1. Start>
  2. Heckenpflanzen>
  3. Heckenpflanzen A-Z>
  4. Bambushecke>
  5. Winterharte Bambus-Hecke

Winterharte Bambus-Hecke


(Fargesia murielae „Simba“) Die dekorativ grün belaubte Bambus-Hecke wird schnell zum idealen Sichtschutz in Ihrem Garten! „Filtert“ schlechte Luft & Straßenlärm und hält ungebetene Blicke fern! Schön dicht wachsende Sorte, die auch im Winter grün bleibt!

Art.-Nr.: 1042
Liefergröße: 9x9 cm-Topf

'Winterharte Bambus-Hecke' Pflege-Tipps

Wuchshöhe
250 cm
Standort
Sonne bis Halbschatten
Pflanzabstand
40-60 cm
Pflegeaufwand
gering
Wasserbedarf
mittel - hoch
Winterhart
ja
Lebensdauer
mehrjährig
Winterharte Bambus-Hecke
 

Winterharte Bambus-Hecke - Bilder

  • Winterharte Bambus-Hecke
  • Winterharte Bambus-Hecke

Meinungen unserer KundenWinterharte Bambus-Hecke

aus Donzdorf schrieb am :

Hallo, Wieviele Pflanzen brauche ich für 15m Hecke?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen 2 Pflanzen auf 1 lfd. Meter (= 30 Pflanzen auf 15 lfd. Meter).

aus München schrieb am :

Interessiere mich für eine Bambushecke. Wie ich sehe, sind die Pflanzen bei Lieferung etwa 15-20 cm hoch. Um auf eine Höhe von gut 1,50-2m zu kommen benötigt man einige Jahre. Ist es möglich auch schon größere Pflanzen zu kaufen? Vielen Dank!!

Antwort von Baldur:

Wir führen die Pflanzen immer nur in den angegebenen Liefergößen.

aus Nittenau schrieb am :

Kann man diese Bambussorte auch im Süddeutschenraum pflanzen da ich folgendes gelesen habe halbschattig bis schattig, sonnig nur an Standorten mit hoher Luftfeuchtigkeit (Schleswig-Holstein, Hamburg, Nord-Niedersachsen, Bremen, Mecklenburg,

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen kommen in der Regel an allen Standorten zurecht. Wichtig ist eine ausreichende Bewässerung (auch im Winter an frostfreien Tagen) damit bei den Blättern kein Trockenschaden entsteht.

aus Hamburg schrieb am :

Hallo, würde gerne wissen ob der Bambus auch rür den Balkon geeignet ist, dieser würde gewünscht in Blumenkästen zum Sichtschutz gepflanzt. Ist dies möglich und am wichtigsten kann man Ihn Kürzer halten?

Antwort von Baldur:

Bambus benötigt sehr viel Wasser. Damit die Erde nicht zu schnell austrocknet, sollte das Gefäß je Pflanze mindestens 50 cm Durchmesser haben. Sie können die Pflanzen durch Schnitt klein halten.

aus Ulm schrieb am :

Benötige ich bei diesem Bambus auch eine Wurzelsperre, damit er meine Terrasse nicht beschädigt?

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um eine horstbildende Sorte. Bitte beachten Sie, dass der Horst/Wurzelstock mit den Jahren einen Durchmesser bis 1 m erreichen kann.

aus Wien schrieb am :

Guten Tag, ich habe den Bambus jetzt in Töpfe (BxHxT), 60x50x30 gepflanzt. Ist dies ausreichend?! vielen Dank für Ihre Antwort.

Antwort von Baldur:

Ja, die Größe ist ausreichend.

aus Gloggnitz schrieb am :

Hallo haben den Bambus vorletztes Jahr gesetzt und haben eine riessen Freude damit. Haben bis jetzt mit Hornspäne gedüngt. Ist schon super gewachsen reicht es weiterhin aus mit Hornspäne zu düngen oder braucht er den Spezialdünger? Lg Dani

Antwort von Baldur:

Damit die Rohre später gut ausreifen, empfehlen wir Bambusdünger zu verwenden, da dieser speziell auf die Bedürfnisse abgestimmt ist (z.B. Art. 635).

aus Weddinghusen schrieb am :

ich möchte gerne eine Bambushecke als Windschutz pflanzen. Da sie in geringerer Entfernung zu einem kl. Teich liegt, würde ich sie gerne in Maurerbütten setzten. Diese gibt es ja in rechteckig ca. 90 cm breit und 50-60 cm tief. Ginge das?

