnitten.

Arlette W. aus Chemnitz schrieb am 28.08.2010:

Hallo Baldur-Team, ich habe 20 dieser schönen Pflanzen im Frühjahr 2009 gepflanzt. Mittlerweile sind sie doppelt so groß und buschig geworden. Es handelt sich wirklich um eine Hecke, der man beim Wachsen zuschauen kann. Vielen, vielen Dank!

Nicole B. aus Dortmund schrieb am 01.08.2010:

Wir habe die Hecke im Mai dieses Jahres gepflanzt und haben heute schon die ersten Knospen an fast jeder Pflanze entdeckt. Gewachesn ist die Hecke ca. 20 cm. Riesenfreude!!!

Christian P. aus Innsbruck schrieb am 24.07.2010:

Wächst der Hibiskus auch im vollen Schatten mir höchstens zwei Sonnenstunden am Tag ?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen bevorzugen einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Fehlen die Sonnenstunden, bleibt die Blütenbildung aus.

Iris K. aus Bern schrieb am 20.07.2010:

Guten Tag unser garten benötigt eine hecke....diese hecke wäre eine option, doch können auch die anderen hibiskus-stauden (Fireball, Old Yella, Kopper King, Pinky Spot) zum zweck einer hecke eingepflanzt werden? wie verhält sich da die wuchshöhe? TNX

Antwort von Baldur:

Ja, Sie können auch andere Hibkiskusstauden als Hecke pflanzen. Je nach Schnitt werden die Stauden ca. 1 m hoch.

barbara S. aus Aitrang schrieb am 11.07.2010:

Hallochen, wie breit wird die Hibiskushecke?

Antwort von Baldur:

Die Wuchsbreite beträgt je nach Standort ca. 80-130 cm.

Erik K. aus Schmalkalden/ Thüringen schrieb am 08.07.2010:

Wie viele Jahre benötigt die Hibiskushecke, um 1,5-2 m hoch zu werden und (sommers) blickauflösend zu sein?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen wachsen je nach Standort und Witterung ca. 50 cm im Jahr.

Sabrina D. aus Dörzbach schrieb am 06.07.2010:

wenn die Hecke sich im Herbst entlaubt ist sie dann noch blickdicht im Winter? Wir suchen eine Hecke die auch im Winter blickdicht ist und ungiftig für Menschen. Danke

Antwort von Baldur:

Nein, die Hecke ist im Winter nicht blickdicht. Bambus ist auch in den Wintermonaten immergrün, blickdicht und ungiftig (z.B. Art. 1042).

Andrea B. aus Lauterbach schrieb am 04.07.2010:

Muss die Hecke unbedingt in Form geschnitten werden oder kann sie natürlich wachsen? Schöne Seiten

Antwort von Baldur:

Sie können die Hecke auch in ihrer natürlichen Form wachsen lassen.

Meike S. aus Werschweiler schrieb am 28.06.2010:

ist die Hecke immergrün?

Antwort von Baldur:

Nein, die Pflanzen entlauben sich im Herbst.

Holger O. aus Sontra schrieb am 20.06.2010:

Ist die Verwendung von Bittersalz oder Blaukorndünger für diese Hecke geeignet?

Antwort von Baldur:

Ja, Sie können die Pflanzen im Frühjahr mit Bittersalz versorgen und später dann mit Blaukorn düngen.

C. M. aus Offingen schrieb am 13.06.2010:

Wir haben im April 40 Pflanzen an 2 verschiedenen Orten eingepflanzt. Alle Pflanzen treiben, wenn auch unterschiedlich von Zeit und Stärke aus. Versand war Klasse!!!

Silvia B. aus Münzenberg schrieb am 02.06.2010:

Habe die Hibiskus-Hecke erhalten und eingepflanzt und sie fing auch nach wenigen Wochen an auszutreiben sieht schon super aus! Wir erfreuen uns jeden Tag wenn mehr Blätter kommen! Danke

Tanja W. aus Wiefelstede schrieb am 25.05.2010:

Hallo diese Hibiskushecke sieht wunderschön aus. abr ich habe eine frage. wir haben um unseren Garten herum eine kuh/kälberweide. Ist diese Pflanze giftig für die kühe? das ist äußert wichtig zu wissen für uns. Falls ja. welche wäre dann geeignet?

