Gelbe Goji 'Amber Sweet'

 
 
Gelbe Goji 'Amber Sweet'
Gelbe Goji 'Amber Sweet'

Gelbe Goji 'Amber Sweet'

Die bernsteingelbe Gojibeere Amber Sweet ist sehr selten! Die Beeren dieser Züchtung haben einen angenehm süßen, leckeren Geschmack, ohne jeglichen bitteren Nachgeschmack. Bereits im 2. Jahr nach der Pflanzung geht es von August bis Oktober mit der Ernte der Früchte los. Genauso wie die rote Goji stecken viele Mineralien und Vitamine (z.B. Vitamin B, C und E) in der gelben Gojibeere Amber Sweet (Lycium barbarum). Die winterharte und robuste Pflanze ist gut geeignet für den Hobbygarten.

Die gelbe Gojibeere Amber Sweet (Bocksdorn) ist sehr anspruchslos & wächst in jedem guten Gartenboden. Der mehrjährige Strauch gedeiht an einem Standort in der Sonne und im Halbschatten & mag keine Staunässe. (Lycium barbarum)

Art.-Nr.: 3978

Liefergröße: 9x9 cm-Topf

'Gelbe Goji 'Amber Sweet'' Pflege-Tipps

Gelbe Goji 'Amber Sweet'

 
Blütezeit
März-April
 
Wuchshöhe
100-120 cm
 
Standort
Sonne bis Halbschatten
 
Pflanzabstand
60-80 cm
 
Erntezeit
August-Oktober
 
Pflegeaufwand
gering
 
Wasserbedarf
gering
 
Winterhart
ja
 
Lebensdauer
mehrjährig

Meinungen unserer Kunden

Gelbe Goji 'Amber Sweet'

aus peitz schrieb am :

Welche Erde sollte man für die Kübelpflanzung benutzen ?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen Pflanzerde für Obstgehölze.

aus Villach schrieb am :

Sollte ich die gelieferte Pflanze jetzt schon zurück schneiden ?

Antwort von Baldur:

Das ist noch nicht erforderlich.

aus Freiburg schrieb am :

Hallo, ist eine Haltung im Kübel auf dem Balkon möglich (wenn ja in welcher Größe)? Der Balkon hat ungefähr den halben Tag direkt Sonne und ist aber sonst auch sehr hell.

Antwort von Baldur:

Die Pflanze kann problemlos in einen Kübel mit ca. 40 cm Durchmesser gepflanzt werden und auf Ihrem Balkon stehen.

Packung
1 Pflanze
 
12,95 €
Wieder bestellbar ab Juli 2017.
Benachrichtigen Sie mich bitte, wenn der Artikel wieder lieferbar ist

100 JAHRE ERFAHRUNG

GÄRTNERQUALITÄT

KAUF AUF RECHNUNG

RÜCKVERSAND KOSTENLOS

nach oben