Antwort von Baldur:

Ja, das ist sehr gut möglich.

aus berlin schrieb am :

wir haben eine grade im unteren Bereich sehr "löchrige" Bergahornhecke, die ja überdies leide laubawerfed ist. Könnte man noch nicht so hohen Bambus in diese Lücken pflanzen, so dass er praktisch während des Wachstums die Lücken immergrün schließt?

Antwort von Baldur:

Bei ausreichender Wasserversorgung ist eine Pflanzung problemlos möglich.

aus Berlin schrieb am :

Haben im letzten Herbst mehrere Bambuspflanzen gesetzt (auch mit ausreichend Abstand). Gut mit Wasser und Dünger (Blaukorn) versorgt und jetzt sind sie erst 15-20 cm hoch. Was machen wir falsch? Standort: Sonnig und sandiger Boden.

Antwort von Baldur:

Bambus benötigt sehr viel Wasser. Sandiger Boden trocknet trotz reichlich Gießen sehr schnell aus. Wir empfehlen dem Erdreich z.B. etwas Humus beizumischen.

aus Nendeln schrieb am :

Hallo, Sie können mir sicher sagen, wie und ob ich die Bambushecke zurückschneiden kann, dass sie nicht all zu breit wird. mit der normalen Heckenschere schneiden, zu welcher Jahreszeit? Vielen Dank für Ihre Hilfe Freundliche Grüss

Antwort von Baldur:

Junge Triebe lassen sich noch sehr gut mit einer Heckenschere schneiden, so dass die Pflanzen in der gewünschten Breite gehalten werden können. Der Rückschnitt sollte im Frühjahr erfolgen.

aus Heilsbronn schrieb am :

Hallo, würde gern wissen wie schnell der Bambus wächst?

Antwort von Baldur:

Je nach Bodenbeschaffenheit und Witterung wachsen die Pflanzen ca. 50 cm im Jahr.

aus Salzhausen schrieb am :

Hallo, würde gerne Bambus als Schutz auf einer mit HolzhackschnitzelRindenmulch bedeckten Fläche pflanzen. Verträgt sich Bambus damit?

Antwort von Baldur:

Während der Anwuchsphase sollte in einem Radius von ca. 20-30 cm keine Abdeckung mit Rindenmulch erfolgen.

aus Gelsenkirchen schrieb am :

Liebes Baldur-Team, in eurem Garten-Tipp zur "Winterharten Bambushecke" empfehlt ihr eine Wurzelsperre, in den hier aufgeführten Tipps schreibt ihr, dieser Bambus sei horstbildend und bräuchte keine Sperre. Was stimmt jetzt? Vielen Dank!

Antwort von Baldur:

Im Laufe der Jahre kann der Bambus Ausläufer bilden, so dass wir sicherheitshalber zu einer Wurzelsperre raten.

aus Wadgassen schrieb am :

Ich bräuchte nur 3 Pflanzen kann ich sie auch einzeln bestellen?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen können leider nur in der angegebenen Menge abgegeben werden.

aus 84076 Pfeffenhausen schrieb am :

Wir haben einen sehr feuchten Boden,verträgt die Pflanze das,oder ist geht sie da ein.

Antwort von Baldur:

Ja, problemlos. Bambus benötigt sehr viel Feuchtigkeit

aus Helmstedt schrieb am :

Wegen Gartenumbaumaßnahmen habe ich sie bisher noch nicht im Garten "ausgesetzt". Kann ich das jetzt Mitte Oktober noch machen, oder gehen sie dann bei Frost ein, weil sie zuwenig Wurzeln besitzen?

Antwort von Baldur:

Eine Auspflanzung ist durchaus auch noch bis November möglich (solange der Boden frostfrei ist). Bitte achten Sie an frostfreien Tagen auf eine ausreichende Bewässerung.

aus Prüm schrieb am :

Gibt es die Pflanzen auch einzeln bräuchte für meine Hecke wenn 16 Stück

Antwort von Baldur:

Leider sind die Pflanzen nur in der angegebenen Verpackungseinheit lieferbar.

aus Leichlingen schrieb am :

Ich habe im März 5 Bambuspflanen gekauft. Sie wirkten recht zerbrechlich als ich sie einpflanzte. Wie empfohlen etwas Hornspähne und Blumenerde und siehe da!! Sie wachsen hervorragend und haben sogar schon mehrere neue Halme! Eine riesen Freude!

aus Höchstadt schrieb am :

Hallo, Sie empfehlen bei der Hecke die Artikel 1042 und 1045. Wo ist der Unterschied zwischen den beiden Artikeln? Warum wird Bambus manchmal so gelb und geht kaputt ? Welches sind die häufigsten Fehler im Umgang mit dem Bambus ? Danke im Voraus !