Antwort von Baldur:

Nein, Hibiskuspflanzen sind für Kühe/Kälber nicht giftig.

Renate S. aus Stockach schrieb am 14.05.2010:

Kann ich die Hecke, wenn ich sie sehr niedrig haben möchte einfach oben kürzen? Blüht sie auch, wenn sie sehr kurz ist? Ich möchte sie als Umrandung vor dem Eingang haben. Darf also keinen Meter hoch werden. Danke

Antwort von Baldur:

Sie können die Pflanzen durch Rückschnitt der Triebspitze niedrig halten. Eingekürzte Pflanzen kommen ebenfalls zur Blüte.

Renate S. aus Stockach schrieb am 12.05.2010:

Ich habe die Pflanzen erhalten. Kam super verpackt an. Könnte ich sie auch als niedrige Hecke wachsen lassen? So ziemlich kurz wenn ja, wie soll sie geschnitten werden? Danke!

Antwort von Baldur:

Sie können die Pflanzen durch regelmäßigen Rückschnitt der Triebspitze im Frühjahr kleinwüchsig halten.

Sven N. aus Schwalbach/Ts schrieb am 26.04.2010:

Wir möchten die Hibiskus-Hecke als Sichtschutz nutzen, ist diese auch im Winter grün? Oder muss diese wie in den Pflege-Tipps zurückgeschnitten werden?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind nicht immergrün und entlauben sich im Herbst. Ein Rückschnitt ist im Frühjahr empfehlenswert, da die Pflanzen dann buschiger werden.

S. F. aus - schrieb am 25.04.2010:

Hallo! Wir haben uns dieses Jahr diese Hecke gekauft aber da wächst nix warum? Und ist es richtig das diese Hecke nur wenige Monate Blattgrün im Jahr bekommt? Wäre sehr schade wenn wir da jetzt weiterhin nur so nackte stöcker im Garten haben.

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen treiben erst spät, ab Mai, neu aus. Die Pflanzen sind nicht immergrün und entlauben sich im Spätherbst.

Catherine M. aus Einsiedeln schrieb am 24.04.2010:

Ist diese Sorte auch für raue Lagen optimal (auf 900m, Ostseite, starker Wind)? danke für Ihre Antwort

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen benötigen einen sonnigen, windgeschützten Standort und sind daher für eine Pflanzung an einer Wetterseite nicht optimal geeignet.

Michaela M. aus Königsbrunn schrieb am 23.04.2010:

habe 15 Stück bestellt, wie muss ich beim Pflanzen vorgehen? Werden gerade gewässert. Wie tief muss ich sie einpflanzen und welche Erde? Muß ich irgendetwas beimischen. wir haben einen etwas steinigen Boden. lg

Antwort von Baldur:

Hibiskus liebt feuchten, humosen Boden in möglichst voller Sonne. Die Pflanzen benötigen regelmäßige Wassergaben, der Boden sollte nicht austrocknen. Bitte füllen Sie das Pflanzloch mit nährstoffreicher Erde.

Heide K. aus Darmstadt schrieb am 21.04.2010:

Habe die Hibisbus-Hecke im September 2009 in große Pflanzringe eingepflanzt. Bis jetzt schlägt sie noch nicht aus, obwohl sie reichlich Sonne hat.

Antwort von Baldur:

Hibiskuspflanzen treiben erst ab Mai wieder aus. Haben Sie bitte noch etwas Geduld.

S. O. aus Mönchengladbach schrieb am 20.04.2010:

Hallo! Wie schmal kann die Hecke geschnitten werden? Ich hätte sie gerne als Sichtschutz am Zaun, habe aber nur einen schmalen Streifen zur Verfügung. Danke!

Antwort von Baldur:

Bei jungen Pflanzen sollte der Schnitt im Feb./März um ca. die Hälfte 1/2 erfolgen, damit die Pflanzen buschiger werden. Ältere Pflanzen werden dann nur noch ca. 10-20 cm zurückgeschnitten.

Birte K. aus Steinau schrieb am 18.04.2010:

Hallo! Haben die Hecke letzten Herbst gepflanzt! Es tut sich aber absolut nichts hab Angst das sie den Winter nicht überstanden hat! Kann es sein das sie noch anfängt oder kann ich die Hoffnung aufgeben??

Antwort von Baldur:

Hibiskuspflanzen treiben sehr spät, ab Mai, erst aus. Wir möchten Sie daher noch um etwas Geduld bitten.

Olga U. aus Sigmaringen schrieb am 15.04.2010:

Hallo ich habe eine Frage. Kann man die Hibiskus-hecke in Pflanzring einpflanzen? Danke.

Antwort von Baldur:

Ja, Sie können die Pflanzen auch in ausreichend große Pflanzringe einpflanzen.

Bernhard R. aus Neuenhagen schrieb am 13.04.2010:

Hallo, kann ich den Hibiskus auch in Lehmboden pflanzen? oder was wäre eine Alternative? Viele Grüße Roncky55

Antwort von Baldur:

Hibiskus liebt humosen Boden. Lehmboden ist zu schwer und es besteht die Gefahr von Staunässe. Fetthennen, Flieder, Forsythie gedeihen gut auf lehmhaltigem Boden.

Jürgen R. aus Schweinfurt schrieb am 11.04.2010:

Hallo. Ist die Hibiskus-hecke im Winter grün?

Antwort von Baldur:

Nein, die Pflanzen entlauben sich im Herbst.

susanne h. aus düren schrieb am 08.04.2010:

ich habe die pflanze voriges jahr von ihnen erhalten. jedoch trotz ordnungsgemäßer handhabung schlägt diese in keinsterweise aus. mfg s. hombach

Antwort von Baldur:

Das ist normal. Die Pflanzen entlauben sich im Herbst und treiben sehr spät, im Mai, wieder aus. Haben Sie bitte noch etwas Geduld.

Ramona M. aus Elsdorf schrieb am 28.03.2010:

Hallo liebes Baldur-Team, ich bin sehr zufrieden mit der Lieferung. Habe aber trotsdem eine Frage, muß ich die Wurzeln kürzen vor dem einpflanzen oder nur Wässern. Liebe grüße Fam. M.

Antwort von Baldur:

Nur geknickte und verletzte Wurzeln kurz über der Schadstelle abschneiden. Dann bitte vor dem Einpflanzen ca. 24 Stunden wässern.

Kati W. aus Witzin schrieb am 27.03.2010:

Ist es besser die Hecke nebeneinander zu planzen oder wenn man sie versetzt einpflanzt???

Antwort von Baldur:

Damit die Hecke schön dicht wird, ist es ratsam, diese in einer Linie zu pflanzen.

Susanne B. aus Rheinfelden schrieb am 26.03.2010:

Ich habe jetzt die Hecke gepflanzt (auf 1o cm gekürzt) und möchte sie 2 m hoch haben. Wieviel muss ich sie dann zurückschneiden im Herbst??

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen wachsen pro Jahr ca. 50 cm. Im ersten Jahr werden die Pflanzen im Feb./März ca. um die Hälfte eingekürzt. Ältere Pflanze ca. nur noch 10-20 cm einkürzen.

Andreas A. aus Satteins schrieb am 20.03.2010:

Wie hoch wächst diese Hecke in einem Jahr wenn ich sie jetzt pflanze!!! Vielen Dank !

Antwort von Baldur:

Der jährliche Zuwachs beträgt ca. 50 cm.

Christine W. aus Nördlingen schrieb am 08.03.2010:

Hallo, wie lange wird es dauern bis sich aus den gelieferten Pflanzen (1o Stück für 4 Meter) eine Blickdichte Hecke gebildet hat? Veträgt die Pflanze auch einen windigen und nicht geschützten Standort, wie an einem offenen Feld?

Antwort von Baldur:

Der Standort sollte möglichst in voller Sonne und windgeschützt sein. Das Wachstum beträgt ca. 50 cm im Jahr.

Matthias M. aus Euskirchen schrieb am 28.02.2010:

Könnten Sie bitte die Wuchsbreite der Hibiskus-Hecke angeben (von -bis in cm)? Danke! Gruß

Antwort von Baldur:

Die Wuchsbreite beträgt ca. 40-60 cm.