Antwort von Baldur:

Der Unterschied besteht in der Verpackungseinheit (Art. 1042 = 5 Pflanzen, Art. 1045 = 10 Pflanzen). Gelbe Blätter sind ein Zeichen von Trockenheit. Bitte achten Sie auf ausreichende Bewässerung und vermeiden Sie verdichtete Böden.

aus Leibnitz schrieb am :

Handelt sich es hier um einen wurzelbildenden Bambus bzw. muss bei dieser Hecke eine Wurzelsperre errichtet werden oder nicht?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist horstbildend, Sie benötigen keine Wurzelsperre.

aus Mossautal schrieb am :

guten tag, verträgt bambus eine blaukorn düngung?

Antwort von Baldur:

Blaukorn bitte nur sparsam verwenden. Die Verbrennungsgefahr ist sehr hoch ist und es werden dem Bambus zuviele Salze zugeführt.

aus aschheim schrieb am :

hallo, möchte im garten eine kugel aus bambus haben die etwa 1.5 meter breit ist.welche sorte bambus wurden sie mir empfehlen?

Antwort von Baldur:

Fragesiasorten (z.B. Art. 1042) eignen sich sehr gut für einen Formschnitt.

aus Köln schrieb am :

Hallo, ist diese Pflanze für Katzen giftig?

Antwort von Baldur:

Bambus ist für Katzen nicht giftig, aber schwer verdaulich.

aus Wien schrieb am :

Guten Tag, ich würde gerne auf unserem südseitigen Balkon als Sichtschutz eine kleine Bambushecke pflanzen. Wieviele Pflanzen sollten wir für 130 cm einplanen und in Kübel oder Blumentrog? Was wäre besser? Danke!

Antwort von Baldur:

Bambus benötigt sehr viel Feuchtigkeit. Damit die Erde nicht zu schnell austrocknet, empfehlen wir pro Pflanze 50-80 cm (= 2-3 Pflanzen auf 130 cm.) Bitte achten Sie darauf, dass in dem Blumentrog keine Staunässe entsteht.

aus Hadamar schrieb am :

Hallo, möchte ihre Bambushecke kaufen. Benötige 30m Hecke. Die Pflanzen sollen am mittel Meer in Slowenien gepflanzt werden. Es Nordseite halb sonne halb Schatten aber auch ab und an windig. Kann ich dafür diese Hecke nehmen.

Antwort von Baldur:

An einem sonnigen bis halbschattigen, warmen Ort, wo der Wind nicht allzu stark ist, fühlen sich die Pflanzen wohl. Bambuspflanzen sind sehr durstig und müssen regelmäßig gegossen werden.

aus Winnenden schrieb am :

Hallo, habe diesen Bambus letzten Herbst als Hecke gepflanzt und würde gerne diesen Frühling den Rasen mit Rasenkalk düngen. Schadet das dem Bambus oder wirkt dieser auch als Dünger für den Bambus. Vielen Dank!

Antwort von Baldur:

Rasenkalk schadet den Bambuspflanzen nicht und kann durchaus eine düngende Funktion für Bambus übernehmen.

aus Berlin schrieb am :

gerne würden wir dieses Jahr noch eine Bambushecke setzen. Bis wie lange ist es noch möglich?

Antwort von Baldur:

Solange der Boden frostfrei ist, können Sie die Pflanzen noch einsetzen.

aus Korschenbroich schrieb am :

Hallo liebes Team, möchte gerne Nachfragen, ob diese Bambushecke sich auch in einem lehmigen Boden wohl fühlt?

Antwort von Baldur:

Lehmiger, verdichteter Boden ist leider nicht geeignet. Hier muss der Boden gelockert werden, in dem man Kies als Drainage und lockeren Gartenboden einarbeitet.

aus L. schrieb am :

Mich würde interessieren, wie schnell die Bambushecke wächst?

Antwort von Baldur:

Je nach Standort und Witterung wachsen die Pflanzen ca. 30-50 cm im Jahr.

aus I. schrieb am :

Kann garantiert werden, daß die Pflanzen NICHT aus Laborvermehrung stammen?

Antwort von Baldur:

Die Vermehrung erfolgt durch Teilung und nicht im Labor.

aus Tholey schrieb am :

Kann man diesen Bambus auch in einen Topf planzen ?

Antwort von Baldur:

Bei der Kübel-Pflanzung achten Sie bitte darauf, dass der Kübel pro Pflanze mindestens einen Durchmesser von 50-80 cm hat (wegen Austrocknens).

aus Konz schrieb am :

Brauche ich bei diesen Bambus-Hecken auch eine Anti-Wurzelbarriere?

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um eine horstbildende Sorte. Eine Wurzelbarriere ist nicht erforderlich.

aus Münster schrieb am :

Guten Tag, ich würde sehr gerne unser Grundstück mit Ihrer Bambushecke umpflanzen. Leider ist unser Beet aber nur 50 cm breit. Können wir trotzdem Ihre Hecke pflanzen?

Antwort von Baldur:

50 cm Breite sind durchaus für die Pflanzung einer Hecke ausreichend.

aus Berlin schrieb am :

Welchen Dünger verwende ich am besten beim Pflanzen, um den Aushub des Pflanzlochs damit zu vermischen?

Antwort von Baldur:

Da Bambus ein schnellwachsendes Gras ist, ist es ratsam den Aushub mit stickstoffbetonten Dünger (z.B. Hornspäne, Blaukorn o.ä.) anzureichern. Um das spätere Wachstum zu unterstützen empfehlen wir Bambusdünger (Art. 635).

aus Harxheim schrieb am :

Ich habe nur die Frage, ob es den Bambus auch schon höher gibt, damit ich sofort einen Sichtschutz habe. So ca 1-1,6 Meter etwa

Antwort von Baldur:

Nein, leider führen wir keine Pflanzen in der gewünschten Größe.

aus Landshut schrieb am :

Um welche Sorte Bambus handelt es sich denn hier? Steht leider nicht in der Beschreibung...

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um die Sorte Fargesia murieliae Simba.

aus Stuttgart schrieb am :

Hallo, würde gerne wissen ob der Bambus ein bis zwei wochen nach Lieferung in den mitgelieferten Töpfen bleiben kann bis er dann verpflanzt wird? Selbstverständlich mit giesen danke im Voraus.

Antwort von Baldur:

Ja, die Pflanzen können bei ausreichender Wasserversorung problemlos 1-2 Wochen in den gelieferten Töpfen verbleiben.

aus Elversberg schrieb am :

wir suche eine heckenpflanze im idalfall immergrün und dicht aber was noch viel wichtiger ist als immergrün ist das sie für hunde weder giftig noch allergiefördernd ist. vielleicht können sie uns helfen

Antwort von Baldur:

Bambus ist schnellwachsend, immergrün und nicht giftig. Leider haben wir keine Erfahrungswerte darüber vorliegen, ob die Pflanzen Allergien bei Haustieren hervorrufen.

aus Westerkappeln schrieb am :

Mit was für eine Breite muß ich bei dieser Hecke rechnen?

Antwort von Baldur:

Je nach Standort beträgt die Wuchsbreite 100 cm bis 250 cm.

aus Bedburg schrieb am :

Eignet sich dieser Bambus auch als Zimmerpflanze?

Antwort von Baldur:

Nein, die Pflanzen benötigen die natürlichen Witterungseinflüsse für ihre Entwicklung.

aus Vechta schrieb am :

Mich würde noch interessieren welche Höhe und welchen Topfdurchmesser die Pflanzen haben wenn sie ausgeliefert werden. Danke

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen werden in einem 11 cm Topf geliefert und haben eine Höhe von ca. 30 cm.

aus Hamburg schrieb am :

Wir brauchen dringend eine Hecke, die vorrangig als Windschutz dienen soll, ist das mit Bambus überhaupt möglich?

Antwort von Baldur:

Bambuspflanzen sind für einen windigen Standort nicht geeignet.

aus gütersloh schrieb am :

Würde mit dem Bambus gern als Sichschutz für mein Grundstück nehmen. Wie lange dauert es bis er etwa 2 Meter hoch gewachsen ist???

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um einen robusten, windfesten und raschwüchsigen (30 bis 50 cm/Jahr) Bambus.

aus Uelzen schrieb am :

Hallo, Ich habe ein Bambus in meinem Garten und jetzt würde ich gern wissen ob man diesen im Hersbt runterschneiden darf? Und wenn ja wie weit darf ich den runter schneiden??? LG

Antwort von Baldur:

Der beste Zeitpunkt ist das zeitige Frühjahr. Für einen Formschnitt schneiden Sie immer 1 cm über der Verzweigung. So behält die Pflanze ihren natürlichen Wuchscharakter.

aus Würenlos schrieb am :

Unsere Hecke sollte ca. 1.20m hoch werden. Ist es sinnvoll diese Bambusart hierfür zu verwenden?