Helene E. aus Mühlacker schrieb am 25.02.2010:

Wenn ich diese Pflanze als schmale Hecke (nicht als Busch) haben möchte, muß ich sie dann nur so schneiden, oder gibt es einen spez. Trick? DANKE

Antwort von Baldur:

Bitte nur die Seitentriebe kürzen, in der Höhe nicht schneiden.

Selma Ö. aus Hückelhoven schrieb am 03.02.2010:

Ist die Hecke auch im Winter grün und blickdicht?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind nicht immergrün, d.h. sie entlauben sich im Herbst.

Rudi G. aus Pleinfeld schrieb am 24.10.2009:

Hallo Gartenfreunde, Hibiskushecke immer schön feucht halten. Haben im Sommer eine 4 Meter lange Hecke gepflanzt. Ist bis September um 40 cm gewachsen. Auch Blüten waren schon da. Sieht toll aus.

Norbert K. aus Harra schrieb am 23.10.2009:

man kann auch hibiskus veredeln mit anderen farben, habe blau-weißrosa und weißrosa-blau veredelt, sieht sehr schön aus

Susanne H. aus Düren schrieb am 08.10.2009:

Hallo, habe die Pflanze von ihnen im Oktober erhalten. Habe sie gewässert und dann eingepflanzt, nun steht in einem vorherigen die Pflanze sollte zwecks eines besseren Austriebes um die Hälfte zurückgeschnitten werden. auch bei neuen pflanzen?

Antwort von Baldur:

Da die Pflanzen mittlerweile bereits bei Versand zurückgeschnitten werden, sollten diese nur dann eingekürzt werden, wenn der obere Bereich abgetrocknet ist.

Horst G. aus Fürth schrieb am 06.10.2009:

Hallo, meine frage ist, wann kann man Hibiskus-Hecke Pflanzen?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzmonate sind im Herbst Sept./Okt. oder im Frühjahr März/April.

M. O. aus Ludwigsburg schrieb am 02.10.2009:

Benötigt die Pflanze im ersten Winter einen Winterschutz? Wie lange muss sie vor dem Pflanzen gewässert werden? Muss sie noch Mal zurückgeschnitten werden? Muss sofort nach Pflanzung gedüngt werden? Vielen Dank.

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen um die Hälfte zurückschneiden (dies fördert den Austrieb und die Blütenbildung), 24 Stunden wässern und dann einpflanzen. Sobald im Frühjahr der Neuaustrieb beginnt, können Sie die Pflanzen düngen.

Monika R. aus Erlbach schrieb am 16.09.2009:

Wann und wieviel zurückschneiden? Bei Pflegetipps schreiben Sie, auf 10 cm rückschneiden. Bei 20 cm Wuchshöhe pro Jahr kann sich so doch kein Strauch entwickeln?! Mein 10 Jahre alter Hibiskus blüht nur ca. 2-3 Wochen, wie kann ich verlängern? Danke!

Antwort von Baldur:

Der Schnitt erfolgt nach der Blüte oder ab Feb./März: Am Anfang 1/3 oder noch tiefer, damit die Pflanze buschiger wird. Ältere Pfanzen nur noch ca. 10-20 cm zurückschneiden. Die Blütendauer ist sorten- und witterungsabhängig.

Monika H. aus Eschershausen schrieb am 08.09.2009:

Hallo, ich habe im letzten Jahr eine Hibiskushecke gesetzt, alle sind angegangen...Super! Kann ich diese auch selber vermehren durch Setzlinge/Stecklinge, gleich in Erde oder erst im Wasser Wurzeln lassen und wann schneiden?

Antwort von Baldur:

Man kann Hibiskus durch Stecklinge vermehren. Diese schneidet man im Sommer ab und steckt sie in die Erde. Bei guter Bewässerung entwickeln sich so nach einigen Wochen Wurzeln.

Olaf V. aus Hildesheim schrieb am 09.08.2009:

Wie lange dauert es bis die Hecke dann ca 1,20 mtr ist?

Antwort von Baldur:

Die Wuchshöhe pro Jahr beträgt je nach Standort und Witterung ca. 50 cm.