Antwort von Baldur:

Durch regelmäßigen Rückschnitt können die Pflanzen auf 1.20 m gehalten werden.

aus Baabe schrieb am :

Ich liebe Bambus und würde gerne so eine bambushecke pflanzen. Nur wohne ich im Wald und ich frage mich, ob die guten Stücke auch auf Walsboden (viel Moos, kaum Gras) wachsen. würde das gehen? danke

Antwort von Baldur:

Bambus liebt einen lockeren, humosen Oberboden ähnlich einem Waldboden. Eine ausreichende Wasserversorgung muss gewährleistet sein.

aus Nackenheim schrieb am :

Ich habe einen Garten erworben, indem ein Bambus steht, welch Rhizome gebildet hat. Diese ziehen sich meterweit in den Nutzgartenteil sowie in den Straßengraben hinein. Gibt es ein wirksames Unkrautvernichtungsmittel dagegen?

Antwort von Baldur:

Nur das Ausgraben der Wurzeln ist wirklich wirksam. Hier müssen alle Wurzelteile entfernt werden.

aus Lollar schrieb am :

Hallo, suche eine blickdichte Hecke welche sich am normalen Gartenzaun hochzieht und nicht giftig für Kinder ist. Ist hier also die Bambus-Hecke empfehlenwert?

Antwort von Baldur:

Die Hecke ist für den gewünschten Zweck empfehlenswert. Sie ist schnellwachsend, immergrün und ungiftig.

aus Basel schrieb am :

ich würde gerne Bambus auf meinem Balkon anpflanzen. Ist dies empfehlenswert oder raten sie diesen im freien im Garten zu pflanzen? Was muss beachten wenn ich diese auf dem Balkon pflanze, Erde? Lage? usw. Danke und Grüsse

Antwort von Baldur:

Der Kübel sollte mindestens einen Durchmesser von 50-80 cm haben. An einem sonnigen bis halbschattigen, wo der Wind nicht allzu stark ist, sollte die Bambus-Pflanze untergebracht werden. Bitte auch im Winter wässern.

aus Leipzig schrieb am :

Habe den Bambus schon einige Zeit eingepflanzt, er wächst aber nicht so richtig oder liegt es an den Lehmboden? Wir giessen auch regelmässig, vielleicht können Sie mir einen Tipp geben, vielen Dank!

Antwort von Baldur:

In Lehmboden wächst der Bambus nicht so gut, da das Wasser nur sehr schlecht abläuft. Hier muss der Boden gelockert werden, in dem man die verdichtete Schicht durchbricht, mit Kies auflockert und mit Gartenboden wieder auffüllt.

aus Wynau schrieb am :

Bambus ist berühmt berüchtigt, dass er überall ausschlägt. Wie ist das mit der Bambushecke? Wie breit wird diese Hecke und besteht die Gefahr, dass einzelne Äste zu meinem Nachbar rüber hängen. Ist dieser Bambus für Katzen und Hunde Giftig?

Antwort von Baldur:

Diese Sorte ist horstbildend und benötigt keine Wurzelsperre. Je nach Standort und Bodenbeschaffenheit werden die Pflanzen ca. 100-200 cm breit.

aus Fresing schrieb am :

Habe letztes Jahr über 50 Stück ihres Bambus gekauft. Sie sind alle heuer ordentlich gewachsen und jetzt schon ca 60 cm hoch. Hab eine große Freude damit, vielen Dank!

aus Opfikon schrieb am :

Ich habe die fünf Stauden erhalten und werde diese in Kübeln auf meiner Terasse pflanzen. Wie gross müssen die Kübel sein damit die Bambus Stauden optimal wachsen? Danke.

Antwort von Baldur:

Bei der Kübel-Pflanzung achten Sie bitte darauf, dass der Kübel mindestens einen Durchmesser von 50-80 cm hat (wegen Austrocknens).

aus Itzehoe schrieb am :

Eine Frage: Ich habe letzes Jahr hier die Bambus gekauft und eingepflanzt. In diesem Jahr sind sie schön gewachsen. Nun würde ich gerne 1 Bambus auf eine andere Seite setzen - geht das ohne weiteres?

Antwort von Baldur:

Die optimalen Termine sind das zeitige Frühjahr (März bis Anfang Mai) und der frühe Herbst (August bis September). Den Ballen so groß wie möglich stechen.

aus Kassel schrieb am :

Hallo... ich benötige einen Sichtschutz auf der Nordseite bzw vor dem Haus. Dort fällt nur sehr wenig Sonne (weil Haus im Weg) auf einige Pflanzen und auf die meisten garkeine. Wie wird der Bambus das überstehen??? Vielen Dank im Voraus

Antwort von Baldur:

Diese Sorte eignet sich auch für kühle, halbschattige oder schattige Standorte.

aus Giessen schrieb am :

Ich würde den Bambus gerne als Schattenspender setzten, daher interessiert mich, welchen Durchmesser er maximal erreichen kann.

Antwort von Baldur:

In Einzelstellung wird die Pflanze ca. 1-1,5 m breit.

aus Weilerswist schrieb am :

Hallo Baldur Team, Kann ich die Bambus Hecke auch neben dem Teich pflanzen, oder besuchen die irgendwann mal meine Kois??? Oder muß ich eine Rhizomsperre errichten??? Gruß aus Weilerwist

Antwort von Baldur:

Nein, diese Sorte bildet keine Ausläufer und kann problemlos in Teichnähe gepflanzt werden.

aus Oetwil an der Limmat schrieb am :

Braucht man bei diesem Bambus eine Wurzelsperre? Ich möchte ihn gerne vor eine bestehende, 30 jährige Zypressenhecke Pflanzen, ich würde die eine seite entfernen und den bambus einpflanzen. Geht das?

Antwort von Baldur:

Diese Sorte ist horstbildend und benötigt keine Wurzelsperre. Für die Pflanzung sollten Sie die Erde austauschen bzw. mit humoser Erde anreichern.

aus Sigmaringen schrieb am :

Hallo ich habe eine Frage. Kann man die Bambuspflanze in einen Pflanzring einpflanzen? Danke

Antwort von Baldur:

Ja, Sie können die Pflanzen auch in ausreichend große Pflanzringe pflanzen.

aus Halver schrieb am :

Wir möchten den Bambus in Kübel einpflanzen. Sie sind 60 cm lang, 50 cm hoch und 40 cm tief. Kann der Bambus darin gedeihen? Wenn ja, wie viele Pflanzen brauchen wir pro Kübel. Wie hoch sind die Pflanzen bei Lieferung und wie schnell wächst er?

Antwort von Baldur:

Der Kübel sollte mindestens einen Durchmesser von 50-80 cm haben, damit die Pflanze nicht austrocknet. Für die angegebene Größe empfehlen wir höchstens 2 Pflanzen.

aus Frankfurt schrieb am :

Frage: kann man diese Sorte auf dem Balkon pflanzen? Welche Kübelgrößen (Höhe, Tiefe bei einer Länge von z.B. 150 cm) wären angebracht? Danke!

Antwort von Baldur:

Ja, Sie können Bambus auch auf dem Balkon pflanzen. Der Kübel sollte ca. 50-80 cm Durchmesser haben, damit die Pflanze ausreichend mit Wasser versorgt werden kann.

aus Karlsruhe schrieb am :

Hallo, habe diesen Bambus ca. 4 m hoch und ist ab der Hälfte nach unten leider kahl im Freiland sitzend, was kann ich tun sieht nicht gut aus und ist auch kein Sichtschutz mehr, muß ich ihn runterschneiden, danke für Ihre Antwort Karin aus Karlsruhe

Antwort von Baldur:

Bei älteren Pflanzen wird ein Verjüngungsschnitt vorgenommen. Alte und dünne Triebe werden herausgeschnitten. So bekommen neue Triebe mehr Licht und haben mehr Platz für ihre Entwicklung. Man schneidet immer den kompletten Trieb ab.

aus Hombrechtikon schrieb am :

braucht es eine Rhizomsperre bei diesem Bambus?

Antwort von Baldur:

Sie benötigen keine Rhizomsperre. Diese Sorte ist horstbildend.

aus HAUSEN CH schrieb am :

ist diese sorte ausleufer treibend.

Antwort von Baldur:

Nein, diese Sorte ist horstbildend.

aus Moormerland schrieb am :

frage kann ich die Bambuspflanzen als Hecke auf 100 cm höhe halten und bleibt sie dadurch auch dicht Danke

Antwort von Baldur:

Ja, Sie können die Pflanzen problemlos im Frühjahr zurückschneiden. Dadurch wird die Dichte des Blattwerkes erhöht.

aus Hallbergmoos schrieb am :

Ich brauche ca. 5 Meter Hecke. Beinhaltet Ihr Angebot Samen oder sind es schon gewachsene Pflanzen?