Bianca K. aus Dortmund schrieb am 03.08.2009:

Hallo liebe Hobby-Gärtner, wir haben diese Hecke im Frühjahr 08 gepflanzt und haben nun die erste Blüte. Noch ist es keine Hecke, aber das Grün ist schön frisch und sieht toll aus. Alle Setzlinge sind angegangen. Danke Baldur. Sonnige Grüße :-)

Jimmy S. aus Freiburg schrieb am 02.08.2009:

meine Hecken sind hervorragend angewachsen. Nun warte ich noch auf den ersten Schnitt. Ich möchte sie aber nur ca. 1,10 m hoch werden lassen und schlank halten. Ist das machbar, vertragen die hecken eine solche verstümmelung.

Antwort von Baldur:

Der Schnitt erfolgt nach der Blüte oder ab Feb./März: Am Anfang 1/3 oder noch tiefer, damit die Pflanze buschiger wird. Ältere Pfanzen nur noch ca. 10-20 cm zurückschneiden.

Martina J. aus Gaukönigshofen schrieb am 28.07.2009:

Die Hibiskushecke würde sich hervorragend vor unserem Energiezaun machen. Ist diese denn ein Tiefwurzler?

Antwort von Baldur:

Der Hibiskus ist ein Flachwurzler.

Valentina F. aus Pritzwalk schrieb am 20.07.2009:

Hallo! Wir haben im Garten saure Erde und viel Schatten, kann man die Hibiskus-Hecke trotzdem pflanzen? Oder hätten Sie einen anderen Vorschlag? Danke!! Valentina

Antwort von Baldur:

Hibiskus eignet sich nicht, braucht viel Sonne. Möglich wäre Kirschlorbeer (Art.-Nr. 2363), Hainbuche (1198) oder Photinia (2354).

Yvonne S. aus Bergisdorf schrieb am 02.07.2009:

Hallo, haben 120 Pflanzen im Frühjahr gesetzt. Davon sind fast alle (108) ausgetrieben. Nun müssen sie nur noch wachsen.

Simone N. aus Hessisch Oldendorf schrieb am 03.06.2009:

Ist die Pflanze auch im Winter grün?

Antwort von Baldur:

Nein, Hibiskus verliert im Herbst/Winter die Blätter.

Klaus L. aus Lohne schrieb am 31.05.2009:

Im ersten Jahr hat sich nicht viel getan, aber jetzt geht es los. Eine Pflanze hat nicht ausgetrieben, aber der komplette Rückschnitt hat sie wieder angetrieben.

Yvonne W. aus Driedorf schrieb am 24.05.2009:

Hallo liebes Baldur-Team, wie viel cm wachsen die Hibiskus-Hecken etwa im Jahr?

Antwort von Baldur:

Zuwachs pro Jahr ca. 20 cm.

Patricia S. aus Walldürn schrieb am 24.05.2009:

Ich suche eine kinderfreundliche und somit eine ungiftige Hecke die halt für meine Kinder und für meinen Hund ungiftig ist. Ist die Hibiskus-Hecke ungiftig??

Antwort von Baldur:

Hibiskus ist ungiftig.

Elvira G. aus Dresden schrieb am 11.05.2009:

Hallo Gartenfreunde, nach langem überlegen habe ich mir diesen Artikel bestellt, schon allein der Versand und die Qualität der Pflanzen ist top, also sehr zu empfehlen, Danke an den Baldur-Garten!!!

Packung
10 Pflanzen
1 Packung
19,90 €
inkl. 7% MwSt.  zzgl. Versandkosten
Menge

Auslieferung ab 15.10.2014

 

100 JAHRE ERFAHRUNG

GÄRTNERQUALITÄT

KAUF AUF RECHNUNG

RÜCKVERSAND KOSTENLOS

Unsere Empfehlung für Sie
Das könnte Ihnen auch gefallen
 
 
Hotline & Kontakt
per E-Mail >> KontaktformularBestellannahme

7 Tage die Woche, 24-Stunden-Service

Tel. 06251 - 989 0 989

Kundenservice

Mo - Fr, 08:00 - 17:00

Tel. 06251 - 10 33 66
Fax 06251 - 10 33 22