Antwort von Baldur:

Ja, es handelt sich um gewachsene Pflanzen.

aus Steinfurt schrieb am :

als Hecke geflanzt ...wie viele Pflanzen benötige ich auf einer länge von 10 Metern?

Antwort von Baldur:

Sie benötigen 20 Pflanzen für 10 Meter Bambushecke. Art.-Nr. 1045 beinhaltet 10 Pflanzen, diese kosten 59,- Euro, sie würden pro 10er Pack. 7 Euro sparen.

aus Usingen schrieb am :

Ich möchte gerne wissen, ob man diesen Bambus auch freistehend als Büsche pflanzen kann.

Antwort von Baldur:

Zur Einzelstellung oder als Heckenpflanzung geeignet.

aus Otterbach schrieb am :

Ich interessiere mich für die Pflanze und möchte Fragen ob ich bei der Bambusart auch eine Wurzelsperre einbauen soll. Danke für Ihre Antwort.

Antwort von Baldur:

Diese Sorte ist horstbildend, d.h. Sie benötigen keine Wurzelsperre.

aus Northeim schrieb am :

Dieser Bambus gefällt mir sehr gut, ich möchte ihn gern als Sichtschutz in meinem Garten anpflanzen. Aber: welchen Untergrund bevorzugt diese Pflanze? Wie pflanze ich ihn richtig und wann?

Antwort von Baldur:

Graben Sie ein Pflanzloch von etwa 50 cm Tiefe. Den Aushub vermischen Sie mit etwas Dünger. Den Wurzelballen der Pflanze graben Sie so ein, dass der obere Rand mit dem Rand des Pflanzlochs abschließt. Das Gemisch dann auffüllen.

aus Rielasingen schrieb am :

Hallo! Würde gerne wissen, ob ich den Bambus regelmäßig schneiden muß, damit er auch unten wuschlig bleibt und nicht nur oben? Danke für Ihre Antwort.

Antwort von Baldur:

Ein Rückschnitt bekommt dem Bambus gut, er treibt umso üppiger wieder aus.

aus Hamburg schrieb am :

Aussage Baldur: "Durch Schnitt können sie die Bambushecke schmal halten, es bildet sich trotzdem in der Höhe ein Sichtschutz." Hab ich dann nur im oberen Bereich der Hecke schutz und weiter unten sind die Stiele kahl(er)? Brauche schon überall Sichtschutz

Antwort von Baldur:

Die Hecken sind in der Regel bis unten buschig. Die Pflanzen verkahlen nur dann, wenn sie zu wenig Licht haben.

aus Oberstdorf schrieb am :

ich hätte noch eine Frage: bis zu wieviel Grad winterhart? wir haben bis zu -26°C - würde der Bambus das überleben? Besten Dank!

Antwort von Baldur:

Diese Sorte ist winterhart und übersteht auch in kalten Regionen in Deutschland den Winter gut (winterhart ca. -18 bis -28° C). Bitte an frostfreien Tagen auf ausreichende Bewässerung achten.

aus Hamburg schrieb am :

Wir suchen eine Möglichkeit, schnell einen Sichtschutz zu haben, der aber nicht in der Breite geschnitten werden muss. An der Rückseite werden wir nicht schneiden können, müssen dort aber die Garten-Grenze einhalten. Geht das mit diesem Bambus? Danke

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um eine horstbildende Sorte. Der Pflanzabstand beträgt ca. 60 cm.

aus Birkweiler schrieb am :

Hallo, ich möchte Bambus als Sichtschutz nutzen. Kann ich ihn auch in Töpfe pflanzen? Wenn ja, welchen Durchmesser sollten die Töpfe haben?

Antwort von Baldur:

Bei einer Kübel-Pflanzung bitte darauf achten, dass der Kübel mindestens einen Durchmesser von 50-80 cm hat. Die Pflanze hat einen sehr hohen Wasserverbrauch und trocknet schnell aus.

aus Rheinberg schrieb am :

guten abend, ich habe interesse an bambus der muss winterhart sein und schnell wachsend. ich wollte den im garten pflanzen.

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen hier unsere winterharte Bambushecke Art. 1042 und 1045. Es handelt sich um einen robusten, windfesten und raschwüchsigen (30 bis 50 cm/Jahr) Bambus. Die Pflanzen sind horstbildend und benötigen keine Wurzelsperre.

aus Picher schrieb am :

Hallo, welches Erdgemisch eignet sich am besten für diese Bambusart und ist Torf als zusätzlicher Wasserspeicher empfehlenswert. Danke Ralph P.

Antwort von Baldur:

Bambus liebt einen lockeren Boden. Sie lieben es immer feucht, aber keine Staunässe, da sonst die Rhizome verfaulen. Torf sollte nicht genutzt werden, es zieht das Wasser aus der Erde und bewirkt das Gegenteil von dem was sie erreichen wollen.

aus Wittenbeck schrieb am :

ich habe gehört, dass bambus wenn er geblüht hat abstirbt. stimmt das? wenn ja, wann blüht er?

Antwort von Baldur:

Leider kann man das Blühen von Bambus nicht verhindern. Der Blühzyklus ist bei jedem Bambus unterschiedlich und er ist auch nicht immer gleich, d. h. er schwankt zwischen 10 und 120 Jahren. Wann es also soweit ist, weiss keiner.

aus Nürnberg schrieb am :

Ich will diesen Bambus in Gefässe auf eine Terrasse stellen. Ist das möglich?

Antwort von Baldur:

Ja, das ist möglich, der Durchmesser vom Kübel sollte 40 cm sein. Im Winter den Kübel gegen Durchfrieren schützen. Den Bambus auch im Winter an frostfreien Tagen gießen.

aus Bocholt schrieb am :

Eine Frage: Wann oder in welchem Monat kann man Bambus am besten pflanzen?

Antwort von Baldur:

Der Bambus wird im Topf geliefert und ist deshalb noch pflanzbar bis Mitte Juni, oder wieder ab September.

aus B. schrieb am :

Wie breit wird die Hecke? Ich habe durch die bisherige Bepflanzung wenig Platz bis zur Grundstücksgrenze. Bietet der Bambus wenn ich ihn schmal halte (Rückschnitt) noch Sichtschutz? Und brauche ich einen Bambusdünger? Danke für Ihre Antwort

Antwort von Baldur:

Durch Schnitt können sie die Bambushecke schmal halten, es bildet sich trotzdem in der Höhe ein Sichtschutz. Sie können auch mit einem anderen Volldünger düngen, Bambusdünger ist aber besser er ist genau auf Bambus und seinen Nährstoffbedarf abgestimmt.

aus Magdeburg schrieb am :

Kann man diese Bambushecke schneiden? Eine Seite der Hecke geht zu einem Gehweg und sollte dadurch relativ gerade geschnitten werden.

Antwort von Baldur:

Ja, Schnitt ist möglich.

aus Lichtenfels schrieb am :

Frage: Wie schnell bzw langsam wächst dieser Bambus? Ich frage deshalb, weil ich so schnell wie möglich einen Sichtschutz brauche. Danke!

Antwort von Baldur:

Zuwachs pro Jahr 30-50 cm, je nach Standort.

aus Bad Vilbel schrieb am :

Frage: In welchen Abständen müssen die 30 cm Bambuspflanzen gesetzt werden damit es eine dichte Hecke ergibt? Da sie ja keine Ausläufer bilden.

Antwort von Baldur:

Pflanzabstand der Bambuspflanzen 30-50 cm.

aus Visbek schrieb am :

Frage ist die Pflanzen auch in Kübeln auf dem Balkon alls Sichtschutz geeignet

Antwort von Baldur:

Ja, der Bambus ist auch im Kübel zu halten, Topf sollte einen Durchmesser von 40 cm haben, im Winter den Topf vor Durchfrieren schützen.

aus Nürnberg schrieb am :

Wie groß sind die Pflanzen bei Auslieferung. Bildet diese Art von Bambus Riziomen?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind ca. 30 cm hoch, diese Sorte bildet keine Ausläufer.

aus Eppelborn schrieb am :

Hallo, es ist eher eine Frage. Ist dieser Bambus horstbildend?

Antwort von Baldur:

Nein, diese Sorte bildet keine Ausläufer.

Packung
5 Pflanzen
1 Packung
39,00 €
inkl. 7% MwSt.  zzgl. Versandkosten
Menge:

sofort lieferbar

 

100 JAHRE ERFAHRUNG

GÄRTNERQUALITÄT

KAUF AUF RECHNUNG

RÜCKVERSAND KOSTENLOS

Unsere Empfehlung für Sie
Das könnte Ihnen auch gefallen
 
 
Hotline & Kontakt
per E-Mail >> KontaktformularBestellannahme

7 Tage die Woche, 24-Stunden-Service

Tel. 06251 - 989 0 989

Kundenservice

Mo - Fr, 08:00 - 17:00

Tel. 06251 - 10 33 66
Fax 06251 - 10 33 22